AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Karpfenangeln

Karpfenangeln Was bringt Erfolg? Welche Köder zu welcher Zeit?

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen

KL Angelsport Lucx Angelsport  Gigafish Radical Carp

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 05.07.2016, 23:41   #1
vergeben
Mitglied
 
Dabei seit: 09.2013
Beiträge: 104
Standard [Futterboot] Carp Royal Imperator geringe Fahrzeit

Ich hab mein Carp Royal Imperator Anfang des Jahres gebraucht bekommen und bin soweit zufrieden damit. Nun schafft das Boot aber bei weitem nicht die Laufzeit, die angepriesen wird. Am Zielgewässer liegen zwei Spots so etwa auf 280m. Für den Weg vom Ufer zum Spot benötigt das Boot geschätzt 5min. Mit vollgeladenen und neuen Akkus fängt der Batteriewarnton an, wenn es auf dem Rückweg vom Auslegen der zweiten Rute ist, es hat dann also etwas mehr als 15min Full-Speed-Fahrzeit hinter sich. Die angegebnen 2,5-3Stunden sind da noch lange nicht erreicht. Wegen Schlauchbootnutzungsverbot hab ich's noch nicht bis zum Abschalten getrieben, das will ich noch an einem anderen Gewässer nachholen.

Kennt jemand das Verhalten vom Imperator? Oder hab ich vllt. einen Defekt? Eventuell ist ja auch die Spannungermittlung nicht ganz optimal und der Warnton kommt schon so früh?
vergeben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 05.07.2016, 23:45   #2
jkc
...und Jessy; nun in "NL" :-(
 
Benutzerbild von jkc
 
Dabei seit: 10.2007
Ort: NRW
Alter: 33
Beiträge: 5.686
Standard AW: [Futterboot] Carp Royal Imperator geringe Fahrzeit

Hi, das naheliegendste wäre für mich, dass der/die Akkus einen weg haben oder ist das bei mehreren Sätzen (evtl. sogar neuen) der Fall?

Grüße JK
__________________
back home...
jkc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2016, 01:10   #3
vergeben
Mitglied
 
Dabei seit: 09.2013
Beiträge: 104
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: [Futterboot] Carp Royal Imperator geringe Fahrzeit

Der Gedanke kam mir auch als erstes, aber hab _zwei_ neue Sätze gekauft und mit keinem ist es besser.
vergeben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2016, 02:17   #4
jkc
...und Jessy; nun in "NL" :-(
 
Benutzerbild von jkc
 
Dabei seit: 10.2007
Ort: NRW
Alter: 33
Beiträge: 5.686
Standard AW: [Futterboot] Carp Royal Imperator geringe Fahrzeit

Hi, Ladegerät ist in Ordnung? Bzw, sind die Akkus auch voll geladen / hast Du mal Spannung der Akkus gemessen der einzelnen Zustände (Voll / Alarmmeldung des Bootes)?

Grüße JK
__________________
back home...
jkc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2016, 06:48   #5
AllroundAlex
Mitglied
 
Dabei seit: 02.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 330
Standard AW: [Futterboot] Carp Royal Imperator geringe Fahrzeit

Wenn die Akkus in Ordnung sind kann es an weiteren Verbrauchern liegen. Hast du z.B. Beleuchtung am Boot die du abschalten kannst?

Was auch naheliegend ist, ist dein Fahrstil.
Die angegebenen 2,5 -3 Stunden wurden garantiert bei bestem Wetter, spiegelglatter Wasseroberfläche, Windstille und nicht mit Vollgas gemessen. Viellleicht war das Boot ja auch noch leer....

Hast du mal versucht, nicht mit Vollgas sondern nur mit 80% Leistung zu fahren? Wird es dann besser?

Unterschiedliches Alter der Akkus kann dazu führen, dass dich diese gegenseitig entladen.
Sind deine Akkusätze gleich alt bzw wie gehst du vor wenn du zu Hause deine Akkus geladen hast und dann an deinen See willst?

Akkus zu Hause rein und dann das Boot so transportieren? Akkus vielleicht auch längere Zeit im Boot gelassen?

Zum Testen kannst du mal die Akkus zu Hause aufladen, alles ans Wasser bringen und dort erst die Akkus einbauen.

Noch eine idee wäre, dass das Boot (ausgeschaltet) irgendwo unbemerkt Strom zieht.
Zu Hause mal die Akkus laden, einbauen und die Spannung messen.
Das ganze über Nacht liegen lassen und nochmals messen.
Wenn die Spannung nur um ein paar mVolt gefallen ist, ist das okay.
Sollten die Akkus leer sein, zieht dein Boot irgendwo Strom.
Dann kommt die Fehlersuche
AllroundAlex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2016, 10:15   #6
vergeben
Mitglied
 
Dabei seit: 09.2013
Beiträge: 104
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: [Futterboot] Carp Royal Imperator geringe Fahrzeit

Akkus sind der falsche Ansatz, die sind definitiv (wirklich) ok, das hab ich getestet.

Daß 2,5-3h unter optimalen Bedingungen gemessen sind, ist mir schon klar, aber ich komm ja nicht mal annähernd dahin.
Wenn ich das Boot manuell steuere und langsam fahre, halten die Akkus ein ganzes Stück länger hin, was logisch ist, da die Motoren weniger Strom verbrauchen. Aber ich will ja meine gespeicherten Punkte anfahren und wieder zurück und das nicht im Schneckentempo.

Die Akkus werden auch erst am Wasser angesteckt und am Ende der Session wieder getrennt.

Mich würde mal interessieren, wie lange bei anderen die Akkus wirklich bei "GPS-Speed" halten.
vergeben ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 06.07.2016, 20:56   #7
AllroundAlex
Mitglied
 
Dabei seit: 02.2016
Ort: Hamburg
Beiträge: 330
Standard AW: [Futterboot] Carp Royal Imperator geringe Fahrzeit

Wenn die Akkus definitiv nicht das Problem sind, geht die Suche weiter...

Hast du die Möglichkeiten zu überprüfen (Bilder / Direktvergleich mit einem identischen Boot) ob zB die Antriebsschrauben geändert wurden. Ich denke in die Richtung mit erhöhtem Wasserwiderstand und somit mehr Belastung für den Motor, was natürlich mehr Strom verbraucht.

Andere Option wäre mal den IC (oder uC oder was auch immer dein "Herz" ist) auszulesen und dort vielleicht einen Fehler in der Software zu finden so wie du es bei der Akkuwarnung denkst.
Hast du mal getestet, wann die Warnung kommt und bei welcher Spannung dein Boot funktionslos wird? Vielleicht ist die Warnung so angesetzt, dass du noch genug Zeit (~30Min) hast um ans Ufer zu kommen.
AllroundAlex ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2016, 21:33   #8
binde
Mitglied
 
Benutzerbild von binde
 
Dabei seit: 03.2014
Beiträge: 54
Standard AW: [Futterboot] Carp Royal Imperator geringe Fahrzeit

Also 2,5-3h Fahrzeit würde ich auch gerne haben...
Kannst du vielleicht auch erreichen, aber nicht bei voller Fahrt. Vielleicht bei langsamer Fahrt!

Ich packe mit meinem Akku Satz etwa 8 Fahrten auf eine Distanz von etwa 150m volle Fahrt. Mehr geht nicht.
Da spielt der Akku Satz auch keine Rolle.

250m bei voller Fahrt und dann piepst der Akku nicht normal.

Irgendwo sind da halt ein paar Schwächen für den Preis. Nicht das es zu billig ist, die 1100 sind schon ein stolzer Preis.

Aber Boot-Echolot und GPS für den Preis...

Geändert von binde (06.07.2016 um 21:37 Uhr)
binde ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.07.2016, 22:40   #9
Revilo62
Mitglied
 
Dabei seit: 09.2012
Ort: Berlin
Alter: 55
Beiträge: 1.921
Standard AW: [Futterboot] Carp Royal Imperator geringe Fahrzeit

Ich habe mir gerade von der KL-Seite die Bedienungsanleitung runtergeladen, welches Boot hast Du denn, ich vermute mal Modellvariante D ( GPS und Fishfinder), aber eigentlich auch egal.
Entsprechend dieser Anleitung läßt das System einen max. Spannungsfall von 1,5V zu, damit der Alarmton losgeht
( Schwellenspannung 10,5 V)bei ca. 10,2 V schaltet das System komplett ab.
Mal ehrlich, wenn Du da nicht 1000%ige Akkus gleicher Charge verwendest, wirst Du keine Freude haben und hochwertig sollten sie auch noch sein. Naja, jeder mag ja Geschäftemachen, wie er will, aber ich halte diese Akkus für 70€ übertrieben teuer, nur weil das Stecksystem drauf verbaut ist, selbst ohne lange zu suchen bekomme ich dafür 2 Akkusätze von mindestens gleicher Kapazität und chargengleich, sogar mit VdS-Prüfzeichen ( wesentlich höhere Prüfkriterien als bei VdE oder CE) kann ich fast zwei Sätze kaufen.
Ich persönlich halte die technische Umsetzung bei dem hohen Leistungsbedarf für Murx, ich gehe auch davon aus, dass die Fahrleistungen nur in der Ausführung A ( ohne GPS und Fishfinder) erreicht werden.

Tight Lines aus Berlin
__________________
Pro selektive Entnahme - übernehmt Verantwortung mit Verstand und nicht mit Ideologie
Revilo62 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.07.2016, 09:28   #10
Marc 24
Little-Carp-Hunter Marc
 
Benutzerbild von Marc 24
 
Dabei seit: 05.2007
Ort: Leer
Alter: 26
Beiträge: 658
Standard AW: [Futterboot] Carp Royal Imperator geringe Fahrzeit

Ganz ehrlich? Die Angaben der Hersteller sind gnadenlos gelogen. Die Leistung, die da angepriesen wird, ist absoluter Schwachsinn. Es werden doch 2x 6V 12AH Bleiakkus verwendet, oder?
Das Problem ist einfach, dass das Imperator viel Technik verbaut hat und die einzelnen Komponenten wie z.B. der Motor billiges China-Material sind, die nicht gerade stromsparend arbeiten.

Zudem haben die China-Boote eine Platine, auf der die ganze Elektronik zusammen läuft. Wenn die heiß wird (und das passiert recht schnell), nimmt die Leistung schnell ab. Diese Akku-Anzeige mit dem Piepston arbeitet dann auch schon gar nicht mehr richtig. Ich wette, dass wenn du dein Boot dann abkühlen lässt und 1Std später wieder in Betrieb nimmst, sagt die Akku-Anzeige erstmal keinen Pieps mehr, bis das Boot wieder heiß läuft.

Man könnte überlegen, ob du dir mal einen Satz große Lipos zulegst, dann mit 7,4V und entsprechend großer Kapazität. Sind aber auch nicht gerade günstig.

PS: Die Ersatzakkus sind heftig überteuert. Du bekommst einen Bleiakku mit selber Leistung und selber Größe für 10€. Da brauchst du nur die passenden Stecker besorgen, mit Flachsteckern quetschen und auf die Kontakte schieben. Fertig. Dann hast du 2 Akkus für unter 30€.

Geändert von Marc 24 (11.07.2016 um 09:37 Uhr)
Marc 24 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Karpfenangeln

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
[Futterboot] Batterie-Stecker Carp Royal Imperator vergeben Karpfenangeln 10 11.06.2016 08:37
Futterboot Carp Royal Duke oder Yaris Trend Micro Holger73614 Karpfenangeln 0 31.05.2015 10:55
Futterboot Carp Royal Duke Xnswxssxr Karpfenangeln 12 31.05.2015 10:46
DAM Royal Quick Carp doebelfaenger Gesuche 0 09.02.2012 17:25


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:05 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,11617 Sekunden mit 12 Queries