AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Hinweise

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.10.2017, 18:07   #91
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 77.562
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Baglimit Dorsch: Weitere Quotenkürzung für Angler zu Gunsten EU-Industriefischere

Bei all dem Geschwurbel anonymer "Experten" sind Deine wohltuenden Fakten immer wieder angenehm, Lars.
Danke für Deinen Einsatz und Deine Bemühungen, und die eurer Mitstreiter!

Da sieht man mehr Kompetenz als bei all den Verbandlern, welche die ******** mit verbockt haben oder auch speziell bei "Wissenschaft" wie Thünen, deren anglerfeindliche Verlogenheit Du immer wieder aufdeckst selbst an Hand derer eigenen Zahlen - spricht für sich!

Danke dafür!!


Zitat:
Zitat von Fisherbandit1000 Beitrag anzeigen
Ok, dann merkst Du aber selber, dass der Angler nicht daran Schuld hat, oder? Denn das Baglimit galt in allen Jahren zuvor noch nicht- und trotzdem gab es diesen guten Jahrgang. Im übrigen ist dieser gute Jahrgang der viertbeste seit Beginn der Aufzeichnungen. Auch dafür habe ich eine Grafik erstellt und beigefügt. Zudem eine Grafik, die die Fänge der Fischerei und der Angler in dem Zeitraum gegenüberstellt.

Jetzt zeige mir auf, dass der Angler Schuld ist und nicht die Politik. Am bestem anhand des Jahrganges 2007/ 2008. Dort hat die Politik die Wissenschaft konsequent ignoriert und die Fänge nicht ausreichend reduziert, obwohl zudem Zeitpunkt der Nachwuchs massiv eingebrochen war. Danach hat man die Quoten der EU- Fischerei zumindest annährend an den Bestand/ Nachwuchs angepasst. Seitdem erkennt man eine positive Entwicklung. Der schlechte Jahrgang 2015 ist vermutlich - wenn er denn wirklich so schwach war!- nicht auf die Fangmengen (und schon gar nicht der Angler) zurückzuführen, sondern auf Umwelteinflüsse. Theorien gibt es von Seiten der Wissenschaft genügend, nur keine Erklärung.

Fakt ist und bleibt, dass das Baglimit nicht dem Bestand dient, sondern lediglich dem wirtschaftlichen Bestandsschutz für die EU- Fischerei. Damit meine ich auch nicht unsere kleinen traditionellen Küstenfischereien!

Fakt ist auch, dass die Fänge der Freizeitfischerei seit Jahrzehnten relativ konstant sind/ waren und über diesen Zeitraum einen Bruchteil der Fischerei ausmachen.

Was ich nie verstehen werde, sind Angler, Wissenschaftler und Politiker, die sinnlose Verbote und Einschränkungen gutheißen. Ich bin für Naturschutz und für gute Bestände/ nachhaltige Fischerei- aber bitte sinnvoll und nur bei nachweislichem Erfolg mit Bekämpfung der wirklichen Ursachen!

Die Basisdaten für meine Grafiken sind die Zahlen von www.ices.dk!
Zitat:
Zitat von Fisherbandit1000 Beitrag anzeigen
Wir haben den Jungs von Thünen angeboten, unsere behördlich bestätigten Zahlen zur Entwicklung im Angeltourismus - also den nachweislichen Rückgang der Anglerzahlen und der daruch reduzierten Fänge - zur Verfügung zu stellen, da dieser ein Argument gewesen wäre, das Baglimit entsprechend unserer Berechnung nach oben anzupassen (8 Dorsche/ Angler/Tag). Dieses wurde nicht genutzt. Man hat anscheinend lieber mit den älteren Zahlen gearbeitet. Warum? Das erklärt sich meiner Meinung nach aus der Aussage von Herrn Dr. Zimmermann in dem von Dir verlinktem Interview.
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 12.10.2017, 18:55   #92
seekatzehorst
Mitglied
 
Dabei seit: 11.2012
Ort: rostock
Beiträge: 11
Standard AW: Baglimit Dorsch: Weitere Quotenkürzung für Angler zu Gunsten EU-Industriefischere

Thomas mit dein Blutdruck bist nicht alleine.
Denke mal, der bleibt weiter hin hoch.
Am 23.10 Pressetermin mit der OZ.
Da werden wir unseren Blutdruck etwas abbauen.
Leider haben unsere Vertreter in der Politik mal wieder geschlafen.
Siehe Minister Backhaus.(Hendricks)
Also mus man wieder den Knüppel rausholen damit die aufwachen.
Die haben immer noch nicht begriffen das es den Angelturismus an der Küste richtig ******** geht.Hilfe versprechen und nicht halten.(siehe Rodust)
seekatzehorst ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 18:59   #93
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 77.562
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Baglimit Dorsch: Weitere Quotenkürzung für Angler zu Gunsten EU-Industriefischere

so isses, Horst.

Das ist denen, den Schützern und der "Wissenschaft" aber komplett schnuppe, was da alles an Strukturen endgültig vernichtet wird.

Für Wölfe wird zigtausende Euro ein "Rettungswagen" gebaut (Hannover), falls mal einer angefahren wird.

Die Fischer kriegen wenigstens ein klein bisschen was (Asugleich, Liegetage etc.) - die Anglerdienstleister gucken aber komplett in dir Röhre...

Und die dummen Verbanditen, die uns das eingebrockt haben?
DENKEN nicht mal dran, da bei der Politik nachzufragen um Kohle um die$ Strukturen zu erhalten für ihre Angler..

Sollen sie den DFV fragen, wo sie Mitglied sind wie das geht, wenn sie selber zu blöde dazu sind.

Aber 85 Mio. für neuen Forschungsdampfer für die "Wissenschaft" raushauen, das kann der Staat.

Da läuft was komplett daneben...........

Geändert von Thomas9904 (12.10.2017 um 19:05 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 19:20   #94
Naturliebhaber
Mitglied
 
Dabei seit: 11.2012
Ort: Fürth
Beiträge: 3.246
Standard AW: Baglimit Dorsch: Weitere Quotenkürzung für Angler zu Gunsten EU-Industriefischere

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
so isses, Horst.

Das ist denen, den Schützern und der "Wissenschaft" aber komplett schnuppe, was da alles an Strukturen endgültig vernichtet wird.

Für Wölfe wird zigtausende Euro ein "Rettungswagen" gebaut (Hannover), falls mal einer angefahren wird.

Die Fischer kriegen wenigstens ein klein bisschen was (Asugleich, Liegetage etc.) - die Anglerdienstleister gucken aber komplett in dir Röhre...

Und die dummen Verbanditen, die uns das eingebrockt haben?
DENKEN nicht mal dran, da bei der Politik nachzufragen um Kohle um die$ Strukturen zu erhalten für ihre Angler..

Sollen sie den DFV fragen, wo sie Mitglied sind wie das geht, wenn sie selber zu blöde dazu sind.

Aber 85 Mio. für neuen Forschungsdampfer für die "Wissenschaft" raushauen, das kann der Staat.

Da läuft was komplett daneben...........
Eben auf Bayern 5 gehört: 52% der Deutschen finden die Jamaika-Koalition gut und unterstützen eine Beteiligung der Grünen an der Regierung.

Da wird künftig noch viel mehr daneben laufen.
Naturliebhaber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 19:25   #95
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 77.562
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Baglimit Dorsch: Weitere Quotenkürzung für Angler zu Gunsten EU-Industriefischere

Wenn statt Hendricks ein grüner Minister kommt oder statt Schmidt da im BMEL ein Grüner, wirds sicher nicht besser.

Verraten haben die Angler aber eben bisher real und konkret auch bereits SPD wie Union (Angelverbot AWZ, Baglimit) in der letzten Legislatur....

Um wie viel schlimmer das noch kommen soll, das überleg ich erst, wenn ich meinen Blutdruck wieder im 3-stelligen Bereich habe..

Der einzig anglerfreundliche Faktor wäre da die FDP.
Die haben aber die Angler in SH auch schon verraten und den grünen C+R-Verbotsminister Habeck (das gibts so nur in 2 Bundesländern, das andere ist Saarland mit dem Sozen Jost als Minister) wieder eingesetzt und so gezeigt, wo sie wirklich stehen. Eher hinter GRÜNEN als hinter angelnden Bürgern..

JEDE Partei, die bisher irgendwo in Verantwortung war, hat Angler und das Angeln mehr oder weniger verraten.

Wenn Jamaika Gras legalisiert, kann mans vielleicht leichter ertragen - aber besser wirds sicher nicht..
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2017, 19:41   #96
Fisherbandit1000
Mitglied
 
Benutzerbild von Fisherbandit1000
 
Dabei seit: 08.2005
Ort: Schleswig Holstein
Alter: 46
Beiträge: 2.042
Standard AW: Baglimit Dorsch: Weitere Quotenkürzung für Angler zu Gunsten EU-Industriefischere

Zitat:
Zitat von Grünknochen Beitrag anzeigen
Es gibt eine Schwachstelle. Und um die nachzuweisen, braucht man ne Kamera. Ich würde jede berufsfischereiliche Aktivität in der NTZ dokumentieren. Insbesondere eine solche ab dem 1.1. 2018.
Und ich würde bei der GFP nachfragen, ob eine Regelung zum Gebietsschutz für die Berufsfischerei ab 1/ 2018 getroffen wurde.
Sollte die Berufsfischerei in dem für die Freizeitangler geschlossenen Gebiet für das Jahr 2018 weiter möglich sein (regeln muss dies die GFP), steigen die Chancen vor Gericht gewaltig...
Ich werde unsere Strategie/ Prozessplanung/ Argumentation nicht veröffentlichen (sicherlich für alle nachvollziehbar), aber das ist nur eine von mehreren Schwachstellen dieser Verordnung. Nicht umsonst rechnen wir uns gute Chancen aus. Wir würden nicht Spenden von Anglern sammeln, wenn wir keine Aussicht auf Erfolg sehen würden.

Bei Spenden fällt mir ein

www.paypal.me/LarsWernicke


Um auch mal wieder auf das Thema Baglimit einzugehen, habe ich noch eine Anmerkung!

Den Vorsitz der EU Ratspräsidentschaft hat Estland, auch Mitglied der Balticfishgroup (BFG). Die sind wohl mit ihren Forderungen bereits in der BFG negativ ausgefallen und haben dort gegen Deutschland und Dänemark gestimmt und irrwitzige Forderungen unterbreitet.

Das Baglimit hilft- genau, Polen und dem Angeltourismus dort. Also ist ein Baglimit in Deutschland und Dänemark ein Vorteil für Polen.

Beim Eurovision Song Contest wundere ich mich immer noch, dass Deutschland teilnimmt. Die östlich gelegenen EU Staaten geben sich so schön gegenseitig die Stimmen...

Nur mal so meine Gedanken.
__________________
Nein zum Angelverbot im Fehmarnbelt!
Fisherbandit1000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 09.11.2017, 14:16   #97
bastido
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.143
Standard AW: Baglimit Dorsch: Weitere Quotenkürzung für Angler zu Gunsten EU-Industriefischere

An der Stelle mal ein kleiner Bericht zu meinem Ostseeausflug am 7.11..
War mit dem Mietboot vor Rügen, bei allerbesten Bedingungen und schönstem Wetter. Dorsch in allen Größen, auch reichlich des verschwundenen Jahrgangs, vorhanden. Hätten wir das Abknüppelgebot beachtet, wäre das Baglimit mit Fritten nach 1,5 Stunden erreicht gewesen. Wir hatten das persönliche Schonmaß recht weit oben angesetzt und dann auch einen Schwarm mit wirklich guten Fischen gefunden, was sich als nicht einfach heraustellte, denn alle wirklich alle Strukturen, Kanten, Riffe und Steinhaufen waren großflächig mit Netzen zugebombt so weit das Auge reichte.
Gegen Mittag dann Entenpolizei und so etwas habe ich noch nie erlebt. Der Hauptmann hatte seinen Azubi dabei und so wurde es eine Kontrolle mit allem Zip und Zap. Hat ca. ne halbe Stunde gedauert. Sämtliche Scheine, Marken, Umschreibungen, Fische zählen, Alkohol, ordnungsgemäße Tötung mit dem Kommentar der eine zuckt ja noch. Die Krönung war, er fuhr mit seinem Boot die benachbarten Fischernetze ab, mit der Begründung er müsse den Abstand überprüfen, weil sich die Fischer über kaputte Netze und Kunstköder beschweren. Wohlgemerkt alles voller Netze und ein großer Trawler auch bei der Arbeit. Keine seiner Prüfungen brachte einen Fehler ans Tageslicht und so zogen sie etwas frustriert von Dannen. Beim nächsten Boot ca. 45 Minuten Aufenthalt.
Ich habe gar nix gegen Kontrollen aber der verweis auf die Fischer hat mir tatsächlich die Laune verdorben und man merkt sehr genau wo hier die Prioritäten liegen.
Nur mal so nebenbei hatten wir zwei Übernachtungen, Bootsmiete, 2 Abendessen im Restaurant, Wattwürmer im Angelshop und Tanken auf der Insel. Roundabout 450€ und 10 Dorsche zwischen 55 und 80cm, Platten waren leider nicht zu finden. Das war uns natürlich vorher klar und uns ging es auch nicht ums Geld aber man wird das Gefühl nicht los eigentlich nicht willkommen zu sein, da man Fischer stört. Auch lagen im Hafen deutlich weniger Angelboote und mit uns waren vielleicht noch vier weitere Boote am Kap. Hier wird gnadenlos die örtliche Wirtschaft geschädigt für den 1€/kg Dorsch der Fischer, touristische Angler waren im Gegensatz zu vorherigen Jahren so gut wie nicht vor Ort.

Geändert von bastido (09.11.2017 um 14:21 Uhr)
bastido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2017, 14:33   #98
bastido
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.143
Standard AW: Baglimit Dorsch: Weitere Quotenkürzung für Angler zu Gunsten EU-Industriefischere

Ich vergaß zu erwähnen, dass zu den 4 Angelbooten noch 10 Fischerboote und ein Großtrawler kamen. Über die angeblichen Fangmengen kann sich jeder seine eigenen Gedanken machen.
bastido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2017, 14:41   #99
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 77.562
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Baglimit Dorsch: Weitere Quotenkürzung für Angler zu Gunsten EU-Industriefischere

Danke Dir für diesen$ Erfahrungsbericht von vor Ort
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2017, 15:02   #100
bastido
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.143
Standard AW: Baglimit Dorsch: Weitere Quotenkürzung für Angler zu Gunsten EU-Industriefischere

Man hat einfach im übertragenen Sinne das Gefühl, in Untersuchungshaft zu sitzen, damit die Mafiafamilie 200m weiter ihren Geschäften nachgehen kann, obwohl unzweifelhaft klar ist, dass deren wirtschaftlicher Nutzen, wenn man das überhaupt so nennen kann, quasi nicht existent ist. Ganz im Gegenteil, die Kosten für den Schaden begleicht dann die Allgemeinheit.
bastido ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Wetten? Baglimit für Angler beim Hering kommt! Thomas9904 Branchen-News 70 06.10.2017 15:48
Baglimit und Fischereiquote Dorsch - Neue Zahlen für 2018 stehen an Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 57 11.07.2017 08:19
Der Baglimit-"Betrug": 85 Mio. für Wissenschaft - 0 Euro für Dorsche und Angler Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 41 26.04.2017 11:07
Baglimit Dorsch: Haltet ihr euch dran Thomas9904 Bootsangeln und Kutterangeln (Hochseeangeln) 186 06.04.2017 13:14
Weitere Einschränkungen für Angler seitens der EU drohen Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 5 19.11.2016 10:16


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:23 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,11151 Sekunden mit 14 Queries