AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 26.08.2016, 14:13   #1
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.582
Blog-Einträge: 2
Standard Anglerboard hakt nach: Bundeslandwirtschaftsministerium lehnt Angelverbote ab!!

Vorabveröffentlichung Mag September


Anglerboard hakt nach:
Bundeslandwirtschaftsministerium lehnt Angelverbote ab!!

Bundestagsabgeordneter Gädechens (CDU) hat geholfen!


Ich hatte ja wegen der Ressortabstimmung zum Angelverbot in den FFH Gebieten der AWZ (wir berichteten: Verbot der Freizeitfischerei in den Entwürfen zu FFH-Gebieten) das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft, das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie angeschrieben und gebeten, uns zu informieren, wie sie in der Ressortabstimmung dazu stehen.

Das wurde von der federführenden Pressereferentin Nicola Krebs dann "abgebügelt":
Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Da der DAFV augenscheinlich dem neuen Entwurf des BMU mit Angelverboten auf kleineren Flächen zustimmt, habe ich mal die Presseressorts folgender Ministerien angeschrieben, wo das derzeit in der Ressortabstimmung beraten wird:
Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft

Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie




Antworten bekommt ihr natürlich wie immer hier ....
Kam, wie passend, auch gerade Antwort aus den angeschriebenen Ministerien:
Zitat:
Sehr geehrter Herr Finkbeiner,



zu Ihrer Anfrage antworte ich Ihnen auch im Namen der anderen von Ihnen angeschriebenen Häuser. Da sich der VO-Entwurf noch in der Ressortabstimmung befindet bitten wir um Verständnis, dass wir uns zu diesem laufenden Verfahren nicht äußern.



Mit freundlichen Grüßen



im Auftrag

Nikola Krebs

CvD / Pressereferentin
Meine direkte Nachfrage:
Zitat:
Sehr geehrte Frau Krebs,
ich bedanke mich für “Antwort”.

Nachfrage:
Das verstehe ich nicht.
Dürfen betroffene Bürger und Presse nicht wissen, was da wie verhandelt wird mit welchen Argumenten?

Mit freundlichen Grüßen, Thomas Finkbeiner
Eine Absage bedeutet noch lange kein Aufgeben!!
Jedenfalls nicht für mich...

Wenn die Kolleginnen in den Presseabteilung nicht mir schreiben wollen, was Sache ist, ist das deren Sache...

Wenn die meinen, ich lasse mich damit einfach abfrühstücken, sind sie im Irrtum!

Wenn wir schon inkompetente und anglerfeindliche Verbände wie den DAFV und den LSFV-SH haben, die im vorauseilenden Gehorsam Angler verraten, muss wenigstens ich meine Arbeit richtig machen.

Also habe ich mich an den CDU-Bundestagsabgeordneten Gädechens gewandt, damit er als Abgeordneter bei den Ministerien nachhakt, wenn die dortigen Damen und Herren auf höfliche Nachfrage Presse und Bürger nicht informieren wollen.

Herr Gädechens ist Abgeordneter für den Wahlkreis Ostholstein/Stormarn-Nord, und so auch direkt betroffen von diesen Angelverboten:
www.ingo-gaedechens.de

Ich freue mich ausserordentlich und möchte mich bei Herrn Gädechens herzlichst bedanken, dass er für uns in die Bresche gesprungen ist und beim BMEL nachgehakt hat.

Denn der Abgeordnete Gädechens hat tatsächlich Antwort erhalten.

Und zwar eine erfreuliche für Angler.

Während die kompetente Nichtanglerin der FDP, Präsidentin des DAFV, Frau Dr. Happach-Kasan mit ihrem Adlatus Vollborn, Geschäftsführer beim LSFV-SH nach Berlin ins Umweltministerium tingelte, um dort Angelverbote auf kleinerer Fläche anscheinend zu akzeptieren, hätten diese Angelverhinderungsverbände besser mal mit dem Bundeslandwirtschaftsministerium geredet, das klar schreibt, dass auch die neuen Verordnungentwürfe (auf die sich DAFV und LSFV-SH beziehen) aus dem Umweltministerium NICHT akzeptabel sind.

Bundeslandwirtschaftsministerium lehnt Angelverbot ab!
Hier also die Antwort vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
Zitat:
BMUB hat zur Erfüllung naturschutzrechtlicher Vorschriften der EU auf der Rechtsgrundlage des Bundesnaturschutzgesetzes Entwürfe von sogenannten AWZ-Schutzgebietsverordnungen (für die nach Natura 2000 in der deutschen ausschließlichen Wirtschaftszone von Nord- und Ostsee gelisteten Gebiete) vorgelegt.

Nach Auffassung des BMUB gehören hierzu auch Angelfischereiverbote für die Freizeitfischerei in den AWZ-Schutzgebieten. Unter anderem das in den Verordnungen vorgesehene Freizeitfischereiverbot ist im Anhörungsverfahren bei den Freizeit- und Angelverbänden, aber auch bei den Küstenländern und im parlamentarischen Raum auf heftigen Widerstand gestoßen.

BM Schmidt hat sich ebenfalls mehrfach und deutlich für die Streichung des Freizeitfischereiverbotes in den Verordnungsentwürfen ausgesprochen, weil – auch angesichts der wirtschaftlichen Bedeutung der Freizeitfischerei in den Küstenregionen – kein ausreichender wissenschaftlicher Nachweis für das Verbot geführt ist.

Auch die im Juni dieses Jahres vorgelegten geänderten Vorschläge des BMUB, die kein vollständiges Verbot mehr vorsehen, sondern sich auf einzelne, aus seiner Sicht gefährdete Zonen beziehen, werden von BMEL abgelehnt.

Weitere Verfahrensschritte hat BMUB seither nicht unternommen.

Ich bedanke mich bei Herrn Gädechens nochmals herzlich für die tolle Hilfe, mittels der Angler nun besser informiert sein können, als wenn sie auf die Information und Hilfe seitens Verbände hoffen müssten.

Thomas Finkbeiner

Geändert von Thomas9904 (26.08.2016 um 14:37 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 26.08.2016, 14:25   #2
Deep Down
Mitglied
 
Benutzerbild von Deep Down
 
Dabei seit: 08.2010
Beiträge: 2.880
Standard AW: Anglerboard hakt nach: Bundeslandwirtschaftsministerium lehnt Angelverbote ab!!

Sehr gute Arbeit Thomas! Chapeau fürs dranbleiben!

Damit ist die Kuh zwar noch nicht vom Eis, es macht aber deutlich das Häppchen-Käse völlig unnötig und unbegründet zum Nachteil aller Angler Terrain opfern will.

Der traue ich sogar zu, dass sie nun noch aktiv daran arbeitet, dass doch noch alles so kommt, wie sie es haben will!
Deep Down ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 14:40   #3
Fisherbandit1000
Mitglied
 
Benutzerbild von Fisherbandit1000
 
Dabei seit: 08.2005
Ort: Schleswig Holstein
Alter: 46
Beiträge: 2.038
Standard AW: Anglerboard hakt nach: Bundeslandwirtschaftsministerium lehnt Angelverbote ab!!

Zitat:
Zitat von Deep Down Beitrag anzeigen
Sehr gute Arbeit Thomas! Chapeau fürs dranbleiben!
Dem schließe ich mich an! Vielen Dank!!!!

Zitat:
Zitat von Deep Down Beitrag anzeigen
Damit ist die Kuh zwar noch nicht vom Eis, es macht aber deutlich das Häppchen-Käse völlig unnötig und unbegründet zum Nachteil aller Angler Terrain opfern will.
Da kommt doch einmal mehr die Frage, auf welcher Seite sie steht!

Ja, die Kuh ist noch nicht vom Eis und ich glaube auch, dass trotzdem etwas kommen wird. In welche Richtung auch immer. Wenn man in diesem Fall den wirtschaftlichen Faktor der Freizeitfischer berücksichtigt, müsste man das auch bei anderen geplanten Verboten machen. Jetzt muss man sich mal überlegen, ob die Ausweitung der Gebiete oder ein neues Schonmaß, eine Schonzeit und ein Baglimit größeren wirtschaftlichen Schaden im Breich Freizeitfischerei/ Tourismus anrichten!

Zitat:
Zitat von Deep Down Beitrag anzeigen
Der traue ich sogar zu, dass sie nun noch aktiv daran arbeitet, dass doch noch alles so kommt, wie sie es haben will!
Das waren meine ersten Gedanken! Egal wie das Ergebnis uns Angler betrifft, hauptsache sie kann IHR Ergebnis vorzeigen und auf ihre guten Kontakte hinweisen. "Dass Verbot kam nur durch mein politisches Netzwerk in Bund und Europa zustande"... Ich ahne es schon! OMG!
__________________
Nein zum Angelverbot im Fehmarnbelt!
Fisherbandit1000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 14:43   #4
daci7
Grobrhetoriker
 
Benutzerbild von daci7
 
Dabei seit: 02.2009
Ort: Wedding Baby!
Beiträge: 4.128
Standard AW: Anglerboard hakt nach: Bundeslandwirtschaftsministerium lehnt Angelverbote ab!!

Astrein, danke der Nachfrage!
Das wäre dann mal ein (kleiner) Schritt in die richtige Richtung!
__________________
Behold! The field in which I grow my fucks. Lay thine eyes upon it and thou shalt see that it is barren!
daci7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 14:47   #5
Terence Drill
Ein Korn im Feldbett !
 
Benutzerbild von Terence Drill
 
Dabei seit: 08.2007
Ort: Global Ghetto
Alter: 41
Beiträge: 11.885
Standard AW: Anglerboard hakt nach: Bundeslandwirtschaftsministerium lehnt Angelverbote ab!!

Super Thomas!

Danke fürs Dranbleiben.
__________________
Lieber einen Ort im Grünen als einen Grünen im Ort !
Terence Drill ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 14:57   #6
Deep Down
Mitglied
 
Benutzerbild von Deep Down
 
Dabei seit: 08.2010
Beiträge: 2.880
Standard AW: Anglerboard hakt nach: Bundeslandwirtschaftsministerium lehnt Angelverbote ab!!

Zitat:
Zitat von Fisherbandit1000 Beitrag anzeigen
Das waren meine ersten Gedanken! Egal wie das Ergebnis uns Angler betrifft, hauptsache sie kann IHR Ergebnis vorzeigen und auf ihre guten Kontakte hinweisen. "Dass Verbot kam nur durch mein politisches Netzwerk in Bund und Europa zustande"... Ich ahne es schon! OMG!
Genau so meine Gedanken! Das ist ne Politikerin, da gilt es immer gut dazustehen und wenn es der Sache an sich sonst auch schadet!
Deep Down ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 26.08.2016, 14:58   #7
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.582
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Anglerboard hakt nach: Bundeslandwirtschaftsministerium lehnt Angelverbote ab!!

Bitte dran denken:
Hier gehts NICHT um Berufsfischerschutz für Dänen und Dorschmanagement (Baglimit etc.), das ist wieder ein anderes Thema (siehe: Jetzt sind die Dorschangler dran)!!

Hier gehts "nur" um das KOMPLETTE Angelverbot, wie es vom Umweltministerium geplant war/ist in den FFH-Gebieten der AWZ!

Wenngleich natürlich die Argumente des BMEL beim Angelverbot (BM Schmidt hat sich ebenfalls mehrfach und deutlich für die Streichung des Freizeitfischereiverbotes in den Verordnungsentwürfen ausgesprochen, weil – auch angesichts der wirtschaftlichen Bedeutung der Freizeitfischerei in den Küstenregionen. ) auch beim Dorschmanagement greifen

Geändert von Thomas9904 (26.08.2016 um 15:07 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 15:17   #8
Jose
fake president
 
Benutzerbild von Jose
 
Dabei seit: 04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 14.064
Standard AW: Anglerboard hakt nach: Bundeslandwirtschaftsministerium lehnt Angelverbote ab!!

Zitat:
Zitat von Deep Down Beitrag anzeigen
...Damit ist die Kuh zwar noch nicht vom Eis...
Zitat:
Zitat von Fisherbandit1000 Beitrag anzeigen
...Ja, die Kuh ist noch nicht vom Eis...
ich hoffe doch ganz stark, dass ihr niemanden beleidigen wolltet
__________________
schick mich PN...
Jose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 18:34   #9
Eisbär14
Recyclingvegetarier
 
Benutzerbild von Eisbär14
 
Dabei seit: 01.2008
Ort: Rügen
Alter: 48
Beiträge: 648
Standard AW: Anglerboard hakt nach: Bundeslandwirtschaftsministerium lehnt Angelverbote ab!!

Wenn die Kuh vom Eis wäre würden die Herren der LAV's uns ja darüber informieren müssen. Dabei könnten sie ja auch ihre Fehler zugeben.

Danke Thomas für dein Dranbleiben an der Sache...
__________________
...kastriere die Dummheit und die Menschheit stirbt aus...
Eisbär14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.08.2016, 18:52   #10
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.582
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Anglerboard hakt nach: Bundeslandwirtschaftsministerium lehnt Angelverbote ab!!

Zitat:
Zitat von Eisbär14 Beitrag anzeigen

Danke Thomas für dein Dranbleiben an der Sache...
Stellvertretend:
Danke für euren Zuspruch!
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
DFB -lehnt Wiederholunngspiel ab ! Merlin Sportforum 37 30.10.2013 10:45
Gummifisch hakt sich selbst Barbenspezi Raubfischangeln und Forellenangeln 13 30.07.2012 12:00
Ein AW Graser hakt den Drohn Drohne Angeln in Österreich und der Schweiz 18 10.08.2006 22:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:02 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,12884 Sekunden mit 13 Queries