Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Branchen-News

Branchen-News News aus der Angelbranche.

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.09.2017, 06:58   #41
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Kabeljaubestand in der Nordsee vervierfacht! Medien und Politik: Kabeljau stirbt

Nochmal:
Es geht hier (ausnahmsweise) mal nicht drum, in wie weit die "Wissenschaft "recht hat (da trau ich keinen Millimeter!!!!):

Sondern darum wie die gleichen Medien, die auf Grundlagen und Zahlen der gleichen "Wissenschaft" (ICES) Beschränkungen für Angler herbeischreiben, wenn niedrige Bestandszahlen kommen.

Aber nun, wenn positive Zahlen gleicher "Wissenschaftler" kommen, diese NICHT verbreiten, sondern da das Aussterben des Bestandes prognostizieren (was am Ende wohl wieder in weiteren Beschränkungen für Angler enden soll).

Die EU arbeitet übrigens gerade dran, das Management der Angler in den EU - Meeren KOMPLETT von den Mitgliedsstaaten weg zum Management der Berufsfischer und Quoten der EU-Bürokratie mit einzubeziehen.
Das muss zwar durchs EU-Parlament, aber wie man hört, wehren sich die von der EVP-Fraktion nicht richtig und GRÜNE und Sozen könnten das durchbringen.
Das Beste was Anglern da noch passieren kann, ist, dass es am Ende zuerst ins Trilog-Verfahren geht.

Die von Angelverbot und Baglimit bekannte Frau Rodust (EU-Abgeordnete der SPD) kämpft übrigens mit Vehemenz dafür, dass diese Geschichte , die Angler auch unter die EU-Fuchtel bei der Berufsfischerei zu stellen, auch so kommt - ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Nicht mal der DAFV will das angeblich, obwohl die EAA in diese Richtung tendiert (da ist speziell der schwedische Verband mehr als "grün", die anderen rennen hinterher)...

Wer da bei so klaren Fakten bei der Berichterstattung dieser schützergeprägten Medien nicht aufwacht und nicht merkt, was da gespielt wird mit welchen Ziel, dem kann man dann auch nicht mehr helfen.

Die Zielrichtung der EU ist klar, die Panikmache auch beim durchstechen der nicht genehmigten und besprochenen Zahlen für die Ostsee beinhaltet nur, dass Angler immer stärker reguliert und eingeschränkt werden sollen zu Gunsten der EU-Industriefischerei.

EU will Aalfangverbot in der Ostsee für Angler und Fischer - wann auch im Süßwasser?

EU, DAFV und Baglimit Dorsch Aktuelle Entwicklung: Anglerboard hakt nach!



PS
Nur, damit ihr Bescheid wisst:
EU will jetzt Angler gemeinsam mit Berufsfischern "managen"
Angler sollen CFP/GFP (https://ec.europa.eu/fisheries/cfp_de) unterworfen werden ("adäquat" gemanaged - ist wohl klar wie was das für Angler und das Angeln heisst, wenn die Lobbyisten der EU-Industriefischerei wie Rodust und Konsorten da erst mal die Finger drauf haben).

HEUTE steht auf der Tagesordnung im EP-Parlament der Nordseeplan.
Da soll das festgezurrt werden mit den Einbeziehung der Angler zum Management der Berufsfischer über die EU statt über Mitgliedstaaten..

Es kämpft wieder niemand für Angler, Verbände wie EAA unterstützen das gar noch, ihr wusstet von alledem nichts?
Dann zukünftig nicht nur Überschriften lesen, habe ich alles x-fach angesprochen und veröffentlicht...
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 12.09.2017, 11:26   #42
BERND2000
Mitglied
 
Dabei seit: 05.2010
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 3.030
Standard AW: Kabeljaubestand in der Nordsee vervierfacht! Medien und Politik: Kabeljau stirbt

Ich nenne es mal vorsichtig Erfahrung, was eigentlich Grundwissen ist.

Fakt ist, das es bislang eigentlich nie gelang zu anhaltenden Verbesserungen bei Fischbeständen kam.
Etwas Länderübergreifend und nachhaltig zu nutzen, ist fast unmöglich.
Schon etwas nachhaltig zu nutzen ist ein eher unmenschliches Verhalten, wie sich aus der Geschichte zeigt.
Der Trend der genutzten Fischbestände geht, halt fast immer und überall abwärts.
Einzelne Länder mögen das selten einmal vor der Haustür hinbekommen.
Hat schon bei Stör und Lachs vor 100 Jahren,nicht funktioniert, zeigt sich beim Aal und den Tunfischen oder selbst bei Makrele und Dorsch.
Vieles sind eher Zahlenspiele und letztendlich wird wieder zu viel entnommen.
Die Lobby der Fischerei wird das schon regeln, wer sollte sie daran hindern weil es Ihm so wichtig ist da stetig gegenzuhalten.
Die E.U zeigt eine Entwicklung wo sich immer mehr die Großbetriebe durchsetzen, weil nur sie wirklich Lobbyarbeit machen.
Einzelne verantwortlich handelnde Fischer oder Angler oder gar Fachkräfte nur weil sie dafür bezahlt werden, sollen Sie hindern?
Letztere haben aber auch Vorgesetzte Politiker, welche Ihnen die Richtung vorgeben, die Ihnen die Lobbyisten flüstern.

Nein Thomas da denke ich anders wie Du.
Gegenüber der Fischereiindustrie setzen die Schützer sich nicht durch, beide stürzen sich dann auf die Angler.
Denn Einige müssen dann halt verzichten.
BERND2000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 11:43   #43
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Kabeljaubestand in der Nordsee vervierfacht! Medien und Politik: Kabeljau stirbt

Zitat:
Zitat von BERND2000 Beitrag anzeigen
Gegenüber der Fischereiindustrie setzen die Schützer sich nicht durch, beide stürzen sich dann auf die Angler.
Denn Einige müssen dann halt verzichten.
Mein worste case, da geb ich Dir recht..
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 11:52   #44
Leech
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2017
Beiträge: 584
Standard AW: Kabeljaubestand in der Nordsee vervierfacht! Medien und Politik: Kabeljau stirbt

Hi Thomas,

der Bestand hat sich vervierfacht.
Hast du dazu auch die Durchschnittsgröße der Fische ggf irgendwo in deinen Quellen zu finden?
Wäre an der Stelle interessant, weil nicht nur die Menge der Fische, sondern auch die Größe relevant ist, um über die "Gesundheit" oder die "Überlebenschancen" von Fischstämmen zu urteilen.
Kann nämlich durchaus sein, dass wir hier einen Haufen geschlechtsreife Fische haben, die aber alle komplett verzwergt sind - kann man teilweise bei Fischarten feststellen, bei denen Fanggrößen & -mengen festgelegt werden.
Leech ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 12:02   #45
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Kabeljaubestand in der Nordsee vervierfacht! Medien und Politik: Kabeljau stirbt

GEht um den Laicherbestand
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 12:32   #46
Bjoern_Dx
Mitglied
 
Dabei seit: 05.2006
Beiträge: 481
Standard AW: Kabeljaubestand in der Nordsee vervierfacht! Medien und Politik: Kabeljau stirbt

Also vorab, ich glaube, keiner hier hat die Weisheit mit Löffeln gefressen. Weder der Moderator, noch die Wissenschatler mit ihren Zahlen, und auch nicht die Angler, die aus ihren KÜSTENNAHEN Angeltouren und den ausbleibenden Dorschfängen schließen, dass der Dorschbestand in der (gesamten, nicht nur küstennahen) Nordsee sich nicht erholt hat, und ich erst recht nicht

Ich habe vom Kapitän der Möwe (Bensersiel) vor ein paar Jahren auch gehört, dass die Fischer in der Nordsee enorme Mengen an Schollen fangen, die es zuvor so nicht gab. Dementsprechend war der Preis völlig verfallen. Ich glaube, auf ca. 1 Euro pro KG Scholle. Bin mir aber nicht mehr sicher, was den Preis angeht. Ich bin mir aber sicher, der hat mir keinen Bären aufgebunden! Warum sollte er?

Nur weil ihr hier um die ostfriesischen Inseln herum nicht haufenweise Schollen fangt, heißt das aber doch nicht zwangsläufig, dass es in der gesamten Nordsee kaum Schollen gibt. Und genausowenig würde ich von den geringen Dorschfängen hier vor der Küste auf einen schlechten Gesamtbestand schließen.

Vielleicht bekommt der Moderator durch eine "kleine Anfrage" bei den Zahlen liefernden Instituten ja heraus, wo sich die großen Bestände von Scholle und Dorsch in der Nordsee tummeln?!? Auch wenn die Nordsee nicht riesig ist, sie umfasst ja schon noch ein bissel mehr als die Deutsche Bucht!

Wenn sich die Fischbestände im Bereich der Doggerbank stark erholt haben, müssen wir bei uns im ersten Schritt ja nicht zwingend etwas davon mitbekommen. Positiv ist es aber dennoch und hat vielleicht in Zukunft auch für uns Bedeutung!

Gruß
Björn

Geändert von Bjoern_Dx (12.09.2017 um 12:47 Uhr)
Bjoern_Dx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 12.09.2017, 12:50   #47
Leech
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2017
Beiträge: 584
Standard AW: Kabeljaubestand in der Nordsee vervierfacht! Medien und Politik: Kabeljau stirbt

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
GEht um den Laicherbestand
Auch der Laicherbestand kann ja unterschiedlich austariert sein.
Per Variation wird Kabeljau ja in "unterschiedlichen" Größen geschlechtsreif. Wenn ich jetzt die großen Fische rausziehe, bleiben die kleinen geschlechtsreifen zurück und die Art verzwergt - weil wir quasi die Art selektiv klein machen.
Und wenn man vorher einen Haufen große laichende Kabeljau hatte, deren Masse jetzt drei kleinere Kabeljau auffüllen, haben wir zwar in der Summe mehr laichende Fische - aber auch nur weil die Fische kleiner sind.
Laichbestand vergrößert heißt also auch nicht, dass die Menge des gelegten Laichs sich vergrößert hat.
Leech ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 12:52   #48
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Kabeljaubestand in der Nordsee vervierfacht! Medien und Politik: Kabeljau stirbt

Dazu gibts keine Angaben von ICES.
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 12:54   #49
Leech
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2017
Beiträge: 584
Standard AW: Kabeljaubestand in der Nordsee vervierfacht! Medien und Politik: Kabeljau stirbt

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Dazu gibts keine Angaben von ICES.
Gut. Ohne die Info kann man nicht wirklich darüber urteilen, welche Qualität der Leichbestand hat.
Wenn sich nämlich nur die Anzahl der Fische vervierfacht hat, die aber auch nur 25% der ursprünglichen Größe haben, dann wird das nicht mehr Fisch, sondern der Fisch der da ist nur anders größentechnisch verteilt.
Leech ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2017, 12:56   #50
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Kabeljaubestand in der Nordsee vervierfacht! Medien und Politik: Kabeljau stirbt

Die rechnen eh in Tonnen, nicht in Stück. Daher ist das irrelevant, wie viel Stück das sein sollen.
Eiabgabe wird ja auch pro Kilo (>>Gewicht) gerechnet.

Es hat sich von 2006 mit nur noch 44.000 Tonnen (Laicherbestand) jetzt erhöht auf aktuell 168.000 Tonnen und ist damit wieder über dem Schwellenwert für den höchstmöglichen, nachhaltigen Dauerertrag, eine weitere Erholung des Bestandes auf eine Verfünffachung ist prognostiziert-..

Deswegen stirbt er jetzt laut Presse ja aus..
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Branchen-News

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Gute Fänge auf der Nordsee - Kabeljau und Wolfsbarsch woody Angeln in Niederlande, Belgien und Luxemburg 0 06.05.2008 08:07
Kabeljau (Dorsch) in der Nordsee makrelefan Bootsangeln und Kutterangeln (Hochseeangeln) 3 15.04.2008 12:42
Steigende Temperaturen verdrängen den Kabeljau in der Nordsee - Ergebnisse einer Lang noworkteam Bootsangeln und Kutterangeln (Hochseeangeln) 1 24.10.2005 22:30


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:02 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,07037 Sekunden mit 13 Queries