Angelfilme

____________

 Zanderangeln in Thüringen
Zanderangeln in Thüringen
____________

Fliegenfischen in Alaska
Fliegenfischen in Alaska
____________

Unterwegs mit der Angel AG
Unterwegs mit der Angel AG
____________

Hechte am Bodden
Hechte am Bodden
____________

Streetfishing in Kiel
Streetfishing in Kiel


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 10.04.2017, 08:37   #51
Tarentino
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 71
Standard AW: Kein Angelverbot, keine Einschränkung mehr! Null, nix, niente, gor nie nicht meh

Ja genau, das ist die Kunst.

Aber das gelingt nicht, wenn man alle Gegner nur als Vollidioten sieht. Die sollte man nicht unterschätzen. Der NABU ist in der Politik und in gewissen Gremien ziemlich gut verankert und kein Haufen von daher gelaufenen Irren. Das ist ein ernst zu nehmender Gegner, im Gegensatz zu PETA.

Geändert von Tarentino (10.04.2017 um 08:41 Uhr)
Tarentino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 10.04.2017, 08:38   #52
Sharpo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kein Angelverbot, keine Einschränkung mehr! Null, nix, niente, gor nie nicht meh

Zitat:
Zitat von Tarentino Beitrag anzeigen
Nicht bloß die Verbände, sondern auch der ganze Rest der Veranstaltung. Von einer einheitlich agierenden Anglerschaft kann nämlich schon seit geraumer Weile gar keine Rede mehr sein.

Die ganze Angelegenheit ist im Umbruch begriffen, und das schafft zusätzliche Unsicherheiten in einer sowieso schon prekären Lage. Soviel halte ich sogar den Verbandsherrschaften zugute, dass sie das zumindest sehen. Die haben einfach keine rechte Vorstellung, wie sie darauf reagieren sollen.

Da was wirklich Schlüssiges zu finden, ist allerdings auch nicht gerade leicht. Sonst gäbe es schon längst was. Die besten Ideen finden sich noch bei Arlinghaus und co. Aber auch der redet, nur wenig verblümt, was von Zugeständnissen und Kompromissen, die nötig werden könnten. Zum Beispiel in bezug auf den NABU, der eben nicht mit PETA gleichzusetzen ist. Ich glaube, damit liegt er richtig.
Da liegst Du falsch.

Der Grossteil der Anglerschaft ist sich einig.
Geh ans Wasser und Rede mit den Anglern.

Das Problem sind die Leute welche in den Verbänden sitzen.


Die Basis, die Angler sind sich einig. Die haben kein Bock mehr auf diese der Politik etc. arschkriechenden Idioten in den LFV und DAFV.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 08:40   #53
Sharpo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kein Angelverbot, keine Einschränkung mehr! Null, nix, niente, gor nie nicht meh

Zitat:
Zitat von Tarentino Beitrag anzeigen
Ja genau, das ist die Kunst.

Aber das gelingt nicht, wenn man die Gegner nur als Vollidioten sieht. Die sollte man nicht unterschätzen. Der NABU ist in der Politik und in gewissen Gremien ziemlich gut verankert und kein Haufen von daher gelaufenen Vollidioten. Das ist ein ernst zu nehmender Gegner, im Gegensatz zu PETA.
Warum den Gegner nicht so sehen wie er einen selber sieht?

Argumente ziehen doch eh nicht.

Die diskutieren und argumentieren mit Ideologien, nicht mit Fakten.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 08:43   #54
RuhrfischerPG
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kein Angelverbot, keine Einschränkung mehr! Null, nix, niente, gor nie nicht meh

Zitat:
Zitat von Tarentino Beitrag anzeigen

Die könnten nämlich auch auf die Idee kommen, sich zu fragen, warum es einer Minderheit gestattet sein soll, für einen lächerlich geringen Betrag nach Lust und Laune öffentliche Ressourcen zu verbraten.
Hab gestern 'ne Gruppe Mountainbiker gesehen(somit im Pulk des motorisierten,zahlenden IV auch eine Minderheit)

-nutzen öffentliche Strassen und Wege
-erzeugten durch Abrieb an Reifen und Bremsen Feinstaub
-hatten durch den Fahrstil einen erhöhten Ressourcenverbrauch in Form öffentlicher Atemluft

Und das ohne die geringste Spur einer finanziellen Beteiligung..

Ich könnte darauf wetten,das die auch noch Spaß an der Sache hatten..einfach nur skandalös,was sich die bevormundet gehörten Deutschen,in ihrer Freizeit so alles herausnehmen.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 08:48   #55
Tarentino
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 71
Standard AW: Kein Angelverbot, keine Einschränkung mehr! Null, nix, niente, gor nie nicht meh

Zitat:

Der Grossteil der Anglerschaft ist sich einig.
Ach was. Karpfenspezis gegen Alllroundangler; Spinnangler, die C & R machen, gegen "Kochtopfangler"; Traditionalisten gegen "Moderne" und so weiter.

Die Nickeligkeiten sehe ich jeden Tag, den ich am Wasser bin oder auf Mitgliederversammlungen. Also erzähle mir keine Geschichtchen von eitel Harmonie und Sonnenschein. Die Anglerschaft ist in weiten Teilen geteilt in verschiedene Grüppchen, die sich wenig zu sagen haben.

Geändert von Tarentino (10.04.2017 um 08:54 Uhr)
Tarentino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 08:49   #56
Sharpo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kein Angelverbot, keine Einschränkung mehr! Null, nix, niente, gor nie nicht meh

Vieles ist nichtmal eine öffentliche Ressource.

Der Fischbesatz erfolgt von den Anglern, aus der Fischereiabgabe.
Viele andere Projekte ebenso.

Da geht viel Geld der Angler in "öffentliche" Ressourcen.

Grünanlagen und Ufer werden von Anglern gepflegt. Kostet der "öffentlichen" Hand nicht einen Cent.

Wobei es nicht mal öffentliche Ressourcen gibt.
Alles in diesem Land gehört irgendwen...
  Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 10.04.2017, 08:53   #57
Sharpo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Kein Angelverbot, keine Einschränkung mehr! Null, nix, niente, gor nie nicht meh

Zitat:
Zitat von Tarentino Beitrag anzeigen
Ach was. Karpfenspezis gegen Alllroundangler; Spinnangler, die C & R machen, gegen "Kochtopfangler"; Traditionalisten gegen "Moderne" und so weiter.

Die Nickeligkeiten sehe ich jeden Tag, den ich am Wasser bin oder auf Mitgliederversammlungen. Also erzähle mir keine Geschichtchen von Harmonie und Sonnenschein.
Wenn dieser Mist von den Idioten in Verband etc. nicht so hochgekocht werden würde, würde der Mist keinen jucken.

Dem Angler juckt es im Grunde nicht ob sein Nachbar C&R betreibt. Das ganze wird nur ein Drama wenn man dem C&Rler den ganzen Dreck an Versagen der Verbände und Vereine zuschiebt.

Das ist das Problem. Die ständigen Einschränkungen und Verbote für das Vergehen einer Minderheit , welches eigentlich ein Versagen unserer Interessenvertreter ist.

Welches man übrigens gut an unseren Nachbarländern erkennen kann.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 09:06   #58
Tarentino
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 71
Standard AW: Kein Angelverbot, keine Einschränkung mehr! Null, nix, niente, gor nie nicht meh

Zitat:
Zitat von Sharpo Beitrag anzeigen
Vieles ist nichtmal eine öffentliche Ressource.

Der Fischbesatz erfolgt von den Anglern, aus der Fischereiabgabe.
Viele andere Projekte ebenso.

Da geht viel Geld der Angler in "öffentliche" Ressourcen.

Grünanlagen und Ufer werden von Anglern gepflegt. Kostet der "öffentlichen" Hand nicht einen Cent.

Wobei es nicht mal öffentliche Ressourcen gibt.
Alles in diesem Land gehört irgendwen...
Na klar erfolgt der Fischbesatz durch uns. Wir angeln sie ja schließlich wieder raus, nicht? Wenn wir nicht wären, müsste großenteils gar nicht besetzt werden. Das geschieht aus Eigeninteresse und aus keinem anderen Grund. So blöd ist der nicht angelnde Rest der Veranstaltung nun wieder auch nicht, dass er sich da was vom Pferdchen erzählen ließe.

Ich weiß nicht, was ihr für öffentliche Gewässer habt, aber hier in Hamburg sehe ich auch noch was anderes als gepflegte Grünanlagen, um es mal sehr zurückhaltend auszudrücken.

Die öffentlichen Gewässer sind staatliche Gewässer und damit in Gemeineigentum.
Tarentino ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 09:09   #59
Fisherbandit1000
Mitglied
 
Benutzerbild von Fisherbandit1000
 
Dabei seit: 08.2005
Ort: Schleswig Holstein
Alter: 47
Beiträge: 2.743
Standard AW: Kein Angelverbot, keine Einschränkung mehr! Null, nix, niente, gor nie nicht meh

Ich bin da bei Thomas, denn ich habe die Schnauze voll von Verboten und Einschränkungen!

Angeln ist mein Hobby und macht mir Spaß und bringt mir einen Ausgleich zur stressigen Arbeitswelt. Ganz einfach! Wenn ich Fisch essen will, kann ich ins Restaurant oder ins Fischgeschäft gehen.... Wenn ich einen schönen Dorsch oder Zander habe, findet der auch mal den Weg in meinen Magen, Aber sicherlich ist es nicht mein Ziel, Fische zu fangen und zu essen, sondern einfach nur Fische fangen, Spaß haben und erholen!!!! Dabei halte ich mch natürlich an die Vorgaben des deutschen Fischereirechtes

Dazu stehe ich und die meisten von uns auch, nur dass sich kaum noch jemand traut, sein persönliches Ziel - Angeln macht Spaß -im Internet zu veröffentlichen....
__________________
Das Baglimit für den Dorsch muss weg- sofort!
Fisherbandit1000 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.04.2017, 09:15   #60
Tarentino
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2017
Ort: Hamburg
Beiträge: 71
Standard AW: Kein Angelverbot, keine Einschränkung mehr! Null, nix, niente, gor nie nicht meh

Zitat:
Zitat von Sharpo Beitrag anzeigen

Dem Angler juckt es im Grunde nicht ob sein Nachbar C&R betreibt. Das ganze wird nur ein Drama wenn man dem C&Rler den ganzen Dreck an Versagen der Verbände und Vereine zuschiebt.

Das ist das Problem. Die ständigen Einschränkungen und Verbote für das Vergehen einer Minderheit , welches eigentlich ein Versagen unserer Interessenvertreter ist.

Welches man übrigens gut an unseren Nachbarländern erkennen kann.
"Dem Angler" gibt's nicht. Die ständigen Stänkereien unteinander, gepaart mit zum Teil ziemlich abstoßendem Konkurrenzverhalten samt Neid, gibt es in Hülle und Fülle.

Unsere Nachbarländer haben Glück, denn einige von denen haben eine andere Geschichte und vor allem eine völlig andere Gesetzeslage als Deutschland. Die restriktiven Gesetze hierzulande werden wir aber so schnell nicht mehr loswerden, wenn überhaupt je. Damit werden wir wohl oder übel leben müssen, und das ist nicht gerade leicht. Ich hätte auch lieber holländische Verhältnisse.

Die "Interessenvertreter" machen zweifelos nicht alles richtig und vieles offenbar falsch. Aber sie für jede Einschränkung und jedes Verbot verantwortlich zu machen, ist Quatsch.

Geändert von Tarentino (10.04.2017 um 09:20 Uhr)
Tarentino ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
KEINE Helferregelung mehr in Hessen. Keine darf mehr mitangeln ohne Angelschein! der_willinger PLZ 6 4 25.04.2011 09:19
Nix geht mehr saza Software und Hardware 8 17.11.2004 18:56


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:24 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,11666 Sekunden mit 12 Queries