AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Hinweise

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.11.2017, 11:56   #1
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 77.433
Blog-Einträge: 2
Standard Wer lügt? DAFV oder Bundeslandwirtschaftsministerium?

Redaktionell

Vorbemerkung

Es werden sicher schon viele Leser mitbekommen haben, dass wir redaktionell deutlich weniger zum DAFV und seinen Landesverbänden machen.

Wer immer noch nicht begriffen hat, was diese anrichten und wie sie Anglern und dem Angeln schaden, dem helfen auch immer weitere, neue Infos und Fakten nicht.

So bringen wir nur noch etwas um den DAFV und seine Mitgliedsverbände, um alte Dinge abzuschliessen oder wenn etwas besonders "Unglaubliches" passiert, über das man dennoch berichten muss.




Wer lügt?
DAFV oder Bundeslandwirtschaftsministerium?


Wenn Veröffentlichungen zum gleichen Thema zweier verschiedener Organisationen komplett entgegengesetzte Aussagen haben, MUSS eine davon falsch sein. Die Frage ist da, welche der Institutionen lügt dann? Dieser Frage versuchen wir im Falle des DAFV und des Bundeslandwirtschaftsministeriums nachzugehen.

Ministerium schnell und klar
Da Umweltministerin Hendricks (SPD) ja auf den letzten Drücker noch das Angelverbot in den AWZ durchgedrückt hatten, obwohl schon immer bekannt war, dass Landwirtschaftsminister Schmidt (CSU) dagegen war, fragten wir beim Landwirtschaftsminister nach, wie er zu diesem Erlass in letzter Minute und gegen seinen erklärten Willen stehen würde:
Angelverbote: Anglerboard fragt Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt (CSU)

Wir haben eine Antwortmail aus dem Landwirtschaftsministerium schnell erhalten. Darin war als Anlage auch ein Brief von Minister Schmidt an Ministerin Hendricks. Von dem wir nach journalistischen Gepflogenheiten und nach Absprache mit dem BMEL den reinen Inhalt veröffentlicht haben, nicht aber den Brief als Scan, wie wir ihn zugesandt bekamen, mit Briefkopf, Fuss, etc., wo dann auch die ganzen Kontaktdaten zu erkennen sind.

Dann der DAFV
Umso verwunderter war ich, nachdem der DAFV nach einem Treffen mit Beamten im BMEL, plötzlich den gleichen Brief veröffentlichte. Gegen jede Gepflogenheit komplett mit Kopf und Fuss, einfach eingescannt.

Und vor allem:
Plötzlich sollte das ein "Offener Brief" des BMEL sein, laut DAFV.
So stand es auf der Seite des DAFV und war entsprechend verlinkt auf den beim DAFV hinterlegten Brief inkl. Kopf und Fuss. Und so verschickte der DAFV dies auch an seine Landesverbände in einer Mail mit dem Brief als Anhang.

Rückfrage beim Ministerium und "Verbesserung" DAFV
Ich fragte natürlich beim BMEL nach, was ich da verpasst hätte und wieso ein Verband Journalisten vorgezogen würde und den Brief komplett veröffentlichen durfte mit Kopf und Fuss, während wir nur den Inhalt verwenden durften.

Daraufhin insistierte das Ministerium beim DAFV, welcher daraufhin den Link zum Brief entfernte.

Immer noch stand da aber, es wäre ein "Offener Brief" des Ministeriums.
Da auch auf der Ministeriumsseite nichts von einem "Offenen Brief" zu lesen war, fragte ich explizit nochmal nach, ob das ein "Offener Brief" gewesen sei.

Klarstellung Ministerium
Die Antwort aus dem Ministerium (siehe unten, Anhänge) war eindeutig und klar:
Es war kein "Offener Brief".

Und nun - wer hat recht, wer lügt?
Da aber auf der anderen Seite weiterhin der DAFV auf seiner Seite behauptet, es wäre ein "Offener Brief", und dies auch nicht in weiteren Mail gegenüber seinen Mitgliedsverbänden richtig gestellt hatte (nach der ersten Mail), geht man da wohl weiter von einem "Offenen Brief aus.

Trotz des Einschreitens des Ministeriums (woraufhin der DAFV den Link rausnahm) und der klaren Aussage an uns, dass es KEINEN "Offenen Brief" gäbe..

Ich überlasse es dem geneigten Leser selber zu entscheiden, ob hier das Ministerium lügt, oder der bekannt in Sachen "Öffentlichkeits"arbeit"" "kompetente" DAFV.

Denn es kann ja nur einer hier recht haben.

Anhänge und Dank
Als Anhang unten der Link zum ursprünglichen Artikel mit unserer Nachfrage ans Ministerium, sowie die Mails und die Antwort vom Ministerium.

Ich möchte mich auf jeden Fall ausdrücklich nochmals bei der Presseabteilung des Ministeriums für die professionelle Kooperation und Zusammenarbeit in diesem Fall bedanken.

Thomas Finkbeiner

Anhänge


Angelverbote: Anglerboard fragt Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt (CSU)

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Interessant, das der DAFV den Brief veröffentlicht mit Hinweis, es wäre ein "offener" Brief" und der wäre im Nachgang des Treffens versendet worden.

Komisch, dass ich zu der Zeit den Brief schon veröffentlicht hatte.

Komisch, dass der beim BMEL nirgends als "Offener Brief"zu finden ist...

Da scheint sich der DAFV wieder wichtiger zu machen als er ist...

Screenshot ist gemacht..

http://www.dafv.de/index.php/home/na...h-mit-dem-bmel

Wir halten uns selbstverständlich an die Absprachen mit der Presseabteilung des BMEL und veröffentlichen so wie unter Kollegen üblich und normal.
Wie immer in solchen Fällen fragen wir natürlich nach.

Haben wir:
Zitat:
Presseabteilung BMEL

Sehr geehrte Frau Kxxxx,

sehr geehrter Herr Rxxxxxxx,

es gibt mehrere Veröffentlichungen auch in anderen Medien, zum Thema Angelverbote in den Schutzgebieten der AWZ, zu dem wir auch schon angenehmen und kollegialen Kontakt hatten.

In diesen Veröffentlichungen ist von einem “Offenen Brief” des Ministers Schmidt zu dem Thema die Rede.

Ich kenne nur den von ihnen uns in der Redaktion freundlicherweise übersandten Brief des Ministers Schmidt an seine Kollegin Hendricks.

Mit der Erlaubnis den Inhalt, aber nicht den Brief als solches zu veröffentlichen, also in keinem Fall ein sogenannter “Offener Brief”.

Daher meine Fragen:
1.:
Gibt es einen weiteren, uns in der Redaktion bis dato unbekannten Brief des Ministers zum Thema, der als “Offener Brief” deklariert wurde seitens des BMEL?

1.2.:
Wenn ja:
Wo wäre dann dieser “Offene Brief” veröffentlicht oder für uns abrufbar oder würden Sie uns den zur Veröffentlichung bitte zusenden?

1.3.:
Wenn nein:
Es gab also nie einen “Offenen Brief” des Ministers zu diesem Thema?

Fragen wie Antworten sind zur Veröffentlichung auf unseren Medien vorgesehen.

Wir würden uns freuen, wenn aus redaktionellen Gründen eine Antwort bis zum 13.10. 2017 erfolgen könnte.


Mit freundlichen und kollegialen Grüßen,

Thomas Finkbeiner

Und die Antwort des Ministeriums war kurz, knackig und klar:
Zitat:
1.:
Gibt es einen weiteren, uns in der Redaktion bis dato unbekannten Brief des Ministers zum Thema, der als “Offener Brief” deklariert wurde seitens des BMEL?

Antwort: Nein.

1.3.:
Wenn nein:
Es gab also nie einen “Offenen Brief” des Ministers zu diesem Thema?

Antwort: Ja.
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 01.11.2017, 12:05   #2
Franky
Mitglied
 
Benutzerbild von Franky
 
Dabei seit: 10.2000
Ort: Bad Vilbel
Alter: 43
Beiträge: 16.712
Standard AW: Wer lügt? DAFV oder Bundeslandwirtschaftsministerium?

https://www.youtube.com/watch?v=9ESy2i8cdyE

Ich übersetz ma - "Also echt nich schlecht son PR-Heini, nä...!"
__________________
Schmiet rin, hol rut
Frank
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2017, 12:31   #3
Ørret
Mitglied
 
Benutzerbild von Ørret
 
Dabei seit: 03.2015
Beiträge: 590
Standard AW: Wer lügt? DAFV oder Bundeslandwirtschaftsministerium?

Wat für ein Pfxxxxx der Lindner..., passt gut zum BV der neue Pressepfxxxx

Geändert von Thomas9904 (01.11.2017 um 12:32 Uhr) Grund: ausgext....
Ørret ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2017, 12:49   #4
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 77.433
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Wer lügt? DAFV oder Bundeslandwirtschaftsministerium?

Das Schlimme nach meiner persönlichen Meinung:
So "arbeiten" die vom DAFV mit Ministerien, auf die man auch als Angler angewiesen ist und machen sich dort so unmöglich und lächerlich...

Würde es nur die Minderheit der im DAFV organisierten Sport- und Angelfischer (um 500.000) treffen, und nicht alle knapp 5 Mio. Angler in D, dann wär mirs ja wurscht (die wollens ja anscheinend so, sonst würden sie ja kündigen)..

So wird aber wieder für ALLE nur verbrannte Erde hinterlassen....
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2017, 12:58   #5
saza
Mitglied
 
Benutzerbild von saza
 
Dabei seit: 05.2002
Ort: Osnabrück
Alter: 48
Beiträge: 241
Standard AW: Wer lügt? DAFV oder Bundeslandwirtschaftsministerium?

Tja,
das sagt doch wohl alles.
saza ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2017, 15:20   #6
kati48268
mit Glied
 
Benutzerbild von kati48268
 
Dabei seit: 07.2008
Ort: Greven
Alter: 51
Beiträge: 11.166
Standard AW: Wer lügt? DAFV oder Bundeslandwirtschaftsministerium?

Ich mutmaße mal:

das ist beim DAFV durch reine Inkompetenz entstanden, zu deutsch: die haben keine Ahnung, wie man mit solchen Dokumenten sauber umgeht.

Als "der Fehler" aufflog, war es ihnen zu peinlich weiter darauf zu reagieren als nur den Link raus zu nehmen; die LVs hätten den Patzer ja sonst mitbekommen.
(Dumm nur, dass das AB mal wieder alles öffentlich macht)

Die Entscheidung hat aber nicht der ÖA-Mitarbeiter Lindner allein getroffen, es war mindestens GF Seggelke involviert, wenn nicht sogar Wundertüten-Präsine Happach-Kasan,
was den inkompetenten Umgang natürlich auch deutlich wahrscheinlicher macht.
__________________
Boardferkel 2016

kati48268 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 01.11.2017, 15:23   #7
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 77.433
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Wer lügt? DAFV oder Bundeslandwirtschaftsministerium?

dagegen wetten würd ich nicht.....
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2017, 15:28   #8
Ørret
Mitglied
 
Benutzerbild von Ørret
 
Dabei seit: 03.2015
Beiträge: 590
Standard AW: Wer lügt? DAFV oder Bundeslandwirtschaftsministerium?

Wenn denen irgendetwas peinlich wäre, dann hätten sie allesamt schon längst
ihren Posten an den Nagel gehängt....

Geändert von Ørret (01.11.2017 um 17:00 Uhr)
Ørret ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2017, 16:57   #9
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 77.433
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Wer lügt? DAFV oder Bundeslandwirtschaftsministerium?

Der Traum, dass denen da oben was peinlich wäre, der wird vergeblich sein!

Solange es noch organisierte Sport- und Angelfischer gibt, die ihre LV unterstützen darin, ihre wertvollen Beiträge in einen solchen Dachverband zu versenken - für genau diese "Leistung"....

Geändert von Thomas9904 (01.11.2017 um 16:58 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2017, 17:37   #10
kati48268
mit Glied
 
Benutzerbild von kati48268
 
Dabei seit: 07.2008
Ort: Greven
Alter: 51
Beiträge: 11.166
Standard AW: Wer lügt? DAFV oder Bundeslandwirtschaftsministerium?

Zitat:
Zitat von Ørret Beitrag anzeigen
Wenn denen irgendetwas peinlich wäre, dann hätten sie allesamt schon längst
ihren Posten an den Nagel gehängt....
An der grundsätzlichen Aurichtung und so nicht, da sind es Überzeugungstäter!
Bei solch handwerklichen Fehlern schon, glaube ich, nicht umsonst werden diese immer wieder als "Verleumdungen durch das AB" dargestellt.
__________________
Boardferkel 2016

kati48268 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Anglerboard hakt nach: Bundeslandwirtschaftsministerium lehnt Angelverbote ab!! Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 10 26.08.2016 20:24
Next Generation, Wer braucht den DAFV? Oldschoool Angeln in Politik und Verbänden 395 28.01.2014 15:01
LSFV-SH lügt in Pressemitteilung? Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 232 01.04.2011 15:45


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:03 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,10784 Sekunden mit 13 Queries