Angelfilme

____________

 Zanderangeln in Thüringen
Zanderangeln in Thüringen
____________

Fliegenfischen in Alaska
Fliegenfischen in Alaska
____________

Unterwegs mit der Angel AG
Unterwegs mit der Angel AG
____________

Hechte am Bodden
Hechte am Bodden
____________

Streetfishing in Kiel
Streetfishing in Kiel


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.01.2018, 10:23   #41
fusselfuzzy
Mitglied
 
Benutzerbild von fusselfuzzy
 
Dabei seit: 07.2016
Beiträge: 348
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Vor dem Ende des Angelns in Deutschland
__________________
Ist die Figur erst ruiniert lebt es sich ganz ungeniert!

Gehts Dir im Leben dann zu gut, beschaff Dir einen Malamute!
fusselfuzzy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 09.01.2018, 10:28   #42
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.067
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

schon klar - ich hätte nur statt "vor" 12 vielleicht "nach" gewählt..

Man sieht dich wie aktuell allüberall Verbote und Einschränkungen zunehmen ohne Ende.

Nicht nur an der Küste, auch im Binnenland..

Da wirds schwer als reiner "Hobbyist"...

natura200 in NDS und S-A, neue Schutzgebiete in Bayern, Ausweitung un Nullnutzung in M-V und S-H, Verfolgung/erschweren von Anlagen, Kormoran, Wasserkraft etc. etc...

Kann man alles besser etwas politisch FÜR Angler und Angeln umsetzen, wenn man nicht (nur) als Hobbyist kommt, sondern als starker Wirtschaftszweig.

Zumindest meine These...
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 10:28   #43
Flatfish86
Mitglied
 
Dabei seit: 09.2009
Beiträge: 127
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Im Bereich Meeresangeln kam da gerade ein Artikel in der Fischerei & Fischmarkt M-V auf den Seiten 38-40.

"Jobmotor Meeresangeln – Zwei aktuelle Studien belegen:
Meeresangeln ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in
Europa"

http://www.lfvmv.de/download/zeitschrift/FF_4_2017.pdf
Flatfish86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 10:31   #44
fusselfuzzy
Mitglied
 
Benutzerbild von fusselfuzzy
 
Dabei seit: 07.2016
Beiträge: 348
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Zitat:
Zitat von Flatfish86 Beitrag anzeigen
Im Bereich Meeresangeln kam da gerade ein Artikel in der Fischerei & Fischmarkt M-V auf den Seiten 38-40.

"Jobmotor Meeresangeln – Zwei aktuelle Studien belegen:
Meeresangeln ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor in
Europa"

http://www.lfvmv.de/download/zeitschrift/FF_4_2017.pdf
Doch wo kommen solche Artikel?
Hauptsächlich in Medien die ausser Fischer und Angler sonst keiner liest.
__________________
Ist die Figur erst ruiniert lebt es sich ganz ungeniert!

Gehts Dir im Leben dann zu gut, beschaff Dir einen Malamute!
fusselfuzzy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 10:33   #45
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.067
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Auch da wiederum typisch, das das wiederum von den Profis aus der Fischerei und nicht vom Landesanglerverband kommt (wobei es bvei dem vielen Murks, was der LAV-MeckPomm schon getrieben hat gegen Angler (Baglimit 45/0/10, Schleppangeleinschränkungen, Kampf gegen Tourisschein etc.) auch da wohl besser ist, wenn sich die Profis mit um die Angler kümmern..

__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 10:39   #46
Franz_16
Mitglied
 
Dabei seit: 02.2001
Beiträge: 17.114
Blog-Einträge: 3
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Sebastian hat mit seiner Analyse da wohl leider recht.

Wenn man am Verhandlungstisch nur als "Hobbyist" wahrgenommen wird stehen die Chancen schlecht.

Ich gebe ihm daher auch bei seiner Forderung recht: Angeln muss wirtschaftlich bedeutender werden, vor allem wäre es aber wünschenswert, dass die bereits vorhandene wirtschaftliche Bedeutung besser wahrgenommen wird.

Übrigens auch sehr interessant in diesem Zusammenhang ist eine Geschichte die Rainer Korn in einem Interview erzählt hat.
Es geht dabei um Kanada und wie die mal mit spitzem Bleistift nachgerechnet haben welche Bedeutung die einzelnen Sparten der Fischerei haben.

Kann man sich mal anhören (Ab Minute 34:51)
https://youtu.be/POH-esyfMNc?t=34m51s
__________________
Grüße Franz
Franz_16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 09.01.2018, 10:40   #47
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.067
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Super, Franz, danke dafür, dass Du da noch dran gedacht hast!!!!
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 10:44   #48
fusselfuzzy
Mitglied
 
Benutzerbild von fusselfuzzy
 
Dabei seit: 07.2016
Beiträge: 348
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Wenn man jetzt mal von einem "Zusammenschluss" von Angelgerätehersteller, Angeltourismus, Fischer usw. ausgehen, könnte dies zu einer Stärkung des Angelns und dessen Lobbyismus führen. Würde aber auch evtl. bedeuten, dass (allgemein jetzt) diese "Angelindustrie" uns Angler in der (nennen wir es mal) Hand hätte und somit "diktieren" könnten!

Somit hätten die "sogenannten Angelverbände" sehr viel weniger zu sagen und sind damit schon im vorraus dagegen denn absägen geht notfalls schnell.
__________________
Ist die Figur erst ruiniert lebt es sich ganz ungeniert!

Gehts Dir im Leben dann zu gut, beschaff Dir einen Malamute!
fusselfuzzy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 10:48   #49
Kochtopf
Chub Niggurath
 
Dabei seit: 03.2015
Alter: 34
Beiträge: 2.986
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Meine Antwort: Nö. Wir sind so schon ein Wirtschaftsfaktor ohne dass es jemanden schert (wie war das? 'Es sind durch das verbot der Dorschangelei keine negativen wirtschaftlichen Folgen zu erwarten weil das Verbot im Fehmarnbelt eh schon alle ruiniert hat'?

Wir bräuchten eine Interessensvertretung die den Namen auch verdient. Auch wenn ich Thomas aggressiver Rhetorik da wenig abgewinnen kann und er oftmals über das Ziel hinausschießt und so eine sachliche Diskussion eher behindert als fördert (Wiederholungen, Polemik, Wiederholung usw. Wiederholung - habe ich Wiederholung bereits erwähnt?) - aber in der Sache hat er völlig recht
__________________
Zitat:
Zitat von Polarfuchs Beitrag anzeigen
Kochtopf rulez.
Kochtopf ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 10:57   #50
fusselfuzzy
Mitglied
 
Benutzerbild von fusselfuzzy
 
Dabei seit: 07.2016
Beiträge: 348
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Zitat:
Zitat von Kochtopf Beitrag anzeigen
Meine Antwort: Nö. Wir sind so schon ein Wirtschaftsfaktor ohne dass es jemanden schert (wie war das? 'Es sind durch das verbot der Dorschangelei keine negativen wirtschaftlichen Folgen zu erwarten weil das Verbot im Fehmarnbelt eh schon alle ruiniert hat'?

Wir bräuchten eine Interessensvertretung die den Namen auch verdient. Auch wenn ich Thomas aggressiver Rhetorik da wenig abgewinnen kann und er oftmals über das Ziel hinausschießt und so eine sachliche Diskussion eher behindert als fördert (Wiederholungen, Polemik, Wiederholung usw. Wiederholung - habe ich Wiederholung bereits erwähnt?) - aber in der Sache hat er völlig recht
Volle Zustimmung!!!
__________________
Ist die Figur erst ruiniert lebt es sich ganz ungeniert!

Gehts Dir im Leben dann zu gut, beschaff Dir einen Malamute!
fusselfuzzy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Angler gegen Angelverbotsverordnung! Spenden für Klage gegen Angelverbote! Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 4 01.10.2017 05:36
Brauchen wir in Deutschland eine Gesetzesänderung Esox_Maximus Angeln Allgemein 9 09.05.2004 06:44
1 mal 1 des Angelns Fishkopping Bücherecke 5 30.06.2003 14:07


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:53 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,12529 Sekunden mit 12 Queries