AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 15.08.2016, 11:12   #1
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.731
Blog-Einträge: 2
Standard CDU Baden-Württemberg: Partei ohne Werte - Mauscheln, tarnen, täuschen, tricksen..

Vorab:
Ja, ich weiss, ein langer Text mit vielen Links und enthaltenen Mails und Statements - aber anders kann man das unsägliche Verhalten dieser in meinen Augen bürger-, angler- wie presseervachtenden CDU in Baden-Württemberg leider nicht darstellen.
Sorry..........



Vorabveröffentlichung Mag September

CDU Baden-Württemberg:
Partei ohne Werte - Mauscheln, tarnen, täuschen, tricksen..

Ein trauriger Kommentar zum Wahlbetrug der CDU an angelnden Bürgern

Wir hatten zum Thema Nachtangelverbot in Baden-Württemberg, bei dem von der CDU uns gegenüber gegebenen, eindeutigen und klaren Wahlversprechen, dass das Nachtangelverbot abgeschafft wird, von der Redaktion mehrfach - am Ende auch mit einem offenen Brief - nachgefragt, wann denn nun endlich die CDU als Juniorpartner der Grünen sowie mit dem zuständigen Minister ihr Wahlversprechen einlöst und das Nachtangelverbot in der Realität abschafft.

Klarstellung!!
Die CDU antwortete komplett aus freien Stücken und ohne jede Not oder irgendwelchen Druck wie andere Parteien auch auf unseren Wahlprüfstein mit der Frage nach Abschaffung Nachtangelverbot (siehe nachfolgend verlinkte Artikel).

Das klare, freiwillige und eindeutige Versprechen der CDU zur Abschaffung des Nachtangelverbotes wurde auch auf Nachfrage durch uns, was in einer Koalition mit den Grünen passieren würde, genauso beibehalten.

Die CDU wollte also damit nur Angler ködern, und kümmert sich nun einen feuchten Dreck um ihr damaliges, komplett freiwilliges und eindeutiges Versprechen, dass sie ohne jede Not und ohne jeden Druck gegeben hatten.

Dass ich mich dann als Presse nicht mit irgendwelchen fadenscheinigen Ausreden oder Antworten am Thema vorbei abspeisen lassen, wissen unsere Leser hier schon lange - die CDU in Baden-Württemberg wirds nun lernen müssen....

Hier die zu Grunde liegenden Artikel:
Linkenheim-Hochstetten: Angler stellen Politik(er)
Wahlprüfstein Landtagswahl Baden-Württemberg 2016
Antworten, Beurteilung und Kommentare zum Wahlprüfstein Nachtangeln Baden-Württemberg
Nachtangelverbot B-W: Nochmal vor den Koalitionsverhandlungen gemeldet..
Wahlversprechen Aufhebung Nachtangelverbot in B-W: Offener Brief an CDU

Erneut hat nun also trotz x-facher Mails, Telefonate und Nachfragen Landtagsfraktion wie Landesvorsitzender und Landwirtschaftsminister der CDU wieder den Antworttermin verstreichen lassen, nachdem zuvor bereits gegebene Antworten wieder zurück gezogen wurden - es scheint der CDU peinlich zu sein, dass man sie da klar beim Brechen eines Wahlversprechens erwischt hat..

Werte der CDU????
Dass ihnen der Umgang mit fragenden Bürgern wie Presse zu dem Thema nicht noch peinlicher ist, das kann nur daran liegen, dass KEINEM EINZIGEN in der CDU-Fraktion die christlichen Werte, welche von diesen Damen und Herren sonst immer gerne so hoch gehalten werden, auch nur ansatzweise etwas bedeuten!

Denn eine Rückantwort in angemessener Frist, ohne dass man zigmal nachfragen muss, dazu brauchts eigentlich nicht mal christliche Werte - nur etwas ganz normalen Anstand, den eigentlich jeder bei seiner Erziehung geniessen sollte.

Warum dies bei den Damen und Herren der CDU-Fraktion im Baden-Württembergischen Landtag augenscheinlich schief ging, können und wollen wir nicht beurteilen.

Unser Mail- und Briefverkehr
Zum selber beurteilen, wie die CDU in Baden-Württemberg hier handelt, nachfolgend die Mails und vereinzelten Antworten, die aber nie die Frage beantworteten, welche gestellt war:
Der Offene Brief(absolut höflichst, da kann wohl keiner meckern, verschickt am (06.07)
Zitat:
Zitat von Offener Brief
Sehr geehrter Herr Strobl,
sehr geehrter Herr Hauk,
sehr geehrte Frau Gurr-Hirsch,
sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete der CDU – Fraktion im baden-württembergischen Landtag,

Die FDP hat am 29.06 2016 einen Gesetzentwurf zur Änderung des Fischereigesetzes in den Landtag eingebracht, welcher auch die Abschaffung des Nachtangelverbotes beinhaltet.

Das Nachtangelverbot für die baden-württembergischen Bürger als solches alleine muss aber nicht vom Parlament aufgehoben werden.

Da es in der Fischereiverordnung steht, kann der zuständige Minister Hauk (CDU) dies durch entsprechende Anweisung sofort einfach entfernen lassen.

Und da der Wortlaut des Wahlversprechens der CDU keinerlei Interpretation, keinerlei Einschränkung hinsichtlich Koalitionen (GRÜNE) oder anderer Mitwirkender (Verbände, Fischereibeirat etc.) enthält, bitten wir nun um Auskunft, wann Minister Hauk dieses Wahlversprechen der CDU umsetzen wird.

Die Aussage der CDU war ein klares Wahlversprechen an die angelnden Bürger OHNE jede Einschränkung:
CDU B-W
Aus unserer Sicht ist ein Nachtangelverbot außerhalb von Naturschutzgebieten in der Sache überkommen und entbehrlich. Die Abschaffung des Nachtangelverbotes haben wir zum Gegenstand einer parlamentarischen Initiative, LT-Drs. 15/6623 gemacht und können die Erwägungen, aus denen heraus die Landesregierung daran festhalten will, nicht nachvollziehen. Wir werden es daher wie in den anderen Bundesländern aufheben.


Quelle: Wahlprüfstein Nachtangeln Baden-Württemberg, Antworten, Beurteilung und Kommentare
Antworten, Beurteilung und Kommentare zum Wahlprüfstein Nachtangeln Baden-Württemberg

Wir freuen uns über die Antwort der CDU zum veröffentlichen bis spätestens 15.07. 2016

Mit freundlichen Grüßen, Thomas Finkbeiner
Obwohl ich mehrere Telefonate mit Abgeordneten hatte, die sich meldeten, bis hin zu Staatssekretären, zu dem Thema, und diese auch auf die Frist hingewiesen hatte, kam bis zur gesetzen Frist am 15.07. keine offizielle Rückmeldung der CDU.

Also hakte ich natürlich nach:
1. Nachfrage(immer noch mehr als freundlich, geschickt am 17.07.)
Zitat:
Sehr geehrter Herr Strobl,
sehr geehrter Herr Hauk,
sehr geehrte Frau Gurr-Hirsch,
sehr geehrte Damen und Herren Abgeordnete der CDU – Fraktion im baden-württembergischen Landtag,

da ich davon ausgehe, dass es ein Versehen der CDU-Abgeordneten und -Verantwortlichen aus Baden-Württemberg war, dass bis zum 15.07. keinerlei Reaktion auch von nur einem der CDU-Abgeordneten oder Verantwortlichen zu untenstehender Mail bei uns in der Redaktion angekommen ist - und da auch niemand behaupten soll, wir wären unfair - hier noch einmal eine Erinnerung.

Schließlich interessiert es sowohl die ca. 5 Millionen am Angeln interessierter Menschen in Deutschland (Allensbach Werbeträgerstudie) wie auch die 3 Millionen aktiver Angler (Prof. Arlinghaus) in Deutschland, sowie deren Familien (Gesamtwählerpotential wie für Baden-Württemberg einfach hochrechnen), ob die CDU ihr klares und eindeutiges Wahlversprechen für die angelnden Bürger in Baden-Württemberg nun auch hält.

Oder eben andernfalls, wie dann angelnde und am Angeln interessierte Bürger zukünftig mit Aussagen der CDU vor den nächsten Wahlen im Bund und in den Ländern umzugehen und diese einzuschätzen haben.

Aber schließlich gehen wir davon aus - und die CDU soll das auch beweisen können (und zwar durch die Beantwortung der einfachen, unten gestellten Frage) – dass die CDU Wahlversprechen einhält!

Wir gehen ja NICHT davon aus, dass CDU–Abgeordnete sowenig Anstand und Ehrgefühl haben, um auf eine so elende und bürgerfeindliche Weise angelnde Bürger und Presse einfach mit Einstellung der Kommunikation NACH der Wahl zu bedenken.

Und die CDU wird umso sicherer als seriöse Partei antworten, da viele Kontakte unserer Redaktion zu CDU-Abgeordneten und Ministern vor und auch noch direkt nach der Wahl bestanden haben (u. a. Mails und Telefonate mit Minister Hauk, Staatsekretärin Gurr Hirsch, LFV-BW-Präsi und CDU-Abgeordneter von Eyb, Karl Rombach, Dr. Bernhard Lasotta, etc.)..

Aber eben, als das Verlangen nach Erfüllung von Wahlversprechen noch in etwas weiterer Ferne lag und von uns in der Redaktion auch das Warten mit Fragen bis Ende Juni zugesagt wurde ( woran wir uns selbstverständlich gehalten haben, WIR halten Zusagen und Versprechen ein).

Wir freuen uns daher, der CDU und ihren Abgeordneten im Landtag von Baden-Württemberg und ihren Verantwortlichen hier nochmals die Möglichkeit zu geben, ihre Wahlversprechen einzulösen und “Kommunikation” mit angelnden Bürgern und der Presse nicht nur VOR Wahlen zu führen, sondern hier sowohl ihre Seriosität im Umgang mit Medien wie auch ihr politisches Engagement für angelnde Bürger in Baden-Württemberg öffentlich darstellen können.

Und freuen uns auf die Antwort des CDU-Ministers Hauk, der CDU-Fraktion, oder auch gerne einzelner Abgeordneter bis zum 22.07. 2016.

Mit Grüßen, Thomas Finkbeiner
Immerhin meldete sich darauf der Abgeordnete Burger, dem das Verhalten seiner Fraktion wohl auch langsam peinlich wurde, auch per Mail. Eine knappe Handvoll andere wollte sich nur telefonisch äußern - vielsagend genug.
Siehe:
Wahlversprechen Aufhebung Nachtangelverbot in B-W: Offener Brief an CDU

Auch scheint man mit bekommen zu haben in Partei und Fraktion, dass ich nicht locker lassen werde und kündigte mir am 19.07. dann eine "gemeinsame Antwort" an:
Wahlversprechen Aufhebung Nachtangelverbot in B-W: Offener Brief an CDU

Am 21.07. lag dann tatsächlich der Brief von Herrn Rapp im Briefkasten.
Meine Reaktion war etwas ungläubig:
Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Habe soeben per Briefpost die Antwort von der CDU wie versprochen bekommen, denke aber, dass diese ein Irrtum war, da die CDU eine überhaupt nicht gestellte Frage beantwortet hat.

Habe daher Rückfrage gestellt, ob wir hier als Bürger und Presse verarscht werden sollen und ich die Antwort tatsächlich so veröffentlichen soll.

Warte noch die Bestätigung ab...
Dass Herr Rapp als wohl zuständiger CDUler im Ausschuss, der einmal mehr eine gar nicht gestellte Frage - die nach dem Gesetzentwurf der FDP - beantwortete, die eigentliche Frage (wann wird das Nachtangelverbot wie versprochen aufgehoben) jedoch ignorierte, kann man hier deutlich sehen:




Nach dieser Verarschung (sorry, anders KANN man das nicht mehr nennen) seitens der CDU von uns als Presse, habe ich dann auch einen deutlichen, selbst für einen CDUler eigentlich nicht mehr misszuverstehenden Ton, angeschlagen in meiner Rückfrage:
Zitat:
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe soeben dir Antwort als Brief, wie versprochen, von Herrn Rapp bekommen.

Um es klar zu sagen
ANSCHEINEND VERARSCHT DIESER HERR BÜRGER UND PRESSE ODER HÄLT SIE FÜR KOMPLETT BESCHEUERT!

Denn leider hat diese Antwort überhaupt nichts mit meiner Frage zu tun!

Dass man dafür noch Papier verschwendet, statt es als Mail zu schicken, ist auch nicht nachvollziehbar.

Es wurde mir erklärt, warum der Gesetzentwurf der FDP abgelehnt wurde.

DANACH HABE ICH NIE GEFRAGT!!

Meine Frage war eine komplett andere!

Nämlich:
Wann die CDU ihr eindeutiges und klares Wahlversprechen zur Abschaffung des Nachtangelverbotes umsetzt!

Und NICHT zum Gesetzentwurf der FDP!!!!!!

Siehe Mail unten!!

Zitat:
Das Nachtangelverbot für die baden-württembergischen Bürger als solches alleine muss aber nicht vom Parlament aufgehoben werden.

Da es in der Fischereiverordnung steht, kann der zuständige Minister Hauk (CDU) dies durch entsprechende Anweisung sofort einfach entfernen lassen.

Und da der Wortlaut des Wahlversprechens der CDU keinerlei Interpretation, keinerlei Einschränkung hinsichtlich Koalitionen (GRÜNE) oder anderer Mitwirkender (Verbände, Fischereibeirat etc.) enthält, bitten wir nun um Auskunft, wann Minister Hauk dieses Wahlversprechen der CDU umsetzen wird.

Die Aussage der CDU war ein klares Wahlversprechen an die angelnden Bürger OHNE jede Einschränkung:
CDU B-W
Aus unserer Sicht ist ein Nachtangelverbot außerhalb von Naturschutzgebieten in der Sache überkommen und entbehrlich. Die Abschaffung des Nachtangelverbotes haben wir zum Gegenstand einer parlamentarischen Initiative, LT-Drs. 15/6623 gemacht und können die Erwägungen, aus denen heraus die Landesregierung daran festhalten will, nicht nachvollziehen. Wir werden es daher wie in den anderen Bundesländern aufheben.


Quelle: Wahlprüfstein Nachtangeln Baden-Württemberg, Antworten, Beurteilung und Kommentare
Antworten, Beurteilung und Kommentare zum Wahlprüfstein Nachtangeln Baden-Württemberg
Zitat Ende


Erst wird wochenlang seitens der CDU die Kommunikation verweigert und nun wird man hier als angelnder Bürger wie als Presse – ich kann es nicht anders sagen – komplett von Herrn Rapp und der CDU verarscht mit einer solchen Antwort auf eine nie gestellte Frage.

Ich bitte Sie, mir mitzuteilen, ob ich tatsächlich diese Antwort, die zeigt, wie die CDU angelnde Bürger und die Presse hier versucht für dumm zu verkaufen, so veröffentlichen soll.

Ich werde dies dann natürlich tun, traue mich angesichts dieser bürgerverachtenden Antwort der CDU nicht, das ohne Rücksprache zu veröffentlichen.

Thomas Finkbeiner
Wie üblich wieder bei der bürger-, angler- und presseverachtenden CDU keinerlei Reaktion.
Lag diesmal aber vielleicht auch an einem Fehler von mir, dass ich keine Frist zur Antwort gesetzt hatte, so dass ich am 29.07., dann noch mal nachlegte und dann auch eine Frist setzte - man merkt, mein Geduldsfaden und die Bereitschaft, mich weiter von der CDU verarschen zu lassen, sinkt deutlich:

Nachfrage Anglerboard am 29.07.
Zitat:
Man ist also wohl wieder mal keiner Antwort wert?

Oder nur, weil ich in untenstehender Mail kein Datum für die Antwort eingefügt habe?

Sind das die CDU-Werte, von denen man immer wieder hört, wie hier mit Anfragen umgegangen wird?

Kommunikation nur, wenn es brauchbar scheint, um Wähler zu täuschen?

Anstand, Rückgrat, Versprechen halten?

Wenn es nicht anders geht, sorgen wir gerne dafür, dass das auch öffentlich nicht in Vergessenheit gerät..

Daher gerne nochmal mit Datum, es soll niemand sagen können, wir wären nicht fair:
Zitat:
Erst wird wochenlang seitens der CDU die Kommunikation verweigert und nun wird man hier als angelnder Bürger wie als Presse – ich kann es nicht anders sagen – komplett von Herrn Rapp und der CDU verarscht mit einer solchen Antwort auf eine nie gestellte Frage.

Ich bitte Sie, mir mitzuteilen, ob ich tatsächlich diese Antwort, die zeigt, wie die CDU angelnde Bürger und die Presse hier versucht für dumm zu verkaufen, so veröffentlichen soll.

Ich werde dies dann natürlich tun, traue mich angesichts dieser bürgerverachtenden Antwort der CDU nicht, das ohne Rücksprache zu veröffentlichen.
Zitat Ende

Wir erwarten die Rückantwort bis 13. August.

Ohne Rückmeldung werden wir die Antwort von Herrn Rapp inkl. des bisherigen Mailverkehrs hier notgedrungen veröffentlichen müssen.

Ohne Grüße, dafür mit Enttäuschung über diese CDU – “Werte”, die man an Hand dieses Verhaltens mehr als deutlich erkennen kann.
Thomas Finkbeiner
Nu gings aber auf einmal fix...

Erste Antwort einkassiert!!!!
Denn schon am gleichen Tag kam eine Antwort.
Diesmal aber vom persönlichen Referenten des zuständigen Ministers Hauk, Herrn Christian Müller.

Der kassierte zuerst einmal die Antwort ein, die von Herrn Rapp kam!!!

Und entschuldigte sich dafür, da eigentlich eine Antwort vom Minister hätte kommen sollen und es da wohl in der CDU ein Missverständnis gegeben hätte.

Nicht nur ein Missverständnis, sondern weiterhin blanke Inkompetenz und Ignoranz nun auch seitens des Ministeriums und nicht nur der CDU allgemein, wie man das an der Antwort sieht, die wiederum NICHT die eigentliche Frage, WANN der Minister nun das Nachtangelverbot abschafft (wie versprochen) nicht beantwortet.

Antwort Ministerreferent CDU 29.07.
Zitat:
Sehr geehrter Herr Finkbeiner,
vielen Dank für Ihre Mail an Minister Hauk!

Leider hat es hier wohl ein Missverständnis gegeben, denn eigentlich sollten Sie ein Antwortschreiben aus dem Ministerium erhalten.

Nun werde ich Ihnen in aller Kürze schildern, welche Pläne Herr Hauk bzgl. der Aufhebung des Nachangelverbots hat.

Wie im Wahlkampf angekündigt, plant die CDU das Verbot in Richtung einer Aufhebung zu prüfen und zu überarbeiten. Dazu steht Minister Hauk auch immer noch.

Aufgrund anderer politischer akuter Themen, wie die Milchkrise oder Glyphosat, ist das Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz noch zu keiner Prüfung bekommen. Da diese Themen noch nicht abgeflacht sind, werden sie noch eine Weile im Fokus stehen.

Die Zeit für die Überprüfung des Nachtangelverbots wird kommen. Lassen Sie uns bis dahin in einem konstruktiven Austausch bleiben.

Ich bitte Sie nochmals um Entschuldigung bzgl. der späten Antwort.

Mit freundlichen Grüßen

Christian Müller
CDU Baden-Württemberg - es geht immer noch peinlicher und noch inkompetenter!
Der größte Witz in dieser Antwort der bürger-, angler- und presseverachtenden CDU ist natürlich der Satz, dass man weiter im "konstruktiven Austausch" (s. o., farblich markiert) bleiben wolle mit mir.

Wo ein konstruktiven Austausch sein soll, wenn man diesen augenscheinlich mehr inkompetenten und kommunikationsunwilligen Damen und Herren der CDU - Fraktion und aus dem Ministerium von Hauk (die ja nicht einmal eine einfache Frage lesen UND verstehen können!!) ständig erst mal Antworten anmahnen muss, um überhaupt eine zu bekommen - die Antwort dann natürlich auf eine nie gestellte Frage - das dürfen mir diese Damen und Herren "Volksvertreter" gerne einmal erklären!!

Kein Wunder also für jeden, der mich bisher kennen lernen durfte, dass ich da natürlich direkt am 29.07 noch nachgehakt habe! Selbstverständlich ging diese Mail nicht nur zurück ans Ministerium, sondern auch an alle CDU-Abgeordneten in Baden-Württemberg

Nachfrage 29.07.
Zitat:
Sehr geehrter Herr Müller,
ich bedanke mich für Ihre Antwort, wenngleich diese wieder nur Fragen aufwirft.

Soll das jetzt die offizielle Antwort sein?

Dass er überprüfen muss, obwohl es ein klares und eindeutiges Wahlversprechen der CDU gab, dass es aufgehoben wird?

Was gibt es da noch zu überprüfen?

Wieso hat er das nicht klar gesagt beim Gesetzesantrag der FDP im Parlament, dass er das Nachtangelverbot so oder so aufheben wird und daher dieser Punkt im Gesetzesantrag eh sinnlos gewesen wäre?

Da hat sich seine Rede noch ganz anders angehört (nach wie vor noch im Video abrufbar)..

Ist das jetzt wirklich die offizielle Antwort der CDU?

Von einem Referenten, statt vom Minister selber, der mich immerhin auch schon selber angeschrieben hatte, als ich ihm zur Berufung gratulierte (mit der gleichen Floskel vom “konstruktiven Austausch”, was das wert ist (Thema Werte in der CDU) können Sie ja untenstehendem Mailverkehr entnehmen).?

Wieder mit keiner Antwort auf die eigentliche Frage (WANN aufgehoben wird), sondern nur, dass überprüft wird.

Können oder wollen Sie und Ihr Minister die Frage von uns sprachlich nicht verstehen?

Es geht nicht um irgendeine “ Überprüfung”, sondern darum, WANN die CDU ihr Wahlversprechen einlöst und das Nachtangelverbot durch Streichen aus der Verordnung abschafft.

Soll ich das also wirklich so bringen und kommentieren?

Steht dieses ganze unsägliche Verhalten wirklich für die Werte, welche die CDU angeblich vertritt?

Dann bitte bestätigen Sie mir das offiziell bis zum genannten 13.08., dass dies jetzt so die offizielle Antwort der CDU und des Ministers sein soll.

Mit freundlichen Grüßen,
Thomas Finkbeiner
Weiterhin bleibt die CDU Baden-Württemberg sprach- und antwortlos!
Dreimal dürft ihr raten, was nun passiert ist, nachdem genau dieser Herr Müller mir gegenüber in seiner Mail von "konstruktivem Austausch" fabuliert und schwadroniert hat?

RICHTIG!!!!

Wieder einmal gar nichts...

Weiterhin bleibt sowohl die CDU-Fraktion wie auch das CDU-Ministerium unter Hauk ihrer bürger-, angler- und presseverachtenden Linie treu und ziehen es weiterhin trotz des "Angebotes" des "konstruktiven Austausches" vor, eben NICHT diese einfachen Fragen zu beantworten...

Wer nicht antwortet stimmt zu, das ist keine Frage.

Anglerboard-Redaktion war IMMER fair!!
Dennoch bin ich zwar deutlich in Nachfragen und Wortwahl - mit fortschreitender Ignoranz der eigentlichen Frage durch die CDU auch immer deutlicher - aber ich war auch immer fair!!

Ich habe nie eines der Telefonate öffentlich gemacht, die ich mit Fraktionsmitgliedern geführt hatte, die auch mit dem Kurs nicht zufrieden waren - nur getan haben die auch nichts, ausser ihr Bedauern auszudrücken.

Jedes Hintergrundgespräch und jede Mail von Abgeordneten, die nicht zur Veröffentlichung gedacht war, blieben auch bei mir..

Und nicht nur das, ich habe auch extra am 12. 08., weil ja am 13. 08. die gesetzte Frist abgelaufen ist, NOCHMALS extra nachgefragt und nachgehakt und auf den Termin hingewiesen. Und natürlich auch nochmal nicht nur an den Referenten des Ministers, sondern wiederum an alle CDU-Abgeordneten im Landtag von Baden-Württemberg.

Wie der geneigte Leser an diesem Kommentar sehen kann, blieb auch das ohne jeden Erfolg, ohne jede Rückmeldung seitens der CDU.

Erinnerungsschreiben 12.07.
Zitat:
Damit niemand sagt, wir wären unfair, nur zur Erinnerung, da morgen die Antwortfrist abläuft.
Und sich wie bisher üblich noch niemand gemeldet hat (von der knappen Handvoll Abgeordneter, denen das peinlich ist und die sich (leider, Thema Rückgrat) nur telefonisch meldeten, abgesehen)..
Grüße Thomas Finkbeiner
Nun denn, das traurige Fazit

Christliche Werte?
Anstand?
Ehrgefühl?
Kommunikation mit Bürgern und Presse?
Klare Beantwortung klarer Fragen?

NICHT BEI EINEM EINZIGEN DIESER ABGEORDNETEN DER CDU-FRAKTION AUCH NUR ANSATZWEISE ZU ERKENNEN!!

Statt dessen:
Mauscheln
Tarnen
Täuschen
Tricksen
Hinhalten
Abblocken

Das erschreckendste an der Sache ist, dass tatsächlich diese Abgeordneten einer Partei, die immer wieder (nach diesen Geschehnissen) von nur noch als "dubios" zu bezeichnenden Werten faselt, sich scheinbar keinerlei Schuld bewusst zu sein scheinen..

Die CDU scheint es für vollkommen normal zu halten, lieber vor den Grünen zu kuschen statt etwas für Wähler zu tun oder gar Wahlversprechen einzuhalten

Angesichts all dessen werde ich zwar zwangsweise weiter beruflich als Presse mit diesen Damen und Herren der CDU zu tun haben müssen.

Was ich persönlich von ALL diesen Abgeordneten und Mitarbeitern dieser Baden-Württemberg-CDU, die man in meinen Augen nach obigem Artikel nur als bürger-, angler- und presseverachtend verstehen kann, wirklich halte, kann ich leider in deutschen Medien nicht öffentlich schreiben.

Ich kann aber garantieren, dass ich das sowohl persönlich wie auch wir in der Redaktion das nicht vergessen werden.

Das alles wird zu den nächsten Wahlen wieder hervorgeholt werden - auch bei Wahlen im Bund, denn auch die Bundespartei war immer in CC bei den obigen Mails, wusste also Bescheid und hätte auch reagieren können (und sei es nur im Hintergrund der B-W-CDU Bescheid zu stossen, dass das so nicht geht)

Es steht JEDEM frei, auch jeder Partei und jedem Abgeordneten, NICHT mit der Presse oder bestimmten Teilen der Presse zu kommunizieren.

Dann macht man das klar und eindeutig, schreibt eine entsprechende Mail, dass man Fragen nicht beantworten will, und gut ist...

So aber stärkt CDU Politik(er)verdrossenheit!
Aber mit dem obigen bürger-, angler- und presseverachtenden Verhalten aus Nicht- und Falschantworten - und das jeweils nur nach zigfacher Nachfrage - wird sicher die CDU in Baden-Württemberg dazu beitragen, dass sowohl in Baden-Württemberg wie auch allgemein nur wieder Politik- wie Politikerverdruss aufkommt.

Und das alles nur, weil dieser CDU das Regieren unter den Grünen als Juniorpartner wichtiger ist, als das Halten von Wahlversprechen an Bürger und Wähler oder vernünftiger Kommunikation mit Bürgern und Presse..

Ich hoffe nur, dass diese Abgeordneten der CDU dafür spätestens bei den nächsten Wahlen das bekommen, was sie verdienen (und damit meine ich nicht die Steuergelder, von denen sie finanziert werden!!)...

In großer Enttäuschung,
Thomas Finkbeiner
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 15.08.2016, 11:14   #2
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.731
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: CDU Baden-Württemberg: Partei ohne Werte - Mauscheln, tarnen, täuschen, tricksen

Dieser Artikel geht auch wieder als Mail an alle CDU-Abgeordneten in Baden-Württemberg, die CDU im Bund sowie eine Reihe weiterer Adressaten aus Verbänden und Presse...
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 15:00   #3
Deep Down
Mitglied
 
Benutzerbild von Deep Down
 
Dabei seit: 08.2010
Beiträge: 2.880
Standard AW: CDU Baden-Württemberg: Partei ohne Werte - Mauscheln, tarnen, täuschen, tricksen

Mein lieber Thomas, merkste was?

Es herrscht beredtes Schweigen!

Warum?

Also, die CDU hat Dir geantwortet.

Und die Antworten und das Verhalten lassen sich doch herrlich analysieren und anhand der Geschehnisse darstellen.
Letztlich bestätigt es doch, dass sie ihr eindeutiges Wahlversprechen verwässern wollen und sich stattdessen alles offen halten wollen.

Die Auseinandersetzung damit sollte grundsätzlich sachlich geschehen und kommentiert werden in einem angemessenen Ton.
Die Wortwahl und Darstellung darf dabei durchaus sarkastisch und entlarvend sein.

Kurz und gut, aus obigem Text ergibt sich leider eher, dass Du richtig Blutdruck hattest!
Deep Down ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 15:03   #4
Naturliebhaber
Mitglied
 
Dabei seit: 11.2012
Ort: Fürth
Beiträge: 3.185
Standard AW: CDU Baden-Württemberg: Partei ohne Werte - Mauscheln, tarnen, täuschen, tricksen

Danke für die klaren Worte. Leider ist die CDU keine Ausnahme im Reigen der rückgratlosen Opportunisten. Die Enttäuschung der Angler wird ein Baustein unter vielen sein, um die absehbaren Verluste etablierter Parteien bei der kommenden Bundestagswahl zu erklären.
Leute wie von Eyb sind verantwortlich, wenn sich die Bürger wütend den Alternativen (für Deutschland) zuwenden.
Naturliebhaber ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 15:06   #5
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.731
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: CDU Baden-Württemberg: Partei ohne Werte - Mauscheln, tarnen, täuschen, tricksen

Zitat:
Zitat von Deep Down Beitrag anzeigen
Also, die CDU hat Dir geantwortet.
Nein, die CDU hat NICHT geantwortet - denn das würde bedeuten, dass sie meine Frage gelesen UND verstanden und dann beantwortet hätte.

Haben sie aber nachweislich ja nicht..

Sie haben wiederholt zwar Antworten gegeben - aber nur auf nicht gestellte Fragen..

Und das auch nur nach jeweils x-fachem nachbohren..

Ja, da habe ich dann Blutdruck....

Und ich hätte das bei einer einzigen anständigen Antwort AUF DIE GESTELLTE FRAGE auch nicht so öffentlich gemacht!

Und ich habe den Damen und Herren weit mehr als nur eine Möglichkeit gegeben, mehrfach auf Termine hingewiesen etc...

Schon alleine, dass auf einmal der Minister dann den Brief des Fraktionskollegenwieder einkassiert, spricht doch Bände, was das für ein unorganisierter und kommunikationsunwilliger Haufen ist - Hauptsache beim Seniorpartner der Koalition, den Grünen, schön einschleimen, da sind dann auch Wahlversprechen an Angler und Wähler für diese CDU komplett wurscht..

Und schliesslich, nicht zu vergessen, war ihr Wahlversprechen absolut freiwillig - wenn die Kollegen andere Presseorgane nicht nachfassen, bei solchen Dingen, ist das deren Problem - ich fasse nach..

Geändert von Thomas9904 (15.08.2016 um 15:11 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 15:08   #6
racoon
Mitglied
 
Dabei seit: 11.2011
Beiträge: 812
Standard AW: CDU Baden-Württemberg: Partei ohne Werte - Mauscheln, tarnen, täuschen, tricksen

Eines Tages wirst selbst Du verstehen was Politik bedeutet....
racoon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 15.08.2016, 15:12   #7
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.731
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: CDU Baden-Württemberg: Partei ohne Werte - Mauscheln, tarnen, täuschen, tricksen

Das verstehen, ist das eine.....

Trotzdem NIE locker lassen, das andere...
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 15:14   #8
Naturliebhaber
Mitglied
 
Dabei seit: 11.2012
Ort: Fürth
Beiträge: 3.185
Standard AW: CDU Baden-Württemberg: Partei ohne Werte - Mauscheln, tarnen, täuschen, tricksen

Zitat:
Zitat von racoon Beitrag anzeigen
Eines Tages wirst selbst Du verstehen was Politik bedeutet....
Eines Tages werden (vielleicht) die verantwortlichen Politiker verstehen, wieso die radikaleren Parteien sie von der Macht vertreiben konnten. Die Menschen haben es satt, belogen zu werden.
Naturliebhaber ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 15:15   #9
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.731
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: CDU Baden-Württemberg: Partei ohne Werte - Mauscheln, tarnen, täuschen, tricksen

Und hier trotzdem keine allgemeine Politik - es geht um den Wahlbetrug an Anglern durch die CDU und ihren Kommunikationsunwillen.
Danke
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.08.2016, 15:21   #10
capri2
Der, der auf den Wels wartet
 
Dabei seit: 06.2015
Beiträge: 381
Standard AW: CDU Baden-Württemberg: Partei ohne Werte - Mauscheln, tarnen, täuschen, tricksen

Na, dann könnte doch mal jeder versuchen den H.Hauk in Mosbach per Telefon oder Mail zu dem Thema zu befragen... So interessehalber als "ehemaliger Wähler"
capri2 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Internetseite DAFV: Mauscheln, täuschen, tarnen, tricksen.... Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 19 14.05.2013 11:26
Thema "Krautbleie" tarnen und täuschen! carpomizer1111 Karpfenangeln 30 16.12.2012 20:17
Seen in Baden-Württemberg USA Karpfenangeln 0 25.07.2006 20:32


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:06 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,15715 Sekunden mit 14 Queries