Angelfilme

____________

 Zanderangeln in Thüringen
Zanderangeln in Thüringen
____________

Fliegenfischen in Alaska
Fliegenfischen in Alaska
____________

Unterwegs mit der Angel AG
Unterwegs mit der Angel AG
____________

Hechte am Bodden
Hechte am Bodden
____________

Streetfishing in Kiel
Streetfishing in Kiel


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Branchen-News

Branchen-News News aus der Angelbranche.

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.01.2018, 09:36   #21
Lajos1
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2015
Ort: Fürth
Beiträge: 2.655
Standard AW: Hilfe für amerikanische GI`s zum Angeln in Deutschland

[QUOTE=fishhawk;4781097]Hallo,

früher hatten die GIs bei Ansbach-Katterbach ein eigenes Gewässer.
Hieß im Volksmund Whiskey-Weiher.
Keine Ahnung, ob das noch existiert. Deutsche Fischereischeine hat dort m.W. keiner gebraucht.

Hallo,

den Whiskey-Weiher gibts noch, die Amis in Ansbach auch noch, der Weiher liegt aber auf einem Kasernengelände kurz vor Ansbach rechts, kann man von der Straße aus sehen. Ein Bekannter von mir war da mal eingeladen. Vor einem Preisfischen hauen ie da ein paar hundert Regenbogenforellen rein - ist nicht jedermanns Sache (meine auch nicht), aber wems gefällt. Als Deutscher kommt man da nur mit Einladung rein.

Petri Heil

Lajos
Lajos1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 20.01.2018, 15:17   #22
fishhawk
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2001
Beiträge: 1.706
Standard AW: Hilfe für amerikanische GI`s zum Angeln in Deutschland

Zitat:
Ein Bekannter von mir war da mal eingeladen.
Ich war vor ca. 35 Jahren mal dort. Die Amis haben zwar alle auf ReBo geangelt, aber es gab auch sehr schöne Schleien.

Einer meiner Bundeswehrkameraden war Anfang der 80er in Grafenwöhr zum Manöver. Der meinte , dass der "L-Lake" auf dem Truppenübungsplatz auch einen super Schleienbestand gehabt hätte.

Ist jetzt aber kein Fisch, auf den die Amerikaner besonders scharf wären.
Die sollen gerüchteweise eher mit "Bass" experimentiert haben.

Keine Ahnung ob das gestimmt hat.
fishhawk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2018, 15:29   #23
Franz_16
Mitglied
 
Dabei seit: 02.2001
Beiträge: 17.114
Blog-Einträge: 3
Standard AW: Hilfe für amerikanische GI`s zum Angeln in Deutschland

Zitat:
Die sollen gerüchteweise eher mit "Bass" experimentiert haben.

Keine Ahnung ob das gestimmt hat.
Mir sind aktuell, zumindest innerhalb des Truppenübungsplatzes () keine Bass-Bestände bekannt. Die großen Seen / Weiher im Übungsplatz ( Dickhäuter-Weiher, Big Mike Lake usw.) waren früher für gigantische Hechtfänge legendär. Wieviel davon aber Legende war und wieviel Realität weiß ich auch nicht.

Was es hier in der Region reichlich gibt sind Zwergwelse. Wo die her kommen weiß ich aber auch nicht.
__________________
Grüße Franz
Franz_16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2018, 17:29   #24
Lajos1
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2015
Ort: Fürth
Beiträge: 2.655
Standard AW: Hilfe für amerikanische GI`s zum Angeln in Deutschland

Zitat:
Zitat von Franz_16 Beitrag anzeigen

Was es hier in der Region reichlich gibt sind Zwergwelse. Wo die her kommen weiß ich aber auch nicht.
Hallo,

na ja, der Zwergwels ist ja, wie auch die Regenbogenforelle, erst mal ein astreiner Amerikaner.
Apropos Zwergwelse; früher, noch vor so 30 Jahren, waren die bei uns praktisch unbekannt. Jetzt kann man im RMD-Kanal welche fangen.

Petri Heil

Lajos
Lajos1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.01.2018, 21:30   #25
Franz_16
Mitglied
 
Dabei seit: 02.2001
Beiträge: 17.114
Blog-Einträge: 3
Standard AW: Hilfe für amerikanische GI`s zum Angeln in Deutschland

@Lajos1
Zwergwelse sind in den Karpfenteichen hier z.T. ein großes Problem. Wenn sie erstmal drin sind, treten sie oft auch in großen Massen auf. Für die Züchter wird es dann schwer die Karpfen zu füttern weil die Zwergwelse natürlich auch ganz fließig mitfressen. Den ersten Zwergwels hab ich 2003 oder 2004 in Grafenwöhr gefangen. Wie lange vorher es die schon gab weiß ich leider nicht, aber z.B. der Rußweiher bei Eschenbach ist legendär für seinen Zwergwelsbestand - siehe Zeitungsartikel
__________________
Grüße Franz
Franz_16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2018, 05:39   #26
Lajos1
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2015
Ort: Fürth
Beiträge: 2.655
Standard AW: Hilfe für amerikanische GI`s zum Angeln in Deutschland

Hallo Franz,

ein Bekannter von mir fängt sich ab und zu Zwergwelse im RMD-Kanal und filetiert sie. Sollen gut schmecken. Dass die eine Plage in einem Karpfenteich sind, kann ich mir schon vorstellen.
Aber, nachdem die doch eine ziemliche Verbreitung in den letzten Jahrzehnten (bis vor etwa 30 Jahren kannte ich die nur aus der Literatur) erfahren haben - die müssen doch an vielen Orten illegal ausgesetzt worden sein. Bei euch in Grafenwöhr eventuell durch die Amis. Aber die gibt es ja mittlerweile in vielen Gewässern.

Petri Heil

Lajos
Lajos1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 21.01.2018, 09:22   #27
fishhawk
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2001
Beiträge: 1.706
Standard AW: Hilfe für amerikanische GI`s zum Angeln in Deutschland

Hallo,

Zwergwelse waren in den 80ern mal bei Aquarianern und Gartenteichbesitzern beliebt. Da sind dann auch welche in öffentliche Gewässer gelangt.

In den MD-Kanal kamen die damals, als der Dechsendorfer Weiher abgelassen wurde. Der war mal ein paar Jahre ziemlich verseucht damit.

Zum Glück halten sich die Viecher in vielen Gewässern nicht lange.
Im Rußweiher scheinbar schon. Und da die oberen Weiher unter Naturschutz stehen, nützt das jährliche Abfischen auch nicht viel. Da wandert scheinbar sofort wieder Nachschub zu.

Zitat:
keine Bass-Bestände bekannt
Es hieß damals, die Amis hätten es mal probiert, aber die Fische hätten sich nicht gehalten.

Obwohl ja auch in Kanada heimisch, scheinen den Bass die deutschen Umweltbedingungen auch nicht so zu liegen.
fishhawk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2018, 09:22   #28
JottU
Fastallesverwerter
 
Benutzerbild von JottU
 
Dabei seit: 08.2015
Ort: Cottbus
Alter: 45
Beiträge: 562
Standard AW: Hilfe für amerikanische GI`s zum Angeln in Deutschland

Mit Zwergwelsen "verseuchte" Gewässer kenne ich so lang ich angeln gehe, und das sind mitlerweile auch schon 37 Jahre.
Amis haben die bei uns sicher nicht reingebracht.
JottU ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2018, 09:35   #29
fishhawk
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2001
Beiträge: 1.706
Standard AW: Hilfe für amerikanische GI`s zum Angeln in Deutschland

Zitat:
Amis haben die bei uns sicher nicht reingebracht.
Und Angler höchstwahrscheinlich auch nicht.
fishhawk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.01.2018, 09:41   #30
JottU
Fastallesverwerter
 
Benutzerbild von JottU
 
Dabei seit: 08.2015
Ort: Cottbus
Alter: 45
Beiträge: 562
Standard AW: Hilfe für amerikanische GI`s zum Angeln in Deutschland

Zitat:
Zitat von fishhawk Beitrag anzeigen
Und Angler höchstwahrscheinlich auch nicht.
Naja, eher wohl nicht. Aber Zwergwels ist schon ein Thema für sich und passt hier nicht wirklich rein.
JottU ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Branchen-News

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Angel-Boom! Amerikanische Verhältnisse bald auch in Deutschland? Johnnie Walker Angeln Allgemein 105 13.05.2014 09:09
Neu in Deutschland! FUJI Hook Keeper = Hakenöse zum Nachrüsten für Angelruten... Nippon-Tackle.com Aktuelle Angebote 0 01.12.2009 18:39
Amerikanische Bezeichnung für Berkley Skeletor? Michel81 Raubfischangeln und Forellenangeln 6 16.11.2009 13:28
Wenn Japaner nach Deutschland kommen zum Angeln,seht mal was Sie mitbringen !!!!! Seeteufelfreund Angeln Weltweit 23 30.01.2007 09:31
Camping in Deutschland zum Karpfen angeln? Angler65 Karpfenangeln 5 23.05.2006 11:42


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:22 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,11303 Sekunden mit 12 Queries