AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Karpfenangeln

Karpfenangeln Was bringt Erfolg? Welche Köder zu welcher Zeit?

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen

KL Angelsport Lucx Angelsport  Gigafish Radical Carp

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 31.07.2017, 14:02   #1
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 54
Beiträge: 75.415
Blog-Einträge: 2
Standard Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Redaktionell



Bayerische Berufsfischer:
Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Stressreaktion des Karpfens auf Angeln, Luftaufenthalt und Hälterung
In der Zeitschrift "Fischer und Teichwirt" erschien ein sehr interessanter Artikel der sich mit der Stressreaktion des Karpfens auf Angeln, Luftaufenthalt und Hälterung befasst.

Freundlicherweise haben uns die Kollegen der Redaktion "Fischer und Teichwirt" die Erlaubnis erteilt den Artikel hier bei uns im Wortlaut zu veröffentlichen und so auch Anglern zugänglich zu machen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei den Berufsfischern aus Bayern, bei der Redaktion vom "Fischer und Teichwirt" für diesen fundierten Artikel, der ja auch klar die C+R-Diskussion (nicht nur) bei Karpfenanglern und das Thema "Trophäenfotos" beinhaltet und um interessante Aspekte erweitert.

Thomas Finkbeiner


---------------------------------------------

6. Stressreaktion des Karpfens auf Angeln, Luftaufenthalt und Hälterung


Der Karpfen (Cyprinus carpio) gehört zu den wichtigsten Fischarten des Catch-and-Release-Trophäenangelns. Neben dem üblichen Angelstress ist damit auch ein bis zu 10 Minuten dauernder Luftaufenthalt (Messen, Wiegen, Fotografieren) vor dem Zurücksetzen verbunden. Der Aufenthalt an der Luft kann bei Fischen zum Kollabieren der Kiemenlamellen mit erheblichen Folgeschäden führen.

In einem kontrollierten Laborexperiment mit Teich-K2 wurde bei 12 und 22 °C untersucht, welche stressphysiologischen Auswirkungen (1) die Simulation des Angelvorgangs (drei Minuten), (2) Angelsimulation verbunden mit einem zehnminütigen Luftaufenthalt, (3) Angelsimulation und anschließende 9stündige Hälterung in einem „Karpfensack“ sowie (4) die Kombination aller drei Stressoren haben. Der Laborversuch wurde ergänzt durch einen vergleichbaren Freiland-Angelversuch in einem ostkanadischen See bei 18,3 – 23,1 °C, allerdings versuchsbedingt ohne Kontrollvariante.

Tab. 2-1 zeigt ausgewählte Ergebnisse des Laborversuchs, Tab. 2-2 Ergebnisse des Feldversuchs.

Tab. 2-1: Ausgewählte Ergebnisse des Laborversuchs


Der Luftaufenthalt führte nur zu einem moderaten zusätzlichen Stress. Beim Verhalten der Fische nach dem Zurücksetzen im Feldangelversuch waren die Auswirkungen aber deutlicher, z.B. eine um etwa ein Drittel geringere zurückgelegte Entfernung vom Aussetzungsort und eine um etwa ein Viertel längere Ruhezeit der Fische nach dem Aussetzen.

Die Differenzen bei den primären Stressparametern zwischen dem Labor- und dem Feldversuch können an der Zeitdauer zwischen Stressereignis und Blutentnahme oder auch an der Herkunft der Fische (deutsche Zuchtkarpfen vs. kanadische ausgewilderte Karpfen) liegen.

Verluste traten innerhalb von zwei Monaten nach den Versuchen nicht auf. Insgesamt haben die Versuche die praktische Erfahrung bestätigt, dass Karpfen sehr widerstandsfähig gegen Luftaufenthalte sind, v.a. bei niedrigen Temperaturen.

Das Messen, Wiegen und Fotografieren scheint für Karpfen weniger belastend zu sein als eine längere Hälterung auf engem Raum bei möglicherweise schlechter Wasserqualität. Das ist den Teichwirten schon seit Generationen bekannt!

RAPP, T. et al. (2014): Consequences of air exposure on the physiology and behavior of caught-and-released Common carp in the laboratory and under natural conditions. N. Amer. J. of Fish. Mgt. 34: 232 – 246.

Quellenangabe:
Stressreaktion des Karpfens auf Angeln, Luftaufenthalt und Hälterung
Quelle: Fischer und Teichwirt, 68.Jahrgang, Heft Nr. 05/17, Rubrik “Aus aller Welt”, Beitrag Nr. 6


---------------------------------------------




"Fischer und Teichwirt" ist die monatlich erscheinende Zeitschrift vom Verband der Bayerischen Berufsfischer e.V. und ist im Internet unter www.berufsfischer.de zu erreichen.

---------------------------------------------
Wir verweisen hier auch gerne auf weitere Artikel aus "Fischer und Teichwirt" bei uns:
Bayerische Berufsfischer: Schicksal der Aale mit tief geschlucktem Haken

Effektive Vermittlung guter fachlicher Praxis bei "catch and release" an Angler

Geändert von Thomas9904 (01.08.2017 um 20:25 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 31.07.2017, 14:28   #2
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 54
Beiträge: 75.415
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Zitat:
Zitat von Fischer und Teichwirt Beitrag anzeigen
Das Messen, Wiegen und Fotografieren scheint für Karpfen weniger belastend zu sein als eine längere Hälterung auf engem Raum bei möglicherweise schlechter Wasserqualität. Das ist den Teichwirten schon seit Generationen bekannt!
Eindeutige Aussage...........
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 15:00   #3
fishhawk
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2001
Beiträge: 1.149
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Hallo,

Zitat:
Das ist den Teichwirten schon seit Generationen bekannt!

Ist bei Karpfenpuffbetreibern aber auch kein Geheimnis.

Dort ist das Einsacken i.d.R. verboten, aber ne "kurze" Fotosession erlaubt.

Schließlich soll das Anlagevermögen möglichst wenig Schaden nehmen.

Bezieht sich natürlich nur auf "echte" Karpfen. Bei Graskarpfen hätte es wohl andere Ergebnisse gegeben.
fishhawk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 15:03   #4
jkc
...und Jessy; nun in "NL" :-(
 
Benutzerbild von jkc
 
Dabei seit: 10.2007
Ort: NRW
Alter: 33
Beiträge: 5.678
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Verbot des Sackens in Puffanlagen rührt vermutlich in erster Linie daher, dass man einen Diebstahl der Fische erschweren / unterbinden will...
__________________
back home...
jkc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 15:03   #5
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 54
Beiträge: 75.415
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Zitat:
Zitat von fishhawk Beitrag anzeigen
Bezieht sich natürlich nur auf "echte" Karpfen. Bei Graskarpfen hätte es wohl andere Ergebnisse gegeben.
Davon ging ich nach dem Lesen aus..
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 15:25   #6
angler1996
31Z Löffelschnitzer
 
Dabei seit: 01.2007
Beiträge: 4.234
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Davon ging ich nach dem Lesen aus..
steht oben
Karpfen
Cyprinus Carpio

aber Graskarpfen

Ctenopharyngodon idella

Bestätigt, dass was jeder der mal Karpfen! "behandelt" hat
angler1996 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 31.07.2017, 15:41   #7
fishhawk
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2001
Beiträge: 1.149
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Hallo,

Zitat:
Das Messen, Wiegen und Fotografieren scheint für Karpfen weniger belastend zu sein als eine längere Hälterung auf engem Raum
Die traurige Wirklichkeit bei manchen Szeneanglern ist aber, dass das Messen, Wiegen und Fotografieren erst nach einer längeren Hälterung auf engem Raum stattfindet.
fishhawk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 15:58   #8
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 54
Beiträge: 75.415
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Klar ist damit aber auch, dass eben nicht fotografieren, messen und wiegen das Problem ist - ausser für Rechtler und Schützer wahrscheinlich immer noch-..
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 15:58   #9
Raubwels
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2011
Beiträge: 170
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Und nur weil es weniger belastend ist heißt das ja noch lange nicht das der Fisch auf Dauer wenn er das 10 mal oder mehr erlebt keinen Schaden davon trägt. Auch macht es bestimmt einen unterschied ob das Tier aus einem Angelteich stammt oder aus freier Wildbahn.

MFG
Raubwels
Raubwels ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.07.2017, 16:02   #10
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 54
Beiträge: 75.415
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Bayerische Berufsfischer: Wie gut verkraften Karpfen Catch and Release?

Zitat:
Zitat von Raubwels Beitrag anzeigen
. Auch macht es bestimmt einen unterschied ob das Tier aus einem Angelteich stammt oder aus freier Wildbahn.
Schreiben sie ja, bei denen aus freier Wildbahn im Feldversuch war der Stress höher als im Laborexperiment (also Teichbedingungen) .

Sie meinen es könnte aber auch an unteschiedlichen Fischen liegen.
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Karpfenangeln

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Selbst Bayern wacht auf: „Catch & Release, statt Catch & Freeze“ Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 101 23.10.2016 09:44
Wie steht ihr zu catch and release wallerdave Angeln Allgemein 1 14.02.2013 12:57
catch and release..wie haltet ihr das ?? tobs Angeln Allgemein 226 26.06.2008 21:43
Karpfen und Weißfischteige wie gut wie schlecht anguilla 320 PLZ 1 1 03.09.2006 15:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:46 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,12023 Sekunden mit 13 Queries