AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.06.2017, 18:27   #21
Taxidermist
Mitglied
 
Benutzerbild von Taxidermist
 
Dabei seit: 07.2007
Ort: Sinsheim
Beiträge: 8.271
Standard AW: Rechte der Mitgliedversammlung- Vorstandsbeschlüsse kippen

Ok, da habe ich jetzt nicht drüber nachgedacht?
Wir hatten mal einen ähnlichen Fall, da hat es nicht mal eine außerordentliche Sitzung gegeben.
Der GW wurde damals quasi per Dekret vom Alters(Diktator)präsi "gekündigt!
Keiner hat gemuckt, außer dem GW natürlich, also ist das so durch gegangen!
So stand das sicher auch nicht in der Satzung?

Jürgen
__________________
In der lebendigen Natur geschieht nichts, was nicht in Verbindung mit dem Ganzen steht. Goethe

Geändert von Taxidermist (26.06.2017 um 18:31 Uhr)
Taxidermist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 26.06.2017, 19:09   #22
Lajos1
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2015
Ort: Fürth
Beiträge: 2.150
Standard AW: Rechte der Mitgliedversammlung- Vorstandsbeschlüsse kippen

Hallo,

die Sache ist doch ganz einfach; einen offiziellen Antrag an die Jahreshauptversammlung stellen (schriftlich und mit Begründung). Dann kann jede Partei, Vorstand wie Einreicher dazu vor der Jahreshauptversammlung Stellung dazu beziehen und dann wird abgestimmt. Die Mehrheit entscheidet. So ist das bei den Vereinen, welche ich kenne und das ist absolut demokratisch.

Petri Heil

Lajos
Lajos1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 19:12   #23
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 77.836
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Rechte der Mitgliedversammlung- Vorstandsbeschlüsse kippen

Zitat:
Zitat von Taxidermist Beitrag anzeigen
Der GW wurde damals quasi per Dekret vom Alters(Diktator)präsi "gekündigt!
Keiner hat gemuckt, außer dem GW natürlich, also ist das so durch gegangen!
So stand das sicher auch nicht in der Satzung?
Passiert oft, dass Vereine sich nicht an Recht, Gesetz oder Satzung halten, teilweise aus Unkenntnis, teilweise weil die Oberen meinen, sie können alles.

Viele Satzungen entsprechen auch heute nicht mehr den Bedingungen der Gemeinnützigkeit, und nur weil die FA Besseres zu tun haben, müssen nicht alle ihre Satzungen ändern, sondern das kommt nur peu a peu..

Ich bin eh der Meinung, dass oft die Amateure in den Vereinen in der heutigen Zeit überfordert sind, Gewässer rechtlich einwandfrei zu bewirtschaften und einen Verein rechtssicher zu führen.

Das ist heutzutage bei der komplexen Rechtslage kaum mehr leistbar..

Und Mitglieder, die sich wehren wollen, haben ein durchaus nicht zu unterschätzendes Arsenal an Möglichkeiten..

Das raussschmeissen aus einem Verein ist auch schwierig genug, weil hier auch in den meisten Satzungen rechtsichere Regularien dazu fehlen.

Wollte eine Ärger machen, würde ich vermuten, dass 90 % aller Raussschmisse aus einem Verein erfolgreich vor Gericht widerrufen werden könnten.

Sowohl vom Vorstand wäre es daher clever, seine Mitglieder besser einzubinden, wie auch von Mitgliedern, sich rechtzeitig mit ihren Vorständen in Verbindung zu setzen bei Mecker.

Gerade kleine Vereine können durch solche Geschichten durchaus auch (wirtschaftlich) zerstört werden.

Neben den vielen guten Vorstände in Vereinen, die ihre Mitglieder mitnehmen, erklären und für diese arbeiten, gibts eben auch einige, bei denen der Hochmut vor dem Fall kommen dürfte, wenn mal einer nicht einfach geht oder kuscht, weils ihm zu doof oder das nicht wert ist und er das notfalls vor Gericht durchzieht..
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 20:20   #24
Sharpo
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2012
Beiträge: 4.643
Standard AW: Rechte der Mitgliedversammlung- Vorstandsbeschlüsse kippen

Zitat:
Zitat von Kolja Kreder Beitrag anzeigen
Mal zur Frage selbst:
Ich kenne eure Satzung nicht, aber grundsätzlich ist die Mitgliederversammlung (MV) das höchste Entscheidungsgremium im Verein. Denn die MV wählt schließlich auch den Vorstand. Die MV kann damit auch die Rechte des Vorstandes begrenzen. Praktisch bedeutet dies, dass der Beschluss der MV, den Hegebeschluss des Vorstandes bezüglich Brassen und Waller selbstverständlich kippen kann.

In der Regel beinhaltet die Satzung Bestimmungen darüber, wie die Mitglieder zwangsweise eine MV herbeiführen können. Ihr müsstet daher nicht unbedingt warten, bis die nächste MV ansteht.

Praktisch möchte ich aber anmerken, dass es sein kann, dass der Vorstand hinschmeißt, wenn die MV so etwas beschließt. Als ich noch Vorsitzender in unserem Verein war, wäre ich doch schon ganz schön angepisst gewesen, wenn meine „Hegepläne“ per Kampfabstimmung gekippt worden wären. Aus diesem Grund würde ich hier eine Schlichtung empfehlen. Sofern ihr Mitglied im RhFV seid, wäre ich da euer Ansprechpartner. Der von dir angesprochene Konflikt lässt sich bestimmt einvernehmlich lösen. Ihr braucht nur eine neutrale Person, die euch zur Lösung führt.
Ja, so ist das mit der Demokratie.
Tanzt die MV nicht nach der Nase des Vorstandes wird mit Rücktritt gedroht..

Obwohl man ja auch eine andere Meinung oder auch Beschluss als Vorsitzender akzeptieren sollte.

Man könnte solch ein Handeln auch als Diktatur bezeichnen.
Sharpo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 20:33   #25
Sharpo
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2012
Beiträge: 4.643
Standard AW: Rechte der Mitgliedversammlung- Vorstandsbeschlüsse kippen

Zitat:
Zitat von rheinfischer70 Beitrag anzeigen
Sorry, für die Betonköpfe und Postenjäger entschuldige ich mich natürlich.

Die Arbeit können die Mitglieder erahnen, weshalb kaum einer im Vorstand oder bei Arbeitsdiensten mitarbeitet. Ich finde es schade, dass der Vorstand solche wichtigen Entscheidungen ohne die Mitgliederversammlung trifft.
Dies ist nicht korrekt.
Wir haben in DE jedes Jahr stetig steigende Zahlen an Vereins Neugründungen.

http://www.bdvv.de/statistik-erstmal...600000-vereine

Offenbar gründet man lieber schnell einen neuen Verein statt sich mit der Borniertheit der Alt- Vorstände herumplagen.

Und wenn man nicht gerade auch noch Gewässerpächter ist, ist die Arbeit nicht so dramatisch.

Geändert von Sharpo (26.06.2017 um 20:57 Uhr)
Sharpo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 21:47   #26
Gü.a.Pa.
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2009
Ort: Pahres im Aischtal-Franken
Beiträge: 841
Standard AW: Rechte der Mitgliedversammlung- Vorstandsbeschlüsse kippen

An die Ausführungen von "Naturliebhaber" und "macman" schließe ich mich an.
Und eigendlich sollte jeder Angler wissen das er keine Fische die keine Schonzeit haben und das Schonmaß überschritten haben nicht mehr zurückgesetzt werden dürfen !

Im Tierschutz Gesetz steht wörtlich...
Sinn der Fischerei ist es Fische als Nahrungsmittel für Mensch oder Tier zu gewinnen. Die Freude am Drill oder Fang allein kann den Fischfang nicht rechtfertigen. Deshalb macht sich nach §17Nr.1 bzw. Nr.2 TSchG strafbar, wer den gefangenen maßigen Fisch zuurücksetzt. Ausnahme Fang in der Schonzeit ....

Warum so einen Aufwand über Versamlungs Beschluss, der Fisch rutscht mir aus der Hand und nicht viel Reden drüber...
Gü.a.Pa. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 26.06.2017, 21:51   #27
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 77.836
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Rechte der Mitgliedversammlung- Vorstandsbeschlüsse kippen

Zitat:
Zitat von Gü.a.Pa. Beitrag anzeigen

Im Tierschutz Gesetz steht wörtlich...
Sinn der Fischerei ist es Fische als Nahrungsmittel für Mensch oder Tier zu gewinnen
Schlicht falsch!

Wo genau soll das stehen, welcher § im Tierschutzgesetz?

Bitte genau angeben, denn meines Wissens steht das da nirgends, sowas hab ich nirgends gefunden im TSG.

Zum einfacher suchen für Dich:
https://www.gesetze-im-internet.de/t...012770972.html
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 22:15   #28
Kolja Kreder
Schlichter im RhFV
 
Dabei seit: 05.2017
Ort: Swisttal
Beiträge: 376
Standard AW: Rechte der Mitgliedversammlung- Vorstandsbeschlüsse kippen

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen

Wollte eine Ärger machen, würde ich vermuten, dass 90 % aller Raussschmisse aus einem Verein erfolgreich vor Gericht widerrufen werden könnten.
Vermutlich sogar noch untertrieben. Ich wollte schon mal eine Liste schreiben, nach dem Motte: Die 10 größten Rechtsirrtümer in Vereinen. Einer der Klassiker ist, Rausschmiss ohne Anhörung. Schön ist auch: Der Vorsitzende hat mehr zu sagen, als die übrigen Vorstandsmitglieder. Ein sehr weit verbreiteter Irrtum. Auch schön die Auffassung, man solle im Vorstand immer eine ungrade Zahl an Vorstandsmitglieder habe, damit es bei Abstimmungen kein Pall gibt. Aber was macht man, wenn einer fehlt oder sich einer enthält? Überhaupt der Gedanke, im Vorstand müsste groß abgestimmt werden. Ich glaube in meiner ca. 10 jährigen Dienstzeit als Vorsitzender kam es nicht zu einer einzigen Abstimmung im Vorstand. - Da gibt es echt die tollsten Vorstellungen. Grundsätzlich empfiehlt es sich immer, vorher die Satzung zu lesen.
Kolja Kreder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 22:19   #29
angler1996
32Z Löffelschnitzer
 
Dabei seit: 01.2007
Beiträge: 4.308
Standard AW: Rechte der Mitgliedversammlung- Vorstandsbeschlüsse kippen

oh, mach mal, das wird ein echter Renner,
schenk ich so einigen Vorsitzenden zum Geburtstag,
könnte allerdings sein, dass es der letzte war
angler1996 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2017, 22:20   #30
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 77.836
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Rechte der Mitgliedversammlung- Vorstandsbeschlüsse kippen

Zitat:
Zitat von Kolja Kreder Beitrag anzeigen
Vermutlich sogar noch untertrieben. Ich wollte schon mal eine Liste schreiben, nach dem Motte: Die 10 größten Rechtsirrtümer in Vereinen. Einer der Klassiker ist, Rausschmiss ohne Anhörung. Schön ist auch: Der Vorsitzende hat mehr zu sagen, als die übrigen Vorstandsmitglieder. Ein sehr weit verbreiteter Irrtum. Auch schön die Auffassung, man solle im Vorstand immer eine ungrade Zahl an Vorstandsmitglieder habe, damit es bei Abstimmungen kein Pall gibt. Aber was macht man, wenn einer fehlt oder sich einer enthält? Überhaupt der Gedanke, im Vorstand müsste groß abgestimmt werden. Ich glaube in meiner ca. 10 jährigen Dienstzeit als Vorsitzender kam es nicht zu einer einzigen Abstimmung im Vorstand. - Da gibt es echt die tollsten Vorstellungen. Grundsätzlich empfiehlt es sich immer, vorher die Satzung zu lesen.
Danke für die Bestätigung vom Juristen...
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Mehr rechte für Angler hoppa.7 Angeln Allgemein 16 27.07.2011 21:43
Gewässer vor kippen bewahren sergio Gewässergütebestimmung und Bewirtschaftung 7 21.04.2011 00:29
Pflichten und Rechte??? Nauke Gewässergütebestimmung und Bewirtschaftung 9 20.08.2006 10:46
Posen kippen ständig Hein Petri Basteln und Selbermachen 2 14.05.2006 11:35
Rechte bei Unfall.....? Forellenfreund Autos 19 05.04.2003 13:35


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 04:51 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,12934 Sekunden mit 13 Queries