AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Karpfenangeln

Karpfenangeln Was bringt Erfolg? Welche Köder zu welcher Zeit?

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen

KL Angelsport Lucx Angelsport  Radical Carp

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.07.2017, 19:41   #31
PirschHirsch
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2012
Beiträge: 4.335
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Zitat:
Da wäre bei den betroffenen Fischarten ne Anleitung/Schulung zum möglichst schonenden Zurücksetzen sicher nicht verkehrt.
Da müsste man den Leuten aber auch zunächst mal beibringen, auf den jeweiligen Zielfisch so schwer wie möglich und so leicht wie nötig zu angeln

--> also nix mit Plattdrillen-Müssen zwecks (unter-wallerischer) Mode-Handlandung, "Spaß am Drill" durch absichtlich unterdimensioniertes Tackle usw.

Zudem Stinger-Verzicht bei kleinen Gummiködern usw. Ganz zu schweigen von Scheuchangst-durch-Stahl-Deinstallation im Hirn usw.

Was nützt es dem Fisch, wenn er an Land wie ne heilige Kuh behandelt wird, aber per se schon im Eimer ist.

Da wird ein riesen Gewese ums Zurücksetzen gemacht - meiner Meinung nach fängt das aber schon mit der Tackle-Auswahl bzw. der Gesamteinstellung an.

Man kann Bestände sozusagen schon unter Wasser verheizen.

Abgesehen davon: Karpfen und Waller halte ich so ziemlich für die robustesten unserer Fische.
__________________
Spinnfischen ist Freejazzrock*n*rolltriphop.

Geändert von PirschHirsch (31.07.2017 um 19:48 Uhr)
PirschHirsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 31.07.2017, 19:48   #32
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 79.685
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Hier gehts ja nur mal um robusten Karpfen..

Aber dass man mit guter Schulung die Mortalitätsrate von ca. 8% auf 3% fast dritteln kann, dazu gibts Studien und später in einem anderen Artikel hier mehr ..
;-)))

Auch wieder von den Berufsfischern und NICHT von DAFV und Konsorten...
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 21:01   #33
kati48268
mit Glied
 
Benutzerbild von kati48268
 
Dabei seit: 07.2008
Ort: Greven
Alter: 51
Beiträge: 11.240
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Hier OT
Zitat:
Zitat von fishhawk Beitrag anzeigen
Übrigens regt sich ja auch beim LFVB Bayern langsam etwas Richtung selektive Entnahme.
aber wo regt sich das was?
Bitte in einem eigenen Thread im Politikbereich darstellen, wenn es etwas Neues geben sollte.
__________________
Boardferkel 2016

kati48268 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 10:01   #34
fishhawk
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2001
Beiträge: 1.290
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

@Kati

Bitte schön :

Eigenverantwortung
fishhawk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 10:07   #35
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 79.685
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Bitte schön - die Antwort dazu:
Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Lies Dir die Bedingungen durch - Kein Verein, der bei Verstand ist, wird die erfüllen wollen.

Nicht dem Angler soll mehr Eigenverantwortung gegeben werden!!

Sondern das soll mittels bürokratischer Hürden für Vereine und Verband so unattraktiv wie möglich gemacht werden, dass keiner auf die Idee kommt, das zu machen und umzusetzen für Angler.

Verband wie Politik beschei.... hier die Angler erneut.

Das zeigen doch schon Bestimmungen wie die hier:
Die vom Fischereigesetz und den Bezirksverordnungen festgelegten Schonzeiten für diese Arten müssen um mindestens einen Monat verlängert werden

Fängt der Angler an einer Stelle wiederholt Fische, die für das Zurücksetzen in Frage kommen, muss er das Angeln in diesem Bereich beenden.
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 10:34   #36
fishhawk
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2001
Beiträge: 1.290
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Zitat:
dann gibt es schon lange schwimmende Wiegen,
Ich hab so ne "Anaconda weigh sling" , würde mir trotzdem nicht einfallen, darin nen Fisch über Nacht zu hältern. Bei den momentanen Temperaturen schon gar nicht. Die Dinger schwimmen ja noch dazu an der Oberfläche.

Zitat:
also nix mit Plattdrillen-Müssen zwecks (unter-wallerischer) Mode-Handlandung,
In der Tat scheint ja die Drilldauer wesentlich mehr Einfluss zu haben als z.B. die verwendeten Angelhaken.

Studien aus Nordamerika zeigen aber, dass Überlebensraten je nach Fischart schon nahe an die 100% gehen können, wenn bestimmte Vorsichtsmaßnahmen beachtet werden.

Und der Karpfen zählt da sicher zu den robusten Fischen.

Wäre für mich persönlich trotzdem kein Grund, den deshalb jetzt weniger vorsichtig zu behandeln.
fishhawk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 01.08.2017, 13:46   #37
bigkmi
Mitglied
 
Dabei seit: 07.2008
Ort: Bad Oeynhausen
Alter: 51
Beiträge: 55
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Das Problem ist meiner Auffassung nach aber die Politik allgemein. Wenn Minderheitsparteien wie die Grünen in die Regierung kommen, muß man ihnen ja die Möglichkeit geben sich zu verwirklichen. Um das eigene Konzept der Mehrheitsparteien nicht zu beeinflussen, werden Zugeständnisse gemacht, damit sich die "Kleinen" auch was auf die Fahnen schreiben können. Wen sucht man sich da? Gruppen, die untereinander zerstritten sind, diverse unterschiedliche Auffassungen bezüglich der Ausübung ihres Hobbys haben und vor allen Dingen Gruppen, die keine vernünftige Interessenvertrtung auf politischer Ebene haben.
Erkennt sich der Eine oder Andere wieder? Ähnlichkeiten mit existierenden Gruppen sind beabsichtigt.

Gruß Klaus
bigkmi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 14:53   #38
phatfunky
Pike Angler from England
 
Benutzerbild von phatfunky
 
Dabei seit: 11.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 158
Standard Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Zitat:
Zitat von fishhawk Beitrag anzeigen
Ich hab so ne "Anaconda weigh sling" , würde mir trotzdem nicht einfallen, darin nen Fisch über Nacht zu hältern. Bei den momentanen Temperaturen schon gar nicht. Die Dinger schwimmen ja noch dazu an der Oberfläche.

Das mag sein, ändert aber nicht die Tatsache dass einen Sack noch schlechter ist. Für manche Fischarten wie grasskarpfen evtl. tödlich.

Aber das ist was ich meine. In Deutschland wird immer nur über C&R oder kein C&R geredet und nie darüber wie man C&R 'möglichst' verantwortungsbewusst macht. Es heißt immer pauschal C&R ist böse. Oder eben nicht. Aber dadurch bleibt das Thema eine graue Suppe.

--
Gut gesagt Klaus!!! Genau mein Ansicht. Ein gespaltenes Volk ist leichter Kost für den Gegner.

Geändert von phatfunky (01.08.2017 um 15:01 Uhr)
phatfunky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 15:13   #39
Kochtopf
General Unfähig
 
Benutzerbild von Kochtopf
 
Dabei seit: 03.2015
Ort: Hessen Nord
Alter: 33
Beiträge: 1.382
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Zitat:
Zitat von phatfunky Beitrag anzeigen
Aber das ist was ich meine. In Deutschland wird immer nur über C&R oder kein C&R geredet und nie darüber wie man C&R 'möglichst' verantwortungsbewusst macht
Vielelicht fühlen sich hier einige Berufen um, ähnlich wie weiland Andals Grundangelfibel, einen Releasesleitfaden zu Schreiben? Denn egal ob C+R oder kochtopfangler - jeder muss ab und an einen Fisch releasen und die meisten (wie auch ich) haben kaum einen Plan davon (abhaken und Rinn damit) und so hätte man dann etwas gutes für alle Seiten getan
__________________
Angeln ist Zen.
Es grüßt Alex
Pro Catch & Decide!
Kochtopf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.08.2017, 15:18   #40
fishhawk
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2001
Beiträge: 1.290
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Zitat:
Gruppen, die untereinander zerstritten sind, diverse unterschiedliche Auffassungen bezüglich der Ausübung ihres Hobbys haben und vor allen Dingen Gruppen, die keine vernünftige Interessenvertrtung auf politischer Ebene haben.
Also sollen wir jetzt alle zur Abklopperfraktion überlaufen??

Dann hätten wir kein Probleme mit unterschiedlichen Interessen mehr.
Die meisten Verbände würden dann ziemlich genau unsere Interesssen verteten und die Einführung bayerischer Verhältnisse in allen Bundesländern fordern. Dann wären wir alle zufrieden.

Für mich aber irgendwie keine angenehme Zukunftsvorstellung.

Natürlich könnte es auch spiegelverkehrt laufen, aber das halte ich für wenig wahrscheinlich.

Zitat:
Das mag sein, ändert aber nicht die Tatsache dass einen Sack noch schlechter ist. Für manche Fischarten wie grasskarpfen evtl. tödlich.
Deshalb verwende ich weder das eine noch das andere, auch wenn manche glauben, dass das zur Zersplitterung der Anglerschaft führt.
fishhawk ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Karpfenangeln

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Selbst Bayern wacht auf: „Catch & Release, statt Catch & Freeze“ Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 101 23.10.2016 09:44
Wie steht ihr zu catch and release wallerdave Angeln Allgemein 1 14.02.2013 12:57
catch and release..wie haltet ihr das ?? tobs Angeln Allgemein 226 26.06.2008 21:43
Karpfen und Weißfischteige wie gut wie schlecht anguilla 320 PLZ 1 1 03.09.2006 15:02


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:42 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,12061 Sekunden mit 14 Queries