AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Hinweise

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 13.03.2017, 16:35   #1
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 77.667
Blog-Einträge: 2
Standard Baglimit Dorsch bleibt auch in M-V, DMV schreibt "mißverständlich"

Vorabveröffentlichung Mag April



Baglimit Dorsch bleibt auch in M-V, DMV schreibt "mißverständlich"



Der Deutsche Meeresangler Verband veröffentlichte am Sonntag den 12.03.2017 auf seiner Webseite eine Meldung, wonach in Mecklenburg-Vorpommern ein neuer Beschluss ergangen sei.

So soll danach künftig bei Kontrollen in M-V das Baglimit nicht mehr auf den Angler bezogen kontrolliert werden, sondern auf den ganzen Kutter.

Grundlage der Meldung ist wohl ein Gespräch mit Minister Backhaus vom 11.03.2017 (der DMV schreibt vom 11.02.2017 ?)

Zitat:
Aktuelle Information:
Anlandung Dorsch für Angelkutter in Mecklenburg-Vorpommern.
Unter aktiver Beteiligung des Deutschen Meeresangler-Verband sowie des Landesangler Verband Mecklenburg-Vorpommern ist gestern folgender Beschluss zur Kontrollpaxis ergangen:

Anlandungen bei vollbesetzten Angelkutter:
12 Mann Kutter in der Schonzeit bis 01.04.2017 42 Dorsche pro Tag, ab 01.04.2017 70 Dorsche pro Tag.

40 Mann Kutter in der Schonzeit bis 01.04.2017 126 Dorsche pro Tag, ab 01.04.2017 210 Dorsche pro Tag.

Genehmigung durch Minister für Landwirtschaft und Umwelt Till Backhaus vom 11.02.2017

Verhandlungen mit Schleswig-Holstein folgen.
Das wäre natürlich eine gute Nachricht für Angler und das Angeln. Bei so grundlegenden und weitreichenden Änderungen wollten wir uns, bevor wir diese Meldung auf unseren Kanälen verbreiten, allerdings nicht auf eine einzelne Veröffentlichung des Meeresanglerverbands verlassen, und uns das kurz auch vom Ministerium bestätigen lassen.

Wir beschäftigen uns mit dem Baglimit schon seitdem es erste Pläne dazu in der EU gab und nach allen bisherigen Informationen ist es derzeit nicht vorstellbar die EU-Verordnung so zu umgehen.

Auch Nachfragen bei seriösen Verbänden (u. a. DFV, Generalsekretär Dr. Breckling: „Wir sind neugierig, wie diese Regelung in Einklang mit den unmittelbar geltenden EU-Rechtsvorschriften zu bringen ist.“) ergaben, dass es kaum denkbar ist, dass Mecklenburg Vorpommern mit seinem Minister hier einen Weg gefunden haben könnte, um das Baglimit so auszuhebeln.

Nachfolgend daher unsere Anfrage ans Ministerium:
Zitat:
Sehr geehrter Herr Blume,
der Deutsche Meeresanglerverband e.V. verbreitet auf seinen Seiten, dass mit Minister Backhaus dank der Arbeit des DMV und des LAV Mecklenburg Vorpommern ausgemacht wäre, dass bei Kontrollen bezüglich Baglimit Dorsch in Mecklenburg Vorpommern nicht mehr wie von der EU gefordert, der einzelne Angler limitiert wäre, sondern der Kutter.
Bei den Beispielrechnungen wurde dabei sogar noch die Besatzung dazu gerechnet.
Siehe:
http://www.deutscher-meeresangler-verband.de/


+++ Aktuelle Information +++ Aktuelle Information +++

Anlandung Dorsch für Angelkutter in Mecklenburg-Vorpommern.

Unter aktiver Beteiligung des Deutschen Meeresangler-Verband sowie des Landesangler Verband Mecklenburg-Vorpommern ist gestern folgender Beschluss zur Kontrollpaxis ergangen:

Anlandungen bei vollbesetzten Angelkutter:

12 Mann Kutter in der Schonzeit bis 01.04.2017 42 Dorsche pro Tag, ab 01.04.2017 70 Dorsche pro Tag.

40 Mann Kutter in der Schonzeit bis 01.04.2017 126 Dorsche pro Tag, ab 01.04.2017 210 Dorsche pro Tag.

Es gäbe dazu eine Genehmigung von Minister Backhaus:
Siehe:


Dazu meine Fragen:
Stimmt diese Darstellung des DMV e.V so mit der Genehmigung von Minister Backhaus?

Wenn ja:
Was ist mit Kleinbooten und Mietbooten, gilt da auch zukünftig dann eine “Bootspauschale” wie es beim Kutter sein soll?

Was ist mit Brandungsanglern, Spinnfischern etc. die auf Dorsch angeln – wie müssen sich diese organisieren, um auch in den Genuss eines pauschalen Limits zu kommen (wie weit müssen die auseinanderstehen, um bei Kontrollen zusammen gezählt zu werden etc.)?

Auf welcher Rechtsgrundlage will Minister Backhaus die in unseren Augen klar der EU-Verordnung widersprechenden Aussagen des DMV dann in Mecklenburg-Vorpommern umsetzen, da er laut DMV das ja genehmigt habe?

Fragen wie Antworten sind zur Veröffentlichung in unseren Medien vorgesehen.

Über eine zeitnahe Antwort (da bereits Gerüchte die Runde machen, das Baglimit wäre aufgehoben)
bis zum 15.03. 2017 wäre ich dankbar.

Mit freundlichen Grüßen,
Thomas Finkbeiner
Die sehr schnell erfolgte Antwort bestätigte unsere Befürchtung, auch in MeckPomm hat sich leider gar nichts geändert:
Zitat:
Sehr geehrter Herr Finkbeiner,

anlässlich des hier infrage stehenden Gespräches wurde durch Herrn Minister Dr. Backhaus dargelegt, dass in der Freizeitfischerei im Februar und März 2017 nicht mehr als drei Dorsche und in den übrigen Monaten 2017 nicht mehr als fünf Dorsche pro Angler und Tag behalten werden dürfen.

Im Rahmen der in M-V für Angelkutter abgestimmten Kontrollpraxis wird bei es Anlandekontrollen nicht zu beanstanden sein, wenn im Monat März von einem Angelkutter bei 10 Anglern pro Kutter 30 Dorsche je Tag angelandet werden.

Sofern jedoch nachgewiesen werden kann, dass ein Angler die vorgenannte Tagesfangbegrenzung überschritten hat, wird dieses entsprechend der EU- rechtlichen Vorgaben als Ordnungswidrigkeit geahndet.

Minister Dr. Backhaus erwägt, sich dafür einsetzen, dass die sich für 2017 auf den Angler beziehende Tagesfangbegrenzung ab 2018 auf das Fahrzeug und die Anzahl der Angler je Fahrzeug beziehen wird.


Mit freundlichen Grüßen
Ulf Blume
-----------------------------------------------------------------------------------------------
Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt
des Landes Mecklenburg-Vorpommern
Es bleibt also alles beim Alten.

Warum der DMV diese Meldung veröffentlichte und verbreitet, dass unter seiner aktiven Beteiligung ein Beschluss zur Kontrollpraxis ergangen sei, bleibt unverständlich.

Es gibt und gab keinerlei "Genehmigung" des Ministers.

In einem Telefonat mit dem Ministerium wurde auch das Befremden über die Veröffentlichungen des DMV ausgedrückt.

Man habe sich bereits in Verbindung gesetzt und auf die oben auch uns zugegangene Mail verwiesen, dass keinesfalls ein Angler mehr als die erlaubten 3 oder 5 Dorsche laut EU-Verordnung mitnehmen dürfe, da dies klar gegen EU-Recht verstossen würde.

Thomas
Finkbeiner


Aktualisierung 14.03. 2017:

Der DMV hat jetzt zum dritten mal (wir haben alles gesichert) seine Darstellung auf seiner Seite geändert.

Nun hat er es so übernommen, wie es uns auch vom Ministerium geschrieben wurde!

Mit der Ausnahme, dass sie immer noch die Besatzung mitzählen, bei der möglichen Anlandung pro Kutter (die vollkommen wurscht ist, weil es nur ein Baglimit pro Angler und keine "Kutterquote" gibt).

Ebenfalls ist NICHTS MEHR zu lesen von eine "Genehmigung" des Ministers, nun steht nur noch was von "in Zusammenarbeit mit Till Backhaus".

Damit entlarvt sich der DMV selber in seiner Inkompetenz.

Es wird wieder einmal mehr gezeigt, wie schädlich für Angler solche Verbände im Rest-DAFV sind, die sich sowohl bei Ministerien wie öffentlich lächerlich machen.

Geändert von Thomas9904 (14.03.2017 um 10:52 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 13.03.2017, 16:56   #2
Salora
Mitglied
 
Benutzerbild von Salora
 
Dabei seit: 11.2004
Ort: Lübeck
Alter: 58
Beiträge: 269
Standard AW: Baglimit Dorsch bleibt auch in M-V, DMV schreibt "mißverständlich"

Zitat:
Minister Dr. Backhaus erwägt, sich dafür einsetzen, dass die sich für 2017 auf den Angler beziehende Tagesfangbegrenzung ab 2018 auf das Fahrzeug und die Anzahl der Angler je Fahrzeug beziehen wird.
Was soll das denn? Geht man denn in MV heute schon davon aus das wir auch im kommenden Jahr mit einer Fangbegrenzung seitens der EU rechnen müssen?
__________________
Gruß & Petri Uwe

Salora ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2017, 16:57   #3
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 77.667
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Baglimit Dorsch bleibt auch in M-V, DMV schreibt "mißverständlich"

Laut Telefonat, ja.....

Aber das entscheidet ja Europa, BRD und die Länder müssen dann eben umsetzen.

Wird aber nicht mit Aufhebung gerechnet..

Geändert von Thomas9904 (13.03.2017 um 16:59 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2017, 17:13   #4
bastido
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.143
Standard AW: Baglimit Dorsch bleibt auch in M-V, DMV schreibt "mißverständlich"

Man, man, man Hauptsache nen Zopf am Kinn. Wie kommen die überhaupt auf die Zahlen, können die nicht rechnen oder poltern die einfach irgend etwas in die Welt? Zumal das alles insgesamt gar keinen Sinn macht, es sei denn jede Kutterfahrt wird zum Wettkampf um den größten Teil des Quotenkuchens.
bastido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2017, 17:17   #5
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 77.667
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Baglimit Dorsch bleibt auch in M-V, DMV schreibt "mißverständlich"

Die haben einfach das Personal vom Kutter noch mit dazu gerechnet (immer plus 2 Mann) - wie immer die auf diese schräge Tour kommen, da das Baglimit ja ne personenbezogene (> pro Angler) Geschichte ist..

Und es wurde ja noch nicht mal bestätigt, dass Minister Backhaus sich konkret für eine Kutterquote 2018 einsetzen will, er erwägt das nur laut Mail - geschweige denn, dass das schon 2017 gelten würde.

Avanti Dilettanti ....

DAFV, LSFV-SH, LAV-MeckPomm und DMV - passt schon zusammen (wobei schon interessant ist, dass ich auf Seiten des LAV keine solche Meldung gefunden habe, obwohl die ja dabei waren laut DMV.).....

Geändert von Thomas9904 (13.03.2017 um 17:19 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2017, 18:00   #6
Flatfish86
Mitglied
 
Dabei seit: 09.2009
Beiträge: 73
Standard AW: Baglimit Dorsch bleibt auch in M-V, DMV schreibt "mißverständlich"

Wird schon mit geworben.
http://www.kutter-moret.de/
Flatfish86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 13.03.2017, 18:52   #7
Fisherbandit1000
Mitglied
 
Benutzerbild von Fisherbandit1000
 
Dabei seit: 08.2005
Ort: Schleswig Holstein
Alter: 46
Beiträge: 2.042
Standard AW: Baglimit Dorsch bleibt auch in M-V, DMV schreibt "mißverständlich"

Wie schreibt Ralf Detering auf der Facebook- Seite des DMV so schön... "nur sachliche und vernünftige Gespräche bewegen etwas." Respekt!

Sachlich? Vernünftig?

Der reitet Angler in die Scheixxe, die aufgrund der Meldung gegen EU Recht verstoßen und erwischt werden!!!! Das ist also sachlich und vernünftig?

Ich habe heute das zuständige Ministerium in MVP aufgefordert, für eine offizielle Klarstellung zu sorgen. Falsche Informationen aus einem Verband- das die Verbanditen immer noch in der Lage sind, eine Steigerung von inkompetent zu finden. Respekt!

Gott bewahre uns vor geistigen Nichtschwimmern! Ich hoffe, dass die zuständgen Ministerien diese Aktion des DMV als Anlass nehmen, sich ihre Gesprächspartner zu wichtigen Themen zuküftig nach vorzuweisender Kompetenz auswählen und auf Selbstdarsteller verzichten.

Ich fordere den DMV an dieser Stelle auch noch einmal öffentlich auf, sich zukünftig aus solchen Gesprächen rauszuhalten, um weiteren Schaden von uns Anglern fernzuhalten. Danke!
__________________
Nein zum Angelverbot im Fehmarnbelt!
Fisherbandit1000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2017, 19:16   #8
esox02
Mitglied
 
Benutzerbild von esox02
 
Dabei seit: 06.2005
Ort: berlin
Beiträge: 2.364
Standard AW: Baglimit Dorsch bleibt auch in M-V, DMV schreibt "mißverständlich"

so ich bin jetzt bei ner veranstaltung und habe meine 3 dorsche und höre auf zu angeln.....veranstaltung zu ende nun wollen einige angelkollegen ihre dorsche nicht und schenken die mir ....beim verlassendes kutters werde ich kontrolliert und habe zu viel fisch....WAS NUN ????
__________________
DER,DER MIT DEN MEERFORELLEN TANZT
MAN SIEHT SICH AUF DER OSTSEE..GRÜßE AUS BERLIN..Vizemeister Berlin im Pilken 2011.dabei kann ich doch gar nicht angeln............
esox02 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2017, 19:28   #9
Fisherbandit1000
Mitglied
 
Benutzerbild von Fisherbandit1000
 
Dabei seit: 08.2005
Ort: Schleswig Holstein
Alter: 46
Beiträge: 2.042
Standard AW: Baglimit Dorsch bleibt auch in M-V, DMV schreibt "mißverständlich"

Dann bist Du dran, da Du die Dorsche anlandest! Das wurde mir heute vom Ministerium bestätigt...
__________________
Nein zum Angelverbot im Fehmarnbelt!
Fisherbandit1000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.03.2017, 19:37   #10
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 77.667
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Baglimit Dorsch bleibt auch in M-V, DMV schreibt "mißverständlich"

Siehe oben, schreibt das Ministerium doch auch eindeutig.
3/5 Dorsche - und wer erwischt wird mit mehr, ist mit einer OWI dran..

Eindeutigst und klar.
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Inflation der "Experten", "Teamangler" und "Pros" Thomas9904 Angeln Allgemein 308 04.10.2017 13:25
Angler: "Anarchisten", "kriminell" oder nur "zivil ungehorsam" Thomas9904 Angeln Allgemein 89 23.05.2014 09:37
"Klassische Rotaugen" oder "es geht auch einfach"... grubenreiner Stippfischen und Friedfischangeln 19 06.04.2013 08:47
Bindelack bleibt "klebrig" Steff-Peff Basteln und Selbermachen 15 12.11.2009 21:04


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:51 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,12836 Sekunden mit 13 Queries