AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Raubfischangeln und Forellenangeln

Raubfischangeln und Forellenangeln Womit auf was? Wann und Wo?

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen

Quantum Strassenangler

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.09.2017, 12:19   #21
Sharpo
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2012
Beiträge: 4.625
Standard AW: Warum fängt man in NL besser als in D?

Zitat:
Zitat von Toni_1962 Beitrag anzeigen
Glaube ich dir gerne.
Nur NL und D pauschal zu vergleichen ergiebt für mich wenig Sinn, siehe meine Fragen diesbezüglich an den TE in meinem obigen Posting.

Ich kenne Niederländer, die zum angeln zu uns kommen, weil sie das hier als Paradies in sehr vielem gegenüber NL sehen.

Gegenaufrechnen ist unsinnig, da durch die Pauschalisierung Äpfel mit Birnen verglichen werden ....
Dann komm mal nach NRW.
Sharpo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 25.09.2017, 12:39   #22
Bimmelrudi
Mitglied
 
Benutzerbild von Bimmelrudi
 
Dabei seit: 01.2016
Ort: Mitten in der Pampa
Beiträge: 996
Standard AW: Warum fängt man in NL besser als in D?

Zitat:
Zitat von Sharpo Beitrag anzeigen
Ähm....zugeflogen kommen einen die Fische dort auch nicht.
Die Gewässer sind teilweise sehr launisch.
Hab nicht behauptet das einem die Fische in den Kescher springen.
Nur wenn der Bestand insgesamt höher ist, fängt man logischerweise auch mehr, sagt andersrum auch nichts über die Qualität der Angelei aus...die beurteilt halt jeder für sich selbst etwas anders.

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
Bimmelrudi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2017, 12:45   #23
50er-Jäger
Mitglied
 
Dabei seit: 10.2011
Ort: 30419, im Herzen 17207
Beiträge: 1.623
Standard AW: Warum fängt man in NL besser als in D?

Zitat:
Zitat von Dennis Knoll Beitrag anzeigen
Du vergleichst aber gerade das Boots Angeln und dementsprechend große Seen.

Wir haben aber in der Realität große Seen, Kanäle, kleinere Seen und sowohl große als auch kleine Flüsse. Holland ist vor allem für seine vielen Kanäle, wenigen großen Flüssen und den großen Seen bekannt. Wenn man diese mit Deutschland vergleicht, wir man in den kleineren Gewässern in Sachen C&R großen Einfluss erkennen, während ein sehr großes Gewässer wie große Seen da schon einiges mehr abkönnen.

In NL gibt es Abschnitte und Gewässer wo ein Berufsfischer unterwegs ist. Die Gewässer kann man heute teils vergessen.
Auch genauso wie die vielen kleinen Gewässer, Flüsse usw welche in MV hervorragend sind...
50er-Jäger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2017, 12:48   #24
Sharpo
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2012
Beiträge: 4.625
Standard AW: Warum fängt man in NL besser als in D?

Es macht auch wenig Sinn vom MV zum Angeln in die Niederlande zu fahren.

Da liegt Polen ebenso mit guten Fischbestand näher.
Sharpo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2017, 12:59   #25
Taxidermist
Mitglied
 
Benutzerbild von Taxidermist
 
Dabei seit: 07.2007
Ort: Sinsheim
Beiträge: 8.169
Standard AW: Warum fängt man in NL besser als in D?

Zitat:
Zitat von Sharpo Beitrag anzeigen
Es macht auch wenig Sinn vom MV zum Angeln in die Niederlande zu fahren.

Da liegt Polen ebenso mit guten Fischbestand näher.
Jetzt werden die Vergleiche immer wilder!
Erst die eiszeitlich geprägten Naturgewässer Meck Poms, mit den zu mindestens 80% künstlichen Gewässern Hollands.
Dann, die eigentlich vergleichbaren Gewässer in Polen, die z.b. in Masuren ebenso (eiszeitlich) beschaffen sind, dafür aber "ausgeplündert" wurden.
Die Polen welche ich kenne, haben sich in den 90ern die Kiemennetze hier gekauft, um zu Hause zu wildern.
Frag mal Polen, wo die Angeln würden?

Garantiert eher in Deutschland!

Jürgen
__________________
In der lebendigen Natur geschieht nichts, was nicht in Verbindung mit dem Ganzen steht. Goethe
Taxidermist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2017, 13:10   #26
Fantastic Fishing
16er-Haken
 
Benutzerbild von Fantastic Fishing
 
Dabei seit: 07.2008
Alter: 30
Beiträge: 2.392
Standard AW: Warum fängt man in NL besser als in D?

Die Früchte in Nachbars Garten sind ja bekanntlich immer süßer.....
__________________
„Die Freiheit des einen endet dort, wo die Freiheit des anderen beginnt“
Fantastic Fishing ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 25.09.2017, 13:19   #27
Sharpo
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2012
Beiträge: 4.625
Standard AW: Warum fängt man in NL besser als in D?

Zitat:
Zitat von Taxidermist Beitrag anzeigen
Jetzt werden die Vergleiche immer wilder!
Erst die eiszeitlich geprägten Naturgewässer Meck Poms, mit den zu mindestens 80% künstlichen Gewässern Hollands.
Dann, die eigentlich vergleichbaren Gewässer in Polen, die z.b. in Masuren ebenso (eiszeitlich) beschaffen sind, dafür aber "ausgeplündert" wurden.
Die Polen welche ich kenne, haben sich in den 90ern die Kiemennetze hier gekauft, um zu Hause zu wildern.
Frag mal Polen, wo die Angeln würden?

Garantiert eher in Deutschland!

Jürgen

Man kann nur etwas plündern wo es etwas in dem Fall Fisch zu holen gibt.

Über das Garantiert lässt sich streiten.
Ich brauch nicht Fragen, kenne deren Aussagen.
Tendenz geht ganz klar Richtung Polen.

Geändert von Sharpo (25.09.2017 um 13:23 Uhr)
Sharpo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2017, 13:24   #28
Dennis Knoll
Angeln-mit-Stil
 
Benutzerbild von Dennis Knoll
 
Dabei seit: 05.2013
Ort: Meppen
Beiträge: 1.945
Standard AW: Warum fängt man in NL besser als in D?

Zitat:
Zitat von Bimmelrudi Beitrag anzeigen
Für mich persönlich ist besser fangen halt nicht auf die Quantität bezogen. Lieber fange ich einen richtig guten Fisch im Jahr als 50 Durchschnittsfische in der Woche, die ich dann auch noch mit Vornahmen anreden kann.
Sowohl Qualität und Quantität stimmen für mich.
Die Qualität - die ich dort bekommen kann - würde ich hier in Jahren nicht mit dem Kunstköder fangen können. Von der Quantität ganz zu schweigen. Ein stattlicher 80er Hecht wäre in manchen unserer Gewässer ein absoluter Ausnahme-Fisch - darüber habe ich mich natürlich mehr gefreut als wenn ich jetzt in NL einen weiteren 80er Hecht fange, was da nicht ungewöhnlich ist. Die Qualität ist dort ebenfalls um einiges Höher, je Gewässer.

Zitat:
Zitat von Bimmelrudi Beitrag anzeigen
Würde mir persönlich irgendwann zu langweilig wohl werden.
Ist halt auch ne Art Herausforderung, erfolgreich zu sein, wo man sich das noch erarbeiten muss...
Dieses Argument bekomme ich öfters zu hören.

Aber wieso sollte ich überwiegend an das Gewässer in meinem Verein gehen, wo wir einen überdimensionalen Angeldruck haben, sehr viele Gastangler da sind, alles entnommen wird und diverse menschliche Faktoren (Explodierter ÖL-Tanker, negative einflüsse durch Firmen) für ein schlechtes Gewässer sorgen? Ich muss mir kein Bein abschneiden um mich bei einem Marathon Erfolg mehr zu freuen.

Ich habe auch in den Niederlanden eine sehr große Herausforderung. Schließlich bin ich dort fast jeden Tag an anderen Gewässern unterwegs, lerne immer mehr Gewässer kennen, die Unterschiede wie diese ticken, die einzelnen Jahreszeiten und auch Angeltechniken. Um irgendwann an dem Punkt zu kommen, regelmäßig zu fangen bedarf es auch einiges an Arbeit, Fleiß und Mühen. Da ist die Herausforderung nicht geringer als in DE.

Zitat:
Zitat von Toni_1962 Beitrag anzeigen
Gegenaufrechnen ist unsinnig, da durch die Pauschalisierung Äpfel mit Birnen verglichen werden ....
Dafür ist ja auch ein solches Diskussionsforum da - um über so etwas sprechen zu können.

Allgemein kann man die Aussage "In NL fängt man mehr als in DE" so nicht stehen lassen. Es kommt eben auf das jeweilige Gewässer, die Technik, Jahreszeit und auch auf den Angler an.

In Deutschland haben wir wirklich tolle Gewässer, so wie der hier bereits genannte Plauer See. Diese aber sind regional sehr beschränkt. Genauso wie jedes Gewässer eigene Erlaubnisscheine benötigt, die auch wieder ihr Geld kosten.

Wenn man jetzt diese Frage stellen würde, da wird dann wohl jeder Angler etwas anderes sagen. Ganz einfach weil es auf die Region ankommt.
__________________
PB: Hecht: 106cm | Barsch: 44,5cm | Zander: 82cm | Rapfen: 73cm | Mefo: 54cm | Hornh.: 81cm
Zähler 2017: Angeltage: 97 | Hecht: 91/1 | Zander: 55 | Barsch Ü40: 15
Zähler 2016: Angeltage: 124 | Hecht/Ü90/Ü100: 76/6/3 | Zander: 95 | Barsch Ü40: 4
Dennis Knoll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2017, 13:48   #29
Bimmelrudi
Mitglied
 
Benutzerbild von Bimmelrudi
 
Dabei seit: 01.2016
Ort: Mitten in der Pampa
Beiträge: 996
Standard AW: Warum fängt man in NL besser als in D?

Zitat:
Zitat von Dennis Knoll Beitrag anzeigen

Ich habe auch in den Niederlanden eine sehr große Herausforderung. Schließlich bin ich dort fast jeden Tag an anderen Gewässern unterwegs, lerne immer mehr Gewässer kennen, die Unterschiede wie diese ticken, die einzelnen Jahreszeiten und auch Angeltechniken. Um irgendwann an dem Punkt zu kommen, regelmäßig zu fangen bedarf es auch einiges an Arbeit, Fleiß und Mühen. Da ist die Herausforderung nicht geringer als in DE.
Naja, wer quasi jeden Tag zum Angeln fährt, grenzt sich vom Normalo-Hobby-Angler eh schon deutlich ab, egal wo und gerade als Spinnangler (kenne genug die nichtmal stippen können^^).
Ist halt aus meiner Sicht dann irgendwie auch kein Hobby mehr, da man sich (auch wenn man es sich vielleicht nicht eingestehen mag), selbst unter Druck setzt, abzuliefern...und wenns nur für den inneren Schweinehund ist.
Der Mensch neigt nunmal dazu, seine Hürden (in dem Fall Fangerfolge) höher setzen zu wollen, sei es über die Menge, die Größe oder den zeitlichen Rahmen.


Für mich persönlich steht halt nicht ganz oben auf meiner Fahne, fangen zu müssen. Klar isses schön wenns so ist, andersrum genieße ich halt einfach mal, auch wenn nichtmal nen Zupfer kommt.
Ist halt auch ein Vorteil des altbackenen Ansitzanglers...einfach mal die Seele baumeln lassen.
Bei den jüngeren Leuten ist das halt nur einfach außer Mode...Strecke machen und schneller zum Erfolg kommen, Spinnangeln halt, mir einfach zu banal.

Ich bins halt gewohnt seitdem ich fast nur noch Ansitzangeln betreibe (seit gut 30 Jahren), deutlich mehr Schneider- wie Fangtage hinzunehmen.
Stört mich aber nicht, umsomehr freue ich mich halt, wenns dann mal wieder klappt.
Bimmelrudi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.09.2017, 13:54   #30
Fantastic Fishing
16er-Haken
 
Benutzerbild von Fantastic Fishing
 
Dabei seit: 07.2008
Alter: 30
Beiträge: 2.392
Standard AW: Warum fängt man in NL besser als in D?

Zitat:
Zitat von Bimmelrudi Beitrag anzeigen
Naja, wer quasi jeden Tag zum Angeln fährt, grenzt sich vom Normalo-Hobby-Angler eh schon deutlich ab, egal wo und gerade als Spinnangler (kenne genug die nichtmal stippen können^^).
Ist halt aus meiner Sicht dann irgendwie auch kein Hobby mehr, da man sich (auch wenn man es sich vielleicht nicht eingestehen mag), selbst unter Druck setzt, abzuliefern...und wenns nur für den inneren Schweinehund ist.
Der Mensch neigt nunmal dazu, seine Hürden (in dem Fall Fangerfolge) höher setzen zu wollen, sei es über die Menge, die Größe oder den zeitlichen Rahmen.


Für mich persönlich steht halt nicht ganz oben auf meiner Fahne, fangen zu müssen. Klar isses schön wenns so ist, andersrum genieße ich halt einfach mal, auch wenn nichtmal nen Zupfer kommt.
Ist halt auch ein Vorteil des altbackenen Ansitzanglers...einfach mal die Seele baumeln lassen.
Bei den jüngeren Leuten ist das halt nur einfach außer Mode...Strecke machen und schneller zum Erfolg kommen, Spinnangeln halt, mir einfach zu banal.

Ich bins halt gewohnt seitdem ich fast nur noch Ansitzangeln betreibe (seit gut 30 Jahren), deutlich mehr Schneider- wie Fangtage hinzunehmen.
Stört mich aber nicht, umsomehr freue ich mich halt, wenns dann mal wieder klappt.
Dann bist du als Friedfischangler recht konträr zur Darstellung deiner Ansicht. Ich kann jetzt nur aus meinem Blickwinkel schreiben, aber große Fische interessieren mich nur marginal. Ich mag das Gesamtpacket ohne dabei von Rekorden zu schwallen oder täglich 5 Kilo Futter versenken zu müssen um mich dann mit großen Fischen profilieren zu können.

Allerdings muss ich dir recht geben, wenn jemand nicht mal mehr einen Haken binden kann, geschweige denn ne Pose anbauen, fehlen die Basics.

Die wahre Kunst bleibt für mich nach wie vor einen Zander mit Köderfisch im See zu fangen. Das musst du können, dann gibts 5 Sterne.
__________________
„Die Freiheit des einen endet dort, wo die Freiheit des anderen beginnt“
Fantastic Fishing ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Raubfischangeln und Forellenangeln

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
mit was fängt man besser hechte köderfisch oder blinker? meerforelli Junganglerfragen 4 05.11.2011 12:22
LSFV S-H: Da weiß man als Angler doch, warum man einem Verband angehört. Ralle 24 Angeln in Politik und Verbänden 39 01.11.2011 09:38
Warum?? fängt man an der maas besser zander wie am sch..... rhein??????? Istanblues Angeln in Niederlande, Belgien und Luxemburg 22 18.07.2009 02:56
Wo fängt man gerade besser Fluss oder See ? andrej14 PLZ 4 0 02.07.2009 16:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:15 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,10938 Sekunden mit 12 Queries