AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 17.09.2017, 21:56   #41
Naturliebhaber
Mitglied
 
Dabei seit: 11.2012
Ort: Fürth
Beiträge: 3.330
Standard AW: WDR: Hetze gegen Angler im Rahmen der Sendung "Tiere suchen ein Zuhause"

Zitat:
Zitat von Fantastic Fishing Beitrag anzeigen
Ich hab das eben auf Facebook gepostet, erkläre meinem Hund mal, warum er einen Fisch nicht lebend fressen soll ? Warum er besser einen toten Fisch im Maul halten sollte? Will er nicht, er WILL sie lebend, damit sie zappeln, wenn er sie zerlegt. Und nun ? Meinst du, ich als Halter gewöhne meinem Hund seine Natur ab, weil irgendein Lebensfremder mit seinem bessere Welt-Dünnschiss die Landschaft spaltet ?
Wenn du da an den Richtigen gerätst, hast du Ärger an Hals.

Nur mal als Anmerkung: Es ist in Deutschland verboten, Tiere mit lebenden Wirbeltieren (z.B. Mäusen) zu füttern. Darum werden in deutschen Tierparks/Zoos alle entsprechenden Schlangen mit toten Tieren zwangsernährt.
Naturliebhaber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 17.09.2017, 21:58   #42
Naturliebhaber
Mitglied
 
Dabei seit: 11.2012
Ort: Fürth
Beiträge: 3.330
Standard AW: WDR: Hetze gegen Angler im Rahmen der Sendung "Tiere suchen ein Zuhause"

Zitat:
Zitat von Toni_1962 Beitrag anzeigen
"Schwierig ist für mich immer jemand, der angeln geht und keinen Fissch isst." Stellv. Vereinsvorsitztender in Minute 43:20.
Da bin ich bei dir. Völlig blödsinnige Aussage.
Naturliebhaber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 22:04   #43
Toni_1962
freidenkend
 
Dabei seit: 04.2004
Ort: Bayern
Beiträge: 5.766
Standard AW: WDR: Hetze gegen Angler im Rahmen der Sendung "Tiere suchen ein Zuhause"

Zitat:
Zitat von Naturliebhaber Beitrag anzeigen
Da bin ich bei dir. Völlig blödsinnige Aussage.
Ich hoffe auch, du bist bei mir, wenn ich nahezu entsetzt kritisiere, dass das Vosratndsmitglied und Angler sagt, dass das Haken und Drillen und das Anlanden und das Liegen am Ufer Leiden, Schmerzen und Qualen dem Fisch bereiten und man schnell den Fisch erlösen muss!

Zudem jedes Wort und jede Aussage der Angle in einem Ko9ntext gegen Angeln eingeebeettet ist!
Wie dumm können denn Angler sein? Zumindest scheinen diese kein Schmerzempfinden zu haben!
__________________

Toni_1962 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 22:05   #44
Fantastic Fishing
16er-Haken
 
Benutzerbild von Fantastic Fishing
 
Dabei seit: 07.2008
Alter: 30
Beiträge: 2.781
Standard AW: WDR: Hetze gegen Angler im Rahmen der Sendung "Tiere suchen ein Zuhause"

Zitat:
Zitat von Naturliebhaber Beitrag anzeigen
Wenn du da an den Richtigen gerätst, hast du Ärger an Hals.

Nur mal als Anmerkung: Es ist in Deutschland verboten, Tiere mit lebenden Wirbeltieren (z.B. Mäusen) zu füttern. Darum werden in deutschen Tierparks/Zoos alle entsprechenden Schlangen mit toten Tieren zwangsernährt.
Ich habe dir doch geschrieben das es mir vollkommen egal ist! Mein Hund in seiner Natur geht genau diesem Schauspiel so nach.
Was ist denn, wenn er den Fisch selber gefangen hat ? Muss er erst den Angelschein machen und Abgaben entrichten ? Was ein Blödsinn. Gut das ich aus dem tiefsten Osten kommen, da klatschen die Leute wenn Hund sowas überhaupt noch hinbekommt!
__________________
„Die Freiheit des einen endet dort, wo die Freiheit des anderen beginnt“
Fantastic Fishing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 22:08   #45
Naturliebhaber
Mitglied
 
Dabei seit: 11.2012
Ort: Fürth
Beiträge: 3.330
Standard AW: WDR: Hetze gegen Angler im Rahmen der Sendung "Tiere suchen ein Zuhause"

Zitat:
Zitat von Toni_1962 Beitrag anzeigen
Ich hoffe auch, du bist bei mir, wenn ich nahezu entsetzt kritisiere, dass das Vosratndsmitglied und Angler sagt, dass das Haken und Drillen und das Anlanden und das Liegen am Ufer Leiden, Schmerzen und Qualen dem Fisch bereiten und man schnell den Fisch erlösen muss!
Da sind wir wieder bei der Schmerzdiskussion. Wenn der Vorstand der Überzeugung ist, dass Fische leidensfähig sind, bewegt er sich völlig konform zu unserem Tierschutzgesetz. Ich habe dazu eine andere Meinung.
Naturliebhaber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 22:09   #46
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 80.115
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: WDR: Hetze gegen Angler im Rahmen der Sendung "Tiere suchen ein Zuhause"

Zitat:
Zitat von Toni_1962 Beitrag anzeigen
Zumindest scheinen diese kein Schmerzempfinden zu haben!
Wie bei Fischen - wenn notwendige Hirnareale fehlen, ist nix mit empfinden - die spüren dann bestenfalls noch was
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 17.09.2017, 22:09   #47
geomas
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2008
Ort: Rostock
Beiträge: 662
Standard AW: WDR: Hetze gegen Angler im Rahmen der Sendung "Tiere suchen ein Zuhause"

Hab mir den fraglichen Beitrag jetzt 2x angesehen und denke, daß ich auch im Öffentlich-rechtlichen Rundfunk schon erheblich schlechter gemachte Sendungen gesehen habe.

Zu den gefilmten Anglern: „Entspannung pur” als Grund zum Angeln. Kann ich für mich persönlich so unterschreiben. Pures C&R bezeichnet einer der beiden als „ist schon so'n bisschen grenzwertig”, als Frage des Gewissens („Muß jeder für sich selber entscheiden”). Das ist sicher eine schwammige Formulierung, aber letztlich seh ich das ähnlich.
Es kennt vermutlich jeder hier Angler, die vor der Kamera ein wesentlich schlechteres Bild von der (nicht eben homogenen) Gruppe der Petrijünger abgegeben hätten, als die im Film gezeigten.

Fragwürdig an der Sendung ist mit Sicherheit der Filmschnipsel vom Wettfischen („Quelle: PETA”) - das muß irgendeine Halligalli-Veranstaltung aus grauer Vorzeit gewesen sein. So etwas heute unkommentiert zu verwenden ist schlicht und einfach unseriös.

Seltsam ist auch, daß abschließend nicht das „Schmerz-verursachende” Fangen der Fische an sich, sondern das Töten in Frage gestellt wird - sowohl vom Kaczmarsch als auch vom Reporter.

Mein Fazit zu dem Beitrag: mittelmäßig gemacht, sicher Zielgruppen-gerecht. Hab schon üblere Beiträge gesehen. Als „Hetze” würd ich den Beitrag nicht bezeichnen.
geomas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 22:14   #48
BERND2000
Mitglied
 
Dabei seit: 05.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 2.821
Standard AW: WDR: Hetze gegen Angler im Rahmen der Sendung "Tiere suchen ein Zuhause"

Deutschland im Jahre 2017 im Einfluss der PETA Religion halt.
Schlimm erscheint mir vor allem, das die Mehrheit diese Religion gar nicht teilt und nun scheinbar auch noch den Werbefilm bezahlt hat.
Eigentlich wäre es Aufgabe der ö.R gegen diese Spendensammelnden religiösen Spinner Aufklärung zu machen.
Denn da Ihr auch mein Geld verbrennt, darf ich Euch kritisieren.
Lieber würde ich den Red. natürlich vor die Tür setzen.
.
Denn die Botschaft von PETA, ist kein Fleisch, keine Nutztiere, keine Tierprodukte und auch kein Tier zum Spaß zu halten.
Halt fast die Allgemeinen Menschenrechte für alle Tiere.
Nein nicht ganz, Tiere dürfen Instinkte haben, Menschen stehen über den Instinkten und natürlichen Bedürfnissen.
Na da wäre es doch zunächst viel einfacher sich von Beeinflussungen von Seiten der PETA fernhalten zu können, im Sinne des Auftrages der ö,R.
.
BERND2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 22:14   #49
Naturliebhaber
Mitglied
 
Dabei seit: 11.2012
Ort: Fürth
Beiträge: 3.330
Standard AW: WDR: Hetze gegen Angler im Rahmen der Sendung "Tiere suchen ein Zuhause"

Zitat:
Zitat von Fantastic Fishing Beitrag anzeigen
Ich habe dir doch geschrieben das es mir vollkommen egal ist! Mein Hund in seiner Natur geht genau diesem Schauspiel so nach.
Was ist denn, wenn er den Fisch selber gefangen hat ? Muss er erst den Angelschein machen und Abgaben entrichten ? Was ein Blödsinn. Gut das ich aus dem tiefsten Osten kommen, da klatschen die Leute wenn Hund sowas überhaupt noch hinbekommt!
Entspann dich. Du magst ja Recht haben. Recht bekommen ist aber was Anderes.

Und ich kenne mehr als einen privaten Schlangenhalter, deren Futtermäuse nach dem vorgeschriebenen Töten offensichtlich wiederauferstanden sind.

Der Irrsinn liegt in der Diskrepanz zwischen Gesetz und gelebter Realität. Natürlich nicht nur beim Angeln ...
Naturliebhaber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.09.2017, 22:17   #50
Fantastic Fishing
16er-Haken
 
Benutzerbild von Fantastic Fishing
 
Dabei seit: 07.2008
Alter: 30
Beiträge: 2.781
Standard AW: WDR: Hetze gegen Angler im Rahmen der Sendung "Tiere suchen ein Zuhause"

Zitat:
Zitat von Naturliebhaber Beitrag anzeigen
Entspann dich. Du magst ja Recht haben. Recht bekommen ist aber was Anderes.

Und ich kenne mehr als einen privaten Schlangenhalter, deren Futtermäuse nach dem vorgeschriebenen Töten offensichtlich wiederauferstanden sind.

Der Irrsinn liegt in der Diskrepanz zwischen Gesetz und gelebter Realität. Natürlich nicht nur beim Angeln ...
War kein Vorwurf an dich, ich hab ja was dazugelernt, muss mich also bei dir sogar bedanken. Es ist halt unerträglich, wie befremdlich die Gesetzgebung an der Realität vorbeigeht.
__________________
„Die Freiheit des einen endet dort, wo die Freiheit des anderen beginnt“

Geändert von Fantastic Fishing (17.09.2017 um 22:20 Uhr)
Fantastic Fishing ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
"Magnet"Angler "fängt" scharfe Granate aus der Ruhr bei Essen Thomas9904 Branchen-News 17 09.06.2017 13:22
Angler: "Anarchisten", "kriminell" oder nur "zivil ungehorsam" Thomas9904 Angeln Allgemein 89 23.05.2014 09:37
Suche das beste Vorfach Material im "noch Bezahlbaren Rahmen" mruncut Angeln Allgemein 9 12.10.2009 21:38
Große Koikarpfen suchen ein Zuhause... Hechthunter21 Gewässergütebestimmung und Bewirtschaftung 1 28.07.2005 05:17


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:42 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,12375 Sekunden mit 14 Queries