Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Umfrageergebnis anzeigen: Wie sollen sich Angler/Verbände verhalten, um gegen Schützeranfeindungen vorzugehen?
Sport- und Angelfischer sollen sich als bessere "Schützer" darstellen, Einschränkungen hinnehmen 8 5,93%
Sport- und Angelfischer sollen aktiv kämpfen gegen immer weitere Einschränkungen 115 85,19%
Mir doch wurscht, die sollen beschliessen was sie wollen, kein Interesse an Angelpolitik... 12 8,89%
Teilnehmer: 135. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.12.2017, 08:16   #1
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Blog-Einträge: 2
Standard Angler vs "Schützer": Stillhalten und schlucken? Kämpfen? Oder ignorieren?

Redaktionell



Angler vs "Schützer":
Stillhalten und schlucken? Kämpfen? Oder ignorieren?


Dass immer mehr Einschränkungen kommen für Angler, ob im Salz- oder Süßwasser, ob wegen Natur- oder Tier"schutz", das kriegen immer mehr Angler auch am eigenen Leibe mit. Taktiken, wie man angelpolitisch damit umgeht, gibt es verschiedene. Gerade auch durch aktuelle Propagandaanzeigen durch spendensammelnde Tierrechtsorganisationen kam die Frage wieder auf. Welche ist die zielführendste Taktik für Angler und Verbände?

Dass Angelpolitik seitens ALLER Parteien recht faktenfrei und im Kern nur an Hand von Ideologien oder Machterhalt und Koalitionsdisziplin gemacht wird, das wurde ja schon in einem immer noch sehenswerten Video um die Angelverbote im Fehmarnbelt im schleswig-holsteinischen Landtag bewiesen und dokumentiert:
Video: Angelverbot Fehmarn:Jamaika in Schleswig Holstein einig bei Verrat an Anglern!

Die Verbände der Fischerei, wie auch der organisierten Sport- und Angelfischerei in und ausserhalb des Spartenverbandes DAFV im DFV, haben da auch unterschiedliche Ansätze un Meinungen.

Und ebenso sieht man an Diskussionen im Anglerboardforum, dass Angler wie auch organisierte Sport- und Angelfischer da durchaus kontrovers diskutieren, welcher Weg der beste sei, um nicht immer weitere Einschränkungen hinnehmen zu müssen oder am Ende gar Angeln ganz unmöglich gemacht wird:
Wieder ein typischer Fall von "Selbst schuld"

PETA zeigt Karpfenanglerin wegen C+R im Ausland nach "Wer wird Millionär"- Sendung an

Aber auch im Bereich Naturschutz, Natura2000, FFH-Gebiete, invasive Arten, Bewirtschaftung, geplante Naturparks etc. ist immer nur von Angelverboten, Einschränkungen, Restriktionen die Rede, nie vom Fördern der Angler und des Angelns Hier verzichte auf Links zu einzelnen Artikeln, dass würde eine lange Liste geben - siehe zur weiteren Info: Das angelpolitische Jahr 2017).


Ein Grund, das einfach mal zur Abstimmung wie zur Diskussion zu stellen, welche Taktik da als am vielversprechendsten gesehen wird als "Gegenwehr":

Wie sollen sich Angler und Verbände verhalten, um immer mehr Anfeindungen aus Tier- und Naturschutz zu begegnen?

1.: Organisierte Sport- und Angelfischer und Angler sollen sich als die besseren "Schützer" darstellen, einige Einschränkungen akzeptieren, um weitere zu verhindern.

2.: Organisierte Sport- und Angelfischer und Angler sollen mir ihren Organisationen aktiv kämpfen gegen immer weitere Einschränkungen..

3.: Mir doch wurscht, die sollen beschliessen was sie wollen, kein Interesse an Angelpolitik...


Thomas Finkbeiner
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 25.12.2017, 08:29   #2
Kochtopf
Chub Niggurath
 
Dabei seit: 03.2015
Ort: Nordhessen
Alter: 34
Beiträge: 3.066
Standard AW: Angler vs "Schützer": Stillhalten und schlucken? Kämpfen? Oder ignorieren?

Ich nehm 4: kaum ist heilig Abend rum ist Thomas auf Krawall gebürstet Imagepflege als bessere Schützer find ich gut (wobei das von den Dreckschweinen die ihren Müll liegen lassen konterkariert wird), denn wer ruft idR die Behörden an wenn ein Ölfilm auf dem Wasser schwimmt, wer sammelt den Driss aus dem Uferbereich auf? Aber das hinnehmen von mehr Einschränkungen stärkt nicht die Bereitschaft dazu, mehr zu machen... also letzten Endes bin ich bei zwo
__________________
Iä! Iä! rippi! F'thagn!
Kochtopf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2017, 08:35   #3
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Angler vs "Schützer": Stillhalten und schlucken? Kämpfen? Oder ignorieren?

wieso Krawall?

ernsthafte Frage..

Und es gibt für alle Sichtweisen (mehr oder weniger) gute Argumente.

Meine Sichtweise ist klar, aber beileibe nicht die einzige...
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2017, 08:40   #4
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Angler vs "Schützer": Stillhalten und schlucken? Kämpfen? Oder ignorieren?

Zitat:
Zitat von Kochtopf Beitrag anzeigen
Imagepflege als bessere Schützer find ich gut
Egal ob bei Tier- oder Naturschutz:
Fragen da nicht viele zurecht, warum nicht gleich das Original nehmen (NABU, BUND, PETA und Konsorten)?
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2017, 08:48   #5
daci7
Grobrhetoriker
 
Benutzerbild von daci7
 
Dabei seit: 02.2009
Ort: mach' Urlaub in den Misanthropen.
Beiträge: 4.529
Standard AW: Angler vs "Schützer": Stillhalten und schlucken? Kämpfen? Oder ignorieren?

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Egal ob bei Tier- oder Naturschutz:
Fragen da nicht viele zurecht, warum nicht gleich das Original nehmen (NABU, BUND, PETA und Konsorten)?
Weil die nicht das schützen was viele Leute wollen?!
Meine Meinung wäre: mehr Transparenz und mehr und vor allem proaktivere, ehrlichere Öffentlichkeitsarbeit.
Manche Einschränkungen muss/kann man hinnehmen - viele sollte man eben nicht hinnehmen und das sollte man auch kommunizieren.
__________________
Behold! The field in which I grow my fucks. Lay thine eyes upon it and thou shalt see that it is barren! "Yo das is Roger - die Stradivari der Arschgeigen!"
daci7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2017, 08:49   #6
Kochtopf
Chub Niggurath
 
Dabei seit: 03.2015
Ort: Nordhessen
Alter: 34
Beiträge: 3.066
Standard AW: Angler vs "Schützer": Stillhalten und schlucken? Kämpfen? Oder ignorieren?

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
wieso Krawall?

ernsthafte Frage..
Weil Erfahrungsgemäß dein Blutdruck im gleichen Maße wie die Chance steigt, dass du jemanden "Anglerfeind" nennst wenn über solche Themen debattiert wird.
__________________
Iä! Iä! rippi! F'thagn!
Kochtopf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 25.12.2017, 08:52   #7
Danielsu83
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2015
Ort: Solingen
Alter: 34
Beiträge: 168
Standard AW: Angler vs "Schützer": Stillhalten und schlucken? Kämpfen? Oder ignorieren?

Hallo,

Ich denke wir sollten aktiv gegen weitere Einschränkungen kämpfen. Bei einem rennen darum wer der bessere Schützer ist können wir nur verlieren.

Mfg

Daniel
__________________


WWW.AV-Anglerwelt.de
Danielsu83 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2017, 08:53   #8
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Angler vs "Schützer": Stillhalten und schlucken? Kämpfen? Oder ignorieren?

Zitat:
Zitat von Kochtopf Beitrag anzeigen
Weil Erfahrungsgemäß dein Blutdruck im gleichen Maße wie die Chance steigt, dass du jemanden "Anglerfeind" nennst wenn über solche Themen debattiert wird.
erkannt!!

__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2017, 09:25   #9
Rainer B
Mitglied
 
Benutzerbild von Rainer B
 
Dabei seit: 01.2007
Ort: Bad Brückenau
Beiträge: 77
Standard AW: Angler vs "Schützer": Stillhalten und schlucken? Kämpfen? Oder ignorieren?

Wer sich alles gefallen läßt, wird untergebuttert. Das ist in allen Bereichen so. Es gibt sehr viele Fachanwälte für verschiedene Bereiche. Daher ist es zwingend notwendig, im Falle von weiteren Einschränkungen, Anwälte zu beauftragen, die sich auch vor Gericht durchzusetzen vermögen, notfalls bis zur letzten Instanz. Ein Fachanwalt für Fischereirecht sollte doch von Verbänden zu finden sein.
Rainer B ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.12.2017, 09:41   #10
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Angler vs "Schützer": Stillhalten und schlucken? Kämpfen? Oder ignorieren?

Gibts nicht (Fachanwalt Fischereirecht), wäre im Falle PETA Strafrecht, bei Schützerproblemen Verwaltungs/Verfassungsrecht würd ich mal schätzen.

Das Problem hier:
Mehr Kompetenz und mehr Kohle hat die besseren Anwälte - und das sind im Normalfall NICHT die Verbände der organisierten Sport- und Angelfischerei...
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Händler gesucht mit guter Auswahl an "Nils Master" und/oder "Taiga Lures" Ködern grubenreiner Günstig kaufen! & Tipps! 8 05.10.2016 18:21
Angler: "Anarchisten", "kriminell" oder nur "zivil ungehorsam" Thomas9904 Angeln Allgemein 89 23.05.2014 08:37
Die "Angler/in" mit Schnurresten und alten Köderdosen oder alte Flaschen mguenz.dortmund PLZ 4 11 17.09.2013 20:48
Suche Sonderheft 73 und 83 "Meeresmontagen für Angler" und "Knoten" Hecht118 Gesuche 0 17.03.2013 17:26


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:13 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,07116 Sekunden mit 14 Queries