AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Raubfischangeln und Forellenangeln

Raubfischangeln und Forellenangeln Womit auf was? Wann und Wo?

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen

geoff anderson Quantum Strassenangler

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.09.2017, 14:54   #11
BERND2000
Mitglied
 
Dabei seit: 05.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 2.821
Standard AW: Herausforderung Zander

Zitat:
Zitat von niersfischer93 Beitrag anzeigen
Alles klar, vielen Dank.
Die Sache mit dem über die Schulter schauen ist in der Regel ziemlich schwierig. Die meisten Kollegen, die mir von den Fängen erzählen, habe ich noch nie aktiv beim Angeln gesehen, sondern nur beim abendlichen Spaziergang mit dem Hund. Die Leute die tatsächlich aktiv angeln, sind in der Regel Karpfenangler, wobei das überhaupt nicht meine Welt ist .
Ich werde heute Abend nochmal einen Versuch starten.
Ich kenne nur wenige alte Baggerseen wo es sich lohnen könnte auf Zander zu angeln.
Oft sind es dann Sandbänke wo schon mal Zander gefangen werden.
Vor Ort würde ich Dier den Zahl wohl ziehen und Dich an einen Fluss schicken.
Das wäre einfach, Ich würde Dier einfach Statistiken vorlegen über den Fang von einzelnen Zandern in diesen Still-Gewässern.
Tipp, fische dort wo Andere schon fingen und fische ähnlich wie beim Aal nur gerade im Stillwasser noch feiner.
............
Da ich aber weiß das in Anderen Gewässern reichlich Zander besetzt wird, mag es sein, das man da auch ungleich besser fängt.
Frag hat nach, ob ,wo und wie viel Zander dort gefangen werden.
(Teilweise besetzt man ja P&T).
Ich würde ich es nachts am Rand in 1 -2 m tiefe auf Grund mit toten Rotaugen versuchen über sauberen Grund.
Angel halt auf AAl, erfreue dich der Hechte in der Nacht und mit Glück klappt es da mit dem Zander.
BERND2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 18.09.2017, 18:35   #12
tausendwrms
Mitglied
 
Dabei seit: 05.2014
Beiträge: 103
Standard AW: Herausforderung Zander

Hi
Ich kann dir mal den Tipp geben es am Rhein zu versuchen .
Da ist das zandervorkommen sehr hoch ,und deine Chancen viel besser.

Die Baggerseen die ich kenne , sind meist sehr klar und das mögen Zander garnicht so gerne .
Die vermehren sich schlecht bis garnicht .
Das heißt du bist auf Besatz angewiesen .

Aber des beste ist wirklich wenn du Zander Angler vor Ort triffst und fragst, ob du mit denen mal mit kannst , nur so habe ich es auch gelernt .
Egal was youtube sagt , jedes Gewässer ist anders und hat seine speziellen Plätze und Methoden .
tausendwrms ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2017, 20:39   #13
Bimmelrudi
Mitglied
 
Benutzerbild von Bimmelrudi
 
Dabei seit: 01.2016
Ort: Mitten in der Pampa
Beiträge: 1.191
Standard AW: Herausforderung Zander

In Baggerseen sind meistens nicht weit vom Ufer weg Kanten zu finden, wo es vom seichten Uferbereichswasser deutlich tiefer abfällt.
Solche Kanten sind selten 10m weit vom Ufer weg, meist noch näher.
Genau an diese Kante muß der Köder hin.
Die Räuber stehen etwas unterhalb dieser Kante, liegen da tagsüber oft lethargisch rum.
Wenn sie aber auf Beutezug sind (bei Dämmerung und des Nachts), ziehen sie genau an solchen Kanten lang den Fischchen hinterher, nicht selten bis in sehr flache Bereiche vor den Füßen.
Lass dabei das Vorfach etwas aufliegen, ein Zander sammelt den toten Fisch eh auf.
Wenn der nen halben Meter darüber einfach senkrecht baumelt, wird ein Zander das Teil erstmal prüfen.
Ein toter am Boden liegender wird einfach eingesaugt, ohne Misstrauen.

Wirklich fein angeln muß man dafür auch nicht, keine Ahnung warum das seit gefühlten Dekaden immer wieder runtergeleiert wird beim Zanderangeln, obwohl es lediglich in ca. 5 von 100 Fällen viiieelleicht zutreffen mag.
28er bis 30er Mono, 7-10g Pose, Vorfach mit Einzelhaken nen halben Meter lang...fertig ist der Krempel zum Naturköderangeln auf Zander.
Jede 0815-Grundrute geht dafür, da muss es kein exklusives Gerät für sein.

Viel wichtiger wie das Equip ist wie gesagt die Stellenwahl.
Bimmelrudi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2017, 20:41   #14
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 79.550
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Herausforderung Zander

Bin nicht der Stillwasserexperte - wenn ich da aber mal Zander gekriegt habe, dann genau an den von Rudi beschriebenen Kanten
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.09.2017, 21:11   #15
feederbrassen
immer wieder neu
 
Benutzerbild von feederbrassen
 
Dabei seit: 05.2014
Ort: Königreich Kempen
Alter: 51
Beiträge: 2.634
Standard AW: Herausforderung Zander

Zitat:
Zitat von Andal Beitrag anzeigen
Finde Stellen, wo sich zum Abend hin Kleinfisch aufhällt. Das kann ruhig richtig flaches Wasser sein. Zander folgen ihrer Nahrung.
Das zum einen

Zitat:
Zitat von Franz_16 Beitrag anzeigen
@niersfischer93

Ok, dann mal noch ein Tipp, der es meiner Erfahrung nach "bringen" kann:

Stelle mal an einer Pose die Tiefe auf ca. 2/3 der Wassertiefe ein.
So dass bei 4 Meter Tiefe also der Köder ungefähr auf 3 Meter ist.

Die erste Kante, wo es nach dem "Flachbereich" auf 3-4 Meter Tiefe runtergeht ist grundsätzlich schon der richtige Platz um seine Köderfische ..........
Das zum anderen.
Wassertiefe kann auch noch weiter reduziert werden.
Ich fange Zander auch noch bei 1,50m wenn nochmal soviel darunter liegt.
feederbrassen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 08:32   #16
hecht99
3x99cm, noch keinen Meter
 
Dabei seit: 06.2010
Beiträge: 489
Standard AW: Herausforderung Zander

Wie schon beschrieben sind in kleineren Baggerseen die Uferkanten am interessantesten. Ich schildere dir mal ein paar Möglichkeiten:

- Eine Rute würde ich immer am Fuß der ersten Kante ablegen (Posenmontage mit auf Grund abgelegten köfi). Zander patroullieren wenn sie aktiv werden oft an Kanten entlang
- Solang das Wasser noch nicht zu kalt wird könnte es sich lohnen mit normalen Stippfutter die Futterfische am späten Abend anzulocken und genau im Getümmel einen Köfi anbieten. In den ersten Nachtstunden kannst du auch direkt vor deinen Füßen diese Methode einsetzen. Auch in tiefen Gewässern kommen die Zander solange es noch nicht zu kalt ist in erstaunlich flaches Wasser
- Gerade wenn der Baggersee relativ klar ist hab ich schon viele Zander auf toten Köfi am Grund gefangen, der einfach auf voller Wurfweite in Richtung Gewässermitte platziert wurde. So einfach diese Methode klingt, so wirkungsvoll kann dies aber auch sein.

PS. Da ich zu 90 Prozent auch an derartigen Gewässern unterwegs kann ich dich ein wenig aufmuntern. Zwar ist das Angeln dort häufig recht zäh und mühsam, aber wenn die Burschen mal in Fahrt kommen kann man Sternstunden auch erleben.
hecht99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 19.09.2017, 11:05   #17
niersfischer93
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2014
Ort: Bochum
Beiträge: 44
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Herausforderung Zander

Also nochmal vielen Dank für die ganzen Antworten und Tipps.
Ich war gestern Abend bis ca. 21:30Uhr am Wasser. Eine Rute auf Grund an der Kante. 2 Ruten mit Pose und Köderfisch sehr nah am Ufer. Einen Köderfisch habe ich wie vorgeschlagen auf 2/3 Wassertiefe eingestellt. Ich hatte schon 2 Ruten zusammengepackt, da konnte ich im Augenwinkel sehen wie das Knicklicht abtauchte . Nach kurzem Warten kam der Anhieb. Ich hatte kurz Kontakt zum Fisch und weg war er, schien aber was kleines gewesen zu sein. Voll motiviert die Rute wieder ausgelegt und 5 Minuten später kam der nächste Biss. Auch den Fisch habe ich leider verloren. Nach weiteren 10 Minuten war es dann endlich soweit. Ein 56er Zander lag im Kescher, zwar schlank wie ein Aal, aber Zielfisch . Alle Bisse kamen auf die "2/3-Wassertiefe-Rute". Köder war ein Filet von einem im Winter gefangenen Rotauge. Also nochmals herzlichen Dank!

Edit: Ich sollte vielleicht noch erwähnen, dass ich die beiden anderen Ruten nach dem ersten Biss wieder ausgelegt habe. Sonst wäre es natürlich nicht verwunderlich, dass die Bisse nur auf eine Rute kamen.


Viele Grüße

niersfischer93
niersfischer93 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 11:14   #18
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 79.550
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Herausforderung Zander

Cool - Anglerboard hilft gemeinsam Fische fangen ;-))

Gefällt mir !!
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 11:18   #19
Franz_16
Administrator
 
Benutzerbild von Franz_16
 
Dabei seit: 02.2001
Ort: Bayern
Alter: 32
Beiträge: 16.429
Blog-Einträge: 3
Standard AW: Herausforderung Zander

Klasse! Petri Heil zum Zander!
__________________
Gruß Franz
Franz_16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.09.2017, 11:19   #20
niersfischer93
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2014
Ort: Bochum
Beiträge: 44
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Herausforderung Zander

Mir gefällt es auch. Nur bei der Größe hättet Ihr euch etwas mehr anstrengen können
niersfischer93 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Raubfischangeln und Forellenangeln

Lesezeichen

Stichworte
ansitzangeln, raubfisch, zander

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Die nächste (Wetter-)Herausforderung kommt bestimmt! Pijawetz Aktuelle Angebote 0 09.09.2016 18:11
Herausforderung zum Duell Garfield0815 Meerforellen und Bellyboatangeln 304 28.05.2005 11:04
PLZ: 23 - Herausforderung zum Duell Garfield0815 PLZ 2 0 27.02.2005 16:11
Herausforderung Friedfische? carper_83 Stippfischen und Friedfischangeln 19 06.12.2004 11:24
Herausforderung! Schleie! Online- und PC-Games 13 29.04.2003 13:07


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:55 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,11921 Sekunden mit 14 Queries