AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Hinweise

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 29.10.2017, 08:35   #41
Fischer am Inn
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2008
Beiträge: 447
Standard AW: Angelpolitik: Der Tod der Fakten - R.I.P.

Hallo miteinander

QUOTE=Anglerdemo;4738081]Das Problem ist, dass bei einer Anzeige z.B. wegen eines Verstoßes gegen das Angelverbot im Fehmarnbelt ein Amtsgericht lediglich prüft, ob man gegen geltendes Recht verstoßen hat und nicht, ob eine Verordnung rechtmäßig ist.![/QUOTE]

Diese Aussage ist rechtlich falsch.

Servus
Fischer am Inn
Fischer am Inn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 29.10.2017, 08:40   #42
Anglerdemo
Mitglied
 
Benutzerbild von Anglerdemo
 
Dabei seit: 02.2017
Ort: Fehmarn
Beiträge: 347
Standard AW: Angelpolitik: Der Tod der Fakten - R.I.P.

Glaubst Du wir haben uns damit nicht beschäftigt? Dann wäre das der einfachste Weg gewesen, um die Rechtmäßigkeit des Angelverbotes im Fehmarnbelt zu prüfen! Einfach in die Verbotszone reinfahren und Selbstanzeige. Selbst wenn Du dann Recht bekommen solltest, hebt das nicht die Verordnung auf.
__________________
Unterstützt uns im Kampf gegen die Angelverbote!
Konto: WiSH e.V. , Verwendungszweck: "Klage Angelverbot", Volksbank Ostholstein Nord eG
IBAN DE37 2139 0008 0000 9082 15
Anglerdemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2017, 08:40   #43
rustaweli
Mitglied
 
Dabei seit: 05.2017
Beiträge: 20
Standard AW: Angelpolitik: Der Tod der Fakten - R.I.P.

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen

Denk alleine daran, dass in S-H kein Dorsch zurückgesetzt werden darf, der das Maß hat, und wie viele Angler ein persönlich höheres Schonmaß haben..
Absolut richtig! Aber immer auf die Falschen und Kleinen, ist der einfachste und angenehmere Weg. Womit wir uns wieder im Kreis drehen und beim Thema fehlender Lobby wären.
Man sollte eine große Orga gründen, Tier-Mensch-Natur, alle unter einem Dach, Angler, Jäger, Tierhalter, Wassersportler, Zooleute, Circusleute, Wandervereine, Wildcamper, was weiß ich noch. Eine Lobby, alle gemeinsam für eigene Rechte und die der Anderen.
Aber wenn ich traurig lesen muß was man schon in Stuttgart für Probleme hat bei der Gründung eines neuen Verbandes,... schon mehr zum Ko...n denn traurig.
Gott sei Dank gibt es noch sowas wie Anglerdemo, dieses Board, Vereine wie unter anderem der WAV sowie engagierte Fischer welche nicht alles hinnehmen und mit zur Verfügung stehenden Mitteln kämpfen, wenn auch oft einsam.
rustaweli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2017, 08:54   #44
Fischer am Inn
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2008
Beiträge: 447
Standard AW: Angelpolitik: Der Tod der Fakten - R.I.P.

Hallo

Zitat:
Zitat von Anglerdemo Beitrag anzeigen
Glaubst Du wir haben uns damit nicht beschäftigt? Dann wäre das der einfachste Weg gewesen, um die Rechtmäßigkeit des Angelverbotes im Fehmarnbelt zu prüfen! Einfach in die Verbotszone reinfahren und Selbstanzeige. Selbst wenn Du dann Recht bekommen solltest, hebt das nicht die Verordnung auf.
Jedes Gericht prüft die gesamte Rechtslage einschließlich der Verfassungsmäßigkeit. Hat das Gericht diesbezüglich Zweifel, dann stellt sich nur noch die Frage ob es aussetzt und dem Verfassungsgericht vorlegt oder ober ein anderes Gericht die Sache entscheiden darf (da gibt es unterschiedliche rechtliche Regelungen je nach Rechtsqualität der in Rede stehenden Gesetzesbestimmung).

Servus
Fischer am Inn
Fischer am Inn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2017, 08:59   #45
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 77.613
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Angelpolitik: Der Tod der Fakten - R.I.P.

Zitat:
Zitat von rustaweli Beitrag anzeigen
Absolut richtig! Aber immer auf die Falschen und Kleinen, ist der einfachste und angenehmere Weg. Womit wir uns wieder im Kreis drehen und beim Thema fehlender Lobby wären.
Man sollte eine große Orga gründen, Tier-Mensch-Natur, alle unter einem Dach, Angler, Jäger, Tierhalter, Wassersportler, Zooleute, Circusleute, Wandervereine, Wildcamper, was weiß ich noch. Eine Lobby, alle gemeinsam für eigene Rechte und die der Anderen.
Aber wenn ich traurig lesen muß was man schon in Stuttgart für Probleme hat bei der Gründung eines neuen Verbandes,... schon mehr zum Ko...n denn traurig.
Gott sei Dank gibt es noch sowas wie Anglerdemo, dieses Board, Vereine wie unter anderem der WAV sowie engagierte Fischer welche nicht alles hinnehmen und mit zur Verfügung stehenden Mitteln kämpfen, wenn auch oft einsam.
Richtig.
Danke.
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2017, 13:22   #46
smithie
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2007
Ort: Bayern
Beiträge: 564
Standard AW: Angelpolitik: Der Tod der Fakten - R.I.P.

Zitat:
Zitat von Fischer am Inn Beitrag anzeigen
Ja dann hoffen wir mal, dass das Verfassungsgericht so entscheidet. dass die Entscheidungsträger so gebunden werden, dass der Anglerschaft geholfen ist. Das würde den Preis der verbrannten Erde rechtfertigen.

Servus
Fischer am Inn
Welche verbrannte Erde meinst Du jetzt?
Die bei einer scheidenden Bundesumweltministerin?

Kannst Du das etwas konkretisieren?

Wie wärst Du vorgegangen? (wenn das Ziel verhindern des Verbots gewesen wäre)

Wenn verbrannte Erde ist, gewisse Leute mit Fakten zu konfrontieren, bzw. dass sie mutmaßlich nicht die Wahrheit gesagt haben, könnte ich damit leben.


Zitat:
Zitat von schomi Beitrag anzeigen
Vielleicht wäre ein Natur-Nutzverband sinnvoll um unsere Interessen zu vertreten.
Sehr richtig!
smithie ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 29.10.2017, 14:29   #47
Achmin
Mitglied
 
Dabei seit: 02.2006
Ort: wehretal
Beiträge: 115
Standard AW: Angelpolitik: Der Tod der Fakten - R.I.P.

Die Anstrengungen seitens Anglerdemo, gegen die Verbotsmaßnahmen vorzugehen, unterstütze ich ausdrücklich.
Ich selbst habe auf das Konto zur Klage bereits eine Spende i.H.v. 300,-€ überwiesen. Diese Klage ist ein weiteres überaus wichtiges Moment im Kampf gegen die willkürliche Ausgrenzung und Benachteiligung der Anglerschaft gegenüber den anderen Nutzern und allen anderen Interessenten an Naturräumen.
Selbst wenn diese Klage nicht mit einem Sieg für die Kläger endet, bewirkt sie viel, weil hierdurch gezeigt werden kann, dass Angler solidarisch sind, Rechte geltend machen können und es auch tun. Sie sind ein Teil der Gesellschaft und und es gehört zur Pflicht aller Entscheidungsträger, sich auch mit den Interessen dieses Teils der Gesellschaft angemessen auseinanderzusetzen.

Jeder, der sich dazu entscheidet, ein Verbot zu übertreten, muss sich natürlich über die möglichen Konsequenzen im Klaren sein. Wenn ich ein Verbot übertrete, werde ich ggf. bestraft. Man sollte dies also nicht leichtfertig tun. Jeder muss letztlich für sich selber wissen, was er macht.

Geändert von Achmin (29.10.2017 um 15:14 Uhr)
Achmin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2017, 15:39   #48
Anglerdemo
Mitglied
 
Benutzerbild von Anglerdemo
 
Dabei seit: 02.2017
Ort: Fehmarn
Beiträge: 347
Standard AW: Angelpolitik: Der Tod der Fakten - R.I.P.

Zitat:
Zitat von Fischer am Inn Beitrag anzeigen
Hallo



Jedes Gericht prüft die gesamte Rechtslage einschließlich der Verfassungsmäßigkeit. Hat das Gericht diesbezüglich Zweifel, dann stellt sich nur noch die Frage ob es aussetzt und dem Verfassungsgericht vorlegt oder ober ein anderes Gericht die Sache entscheiden darf (da gibt es unterschiedliche rechtliche Regelungen je nach Rechtsqualität der in Rede stehenden Gesetzesbestimmung).

Servus
Fischer am Inn
Nimm es bitte nicht persönlich, aber wir vertrauen da eher auf unseren Juristen. Zitat "zuständig wäre dann ein Einzelrichter vorm Amtsgericht und der wird in der Regel nur auf Basis des aktuellen Rechts entscheiden."

Das mit der verbrannten Erde würde mich auch interessieren.

@Achmin, danke für Deine Unterstützung. Deine Aussage kann ich so unterschreiben!
__________________
Unterstützt uns im Kampf gegen die Angelverbote!
Konto: WiSH e.V. , Verwendungszweck: "Klage Angelverbot", Volksbank Ostholstein Nord eG
IBAN DE37 2139 0008 0000 9082 15
Anglerdemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2017, 20:17   #49
Fischer am Inn
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2008
Beiträge: 447
Standard AW: Angelpolitik: Der Tod der Fakten - R.I.P.

Hallo

Zitat:
Zitat von Anglerdemo Beitrag anzeigen
Nimm es bitte nicht persönlich, aber wir vertrauen da eher auf unseren Juristen. Zitat "zuständig wäre dann ein Einzelrichter vorm Amtsgericht und der wird in der Regel nur auf Basis des aktuellen Rechts entscheiden."
Nehme ich nicht persönlich. Jeder Richter prüft eine Verfassungsnorm genau so sorgfältig wie jede andere Rechtsnorm auch. Macht auch arbeitstechnisch keinen Unterschied.

Der Wahrheit näher kommt aber wahrscheinlich, dass sowohl Du als auch der von Dir beauftragte Jurist die Verfassungsklage will. Und das ist auch so in Ordnung.

Ansonsten: Sorg dafür , dass das gegen mich vom Admin verhängte Verbot zurückgenommen wird. Sollte für Dich beim bekannten Näheverhältnis zu ihm nicht schwer sein.

Servus
Fischer am Inn
Fischer am Inn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.10.2017, 06:52   #50
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 77.613
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Angelpolitik: Der Tod der Fakten - R.I.P.

Zitat:
Zitat von Achmin Beitrag anzeigen
Die Anstrengungen seitens Anglerdemo, gegen die Verbotsmaßnahmen vorzugehen, unterstütze ich ausdrücklich.
Ich selbst habe auf das Konto zur Klage bereits eine Spende i.H.v. 300,-€ überwiesen. Diese Klage ist ein weiteres überaus wichtiges Moment im Kampf gegen die willkürliche Ausgrenzung und Benachteiligung der Anglerschaft gegenüber den anderen Nutzern und allen anderen Interessenten an Naturräumen.
Selbst wenn diese Klage nicht mit einem Sieg für die Kläger endet, bewirkt sie viel, weil hierdurch gezeigt werden kann, dass Angler solidarisch sind, Rechte geltend machen können und es auch tun. Sie sind ein Teil der Gesellschaft und und es gehört zur Pflicht aller Entscheidungsträger, sich auch mit den Interessen dieses Teils der Gesellschaft angemessen auseinanderzusetzen.

Jeder, der sich dazu entscheidet, ein Verbot zu übertreten, muss sich natürlich über die möglichen Konsequenzen im Klaren sein. Wenn ich ein Verbot übertrete, werde ich ggf. bestraft. Man sollte dies also nicht leichtfertig tun. Jeder muss letztlich für sich selber wissen, was er macht.
Sehr gut!
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Versilbertes Kupfer und der Tod auf Abwegen Deichkind Meerforellen und Bellyboatangeln 12 08.05.2014 16:09
100.000 Bachforellen droht der Tod Blauzahn Raubfischangeln und Forellenangeln 10 17.10.2008 09:01


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 11:18 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,12140 Sekunden mit 13 Queries