AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 25.06.2017, 12:42   #1
Anglerdemo
Mitglied
 
Benutzerbild von Anglerdemo
 
Dabei seit: 02.2017
Ort: Fehmarn
Beiträge: 312
Standard Anglerdemo 3.0- Das Finale



Hallo zusammen,
das Datum für die nächste Anglerdemo wird zeitnah veröffentlicht werden, versprochen.

Zur Einstimmung und warum wir weiter kämpfen müssen, mal ein paar neue Infos wie wir Angler von der Politik und der Wissenschaft hintes Licht geführt werden!

Am gestrigen 24. Juni haben wir uns an Bord eines Hochseeangelkutters begeben und uns einfach mal mit der aktuellen Situation rund um den Dorsch beschäftigt.


Insbesondere wollten wir uns mal die Meinung der Angler zur Forderung des LAV MVP und des DAFV zur Agenda 45-0-10 anhören. Schließlich liest man ja in den Medien, dass die Angler in MVP die Agenda 45-0-10 fordern.

Wir bitten um Verständnis, dass wir den Namen des Kutters nicht nennen, da dieser am gestrigen Tag von einer Gruppe gebucht war und diese uns gebeten hat, den Namen nicht zu nennen, um keine Rückschlüsse auf die Angler ziehen zu können. Natürlich kommen wir diesem Wunsch nach. Fakt ist, dass keiner der 26 Angler die Agenda 45-0-10 positiv beurteilt hat!

Bei unserer nächsten Tour – die werden wir bald unternehmen - werden wir für Euch aber sicherlich wieder Videos und Bilder erstellen und hier zeigen können.

Es herrschte wirklich Schietwetter mit fiesen Windböen und Nieselregen, teilweise hat es sogar richtig geschüttet. Also nicht wirklich angenehme Bedingungen.

An Bord waren 26 großteils erfahrene Angler. Es wurden 59 massige Dorsche entnommen. Davon waren 21 Dorsche größer als 45cm, 38 Dorsche zwischen 38cm und 45cm. Der Durchschnittsfang lag demnach bei 2,3 Dorschen pro Angler. Bei einem Mindestmaß von 45cm hätte der Durchschnittsfang bei nur noch 0,8 Dorschen pro Angler bzw. knapp 65% weniger gelegen!

Nebenbei sei erwähnt, dass zu den genannten Fängen über 100 Dorsche zwischen 28cm und 38 cm an Bord geholt wurden.

Wenn wir uns diese Zahlen – ja, wir wissen, dass diese Zahlen nur eine Gruppe auf einem Kutter an einem Tag abbilden und nicht repräsentativ sind – anschauen, fragen wir uns natürlich, warum es Verbände gibt, die jetzt noch zusätzliche Einschränkungen fordern und dem Angeltourismus damit den Dolchstoß geben! Von einer zusätzlichen Schonzeit für Angler ganz zu schweigen!

Zudem wurden hierbei anscheinend neueste wissenschaftliche Erkenntnisse der Universität von Turku in Finnland und dem Leibniz-Instituts für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) nicht berücksichtigt. Die stete Entnahme der größten Individuen aus einem Fischbestand zieht Veränderungen in der Aktivität von Tausenden Genen nach sich. Das bedeutet, dass die selektive Entnahme von großen Fischen aus einem Bestand zur Folge hat, dass die Fischart sich darauf anpasst und ein langsameres Wachstum, eine reduzierte Größe im Erwachsenenalter und ein scheueres Verhalten nach sich zieht. Werden gar mehr Fische verangelt? Teilweise wird ja von der Wissenschaft gar eine Reduzierung des Mindestmaßes gefordert.

Interessant ist auch die Argumentation der „Gesprächsrunde Dorsch in Wismar“ zur Forderung nach einer Dorschschonzeit für Angler. Indikator ist der gute Dorschjahrgang 2016. Haben wir etwas verpasst? Gibt es bereits eine Dorschschonzeit für Angler? Oder meinen die das Baglimit? Das gilt unseres Wissens erst seit diesem Jahr, könnte demnach wohl eher wenig Einfluss auf den Jahrgang 2016 haben. Wenn der Jahrgang 2017 jetzt schwächer als der 2016’er Jahrgang ausfallen sollte, stellt sich uns die Frage, ob wir Angler dann ab sofort wieder ohne Beschränkungen fangen dürfen, da sich das Baglimit dann ja negativ auf den Bestand auswirkt. Nur mal so Gedanken von uns. Das die Schonzeit der Dolchstoß für den Angeltourismus wäre, brauchen wir wohl nicht weiter auszuführen. Die aktuelle wirtschaftliche Situation der Hochseeangelkutter ist mehr als existenzgefährdend, wie sollen die Betriebe und Familien noch weitere Einschränkungen verkraften? Durch gezielte Einschränkungen für Kutterangler (und Bootsangler?)? Unglaublich oder?

Eventuell hätte man die Politik endlich einmal unter Druck setzen sollen und die Einhaltung der 2007 beschlossenen Ziele der Helsinki Commision (HELCOM) zur Reduzierung der Eutrophierung der Ostsee fordern sollen. Oder will man nicht sehen, dass die Ostsee mit wenigen Ausnahmen sich immer noch nicht in einem guten Zustand befindet? Einer Studie der Universität Aarhus zufolge haben sich diese sauerstoffarmen, lebensfeindlichen Bereiche in der Ostsee stark ausgeweitet. Von 5000 Quadratkilometern vor 110 Jahren sind sie auf mittlerweile 60 000 Quadratkilometer angewachsen. Diese Fläche ist damit die weltweit größte Todeszone menschlichen Ursprungs. Weder Fische noch andere Meeresbewohner können sich in diesen Todeszonen aufhalten, ihr Lebensraum ist dadurch drastisch geschrumpft. Die Eutrophierung gefährdet die biologische Vielfalt und verringert die Fischbestände.

Was wir Euch natürlich auch nicht verheimlichen wollen, ist, dass die Bundesregierung am 20. Dezember 2016 informiert hat, dass ein jüngeres wissenschaftliches Gutachten vorliegt, wonach der Jahrgang 2015 deutlich produktiver sei, als von ICES angenommen. Zufällig kommt dieses erst nach Beschluss des Baglimits im Bundestag zur Sprache! Des Weiteren wird darüber informiert, "dass die Laicherbiomasse von 12 606 Tonnen auf 19 032 Tonnen im Zeitraum 2013 bis 2016 gestiegen ist. Dies macht deutlich, dass sich der Bestand trotz der hohen fischereilichen Sterblichkeit in den letzten Jahren signifikant erholt hat."

Schade finden wir auch, dass man anscheinend die Chance vertan hat, im Rahmen dieses "runden Tisches" gegen die geplanten Angelverbote in Nord- und Ostsee vorzugehen- zumindest finden wir dazu nichts in den uns vorliegenden Meldungen.

Reicht das an Infos, dass wir Angler Opfer der Politik sind und endlich gegen diese Art von anglerfeindliche Politik gemeinsam kämpfen müssen? Wir zählen auf Euch!

In diesem Sinne wünschen wir Euch einen nachdenklichen Sonntag!

PS. Alle Zahlen/ Infos haben wir selbstverständlich schriftlich /

__________________
Unterstützt uns im Kampf gegen die Angelverbote!
Konto: WiSH e.V. , Verwendungszweck: "Klage Angelverbot", Volksbank Ostholstein Nord eG
IBAN DE37 2139 0008 0000 9082 15

Geändert von Thomas9904 (25.06.2017 um 15:10 Uhr) Grund: Bild
Anglerdemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 25.06.2017, 12:53   #2
Brillendorsch
Mitglied
 
Benutzerbild von Brillendorsch
 
Dabei seit: 02.2007
Ort: Raum Zweibrücken
Beiträge: 1.354
Standard AW: Anglerdemo 3.0- Das Finale

wie schon mehrfach geschrieben, auf mich könnt ihr weiterhin zählen.
Ich kann zwar wegen der Entfernung nicht persönlich vor Ort sei, aber so lange ihr für uns Angler tätig seit, spende ich jeden Monat 50,-Euro von meinem kargen Lohn.
__________________
Ich bin ein Ökoheini und geh trotzdem angeln
Brillendorsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2017, 12:56   #3
Brillendorsch
Mitglied
 
Benutzerbild von Brillendorsch
 
Dabei seit: 02.2007
Ort: Raum Zweibrücken
Beiträge: 1.354
Standard AW: Anglerdemo 3.0- Das Finale

Zur Zeit werden die Sargnägel für das Angeln in Deutschland geschmiedet und ihr seid die einzigen, die versuchen das Schmiedefeuer zu löschen.
Dafür braucht ihr die Untersützung aller Angler.
__________________
Ich bin ein Ökoheini und geh trotzdem angeln
Brillendorsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2017, 13:01   #4
Anglerdemo
Mitglied
 
Benutzerbild von Anglerdemo
 
Dabei seit: 02.2017
Ort: Fehmarn
Beiträge: 312
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Anglerdemo 3.0- Das Finale

Weiterhin vielen Dank für Deine Unterstützung!

Wir werden weiterkämpfen und hoffentlich bei Anglerdemo 3.0 noch mehr Angler sensibilisieren können!
__________________
Unterstützt uns im Kampf gegen die Angelverbote!
Konto: WiSH e.V. , Verwendungszweck: "Klage Angelverbot", Volksbank Ostholstein Nord eG
IBAN DE37 2139 0008 0000 9082 15
Anglerdemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2017, 14:02   #5
Lubina
Fehmarn-Angler
 
Benutzerbild von Lubina
 
Dabei seit: 01.2017
Ort: Bad Schwalbach
Beiträge: 181
Daumen hoch AW: Anglerdemo 3.0- Das Finale

Moin,
wenn es terminlich passt, bin ich auf jeden Fall auch das dritte Mal wieder mit am Start!
__________________
Liebe Grüße
Lubi


anglerdemo.de
Lubina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2017, 15:59   #6
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.577
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Anglerdemo 3.0- Das Finale

Nicht nur, dass nun wohl die AWZ - Angelverbote dennoch kommen (wir berichteten), nun hauen auch DAFV, LAV-MeckPomm, LSFV-SH und die anderen DAFV-Mitgliedsverbände wie der Meeresanglerverband (jedenfalls noch bei keinem ein Dementi gelesen, also tragen sie das als Mitgliedsverband mit!) die Kutterangler beim Baglimit in die Pfanne.

Auf der DAFV-Seite zu lesen, dass die jetzt eine einseitige Schonmaßerhöhung beim Dorsch NUR FÜR KUTTERANGLER (nicht Uferangler, nicht Bootsangler, so wie da geschrieben) wollen:
DAFV 2017: Änderung unserer Berichterstattung
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 30.06.2017, 08:48   #7
Anglerdemo
Mitglied
 
Benutzerbild von Anglerdemo
 
Dabei seit: 02.2017
Ort: Fehmarn
Beiträge: 312
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Anglerdemo 3.0- Das Finale

Das nennen wir mal eine gelungene Überraschung! Eine Gruppe junger Heiligenhafener hat sich überlegt, wie sie uns vom Team Anglerdemo unterstützen kann. Das Ergebnis ist eine richtig coole Nummer.

Am 22. Juli 2017 gibt es im Rahmen der 42. Heiligenhafener Hafenfesttage eine „Open Ship Party“ auf der MS Einigkeit im Kommunalhafen. Der Beginn ist um 17.00 Uhr und die „Love the sea Crew“ sorgt für coole Drinks und gute Laune. Für Musik und Unterhaltung sorgt DJ Sven direkt von Bord der MS Einigkeit. Der Erlös kommt zu 100% unserem Team Anglerdemo zu Gute! Es liegen bereits alle Genehmigungen vor und der Eintritt für Euch ist natürlich frei.

Vielen Dank an die geile Truppe aus Heiligenhafen. Wir vom Orgateam sind natürlich auch vor Ort. Danke Jungs und Mädels. Also, kommt an Bord und unterstützt uns vom Team Anglerdemo. NEIN zum Angelverbot im Fehmarnbelt!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Flyer LTS Open Ship Flyer.jpg (112,0 KB, 15x aufgerufen)
__________________
Unterstützt uns im Kampf gegen die Angelverbote!
Konto: WiSH e.V. , Verwendungszweck: "Klage Angelverbot", Volksbank Ostholstein Nord eG
IBAN DE37 2139 0008 0000 9082 15
Anglerdemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2017, 08:58   #8
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.577
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Anglerdemo 3.0- Das Finale

Geile Sache- und alles mit den Riesenplakaten pflastern!!


Topp!!!
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2017, 09:34   #9
Anglerdemo
Mitglied
 
Benutzerbild von Anglerdemo
 
Dabei seit: 02.2017
Ort: Fehmarn
Beiträge: 312
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Anglerdemo 3.0- Das Finale

Wir merken doch, dass „einige wenige“ Angler unsere Argumentation gegen eine Erhöhung des Mindestmaßes beim Dorsch auf 45 cm – wie vom LAV MVP im Rahmen der Agenda 45-0-10 gefordert - nicht nachvollziehen können. Wir haben uns natürlich intensiv mit dem Thema auseinandergesetzt und auch die Wissenschaft dazu befragt. Wie wir es mittlerweile gewohnt sind, dürfen wir leider viele Antworten nicht veröffentlichen. So machen wir uns dann im WWW auf die Suche nach Quellen, um Argumente zu finden. Fündig sind wir u.a. in der „Welt“ geworden.

So fordern Fischereilobbyisten, kleine Fische aus dem Meer herauszuholen und große darin zu lassen. „Große Fische sorgen für viel mehr Nachwuchs“, sagte Matthias Keller, Hauptgeschäftsführer des Fischinformationszentrums in Hamburg, der WELT. Die über Quoten geregelte Festlegung der Fangmengen reiche aus, die Bestände zu schützen und zu erhalten. Tatsächlich bestätigen auch Wissenschaftler, dass ausgewachsene Fischexemplare überproportional mehr Fischeier tragen.

Interessant dazu ist auch die Aussage von Dr. Zimmermann vom Thünen- Institut, die ja beim „Runden Tisch in Wismar“ zugegen waren. „Die Mindestanlandegrößen für Fische sollten ganz abgeschafft werden“, sagte Christopher Zimmermann, der stellvertretende Leiter des Thünen-Instituts für Ostseefischerei, der WELT.

Nachzulesen sind diese Aussagen unter www.welt.de/wirtschaft/article164623400/Streit-um-den-Verzehr-von-Baby-Fischen-entfacht.html

Wenn die Wissenschaft eine Abschaffung der Mindestmaße fordert, fragen wir uns, wieso man uns Angler noch eine Erhöhung aufbrummen möchte? Warum können die Anglerverbände nicht endlich einmal für uns Angler kämpfen und „die Entscheidung zur Entnahme eines Fisches in die Verantwortung der Angler zu legen“ von der Politik einfordern? Mit der Verantwortung steigt auch die Sensibilisierung eines jeden Anglers. Das wäre eine Lösung für die Angler und für die Natur. Was spricht dagegen? Die eigenen ideologischen Vorstellungen oder die Angst von Tierschützern – unbegründet - angegangen zu werden?
__________________
Unterstützt uns im Kampf gegen die Angelverbote!
Konto: WiSH e.V. , Verwendungszweck: "Klage Angelverbot", Volksbank Ostholstein Nord eG
IBAN DE37 2139 0008 0000 9082 15
Anglerdemo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2017, 10:47   #10
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.577
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Anglerdemo 3.0- Das Finale

Danke - erstklassige Zusammenfassung!
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Das OFFIZIELLE VIDEO zur Anglerdemo 2.0 - GÄNSEHAUT!!! Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 2 19.06.2017 13:02
Das WM-Finale: Italien-Frankreich Timmy Sportforum 145 14.07.2006 09:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:05 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,14065 Sekunden mit 14 Queries