Angelfilme

____________

 Zanderangeln in Thüringen
Zanderangeln in Thüringen
____________

Fliegenfischen in Alaska
Fliegenfischen in Alaska
____________

Unterwegs mit der Angel AG
Unterwegs mit der Angel AG
____________

Hechte am Bodden
Hechte am Bodden
____________

Streetfishing in Kiel
Streetfishing in Kiel


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.01.2018, 17:40   #91
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.067
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Zitat:
Zitat von bastido Beitrag anzeigen
Müritzfischer, 70 Gewässer mit Boots und Schleppangeln 219,-€ p.A. Ich weiß, der Vergleich hinkt aber per se unbezahlbar stimmt eben auch nicht. Zumindest gibt es dort keine Auschließeritis, die wollen Geld verdienen und keine Erziehungsarbeit leisten. Was natürlich nicht heißt, dass die ihre Regeln nicht durchsetzen. Hat eben alles Vor- und Nachteile.
Schön dargestellt...

Zitat:
Zitat von Krabat_11 Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von BERND2000 Beitrag anzeigen
Nennt es mir nicht krumm, aber die Antwort liegt in der Allgemeinpolitik.

Was Wir brauchen ist eine Politik gegenseitiger Rücksichtsname und dem Gefühl gegenseitiger Verantwortung, wo man eben nicht versucht nur Mehrheiten zu finden um seine Ziele Anderen aufzuzwingen zu können, oder Eigene Interessen durchzuboxen.

So wie es jetzt läuft, brauchen wir in der Tat, die Kommerzialisierung um über die Gier fleißige Lobbyisten zu belohnen.
War schon am Überlegen, was schreiben. In so wenigen Worten treffend dargestellt.
Wie wahr..
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 09.01.2018, 17:42   #92
Lajos1
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2015
Ort: Fürth
Beiträge: 2.650
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

[QUOTE=angler1996;4775789]Jepp, keine Ahnung, was daran kommerzialisiert werden soll und wer das dann noch bezahlen kann oder will.
Ständig überlegen, ob es nicht besser geht ist ein ganz anderes Thema.

Einfacherer Gewässerzugang- Pool - Lösungen , das muss man allerdings wollen.

Hallo,

zu der Pool - Lösung kann ich ein (erschreckendes) Beispiel nennen: wir und ein anderer Verein bewirtschafteten und nutzen ein Gewässer gemeinsam (jeder Verein hat so etwa 15 Gewässer). Das lief zehn Jahre richtig gut, so dass die Vorstände meinten, das könnte man mit allen Gewässern so machen; also jedes Mitglied der beiden Vereine hätte ohne Mehrkosten die doppelte Gewässermenge zur Verfügung. Dabei konnte es nur Gewinner geben. Bei uns in der Versammlung wurde abgestimmt und etwa 90 Prozent der Mitglieder waren für die gemeinsame Nutzung. Es kam Euphorie auf, ich warf ein, dass ich nicht glaube, dass die Mitgliederversammlung des anderen Vereins da zustimmt, denn aus irgendeinen Grund meinen die Mitglieder dieses Vereins, sie hätten die besseren Gewässer. Dies stimmt zwar nicht aber die glauben es halt und die Abstimmung war in etwa umgekehrt wie bei uns: 90 Prozent waren dagegen. Es wäre ein Gewinn für beide Parteien gewesen- aber es hat nicht sollen sein.

Petri Heil

Lajos
Lajos1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 17:42   #93
Krabat_11
Mitglied
 
Benutzerbild von Krabat_11
 
Dabei seit: 04.2013
Ort: Lörrach
Alter: 55
Beiträge: 308
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Vielleicht nicht eine Kommerzialisierung, wie beschrieben, was aber helfen tät, wäre den Beitrag der ganzen Industrie rund um das Angeln in Heller und Pfennig zu benennen und eine Interessenvertretung zu finden, die das 5x im Jahr medienwirksam veröffentlicht. Gibt es keine Händlerverbände oder so, die sowas machen?
Dass die Anglerverbände dafür nicht taugen ist klar.
Krabat_11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 17:43   #94
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.067
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Zitat:
Gibt es keine Händlerverbände oder so, die sowas machen?
Wie geschrieben, BVA hat sich aufgelöst..

Aber es geht ja um viel mehr. Auch Tourismus inkl. anderer Wassersportsparten mit einzubinden, andere Nutzer wie Jagd, Reiten und deren Dienstleister, etc. ..

Das ist so ein weites Feld, mit so vielen Möglichkeiten!

Alle, die da nur an Bewirtschaftung und Pools denken, springen da in meinen Augen viieeeell zu kurz..
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 17:58   #95
bastido
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.861
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Zitat:
Zitat von wilhelm Beitrag anzeigen
, und gerade im Bereich """" Naturschutz """"" sind die größten Schreihälse unterwegs.

Aber eine Lösung,das muss ich zu meiner Schande gestehen habe ich auch nicht parat.
Und das ganz ohne Kommerz aber mit viel Professionalität.
bastido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 18:02   #96
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.067
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Zitat:
Zitat von bastido Beitrag anzeigen
Und das ganz ohne Kommerz aber mit viel Professionalität.
Lachhaft - guck mal wie die mit der Wirtschaft verbandelt sind--
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 09.01.2018, 18:03   #97
fishhawk
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2001
Beiträge: 1.706
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Meine persönliche Meinung:

Stärkere Kommerzialisierung : Nein

Ich habe von 1983 - 2006 öfters in B.C. gefischt. Dort ist Angeln stark kommerzialisiert.

Seit 12 Jahren fahre ich dort nicht mehr hin, denn ich dürfte an einigen meiner Lieblingsstrecken als Tourist entweder gar nicht oder nur noch unter der Woche fischen. Außer ich nähme mir einen Guide. Und die verlangen mittlerweile 1000 -1500 CAD für nen Tagestrip mit zwei Personen, das ist mir zu viel Kommerz.

Da fahre ich als "non-guided-non-resident-alien" lieber woanders hin.

Professionellere Interessenvertretung : Ja

Das wäre mir auch nen zusätzlichen Jahresbeitrag in irgendeiner Form wert.

Bessere Zusammenarbeit mit anderen Naturnutzern: Ja

Der Feind meines Feindes muss zwar nicht mein Freund sein, aber mein Waffenbruder.
fishhawk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 18:04   #98
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.067
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Zitat:
Zitat von fishhawk Beitrag anzeigen

Der Feind meines Feindes muss zwar nicht mein Freund sein, aber mein Waffenbruder.
DAS gefällt mir !!!!!!!!!
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 18:09   #99
RuhrfischerPG
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Zitat:
Zitat von Sharpo Beitrag anzeigen
Thema Poolen.
Unterschiedlich.
Ich würde pauschal nicht sagen man will nicht "teilen"
Mittlerweile gibt es Vereine welche Partner suchen.
Kosten steigen, Mitglieder werden weniger, Arbeitsaufwand und Auflagen steigen.
Besatz darf nicht durchgeführt werden, Schutzgebiete werden vergrössert, Gewässer verlieren an Attraktivität zu steigenden Kosten.
Mittlerweile hat man als Verein mehr Pflichten als Rechte.

Kommunen wälzen immer mehr auf die Pachtvereine ab.
Für hiesige Umstände leider sehr zutreffend beschrieben.

Wird in rel. Gewässerarmen Regionen anders ausschauen(Angebot/Nachfrage) , aber "hier" weichen potentiell Angelinteresserte dann halt aus/ab.

Verbandsgewässer oder gleich ab über die Grenze..NL Küche als Pull Faktor, wirds wohl kaum sein

Letztere Option, dürfte wohl auf viele strategisch günstig gelegen Ecken in D zutreffen.

Und ohne neue Ideen, wird man diese Angler nicht wieder zurückbekommen aber auch keine nennenswerte Anzahl an Neumitgliedern bekommen.

@bastido
Ich sehe da ein noch größeres Problem..die Mehrheit der jetzigen *hüstel* Vertreter würde den Ist Zustand wohl mit Zähnen, Klauen und Wechselbädern aus Schönfärberei und drohenden Untergang des Angelabendlandes verteidigen.

Das der Untergang beinahe Realität ist und das in nicht unerheblichen Maße durch "friendly fire" herrührt ,wird ja Größtenteils immer noch ignoriert.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2018, 18:10   #100
bastido
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.861
Standard AW: Brauchen wir eine stärkere Kommerzialisierung des Angelns gegen Angelverbote?

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Lachhaft - guck mal wie die mit der Wirtschaft verbandelt sind--
Das mag inzwischen so sein, das ist nämlich die Krux mit der Wirtschaft, die verkaufen auch ihre Großmutter, wenn das Profit verspricht.
Aber erstmal haben die Birkenstöckler ziemlich professionell gebrüllt.
bastido ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Angler gegen Angelverbotsverordnung! Spenden für Klage gegen Angelverbote! Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 4 01.10.2017 05:36
Brauchen wir in Deutschland eine Gesetzesänderung Esox_Maximus Angeln Allgemein 9 09.05.2004 06:44
1 mal 1 des Angelns Fishkopping Bücherecke 5 30.06.2003 14:07


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:32 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,12636 Sekunden mit 12 Queries