AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Karpfenangeln

Karpfenangeln Was bringt Erfolg? Welche Köder zu welcher Zeit?

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen

KL Angelsport Lucx Angelsport  Gigafish Radical Carp

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.07.2017, 16:41   #11
phatfunky
Pike Angler from England
 
Benutzerbild von phatfunky
 
Dabei seit: 11.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 154
Standard Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Zitat:
Zitat von fishhawk Beitrag anzeigen
Hallo,

Die traurige Wirklichkeit bei manchen Szeneanglern ist aber, dass das Messen, Wiegen und Fotografieren erst nach einer längeren Hälterung auf engem Raum stattfindet.


Ja und deshalb sage ich wieder was ich bereits 1000 mal gesagt habe, und sicher wieder 1000 mal wiederholen wird:

Es ist höchste Zeit dass C&R als ganz normaler Teil des Angeln akzeptiert wird. z.B schon bei der Angelprüfung. Nur dann hat man eine vernünftige Grundlage um Angler zu schulen, wie man es richtig macht.

Solange C&R bloß aus Prinzip verteufelt wird, werden jede Menge 'Best Practices' (empfohlenes handhaben) nie ans Licht kommen, so hat man sich ins eigenen Bein geschossen. Oder besser gesagt die sture Minderheit schießt die Mehrheit der Angler ins Bein.

Und die beste Beispiele dafür findet man nicht beim Karpfenangeln sondern beim Hecht. Im Gegensatz zu Karpfen sind Hechte sehr empfindlich aber wer nimmt einen abharkematte mit sich beim Hechtangeln?!? Aber wem interessiert das?

Das ist die eigentliche traurige Wirklichkeit. Dass die Gegner von C&R genau die sind, die verhindern dass C&R von den breiten Massen verantwortlich praktiziert wird.

Übrigens @fishhalk was sind Szeneangler? Ich kenne Begriffe wie Raubfischangler, Friedfischangler, Spinnfisher, Fliegenfischer, Allround Angler, usw, aber Szenenangler habe ich noch nie gehört.

Sarkasmus aus. Klartext an. Das hinterlässt bei mir ein extrem bitteren Beigeschmack, denn es klingt als würdest du dich von anderen Angler abgrenzen wollen?

Was möchte jede Gegner (zB Gegner von angeln) mehr als dass 'der Feind' gespalten ist.

Geändert von phatfunky (31.07.2017 um 17:15 Uhr)
phatfunky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 31.07.2017, 16:44   #12
Taxidermist
Mitglied
 
Benutzerbild von Taxidermist
 
Dabei seit: 07.2007
Ort: Sinsheim
Beiträge: 8.166
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Bezeichnend ist es, dass bayrische Berufsfischer Geld und Zeit in solche Forschungen stecken, um jahrhunderte alte Erfahrungen mit den Tieren zu beweisen!
Früher wurden die Fische in nasses Moos eingepackt, auf dem Rücken von Maultieren, über Alpenpässe transportiert und keinen hat es interessiert.
Die Fische haben es überlebt, sonst hätte man dies sicher nicht gemacht.
Immerhin hatte ein solcher Fisch damals einen echten Wert und dieser war es sicher nicht, als Sportgerät zu fungieren!
Nur um heutigen Schützern argumentativ begegnen zu können, erforscht man Sachverhalte die schon lange bekannt sind!
Wo sind wir nur hin gekommen?

Jürgen
__________________
In der lebendigen Natur geschieht nichts, was nicht in Verbindung mit dem Ganzen steht. Goethe
Taxidermist ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 16:46   #13
kati48268
mit Glied
 
Benutzerbild von kati48268
 
Dabei seit: 07.2008
Ort: Greven
Alter: 51
Beiträge: 11.086
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Immer dran denken:
die (sicherlich robusteren) Urväter dieser Tiere wurden vor noch gar nicht soo langer Zeit durch Mönche verbreitet.
Von Kloster zu Kloster ging es mit Ochsenkarren, also durchaus auch Strecken, die länger als 1 Tag dauerten.
Ge"hältert" wurden die Karpfen dabei nicht etwa in Wasser (wie denn auch), sondern in feuchtem Moos.

Die gesamte Schaden-durch-C&R-Debatte vernachlässigt -auch neben anderen Bedingungen wie Umgebungstemperatur, etc.- vollkommen die FischART.
Man kann Sensibelchen wie Bachforellen nicht mit Karpfen & Aal in einem Atemzug nennen, sondern muss in dieser Diskussion viel mehr differenzieren.

Untersuchungen wie diese helfen da sehr!
__________________
Boardferkel 2016

kati48268 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 16:51   #14
Taxidermist
Mitglied
 
Benutzerbild von Taxidermist
 
Dabei seit: 07.2007
Ort: Sinsheim
Beiträge: 8.166
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Zitat:
Zitat von kati48268 Beitrag anzeigen
Man kann Sensibelchen wie Bachforellen nicht mit Karpfen & Aal und Waller in einem Atemzug nennen, sondern muss in dieser Diskussion viel mehr differenzieren.
Jürgen
__________________
In der lebendigen Natur geschieht nichts, was nicht in Verbindung mit dem Ganzen steht. Goethe
Taxidermist ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 16:55   #15
Laichzeit
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2011
Alter: 21
Beiträge: 1.412
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Und die Karausche nicht zu vergessen, die sind wahrscheinlich noch weniger sensibel als Karpfen.
Laichzeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 16:58   #16
rippi
Gesperrter User
 
Dabei seit: 02.2013
Ort: irgendwo im norden / irgendwo im harz / irgendwo im hohen norden
Beiträge: 866
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Zitat:
Zitat von Taxidermist Beitrag anzeigen
Jürgen
Das kann man nicht so pauschal sagen. Manche Jürgen sind so sensibel wie Bachforellen andere Jürgen sind nicht so sensibel.
rippi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 31.07.2017, 17:01   #17
Franz_16
Administrator
 
Benutzerbild von Franz_16
 
Dabei seit: 02.2001
Ort: Bayern
Alter: 32
Beiträge: 15.812
Blog-Einträge: 3
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Jürgen, die Berufsfischer haben das nicht erforscht. Sondern eine Studie gelesen und dazu publiziert. Siehe Artikel da steht unten dran um welche Studie es sich handelt.

Sie kommen letztlich zu dem Schluss das Teichwirte schon lange um die Robustheit der Karpfen wissen.
__________________
Gruß Franz
Franz_16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 17:02   #18
phatfunky
Pike Angler from England
 
Benutzerbild von phatfunky
 
Dabei seit: 11.2013
Ort: Berlin
Beiträge: 154
Standard Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Zitat:
Zitat von kati48268 Beitrag anzeigen
Die gesamte Schaden-durch-C&R-Debatte vernachlässigt -auch neben anderen Bedingungen wie Umgebungstemperatur, etc.- vollkommen die FischART.
Man kann Sensibelchen wie Bachforellen nicht mit Karpfen & Aal in einem Atemzug nennen, sondern muss in dieser Diskussion viel mehr differenzieren.

Untersuchungen wie diese helfen da sehr!

Zum zweiten Punkt klares ja, mMn.

Zum ersten, sage ich eher jain.

Dass es Unterschiede gibt hatte ich auch mal erwähnt aber meines Erachtens ist das bei vielen nicht angekommen. Und warum nicht? Weil C&R eben immer als tabu Thema behandelt wird.

Wenn wir es erst einmal schaffen, dass C&R als gutes Recht jeden Anglers akzeptiert wird, kann man dann drauf aufbauen und sagen so, guckt mal, so läuft verantwortliches C&R mit Forelle, mit Hecht, mit Schleien, usw.

Aber als erstes muss überhaupt ein breites Akzeptanz her. Jetzt schon zu unterscheiden, würde mMn die Lage nur noch undurchsichtiger machen :-/ Leider.
phatfunky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 17:08   #19
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 54
Beiträge: 75.466
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Da stellt sich mir auch ne andere Frage.
WARUM liest man sowas wie hier von den Berufsfischern, wo es eindeutig um Angeln und Angler geht (und dies noch in einer anglerfreundlichen Richtung nach meiner Meinung), nicht beim DAFV oder beim Karpfenangelclub im DAFV, dem VDKAC?

Ich bin froh, dass wenigstens die Berufsfischer solche für Angler interessante Dinge veröffentlichen.

DANKE dafür!!
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 17:12   #20
fishhawk
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2001
Beiträge: 1.149
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Hallo,

Zitat:
Klar ist damit aber auch, dass eben nicht fotografieren, messen und wiegen das Problem ist
sondern die Dauer, die der Fisch außerhalb seines Elements ist.

Das hängt dann auch von der Fischart, der Wasser- und Lufttemperatur, dem richtigen Handling usw. usw. ab.

Das Karpfen so einiges abkönnen, ist bekannt und wird durch diese Studie auch bestätigt..

Das Graskarpfen da wesentlich empfindlicher sind, wissen viele, aber nicht alle. Von Hechten, Zandern, Forellen , Äschen etc. brauchen wir gar nicht anfangen.

Dass es für alle Fische besser wäre, wenn sie nach Möglichkeit im Wasser versorgt würden bzw. der Landaufenthalt so kurz wie möglich gehalten würde, wird wohl auch kaum einer bestreiten.

In C&R-Gewässern gelten da oft recht strenge Regeln. In manchen Salmonidengewässern z.B. ab 20° sogar Angelverbot.

Ist im Zweifel wohl besser, als wenn es jeder so handhabt, wie er es für richtig hält.
fishhawk ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Karpfenangeln

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Selbst Bayern wacht auf: „Catch & Release, statt Catch & Freeze“ Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 101 23.10.2016 09:44
Wie steht ihr zu catch and release wallerdave Angeln Allgemein 1 14.02.2013 12:57
catch and release..wie haltet ihr das ?? tobs Angeln Allgemein 226 26.06.2008 21:43
Karpfen und Weißfischteige wie gut wie schlecht anguilla 320 PLZ 1 1 03.09.2006 15:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:35 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,11885 Sekunden mit 13 Queries