AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Karpfenangeln

Hinweise

Karpfenangeln Was bringt Erfolg? Welche Köder zu welcher Zeit?

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen

KL Angelsport Lucx Angelsport  Gigafish Radical Carp

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.08.2017, 23:54   #1
fischbär
Mitglied
 
Dabei seit: 07.2015
Ort: Magdeburg
Beiträge: 1.577
Standard Elbbuhnen im Sommer

Hallo, ich beangle die Elbe um Magdeburg. Leider sind Karpfen hier sehr schwer zu erwischen. Daher wollte ich fragen, welche Strategie ihr jetzt aktuell empfehlen würdet.
Optimal wäre Kurzansitz. Ich würde mir eine flache Buhne suchen und Mais in die Mitte des Kessels einbringen. Als Köder würde ich größere Boilies nehmen und ein paar dazu füttern. Ich kann leider immer nicht mehr als ca 6 h angeln.
Habe ich so eine Chance oder sollte ich die Sache anders angehen?
fischbär ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 09.08.2017, 03:26   #2
Nachtportier
Mitglied
 
Dabei seit: 07.2016
Alter: 36
Beiträge: 105
Standard AW: Elbbuhnen im Sommer

Wenn es ähnliche Verhältnisse sind, wie ich sie hier an der Oberweser habe, geht es, laut meiner Erfahrung nach nicht ohne umfangreiches Vorfüttern. meiner Meinung nach bedarf es da außerordentliches Glück, um bei einer kurzen Session (srpich ein oder zwei Tage?), einen Fisch zu haken. Ich kann, wie gesagt nur aus den hiesigen Erfahrungen sprechen, aber es erscheint mir als pures Glück in einem solch großem Gewässer spontan einen Karpfen zu erwischen.
Nachtportier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2017, 17:38   #3
Bimmelrudi
Mitglied
 
Benutzerbild von Bimmelrudi
 
Dabei seit: 01.2016
Ort: Mitten in der Pampa
Beiträge: 1.022
Standard AW: Elbbuhnen im Sommer

Schwierig...das wird dann eher nen Glückstreffer.
Viel füttern an vergorenen Hartmais (mit viel meine ich nicht nur wenige Hände voll, sondern kiloweise und das über Tage hinweg), und auch dann wird es ne Weile dauern.
Erstmal wirste nur Brassen & Co. schnell am Platz haben, die futtern dir eh so einiges weg.
Dann heißt es halt warten, warten und warten.
Mit Pech kommt in deine Buhne nie nen Karpfen rein, egal wieviel Futter da liegt, weil die Buhne für Karpfen generell uninteressant ist.

Das wichtigste aber: starkes Gerät (Karpfentackle, mit heavy feeder hälst du die Karpfen einfach nicht)..wenn man Karpfen hat am Platz sind das fast ausnahmlos Schuppis und die haben richtig Power. Nicht selten ziehen die los wie von der Tarantel gestochen und du kannst erstmal fast nichts machen, außer versuchen sie in der Buhne zu halten.
Gelingt das nicht, hast du keine Chance mehr.
Bimmelrudi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2017, 22:10   #4
fischbär
Mitglied
 
Dabei seit: 07.2015
Ort: Magdeburg
Beiträge: 1.577
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Elbbuhnen im Sommer

Wie würde man denn aussichtsreiche Buhnen identifizieren? Was wäre denn der Weg eher welche zu fangen? Ganzes WE durch angeln?
fischbär ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2017, 23:40   #5
Bimmelrudi
Mitglied
 
Benutzerbild von Bimmelrudi
 
Dabei seit: 01.2016
Ort: Mitten in der Pampa
Beiträge: 1.022
Standard AW: Elbbuhnen im Sommer

Läßt sich für die Elbe schlecht verallgemeinern...der Fluß ist groß, die Fische ziehen ständig umher.
Wie gesagt, es hängt sehr viel von Futtereintrag und Ausdauer ab, der Fluß spült nunmal auch einiges weg und andre Fischarten wie Brassen sind ddeutlich schneller am Platz.

Ich würde es eher in Buhnen versuchen mit Strukturen, also deutlichen unterschiedlichen Tiefen.
Wenn dann da noch reichlich Muscheln zu Hause sind, wird das Karpfen regelmäßig hinführen.

Sandige Badewannenbuhnen halte ich für das Vorhaben eher ungeeignet.

Kenne ein paar Karpfenangler, die öfter im Jahr an der Elbe ansitzen und auch ihre Fische fangen.
In der Regel ziehen die aber 5-7 Tage Sessions durch, wovon oftmals sich erst nach 3-4 Tagen die ersten Karpfen zeigen.
Bimmelrudi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2017, 08:46   #6
fischbär
Mitglied
 
Dabei seit: 07.2015
Ort: Magdeburg
Beiträge: 1.577
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Elbbuhnen im Sommer

Ah, das klingt überzeugend. Werde ich wohl lieber feedern. Vielleicht gibt's ja mal einen Zufallskarpfen...
fischbär ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 10.08.2017, 16:04   #7
Bimmelrudi
Mitglied
 
Benutzerbild von Bimmelrudi
 
Dabei seit: 01.2016
Ort: Mitten in der Pampa
Beiträge: 1.022
Standard AW: Elbbuhnen im Sommer

Kommt ab und zu durchaus mal vor, vor allem wenn man einige Stunden konstant feedert und auch füttert. Hatte schon paarmal das Vergnügen (auch da wo wir mal zusammen gefeedert haben), nur quasi null Chancen ihn dann zu halten mit nem 0.20-0.25er Vorfach.
Nen knapp 70er Schuppi konnte ich letztes Jahr mit der Feeder bändigen. Muß aber auch dazu sagen der Schuppi war so gnädig und zog von der Strömungskante nicht raus, sondern zog in Richtung Buhnenkessel. Sonst hätte ich da eher schlechte Karten gehabt.

Gesendet von meinem ALE-L21 mit Tapatalk
Bimmelrudi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.08.2017, 15:24   #8
Gunnar.
Angelnde Gewässerpest
 
Dabei seit: 03.2004
Ort: an der Müritz
Alter: 52
Beiträge: 5.380
Standard AW: Elbbuhnen im Sommer

Moin moin,

Elbe ist fast immer ein Lotteriespiel .. Entweder die Fische ziehen bzw sind in der Buhne dann fang ich mal am WE , ohne ein gramm vorfüttern , 10-12 Fische oder aber ich fütter ne Woche oder mehr die Buhne vor - nur um dann in der Woche darauf einen sauberen Blank über 7 Tage hinzulegen.

Generell würde ich bei Kurzansitze die Ruten immer mit ner Maiskette beködern. Das hat sich bei mir als am fängigsten herauskristallisiert.
__________________
Gruß von der Müritz ,
Gunnar
Des Anglers oberstes Gebot - was du nicht verwerten kannst - schlag nicht tot!
Gunnar. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2017, 20:09   #9
Dirk T
Mitglied
 
Benutzerbild von Dirk T
 
Dabei seit: 10.2005
Ort: Eickendorf
Alter: 52
Beiträge: 81
Standard AW: Elbbuhnen im Sommer

Hallo,

dann will ich auch mal so aus meinen Erfahrunsschatz etwas plaudern..

- die Elbe ist, was Wetterumschwünge betrifft äußerst empfindlich, das Wetter der letzten 6-8 Woche war so, die Fische beißen so was von schlecht...
- Vorfüttern macht nur Sinn in Buhnen die durchgängig von der Strömmungskante tief abfallen so dass das Futter nicht so leicht vom Sog vorbeifahrender Schiffe heraus gespült wird
- Strömmungskante selber ist sicher immer einen Versuch wert, die meisten Fische fangen wir aber vor unseren Füßen auf den Steinen bzw. dem Übergang Steinpackung auf Sand und das nicht nur um den Buhnenkopf drumherum
- am Kopf mal die Prallseite abklopfen, ist diese Tief, unbedingt porbieren !
- alle 1-2 Stunde sparsam nachfüttern, so 1-2 Kellen
- Tigernüsse fischen ! Bolies und Mais werden schnelle Beute von unseren lieben kleinen Krabbeltieren...
- kurze Vorfächer so max, 20- 25 cm mit mindestens 135 g Festblei
- unbedingt beschichtetes Vorfachmaterial verwenden,entspreched starkes Flourcarbon geht natürlich auch
- nicht zu schwaches Material verwenden, ich hab mindestens eine 43 drauf - das gleiche gilt auch für das Vorfachmaterial, die Fische in der Elbe sind da nicht so empfindlich
- beim Fischen vor den Füßen die Bremse lieber etwas weicher einstellen- wichtig !

in der Hoffnung den einen oder anderen hiermit ein paar kleine Tipps gegeben zu haben .. viel Erfolg !

mfg
Dirk
Dirk T ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2017, 21:27   #10
fischbär
Mitglied
 
Dabei seit: 07.2015
Ort: Magdeburg
Beiträge: 1.577
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Elbbuhnen im Sommer

Wow, danke für die Tipps! Was meinst Du mit Buhnen die tief abfallen? Tiefer als der Fluss? Da gibt es hier eher wenige...
Du meinst es macht mehr Sinn am Buhnenkopf direkt zu fischen? In der Vertiefung vorn, macht es da Sinn oder eher im Flachen?
fischbär ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Karpfenangeln

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Sommer!!! PetriMarkus Angeln Allgemein 4 08.07.2010 14:22
Sommer 123_Biss Angeln Allgemein 6 14.01.2007 14:41
Elbbuhnen hamburger769 PLZ 2 8 25.08.2005 20:43


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:19 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,11473 Sekunden mit 12 Queries