AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Branchen-News

Branchen-News News aus der Angelbranche.

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 14.06.2017, 12:17   #1
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.544
Blog-Einträge: 2
Standard Pressemeldung: Anglerdemo 2.0 - Am Samstag gehts los!

Weitere Infos zur Anglerdemo 2.0:
Anglerdemo 2.0 - Wir kämpfen weiter


Pressemeldung



Anglerdemo 2.0


Am kommenden Samstag, den 17.06.17 organisieren der Verband der Bäder- und Hochseeangelschiffe e.V., der Wassertourismus in Schleswig-Holstein e.V. (WiSH) sowie Fehmarn-Angler.net die Anglerdemo 2.0, um gegen das von Bundesumweltministerin Babara Hendricks angekündigte Angelverbot im Fehmarnbelt und in fünf weiteren Schutzgebieten der deutschen AWZ in Nord- und Ostsee zu demonstrieren.

Die Versammlung beginnt um*„fünf vor zwölf“ am Kommunalhafen Heiligenhafen. Nach einer Schweigeminute um 12:00 Uhr sprechen Manfred Wohnrade (Geschäftsführer Lokale Tourismusorganisation "Ostseespitze" und Heiligenhafener Verkehrsbetriebe, Vorsitzender WiSH), Claus-Hartwig Kölln (Inhaber Baltic Kölln Heiligenhafen) sowie Holger Ortel (Präsident des Deutschen Fischereiverbandes)*über die Bedeutung des Angeltourismus sowie die Auswirkungen des geplanten Angelverbotes im Fehmarnbelt.
Um 12:30 Uhr beginnt ein Trauermarsch durch Heiligenhafen. Der Angeltourismus wird symbolisch zu Grabe getragen.
Abschluss der Veranstaltung ist gegen 15:00 Uhr eine Bootsdemo von Angelkuttern, Fischereifahrzeugen und Kleinbooten im Fehmarnsund inkl. "Seebestattung" des Angeltourismus.

„Mit der Anglerdemo 2.0 soll*ein weiteres Zeichen gegen überzogenen Naturschutz und anglerfeindliche Politik gesetzt werden. Dem Bundesumweltministerium soll deutlich gemacht werden, dass Naturschutz nur mit und nicht gegen die Bevölkerung funktioniert“, sagt Thomas Deutsch vom Verband der Bäder- und Hochseeangelschiffe e.V..
Nach Ansicht des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) ist das Angelverbot notwendig, um die Ziele der EU-Verordnung für die Natura 2000-Richtlinie-Gebiete zu erfüllen. Geschützt werden soll in den Gebieten die Lebensraumtypen Riffe und Sandbänke sowie die geschützten Tierarten Seehund und Schweinswal.

Üblicherweise werden in Naturschutzgebieten Handlungen verboten, von denen eine Schädigung ausgeht. Angeln muss daher nach Auffassung des BMUB so umweltgefährdend sein, dass es als nahezu einzige Nutzungsform verboten wird. Der Abbau von Rohstoffen, die Öl- und Gasförderung durch Fracking, die Schifffahrt oder der Bau von Absenktunneln scheinen damit deutlich weniger umweltschädlich als das Angeln, denn sie sind weiterhin erlaubt.


Die Verhinderung des angekündigten - immer noch wissenschaftlich unbegründeten - Angelverbotes im Fehmarnbelt ist gemeinsames Ziel der Veranstalter.

„Ein Verbot – egal auf wieviel Prozent der Ursprungsfläche reduziert – ohne nachvollziehbare Begründungen kann niemals ein Kompromiss darstellen. Ein solch gravierender Eingriff ohne nachvollziehbare Begründung kann niemals unsere Zustimmung erhalten“, so Lars Wernicke vom Organisationsteam der Anglerdemo. „Wir werden am Fehmarnsund stellvertretend für alle Angler und Angelreviere in Deutschland gegen eine Stigmatisierung des Angelns kämpfen!“, so weiter Lars Wernicke.

Jeder, der am Erhalt des Angeltourismus an der deutschen Küste interessiert ist – Jeder, der gegen eine unbegründete Aussperrung des Menschen aus der Natur ist, ist aufgefordert, an der Anglerdemo 2.0 teilzunehmen.

Eutin, den 14. Juni 2017
Euer Orgateam der Anglerdemo 2.0





Weitere Infos zur Anglerdemo 2.0:
Anglerdemo 2.0 - Wir kämpfen weiter
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Branchen-News

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Samstag gehts los ... endlich wusel345 Angeln Allgemein 19 25.07.2010 14:20
Samstag gehts los! fishboy Angeln Allgemein 1 12.09.2003 13:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:06 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,09208 Sekunden mit 13 Queries