AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Fachwissen > Gewässergütebestimmung und Bewirtschaftung

Hinweise

Gewässergütebestimmung und Bewirtschaftung Wie, wann und womit bestimmen? Welche Art der Bewirtschaftung
ist sinnvoll? Was tun wenn Gewässer krank sind?

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.09.2017, 16:01   #1
Leech
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2017
Beiträge: 150
Standard Invasive Arten - Kann sich unsere Natur auf sie einstellen?

Ich stolpere an sich immer wieder über das Thema:
Invasive Spezies.
Kurze Erläuterung, wie es dazu kommt:
Immer wieder schaue ich Videos, grade aus den USA, in denen in den Flüssen Floridas gefischt wird.
Dort sind die Flüsse wohl so langsam eine Art "bunte Fischsuppe". Neben den traditionell dort vorkommenden Fischen wie Forellenbarsch, Schwarzbarsch und Sonnenbarschen haben sich dort eine Unzahl von invasiven Arten breit gemacht.
Schlangenköpfe, unzählige Arten von Buntbarschen, diverse Welsarten.
Dort gibt es immer wieder die Diskussion:
Schaden die Fische dem System oder nicht?
Meinungen sind dort auch gespalten. Fakt ist, dass nämlich das die natürlich vorkommenden Arten immernoch in den Flüssen sind und mit den anderen Arten koexistieren.
Dementsprechend gibt es dort Angler, die kategorisch jede Fremdart töten, weil sie schädlich für das System sei, und andere, die die Fische wieder laufen lassen, weil die Natur das schon regeln wird.

Darüber bin ich dann an unsere innerdeutschen Gewässer gekommen und habe mir so meine Gedanken gemacht.
Der Zander an sich ist u.a. ja quasi eine invasive Art. In weiten Landesteilen Deutschlands würde er ohne menschliche Hilfe nicht vorkommen - das Ökosystem Fluss hat er zwar nachhaltig verändert, aber nicht zerstört.
Momentan gehen ja Fische um, wie Wolgazander oder die Schwarzmundgrundeln, bei denen zumindest hier quasi eine Pflicht zum Töten gibt.
Und ich frage mich - grade im Zusammenhang mit dem Beispiel Zander - ob dieses Verhalten überhaupt sinnvoll ist, oder ob sich das Ökosystem selbst balancieren würde.
Die Grundeln sind ja durchaus leichte Beute für diverse Raubfische usw usw.

Eure Gedanken zum Thema würden mich interessieren.
Macht ihr euch Gedanken darüber, inwiefern und ob invasive Arten unseren Fischbeständen zusetzen können oder nehmt ihr das alles eher lockerer?

Geändert von Leech (22.09.2017 um 16:31 Uhr)
Leech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 22.09.2017, 16:05   #2
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.742
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Invasive Arten - Kann sich unsere Natur auf sie einstellen?

Zitat:
Zitat von Leech Beitrag anzeigen
Momentan gehen ja Fische um, wie Wolgazander oder die Schwarzmundgrundeln, bei denen zumindest hier quasi eine Pflicht zum Töten und Verwerten gibt.
Das ist faktisch falsch.
Nur zum töten.
Nicht zum verwerten.
Wie auch in Bayern mit dem AFVIG 11.

Hege als Tötungsgrund reicht, da brauchts nicht noch nen zweiten.
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 16:13   #3
Leech
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2017
Beiträge: 150
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Invasive Arten - Kann sich unsere Natur auf sie einstellen?

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Das ist faktisch falsch.
Nur zum töten.
Nicht zum verwerten.
Wie auch in Bayern mit dem AFVIG 11.

Hege als Tötungsgrund reicht, da brauchts nicht noch nen zweiten.
Um ehrlich zu sein, habe ich mich mit der gesamtdeutschen rechtlichen Lage nicht beschäftigt. Ich habs eben aus dem aktuellen Fragekatalog zur Fischereiprüfung in Niedersachsen entnommen, der momentan für die theoretische Prüfung herangezogen wird. Dort steht die Frage zum Umgang mit Wolgazander & Grundel als korrekte Antwort quasi so (keine Garantie auf den Wortlaut):
"Töten und einer sinnvollen Verwertung zukommen lassen."
Leech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 16:14   #4
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.742
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Invasive Arten - Kann sich unsere Natur auf sie einstellen?

Vielleicht dann in NDS im Fischereigesetz.

Oder einfach falsch...

Sinnlose Prüfungen und deren Fragen/Antworten orientieren sich nicht immer an juristischer Realität...

Hatten wir schon öfter.

Gesetzestext zählt und NICHT bescheuerte Prüfungstexte!

Geändert von Thomas9904 (22.09.2017 um 16:18 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 16:20   #5
Leech
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2017
Beiträge: 150
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Invasive Arten - Kann sich unsere Natur auf sie einstellen?

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Vielleicht dann in NDS im Fischereigesetz.

Oder einfach falsch...
Das kann sein. Ich habs eben nur aus dem Fragenheft meines 14-jährigen Cousins rausgelesen, der jetzt den Schein macht, und dann abgeschrieben.
Kann durchaus sein, dass das falsch ist - aber das ist ja auch nicht die Hauptfrage meines Threads.

Edit: Habs dir zur Liebe aber trotzdem mal rausgenommen.

Geändert von Leech (22.09.2017 um 16:31 Uhr)
Leech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 16:36   #6
Franz_16
Administrator
 
Benutzerbild von Franz_16
 
Dabei seit: 02.2001
Ort: Bayern
Alter: 32
Beiträge: 15.891
Blog-Einträge: 3
Standard AW: Invasive Arten - Kann sich unsere Natur auf sie einstellen?

Zitat:
Macht ihr euch Gedanken darüber, inwiefern und ob invasive Arten unseren Fischbeständen zusetzen können oder nehmt ihr das alles eher lockerer?
Als Angler bin ich da zugegeben auch etwas opportunistisch veranlagt und sehe das schon auch zweckmäßig.

Meine liebsten Angelfische im Süßwasser sind:
Zander, Hecht, Barsch, Forelle, Karpfen, Aal, Grasfische, Waller, Quappe

Wenn man die "Invasivlinge" da rausstreicht bleibt so viel irgendwie nicht mehr übrig
__________________
Gruß Franz
Franz_16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 22.09.2017, 17:50   #7
Lajos1
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2015
Ort: Fürth
Beiträge: 2.058
Standard AW: Invasive Arten - Kann sich unsere Natur auf sie einstellen?

Zitat:
Zitat von Franz_16 Beitrag anzeigen
Als Angler bin ich da zugegeben auch etwas opportunistisch veranlagt und sehe das schon auch zweckmäßig.

Meine liebsten Angelfische im Süßwasser sind:
Zander, Hecht, Barsch, Forelle, Karpfen, Aal, Grasfische, Waller, Quappe

Wenn man die "Invasivlinge" da rausstreicht bleibt so viel irgendwie nicht mehr übrig
Hallo,

na, der Zander vielleicht, Forelle nur bei der Regenbogner, Grasfisch ist klar und der Karpfen fällt raus, da normalerweise alles was vor 1492 schon da war, als heimisch gilt und der Karpfen mindestens seit dem Hochmittelalter bei uns nachweisbar ist.

Petri Heil

Lajos
Lajos1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 18:05   #8
Hanjupp-0815
Mitglied
 
Benutzerbild von Hanjupp-0815
 
Dabei seit: 11.2015
Ort: zuhause
Beiträge: 229
Standard AW: Invasive Arten - Kann sich unsere Natur auf sie einstellen?

Zitat:
Zitat von Leech Beitrag anzeigen
Dort gibt es immer wieder die Diskussion:
Schaden die Fische dem System oder nicht?
Du müsstest deine Frage eigentlich anders herum stellen - schadet das System den (normalerweise ansässigen) Fischen?

Da sich Tiere ihrem Lebensraum über Millionen, teilw. auch über Milliarden Jahre anpassen, haben "Eindringlinge" normalerweise schlechtere Karten.
Aber: selbst kleinste Veränderungen am Biosystem können gravierenden Einfluß auf die, dort vorkommenden Arten haben. Gehts denen schlecht, kann dies ein Vorteil für die sog. invasiven Arten sein.

Auf Beispiele oder Wertungen verzichte ich bewusst, weil wir als Angler exakt 0,0 Einfluß auf weitere Entwicklungen haben.
So, und nun hol ich die Chips und freu mich auf eine heiße Diskussion .
Hanjupp-0815 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 18:23   #9
Leech
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2017
Beiträge: 150
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Invasive Arten - Kann sich unsere Natur auf sie einstellen?

Zitat:
Zitat von Hanjupp-0815 Beitrag anzeigen
Du müsstest deine Frage eigentlich anders herum stellen - schadet das System den (normalerweise ansässigen) Fischen?

Da sich Tiere ihrem Lebensraum über Millionen, teilw. auch über Milliarden Jahre anpassen, haben "Eindringlinge" normalerweise schlechtere Karten.
Aber: selbst kleinste Veränderungen am Biosystem können gravierenden Einfluß auf die, dort vorkommenden Arten haben. Gehts denen schlecht, kann dies ein Vorteil für die sog. invasiven Arten sein.

Auf Beispiele oder Wertungen verzichte ich bewusst, weil wir als Angler exakt 0,0 Einfluß auf weitere Entwicklungen haben.
So, und nun hol ich die Chips und freu mich auf eine heiße Diskussion .
Meine Frage war aufs Ökosystem angelegt. Insofern ist das schon richtig: Schaden die invasiven Arten dem Ökosystem.
Und es ist richtig - ein Biosystem ist über Jahr Millionen entwickelt - ABER ich denke einfach, dass kontinentale Gewässer es da einfacher haben als die auf z.B. Inseln.

Und es ist auch richtig, dass du auf die Wertung verzichtest - auch die gebe ich nicht ab, aber eben auch zu bedenken, dass in den USA trotz invasiver Fischarten die heimischen Fischarten immernoch bodenständig vorhandnen sind.

Leech.
Leech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2017, 18:26   #10
Jose
fake president
 
Benutzerbild von Jose
 
Dabei seit: 04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 14.096
Standard AW: Invasive Arten - Kann sich unsere Natur auf sie einstellen?

Zitat:
Zitat von Lajos1 Beitrag anzeigen
... da normalerweise alles was vor 1492 schon da war, als heimisch gilt ...

jetzt kanns lustig werden.
stichjahr also 1492. wieso gerade dieses jahr???
"schon da war", wo ist denn bitte dieses "da"???

scheint ja ein ansatz zu sein, der nicht nur für fische gilt
__________________
schick mich PN...
Jose ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Fachwissen > Gewässergütebestimmung und Bewirtschaftung

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
25 Euro Geschenkt! Unser Gutschein für Sie. Sichern Sie sich jetzt ihren Vorteil !!! kimmich-modeversand.de Aktuelle Angebote 0 27.12.2014 11:03
Andere frieren ... Sie nicht! Entdecken Sie unsere Hosen mit dem Eisbär-Prinzip ... kimmich-modeversand.de Aktuelle Angebote 0 03.12.2014 12:57
Halten Sie sich warm und genießen Sie den Herbst! Der neue Winter Katalog ist online! kimmich-modeversand.de Aktuelle Angebote 0 05.11.2014 10:26
Wie grausam kann die Natur zu sich selbst sein? Drohne Angeln in Österreich und der Schweiz 14 11.08.2006 09:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:47 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,12229 Sekunden mit 15 Queries