AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Branchen-News

Branchen-News News aus der Angelbranche.

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.08.2017, 08:49   #1
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.577
Blog-Einträge: 2
Standard Vom Räuber zum Vegetarier: Ist nicht artgerechte Ernährung bei der Mast "nachhaltig"

Redaktionell



Zander - Vom Räuber zum Vegetarier
Ist nicht artgerechte Ernährung bei der Mast "nachhaltig"?

Kommentar

Im Rüsselsheimer Echo bin ich auf einen Artikel gestossen, der mich doch nachdenklich gemacht hat.

http://www.ruesselsheimer-echo.de/lo...t57641,2743703

Da will ein IT-Unternehmer, Eric Nürnberger, laut Artikel "passionierter Angler und Hochseefischer", es nun auch mal mit Fischzucht versuchen und hat dazu laut Artikel die Firma Fischmaster ins Leben gerufen.

Und zwar, indem er Zander auf vegetarische Ernährung "umpolen" will...

Weil das "nachhaltig" sei...

Wie ausgerechnet ein "Angler" darauf kommt, dass nicht artgerechte Haltung und Ernährung bei der Fischmast "nachhaltig" sein soll, finde ich schon "diskussionswürdig" (Pflanzenboilies als der näxte Topp-Zanderköder?)..

Dass dann gleich eine Gruppe der spendensammelnden Schützerindustrie, in dem Falle vom BUND, vor Ort ist, verwundert da kaum.

Man habe sich gleich auf Zander spezialisiert.
Zitat:
"Er ist einer der empfindlichsten Zuchtfische die es gibt, da er sofort auf Veränderungen von Temperatur und Licht reagiert“, sagt Nürnberger und scherzt dann: „Im ersten Jahr haben wir das arme Tier auf alle möglichen Arten umgebracht.“
So weit so gut, jeder der was anfängt macht Fehler, kein Beinbruch..

In wie weit es allerdings sinnvoll ist, Raubfische nicht artgerecht auf Vegetarier umzupolen, darüber kann man sicher diskutieren.

Denn - das wird dann als "Forschung" verkauft - genau das hat die Firma vor:
Zitat:
Fischmaster betreibe auch Forschung, erzählt Nürnberger. So habe sich schließlich ein neues Konzept gefunden. „Zander sind eigentlich Kannibalen. Haupthersteller des Zanders sind Russland und Kasachstan. Dort füttert man vor allem in Pellets gepresste Fischabfälle an die Tiere. Wir aber machen den Zander – der in der Natur als Kannibale lebt – zum Vegetarier und gewöhnen ihn an das von uns hergestellte Trockenfutter. Das klappt gut und ist nachhaltig.“
Fische kann man ja in meinen Augen nicht quälen (sind sich selbst nicht bewusst, es fehlen die Voraussetzungen im Hirn dazu, sie können daher Schmerz/Leid/Stress nicht im menschlichen Sinne empfinden).
Aber lebenslange nicht artgerechte Ernährung in Mastanlagen wäre für mich sicherlich eher als Tierquälerei zu bezeichnen als der kurze Moment, in dem ein Angler es mit einem freilebenden Fisch zu tun hat - unabhängig davon, wie er dann mit ihm umgeht - und nicht unbedingt als "nachhaltig".

Dass dazu dann noch eine "nachhaltige" Biogasanlage kommen soll, nachweisbar für viele Unfälle an Gewässern verantwortlich, bei denen auch seltene Arten und Laichgebiete vernichtet wurden bzw. betroffen waren, freut vielleicht NABU und BUND.

Die ihre Finger in solch "nachhaltigen, neuen Energien" (wie auch Wasserkraft- und Windkraftschredderanlagen) gerne mit drin haben. Das muss man auch nicht einfach so unkritisch gut heissen.

Ich frage mich da vieles
Die eigentlichen Fragen für mich sind aber:
Es gibt ja genügend Fischarten für die Mast, welche sich eh schon ganz oder teilweise vegetarisch ernähren (speziell Karpfen z. B.). Warum nimmt man nicht die, wenn man kein Fischmehl und keine der üblichen nichtvegetarischen Futter verwenden will?

Muss man da wirklich mit nicht artgerechter Fütterung zusätzlich zur Mastintesivhaltung rangehen?

Und wieso findet das der Naturschutz toll, wie der anwesende BUND?

Wie kommt ausgerechnet ein (laut Artikel) Angler dazu, Fische so gegen ihre Natur zu halten?

Dass aber auch quasi ALLES, an dem irgendwie das Siegel "nachhaltig" klebt, von den Medien allgemein zuerst mal ohne hinterfragen hochgejazzt wird, warum muss das heute anscheinend so sein?

Richtige Bedenken oder nur doofe Meckerei?
Und - nicht zuletzt - habe ich als gelernter Koch/Küchenmeister wie als Angler natürlich auch so meine Bedenken.

Weil ich schon die Unterschiede im Geschmack zwischen Wildfischen und Zuchtfischen (explizit Saibling, Forelle und Wolfsbarsch) kenne und da immer Wildfische bei weitem bisher bei Geschmack und Haptik vorgezogen habe, habe ich die Befürchtung, dass hier analog Gemüse (Hollandtomate) am Ende ein vegetarisch ernährter Einheitsgeschmacksmastfisch rauskommen kann.

Vielleicht bin ich aber auch nur ein Relikt vergangener Zeiten, das von freilebend raubenden Fischen statt von grasenden Mast-Raubfischen ausgeht, wenn ich das Wort "nachhaltig" im Zusammenhang mit Zander höre??

Oder bin ich nur paranoid bei solchen Dingen und die "vegetarischen Mastzander" und ihre Mäster sind tatsächlich "der Fortschritt für die Menschheit"?


Thomas Finkbeiner

Geändert von Thomas9904 (21.08.2017 um 09:14 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 21.08.2017, 09:29   #2
Deep Down
Mitglied
 
Benutzerbild von Deep Down
 
Dabei seit: 08.2010
Beiträge: 2.880
Standard AW: Vom Räuber zum Vegetarier: Ist nicht artgerechte Ernährung bei der Mast "nachhalt

Mich würde zu dem mal interessieren, was da an Fischfutter tatsächlich verwendet wird.
Eine Sojabasis wäre sicherlich nicht nachhaltig und ohne tierische Proteine wird auch beim Zander nichts gehen! Also, wo kommen die her?

Was passiert mit den 3% Austauschwasser?
Deep Down ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 09:33   #3
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.577
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Vom Räuber zum Vegetarier: Ist nicht artgerechte Ernährung bei der Mast "nachhalt

Für manche reicht eben allein der Begriff vegetarisch/vegan, um etwas als nachhaltig zu sehen....

Mangels tierischem Eiweiss vermutlich eingeschränkte Denkfähigkeit..??
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 09:36   #4
Franky
Mitglied
 
Benutzerbild von Franky
 
Dabei seit: 10.2000
Ort: Bad Vilbel
Alter: 43
Beiträge: 16.550
Standard AW: Vom Räuber zum Vegetarier: Ist nicht artgerechte Ernährung bei der Mast "nachhalt

Allein beim wort "UMPOLEN" stellen sich bei mir alle nackenhaare auf. Egal wen was oder warum! Ich hoffe er scheitert schnell, bevor noch mehr Blödsinn gemacht wird.
__________________
Schmiet rin, hol rut
Frank
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 09:38   #5
hecht99
3x99cm, noch keinen Meter
 
Dabei seit: 06.2010
Beiträge: 344
Standard AW: Vom Räuber zum Vegetarier: Ist nicht artgerechte Ernährung bei der Mast "nachhalt

Ich hab schon in Videos gesehen, dass Angelvereine Zuchtzander aus Kreislaufanlagen als Besatzfische gekauft haben (Evtl. auch Fütterung mit Fischmehlpellets). Mich würde da mal interessieren ob die nach dem Aussetzen überhaupt fähig sind zu jagen? Ich habe aber kein Gewässer davon in der nähe noch hab ich eins jemals befischt. Deshalb würden mich auch die Auswirkungen auf den bestehenden Bestand mal interessieren.
hecht99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 09:42   #6
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.577
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Vom Räuber zum Vegetarier: Ist nicht artgerechte Ernährung bei der Mast "nachhalt

Zitat:
Zitat von Franky Beitrag anzeigen
Allein beim wort "UMPOLEN" stellen sich bei mir alle nackenhaare auf. Egal wen was oder warum! Ich hoffe er scheitert schnell, bevor noch mehr Blödsinn gemacht wird.
Jo, ich denk da immer dran, wie es mir ginge, wollte mich jemand zum Tofuessen zwingen/umpolen...
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 21.08.2017, 09:43   #7
Lajos1
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2015
Ort: Fürth
Beiträge: 2.044
Standard AW: Vom Räuber zum Vegetarier: Ist nicht artgerechte Ernährung bei der Mast "nachhalt

Hallo,

ich möchte wirklich wissen, wie man auf einen solchen Blödsinn kommen kann.
Ist mir unbegreiflich.
Wäre mal zu prüfen, ob das den Tatbestand der Tierquälerei erfüllt.

Petri Heil

Lajos
Lajos1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 09:46   #8
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.577
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Vom Räuber zum Vegetarier: Ist nicht artgerechte Ernährung bei der Mast "nachhalt

Rechtlich ist da sicher drüber nachzudenken (da Fische Wirbeltiere), faktisch eher nicht (das Fass würd ich auch nicht aufmachen):
Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Fische kann man ja in meinen Augen nicht quälen (sind sich selbst nicht bewusst, es fehlen die Voraussetzungen im Hirn dazu, sie können daher Schmerz/Leid/Stress nicht im menschlichen Sinne empfinden).
Aber lebenslange nicht artgerechte Ernährung in Mastanlagen wäre für mich sicherlich eher als Tierquälerei zu bezeichnen als der kurze Moment, in dem ein Angler es mit einem freilebenden Fisch zu tun hat - unabhängig davon, wie er dann mit ihm umgeht - und nicht unbedingt als "nachhaltig".
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 09:46   #9
Franky
Mitglied
 
Benutzerbild von Franky
 
Dabei seit: 10.2000
Ort: Bad Vilbel
Alter: 43
Beiträge: 16.550
Standard AW: Vom Räuber zum Vegetarier: Ist nicht artgerechte Ernährung bei der Mast "nachhalt

Erinnert mich an die Vögel, die ernsthaft fragen, wie man seine Katze oder seinen Hund vegan ernähren könne und eine Antwort "gar nicht" als abstrus abweisen.
__________________
Schmiet rin, hol rut
Frank
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2017, 09:51   #10
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.577
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Vom Räuber zum Vegetarier: Ist nicht artgerechte Ernährung bei der Mast "nachhalt

da musst ich auch gleich dran denken, Franky...

Wie gesagt, mich schüttelts da als Angler, als Koch und als bekennender NichtVeganer!
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Branchen-News

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
"Magnet"Angler "fängt" scharfe Granate aus der Ruhr bei Essen Thomas9904 Branchen-News 17 09.06.2017 13:22
Dorschfutterreduktion zertifiziert - Dänische Gammelfischerei "nachhaltig" Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 11 30.03.2017 06:35
DVD "Die Launen der Räuber" Teibei Gesuche 0 28.01.2016 16:11
Suche DVD "Die Launen der Räuber" von Uli Beyer. Frank aus Lev Gesuche 0 02.12.2015 15:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:00 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,12175 Sekunden mit 15 Queries