AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Branchen-News

Branchen-News News aus der Angelbranche.

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.04.2017, 17:13   #31
Lorenz
.
 
Benutzerbild von Lorenz
 
Dabei seit: 04.2006
Beiträge: 3.209
Standard AW: Der Killer im Bodensee: Fisch des Jahres 2018 vom DAFV

Zitat:
Zitat von Michael.S Beitrag anzeigen
...ich frage mich wie der Stichling überhaupt soweit bis zum Bodensee kommt
Womöglich per Eimer.
... von Aquarianern, Teichbesitzern oder Anglern (Besatz).
__________________
MfG Lorenz
Lorenz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 26.04.2017, 17:15   #32
Laichzeit
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2011
Alter: 21
Beiträge: 1.419
Standard AW: Der Killer im Bodensee: Fisch des Jahres 2018 vom DAFV

Zitat:
Zitat von BERND2000 Beitrag anzeigen
Denn hoppla, Massenvorkommen im Binnenland sind oft Zeichen, das dort im Gewässer Probleme zu finden sind.

Entweder es fehlen die Konkurrenten, die Raubfische, oder Beides.
Stichlinge sind eigentlich eher Konkurrenzschwach und besiedeln eher freie Nischen, in Tümpeln, Gräben, Bächen u.s.w.
Dort wo es viele andere Fische gibt sind sie eher selten.

Kann es sein das am Bodensee Fischer, Angler und Kormoran gemeinsam, Platz für die Stichlinge schufen?


Da bin ich dabei. Wenn der Stichling ein Killerfisch wäre, müsste er sich in anderen Seen ähnlich verhalten.
Der Bodensee ist jedoch der einzige See in Mitteleuropa, in dem pelagisch lebende Stichlinge in nennenswerter Anzahl vorkommen. Das legt nahe, dass die Ursache im See zu suchen ist.
Aber auch die Stichlinge unterscheiden sich von denen anderer Seen. Im Bodensee sind sie groß, metallisch-silbern und vollständig mit Knochenschildern bedeckt, wie Fische die im Meer leben und an das offene Wasser angepasst wurden.

Die örtliche Fischereiforschungsstelle untersucht derzeit das Massenaufkommen und wird wohl in den nächsten paar Jahren Ergebnisse liefern können.

Ich vermute, der Stichling hatte Glück, als der See reoligotrophiert wurde. Dadurch werden die Karten im Fischbestand neu gemischt und der Stichling hatte gegenüber den Felchen einen Vorteil, sich im Freiwasser auszubreiten.
Laichzeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2017, 17:19   #33
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.701
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Der Killer im Bodensee: Fisch des Jahres 2018 vom DAFV

Also das Gegenteil des DAFV:
Der Stichling als sich schnell genetisch anpassende Art...

Der DAFV-Funktionär in Haupt- oder Ehrenamt als sich standhaft der Anpassung an Angler verweigernde Art ;-))

So oder so - da es genügend andere problemlose Arten gibt, über das Problem Stichling/Bodensee schon lange berichtet wird - weder eine gute noch eine glückliche Wahl.....

Passend zum DAFV dagegen schon.....

Franz hat schon recht - wer über den Kormoran als Vogel des Jahres lästert, hat mit dem Stichling nicht gerade den Griff des Jahres getan:
Zitat:
Zitat von Franz_16 Beitrag anzeigen
Es ist vollkommen OK einen Fisch zum Fisch des Jahres zu bestimmen der eine besondere Beachtung verdient. Man darf auch jederzeit einen "Problemfisch" dafür nehmen.

Man darf sich dann aber halt auch nicht empören wenn andere ähnlich verfahren:
Zur Erinnerung: Im Jahr 2010 war der Kormoran Vogel des Jahres.

Seitens der damals noch 2 Bundesverbände VDSF und DAV bewertete man das seinerzeit wie folgt:
Zitat:
Der Kormoran wird Vogel des Jahres 2010 – besser kann man nicht dokumentieren, dass NABU und der Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) sich außerhalb jeglicher Vernunft und insbesondere außerhalb demokratischer Normen bewegen.
Wenn man Kormoran durch Stichling, Vogel durch Fisch und NABU durch DAFV ersetzt, wird auch wieder ein Zitat daraus.

Geändert von Thomas9904 (26.04.2017 um 17:21 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2017, 17:26   #34
Laichzeit
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2011
Alter: 21
Beiträge: 1.419
Standard AW: Der Killer im Bodensee: Fisch des Jahres 2018 vom DAFV

Es gibt ja deutlich nettere Bodenseebewohner, die auch ein bisschen mehr Aufmerksamkeit verdient hätten, wie z.B. den Tiefensaibling.
Ist halt nur eine regionale Art.

Totgesagte...
Laichzeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2017, 17:28   #35
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.701
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Der Killer im Bodensee: Fisch des Jahres 2018 vom DAFV

Der Huchen war auch nicht gerade in ganz Deutschland verbreitet oder die Flunder...
;-)))
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2017, 17:28   #36
Toni_1962
freidenkend
 
Dabei seit: 04.2004
Ort: Bayern
Beiträge: 5.689
Standard AW: Der Killer im Bodensee: Fisch des Jahres 2018 vom DAFV

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Also das Gegenteil des DAFV:
Der Stichling als sich schnell genetisch anpassende Art...

Der DAFV-Funktionär in Haupt- oder Ehrenamt als sich standhaft der Anpassung an Angler verweigernde Art ;-))

So oder so - da es genügend andere problemlose Arten gibt, über das Problem Stichling/Bodensee schon lange berichtet wird - weder eine gute noch eine glückliche Wahl.....

Passend zum DAFV dagegen schon.....
Zunächst wurde der Stichling in den Bodensee als eigene genetische Art aus dem Baltikum eingeführt. Also so gesehen nicht heimisch.

Zudem scheinen verschiedene Faktoren den Bestand wachsen zu lassen z.B. eben diese "fremde" genetische Art an sich, da diese sehr wehrhaft gegenüber Räuber im Wasser wie auch gegenüber Fraßvögeln sind (Panzerhaut). Diese Art gibt es nicht außerhalb des Bodensees.

Diese Diskussion, das Vertiefen in dieses Thema speziel, könnte ganz interessant sein,
das Treten auf den Verband aber wirkt so lächerlich ... schade
__________________

Toni_1962 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 26.04.2017, 17:30   #37
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.701
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Der Killer im Bodensee: Fisch des Jahres 2018 vom DAFV

Der Bodenseestichling kommt NICHT aus dem Baltikum, dort sind nur seine nächsten Verwandtenzu finden:
http://www.stuttgarter-zeitung.de/in...707ac417c.html

80% aller Freiwasser-Fische Stichlinge:
http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/th...123841,4449379

Es ist für Angler und das Angeln notwendiger, den Verband zu treten als über Stichling zu diskutieren - oder einen Fisch des Jahres von diesen "Experten" ernennen zu lassen (hat es eigentlich schon mal irgendeinem "Fisch des Jahres" was genützt, dass er vom DAFV bwz. Vorgänger nominiert wurde?) - Du darfst das ja gerne anders sehen, das gestehe ich Dir gerne zu..

Geändert von Thomas9904 (26.04.2017 um 17:36 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2017, 17:44   #38
Toni_1962
freidenkend
 
Dabei seit: 04.2004
Ort: Bayern
Beiträge: 5.689
Standard

Nahezu unerträglich hier gerade ...

warum erinnert mich das faktenverachtende, argumentuninteressierte, pauschal ideologische Gerede/Getrete hier an die Kommunikationsart von PETA und besonders an Frau Hagedorn bei der Podiumsdiskussion, die dich Thomas ja sichtlich und nicht unbegründet zum zappeln gebracht hat?

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Der Bodenseestichling kommt NICHT aus dem Baltikum, dort sind nur seine nächsten Verwandtenzu finden:
http://www.stuttgarter-zeitung.de/in...707ac417c.html
„Vermutlich haben Menschen vor rund 150 Jahren aus dem Baltikum stammende Stichlinge im Bodensee oder seinen Zuflüssen ausgesetzt“, erklärt David Marques. Ihre Nachkommen schwimmen noch heute im See.
Quelle: mein link und nun auch deiner

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
80% aller Freiwasser-Fische Stichlinge:
http://www.tagblatt.ch/ostschweiz/th...123841,4449379
Was soll das nun aussagen? Hat doch keiner bestritten, dass das im Bodensee ein Problem ist.
__________________


Geändert von Thomas9904 (26.04.2017 um 17:48 Uhr) Grund: zusammen geführt
Toni_1962 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2017, 17:47   #39
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.701
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Der Killer im Bodensee: Fisch des Jahres 2018 vom DAFV

hast recht mit Baltikum - ich unrecht!
SORRY!! (auch wenns nur Vermutung ist von dem)

Ändert nix an der Tatsache, dass es geeignetere Kandidaten gäbe, so man denn so einen doofen Jahresfisch braucht (Frage bleibt: (hat es eigentlich schon mal irgendeinem "Fisch des Jahres" was genützt, dass er vom DAFV bwz. Vorgänger nominiert wurde?) )
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.04.2017, 17:48   #40
Laichzeit
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2011
Alter: 21
Beiträge: 1.419
Standard AW: Der Killer im Bodensee: Fisch des Jahres 2018 vom DAFV

Zitat:
Zitat von Toni_1962 Beitrag anzeigen
Zunächst wurde der Stichling in den Bodensee als eigene genetische Art aus dem Baltikum eingeführt. Also so gesehen nicht heimisch.

Zudem scheinen verschiedene Faktoren den Bestand wachsen zu lassen z.B. eben diese "fremde" genetische Art an sich, da diese sehr wehrhaft gegenüber Räuber im Wasser wie auch gegenüber Fraßvögeln sind (Panzerhaut). Diese Art gibt es nicht außerhalb des Bodensees.
Im Bodensee selbst wurden Stichlinge erst vor 150 Jahren festgestellt, das Alter der Populationen in den Zubringern ist vermutlich älter.
Je nach dem, wen man fragt, ist der Stichling einheimisch oder eine ortsfremde Art, vielleicht auch schon in längst vergangenen Tagen vom Menschen eingeführt.
Wirklich abschließend geklärt ist das nicht.

Eindeutig ist aber, dass es sich um die nordeuropäische Art "Westlicher Stichling" handelt.
Laichzeit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Branchen-News

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Fisch des Jahres 2018 Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 0 02.04.2017 08:19
Fisch des Jahres 2016: Der Hecht Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 40 17.10.2015 13:53
DAFV und DSAV: Nachfrage zum Fisch des Jahres - Der Huchen Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 102 08.06.2015 09:13
Der erste Fisch des Jahres CarpDream Karpfenangeln 44 02.03.2012 10:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:59 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,13215 Sekunden mit 13 Queries