Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Branchen-News

Branchen-News News aus der Angelbranche.

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.01.2018, 13:38   #21
Taxidermist
Mitglied
 
Benutzerbild von Taxidermist
 
Dabei seit: 07.2007
Ort: Sinsheim
Beiträge: 8.934
Standard AW: Weltweit größtes Totholzprojekt für Baggerseen durch Anglerverband Niedersachsen

Ich wäre da gerne so optimistisch wie manche hier (Deep Down z.B.), muss aber realistischer Weise dem Kollegen Raubangler hier Recht geben!
Der Besitzstand ist in der Naturschutzfrage vollkommen unerheblich, ebenso wie es zum Zustand des schützenswerten Biotops gekommen ist.
Die Behörden schreiben einem auch vor welchen Baum man auf seinem Privatgrund fällen darf, oder etwa nicht.
Oder wie bei mir am Gewässer beispielsweise, ob ich dort Schilf wegschneiden darf, um meinen Angelplatz frei zu halten.
Darf ich natürlich nicht, deshalb wird dies gerne jetzt im Winterhalbjahr erledigt, oder bei Nacht und Nebel, wo sowieso keiner draußen ist.
Ein Kollege durfte vor zwei Jahren für etwa 20qm Schilf, 800€ überweisen!
Übrigens ist der gesamte See von einem dichten Schilfgürtel umgeben, also Schilf ist nicht gerade Mangelware dort!

Jürgen
__________________
In der lebendigen Natur geschieht nichts, was nicht in Verbindung mit dem Ganzen steht. Goethe
Taxidermist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 10.01.2018, 14:17   #22
50er-Jäger
Gesperrter User
 
Dabei seit: 10.2011
Ort: 30419, im Herzen 17207
Beiträge: 1.940
Standard AW: Weltweit größtes Totholzprojekt für Baggerseen durch Anglerverband Niedersachsen

Zitat:
Zitat von Taxidermist Beitrag anzeigen
Ich wäre da gerne so optimistisch wie manche hier (Deep Down z.B.), muss aber realistischer Weise dem Kollegen Raubangler hier Recht geben!
Der Besitzstand ist in der Naturschutzfrage vollkommen unerheblich, ebenso wie es zum Zustand des schützenswerten Biotops gekommen ist.
Die Behörden schreiben einem auch vor welchen Baum man auf seinem Privatgrund fällen darf, oder etwa nicht.
Oder wie bei mir am Gewässer beispielsweise, ob ich dort Schilf wegschneiden darf, um meinen Angelplatz frei zu halten.
Darf ich natürlich nicht, deshalb wird dies gerne jetzt im Winterhalbjahr erledigt, oder bei Nacht und Nebel, wo sowieso keiner draußen ist.
Ein Kollege durfte vor zwei Jahren für etwa 20qm Schilf, 800€ überweisen!
Übrigens ist der gesamte See von einem dichten Schilfgürtel umgeben, also Schilf ist nicht gerade Mangelware dort!

Jürgen
Und das wird Schilf auch nicht wenn man es schneidet, eher das Gegenteil ist der Fall-wissen die im Amt aber nicht, die wissen nur Schneiden verboten fertig...
50er-Jäger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 16:14   #23
Grünknochen
Natur schützender Angler
 
Benutzerbild von Grünknochen
 
Dabei seit: 04.2016
Ort: Mülheim
Beiträge: 377
Standard AW: Weltweit größtes Totholzprojekt für Baggerseen durch Anglerverband Niedersachsen

Sehr interessanter erster Zwischenbericht:
https://fundstift.de/projekt-baggers...ittsbericht-1/

Hier das entscheidende Zitat:

“In ersten von mir durchgeführten Untersuchungen zeigt sich bereits, dass an den von Angelvereinen bewirtschafteten Baggerseen im Durchschnitt genauso viele seltene oder gar bedrohte Arten vorkommen wie in den unbewirtschafteten Baggerseen. Das trifft sowohl bei den Pflanzen als auch bei den Vögeln, Amphibien, Fischen und Libellen zu.”
__________________
Sustainable Recreational Fishing

Geändert von Grünknochen (10.01.2018 um 16:20 Uhr)
Grünknochen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 19:44   #24
GandRalf
Mitglied
 
Benutzerbild von GandRalf
 
Dabei seit: 10.2010
Ort: Osnabrück
Alter: 51
Beiträge: 1.814
Standard AW: Weltweit größtes Totholzprojekt für Baggerseen durch Anglerverband Niedersachsen

Habe mich noch einmal schlau gelesen.

Wir bekommen wohl kein Totholz.

Das Projekt beinhaltet verschiedene Vergleichsgewässer.
4x mit extra Holzeintrag; 4x mit zusätzlichen Flachwasserzonen in bestimmten Verhältnis zur Größe und so weiter.
Dann werden die Ergebnisse vorher und später einmal gesamt verglichen.

Muss mir also wohl keinen Kopf um zusätzliche Ködergräber machen.
__________________
und der NWA.

Ich bin kein Wetterprophet! (Stefan Stoppok)
GandRalf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 20:36   #25
Allround-Angler
Mitglied
 
Benutzerbild von Allround-Angler
 
Dabei seit: 01.2006
Alter: 49
Beiträge: 755
Standard AW: Weltweit größtes Totholzprojekt für Baggerseen durch Anglerverband Niedersachsen

Die Naturschutzverbände haben ja viel mehr Geld als die Anglerverbände.
Was tun die Sinnvolles, auch für Gewässer?
Allround-Angler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2018, 22:29   #26
Deep Down
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2010
Beiträge: 3.118
Standard AW: Weltweit größtes Totholzprojekt für Baggerseen durch Anglerverband Niedersachsen

Zitat:
Zitat von GandRalf Beitrag anzeigen

Muss mir also wohl keinen Kopf um zusätzliche Ködergräber machen.
Dann aber auch nicht über Nichtfänge wundern!

Generell mal etwas dazu: Viele Angler wünschen sich möglichst immer einen Fang, also vollständige Erreichbarkeit des Fisches und dies natürlich ohne Verlust, also von Hindernis freie Gewässer! So etwas funktioniert bei strukturschwachen Gewässern dann nur über ständigen Nachbesatz. Das führt dazu, dass z.B. jeder umgestürzte Baum sofort -aber spätestens- beim nächsten Arbeitsdienst entfernt wird! Wenn die Satzfische dann nach ein paar Wochen raus sind, wird mangels schlechter Fangergebnisse rumgenöhlt, weil kein Fisch mehr drin ist! Ja, dass ist dann tatsächlich auch so!

Schafft man aber "Strukturen" finden die Fische einen Unterstand, Laichmöglichkeiten, einen Schutz vor Fressfeinden und mehr Nahrung!

Gerade dem schwarzen Tod macht man es damit deutlich schwerer, da dieser in dichtes Geäst nicht gerne rein schwimmt und die Fische darin gute Ausweichmöglichkeiten haben.

Ich habe schon oft gesehen, dass, nach dem das Kraut im herbst weg war, sich im Winter anscheinend die ganze Teichbesatzung in der einzig im Wasser stehenden/hängenden Weide zum Schutz vor dem Kormoran reindrängelte!

Ein Angelverein hat hier in der Gegend einfach mal in einer Bucht alle Weiden beim Winterschnitt ins Wasser fallen lassen!
Es war schier unglaublich, was sich da im Frühjahr und Sommer für Fisch und Brut einstellte!

Verteilt man so etwas über das gesamte Gewässer kann so etwas auf den Fischbestand nur positiv sein!

@Taxidermist
Wer die Aktivitäten des AVN verfolgt und deren äußerst fundierte Einlassungen liest, bei dem stellt sich tatsächlich wieder Vertrauen in den/unseren Verband ein. Deshalb mein Optimismus!

Geändert von Deep Down (10.01.2018 um 22:32 Uhr)
Deep Down ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 10.01.2018, 22:36   #27
Franz_16
Mitglied
 
Dabei seit: 02.2001
Beiträge: 17.113
Blog-Einträge: 3
Standard AW: Weltweit größtes Totholzprojekt für Baggerseen durch Anglerverband Niedersachsen

Zitat:
Es war schier unglaublich, was sich da im Frühjahr und Sommer für Fisch und Brut einstellte!
@DeepDown

Kann ich mir sehr gut vorstellen.

Am Bodensee hat man schon vor gaaanz langer Zeit sogenannte "Fischreiser" eingesetzt.
Sieht dann unter Wasser ungefähr so aus:
https://www.youtube.com/watch?v=U9bfId3j5iI

Hier noch eine kurze Info dazu als PDF
http://www.bodensee-ufer.de/TdM-Dez04-Fischreiser.pdf
__________________
Grüße Franz
Franz_16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 05:42   #28
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Weltweit größtes Totholzprojekt für Baggerseen durch Anglerverband Niedersachsen

Zitat:
Zitat von Deep Down Beitrag anzeigen
@Taxidermist
Wer die Aktivitäten des AVN verfolgt und deren äußerst fundierte Einlassungen liest, bei dem stellt sich tatsächlich wieder Vertrauen in den/unseren Verband ein. Deshalb mein Optimismus!
Bei mir Hoffnung - Optimismus wäre noch verfrüht..

Mich stört etwas das beteiligte Institut, das ja eher für mehr Management (= Regulierung und Einschränkung der Angler/des Angelns) steht als für weniger.
Schon wenn ich in den Überschriften lesen muss (https://fundstift.de/projekt-baggers...ittsbericht-1/, FUND-Projekt Baggersee von Diplom-Biologe Morgenstern) :

AUCH anglerisch GEHEGTE Baggerseen haben eine hohe Artenvielfalt.

Wieso steht da nicht:
GERADE anglerisch GENUTZTE Baggerseen haben eine hohe Artenvielfalt?

oder nur
Anglerisch genutzte Gewässer haben eine hohe Artenvielfalt?

So wird schon durch eine solche Wortwahl das Angeln diskreditiert und UNTER andere Arten der "Hege" gestellt.

Man kann nur hoffen, dass die Niedersachsen da weiter auf ihrem klar anglerfreundlichen Weg bleiben und auch anglerfreundlicher kommunizieren.
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642

Geändert von Thomas9904 (11.01.2018 um 05:56 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 07:17   #29
GandRalf
Mitglied
 
Benutzerbild von GandRalf
 
Dabei seit: 10.2010
Ort: Osnabrück
Alter: 51
Beiträge: 1.814
Standard AW: Weltweit größtes Totholzprojekt für Baggerseen durch Anglerverband Niedersachsen

Zitat:
Zitat von Deep Down Beitrag anzeigen
Dann aber auch nicht über Nichtfänge wundern!
Nö! So meinte ich das auch nicht. Wäre nur doof gewesen, wenn ich an einer Stelle die ich, als unbedenklich, gut kenne plötzlich meine Köder versenke und nicht weiß wie mir geschieht.
Die anderen Hindernisbereiche kennt man in der Regel nach einigen Jahren.
__________________
und der NWA.

Ich bin kein Wetterprophet! (Stefan Stoppok)
GandRalf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2018, 07:49   #30
uwe2855
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2009
Ort: Hückeswagen
Beiträge: 138
Standard AW: Weltweit größtes Totholzprojekt für Baggerseen durch Anglerverband Niedersachsen

Solche Projekte, Totholzeintrag in Gewässern, ist ja nichts Neues. Aber wie die Erfahrungen gezeigt haben ist das kein geeignetes Mittel um dem Fraßdruck der Kormorane entgegenzuwirken.
Natürlich sammeln sich Fische in diesen Bündeln, nur die Kormorane wissen das auch und sie lernen schnell.
Siehe hier in Kurzfassung was 244 Holzbündel mit einem Gesamtgewicht von etwa 50t gebracht haben:
https://www.ka-news.de/region/karlsr...ths2007118-17E
oder hier in detaillierter Form:
http://www.marcosander.de/pdf/rpk33_...urzbericht.pdf

Uwe
uwe2855 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Branchen-News

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Anglerverband Niedersachsen: NEIN zum EU-Angelverbot für Aale Thomas9904 Branchen-News 3 01.12.2017 15:45
AVN News 7/2017 - Anglerverband Niedersachsen Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 0 24.11.2017 11:38
AVN News 6/2017 - Anglerverband Niedersachsen Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 3 05.10.2017 05:57
Pressemeldung: Anglerverband Niedersachsen - Anfütterverbote sinnlos Thomas9904 Branchen-News 69 31.07.2016 12:18


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:54 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,07134 Sekunden mit 12 Queries