AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.06.2016, 10:47   #1
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.544
Blog-Einträge: 2
Standard Nachtangeln in Baden-Württemberg bleibt wohl verboten

Vorabveröffentlichung Mag Juli

Nachtangeln in Baden-Württemberg bleibt wohl verboten!!




Kurzzusammenfassung:
Am 29.06. 2016 fand im Landtag in Stuttgart eine Debatte auch um das Nachtangelverbot statt.

Die beiden Regierungsparteien (GRÜNE, CDU) machten in der Debatte klar, dass sie dem Antrag der FDP auf Aufhebung des Nachtangelverbots so nicht zustimmen werden.

Damit bleibt Baden-Württemberg das anglerfeindlichste Bundesland in Deutschland.

Die Politik konnte sich über Jahrzehnte nicht auf die Abschaffung des Nachtangelverbotes einigen (in was für einem Land leben wir eigentlich, in dem die Regierung Anglern nachts das Angeln verbietet, diese aber ohne Angeln am Gewässer Party feiern dürften?).

Auch LFV-BW verhinderte Abschaffung
Der Landesfischereiverband hat unter der Regierung Teufel, als der damalige Koalitionspartner FDP das schon einmal versuchte, dazu die Angler als so schlimm dargestellt, dass man die nach Ansicht des Verbandes nicht nachts angeln lassen könne..

Wir haben also vor der Landtagswahl dieses Jahr bei den Parteien nachgefragt, wie sie zum Thema Nachtangelverbot stehen.

Die Aussage der CDU war ein klares Wahlversprechen an die Angler OHNE jede Einschränkung:
CDU B-W
Aus unserer Sicht ist ein Nachtangelverbot außerhalb von Naturschutzgebieten in der Sache überkommen und entbehrlich. Die Abschaffung des Nachtangelverbotes haben wir zum Gegenstand einer parlamentarischen Initiative, LT-Drs. 15/6623 gemacht und können die Erwägungen, aus denen heraus die Landesregierung daran festhalten will, nicht nachvollziehen. Wir werden es daher wie in den anderen Bundesländen aufheben.


CDU hätte die Macht
Dazu wurde dann noch ein CDU-Abgeordneter, Dr.Hauk, Minister im zuständigen Ministerium.

Zusätzlich wurde ein Fraktionskollege von ihm, Arnulf von Eyb, Präsident des Landesfischereiverbandes Baden-Württemberg.

So sollte man doch denken, dass nun die Aufhebung des Nachtangelverbotes ein Leichtes wäre, da dies ein klares Wahlversprechen der CDU war und die CDU nun im zuständigen Ministerium auch an der Macht.

Vor allem auch, da die FDP der CDU half, indem die einen Gesetzentwurf in den Landtag von Baden-Württemberg einbrachten, um das Nachtangelverbot aufzuheben.

In der Debatte (nachfolgend auch der Link zum Video) wurde dann klar:
Die CDU wird das Nachtangelverbot nicht abschaffen - Landesfischereiverband versagt auch wieder

Und nicht nur das, der Präsident des Landesfischereiverbandes Baden-Württemberg, Arnulf von Eyb, war bei der Debatte als CDU-Abgeordneter anwesend und äußerte sich nicht einmal zu so einem die Angler betreffenden Thema..

Auch fehlte auf den Seiten des Verbandes ein Hinweis im Voraus (wie bei uns) auf die Debatte oder bis jetzt (30.06) eine Aufarbeitung des Versagens ihres Präsidenten (neuste Meldung da um 14 Uhr: "Angler pflanzen Teichrosen"......)
-------------------------------------------------------------------------------------------------

Komplette Debatte mit Video, kommentiert in Kurzform.

Hier kann man die Debatte als Video anschauen:
http://www.landtag-bw.de/cms/home/mediathek/videos.html (7. Sitzung vom 29. Juni 2016, Teil 3 von 3, dort TOP 5: )

Es geht ungefähr bei Minute 56.40 los.



Anmerkungen und Kommentare dazu:

Bullinger FDP
Erstklassig!!!
net schwädse - macha!!

Baden-württembergischer Landkreistag zum Gesetzantrag der FDP:
Die Absenkung des Mindestalters für den Jugendfischereischein sei zu begrüßen sei, da Siebenjährige nach dem BGB auch schon beschränkt geschäftsfähig sind.

Die Beschränkung der Fischerei zur Nachtzeit stellt eine nicht mehr zeitgemäße Vorschrift dar. Im Fischereigesetz anderer Bundesländer, z. B. in Nordrhein-Westfalen, ist das Nachtangelverbot nicht mehr zu finden. Um das Recht innerhalb der Bundesrepublik zu vereinheitlichen und den Gestaltungsspielraum des Alltags durch Gebote/Verbote zu entzerren, wird die Streichung der Nummer § 44 Abs. 1 Nr. 11 FischG befürwortet.“


Pix, GRÜNE:
Dass der Grüne diesen LFV-BW lobt mit seinem Präsidenten, ist sicher kein Wunder angesichts der Anglerfeindlichkeit der Grünen..

Der Rest ist eh nur entweder faktisch falsch (Abstimmung im LFV) oder eben per se anglerfeindlich..

Dann kommt wieder die ******** auch mit der Angelzeit, dass selbst am kürzesten Tag noch so viel Angelstunden wären - dass da normal arbeitende Menschen aber keine Zeit haben, das begreift ein Grüner natürlich nicht.

"Sind sie froh, wenn wir nicht ans Fischereigesetz gehen, da können ganz andere Sachen rauskommen"

Anglerfeind pur!!!

Dr.Patrik Rapp, CDU
Sieht den LFV nicht als Naturschutzverband
"sowohl Verbände der Fischerei wie der, die mit Naturschutz zu tun haben"...

Präsi von Eyb, CDU, sagen Sie dazu was!!!

Auch der Dr. Rapp lobt dann den neuen Verband - Anglerfeinde unter sich!!

Stein, AFD
Gute Rede pro Angler und Angeln

Subsidiarität - sollen die Leute vor Ort entscheiden mit Nachtangelverbot.

So ist es..

Der Hinweis auf von Eyb, dass er dann mithelfen soll bei der Abschaffung, war richtig..

Kopp, SPD
Zur SPD braucht man ja nicht mehr viel sagen, anglerfeindlich und verlogen:
LFV Baden-Württemberg - Rücktritt Präsident und Rückschritt?

Das hat sich bei der Rede wieder einmal mehr bestätigt...

Zwar Absenkung Mindestalter (haben sie als Juniorpartner der Grünen ja nicht geschafft)...

Leugnet das pauschale Nachtangelverbot - will aber das pauschale Nachtangelverbot nicht aufheben...

Mehr als peinlich!!!

Siehe auch nochmal:
LFV Baden-Württemberg - Rücktritt Präsident und Rückschritt?

Minister Hauk, CDU
Auch Hauk findet den Verband LFV-BW toll - Anglerfeinde unter sich....

Ansonsten nur Blablabla ohne jede Substanz..

Auch als Minister hat er scheinbar das Versprechen de CDU vergessen:
Zitat:
Zitat von CDU B-W
Aus unserer Sicht ist ein Nachtangelverbot außerhalb von Naturschutzgebieten in der Sache überkommen und entbehrlich. Die Abschaffung des Nachtangelverbotes haben wir zum Gegenstand einer parlamentarischen Initiative, LT-Drs. 15/6623 gemacht und können die Erwägungen, aus denen heraus die Landesregierung daran festhalten will, nicht nachvollziehen. Wir werden es daher wie in den anderen Bundesländen aufheben.
"Wir werden mit dem Koalitionspartner mit der Zeit drüber sprechen und dann entscheiden" - Versprechen also klar gebrochen

und dann schwafelt er von "Nuranglern" und Naturnutzern!

Nur Angeln reicht für freie Bürger!!

Nochmal Bullinger, FDP
Klare Ansage an Minister.

Fachlich erstklassig!!!


-----------------------------------------------------------------------------
Man kann jedem nur raten, sich das alles anzuschauen.

Ausser FDP und AFD hat sich JEDE Fraktion anglerfeindlich und ohne jede Kenntnis der Fakten oder anglerischer Realitäten gegeben.

Von daher passt das Lob dieser Anglerfeinde für den LFV-BW ja wie Faust aufs Auge........

Und dass LFV-BW-Präsident von Eyb es nicht nötig hatte, da zum Thema zu sprechen - ohne Worte (sonst komm ich in Knast...)


Thomas Finkbeiner
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 30.06.2016, 11:09   #2
Laichzeit
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2011
Alter: 21
Beiträge: 1.413
Standard AW: Angeln in Baden-Württemberg: Ein Trauerkommentar

Zitat Hauk:
Zitat:
Ich lasse mich gerne von sachlichen Argumenten leiten.
Schade dass Herr Peter "Aquakultur" Hauk keine bringt.
Laichzeit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2016, 11:45   #3
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.544
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Angeln in Baden-Württemberg: Ein Trauerkommentar

Da mir das mit dem unsäglichen Verhalten des LFV-BW sowie der anglerfeindlichen Parteien GRÜNE, CDU und SPD gestern bei der Landtagsdebatte keine Ruhe lässt, hab ich eine Bitte an alle Angler hier, die aus Baden-Württemberg kommen:
Lasst mir bitte alle Mailadressen/Ansprechpartner ALLER Redaktionen von Zeitungen, Rundfunk etc. aus B-W zukommen, die ihr kennnt.
Ich mach da nen Offenen Brief an die CDU-Fraktion, den ich auch an so viele Redaktionen wie möglich schicken will..

Bitte die Adressen/Ansprechpartner schicken an:
Redaktion@Anglerboard.de

Danke schön
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2016, 12:11   #4
RuhrfischerPG
Mitglied
 
Benutzerbild von RuhrfischerPG
 
Dabei seit: 08.2010
Ort: Bochum
Alter: 53
Beiträge: 5.339
Standard AW: Angeln in Baden-Württemberg: Ein Trauerkommentar

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen

Und dass LFV-BW-Präsident von Eyb es nicht nötig hatte, da zum Thema zu sprechen - ohne Worte (sonst komm ich in Knast...)
Argumentresistente Bevormundung und Gängelung der Bürger vom "feinsten"

Das Herr von Eyb (wie im Vorfeld ja bereits vermutet) für den Präsi Posten eine glatte Fehlbesetzung darstellt,dürften nur hoffnungslose Optimisten oder blinde Fahnenschwenker abstreiten.

Im China der Monarchie,nannte man solche "Regenten" auch Marionettenkaiser.Die Fäden ziehen andere und seine Hoheit nickt dazu im perfide berechnenden Takt des Fadenspiels.

Bei v.Eyb dürften die Fäden ja nun eindeutig am eigenen Parteibuch und dem Koalitionpartner zusammenlaufen.

Im Prinzip eigentlich bereits im Vorfeld eine NoGo Konstellation.

Kein normal tickendes Unternehmen würde sich Führungskräfte ins Haus holen,wenn diese nebenbei für und mit der Konkurrenz sympathisieren oder gar agieren.

Ok,die Wörter dt.Angelverband und Normal zu verbinden,grenzt ja schon an einen Treppenwitz der
Traurigkeit.

Interessenkonflikt,Filz,Vettern-
wirtschaft zu Lasten der Angler..alles riecht,nein STINKT
in B-W derzeit danach.

Ein Präsident welcher aufgrund seiner polit.Tätigkeit sowie evtl.Koalitionsbefindlichkeiten eine PRO Angler Politik weder durchsetzen kann oder möchte,hat im Präsidentenamt schlichtweg nix verloren.

Es mangelt da am simpelsten wie gleichzeitig auch wichtigsten Aspekt:

LOYALITÄT












Hier im Revier würde man sowas Filz nennen
__________________
Gruß,Peter


RuhrfischerPG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2016, 12:27   #5
Deep Down
Mitglied
 
Benutzerbild von Deep Down
 
Dabei seit: 08.2010
Beiträge: 2.878
Standard AW: Angeln in Baden-Württemberg: Ein Trauerkommentar

Ich habe mir die Sitzung zum entsprechenden Top nun auch anschauen können!
Schön das sowas für den Bürger transparent wird, für manche Redner oder Stillschweigende dürfte das wohl bei derartigen Präsentationen eher ein Fluch sein!

Peinlich, peinlich, dass nicht etwa sachliche Argumente zählen oder die Interessen einer nicht zu kleinen Gruppe der Bevölkerung, die der Gesellschaft Nutzen bringt, sondern erkennbar allein politische Befindlichkeiten und Ränkespielchen entscheidend sind! Pfui, pfui, pfui!

Da wundern sich die Politiker wirklich noch über ihr Ansehen? Iiiiihh!
Deep Down ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2016, 12:47   #6
Deep Down
Mitglied
 
Benutzerbild von Deep Down
 
Dabei seit: 08.2010
Beiträge: 2.878
Standard AW: Angeln in Baden-Württemberg: Ein Trauerkommentar

Die Redebeiträge -oder eben nicht- der ertappten CDU sind sowas von peinlich entlarvend!
Deep Down ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 30.06.2016, 13:28   #7
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.544
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Angeln in Baden-Württemberg: Ein Trauerkommentar

Pressemeldung der FDP dazu:
Bullinger: Der Wortbruch der CDU und Hauks Respektlosigkeit gegenüber den Fischern sind beispiellos
Pressemeldung: Grün-Schwarz blockiert sachliche Debatte über das Nachtangelverbot
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2016, 14:02   #8
tibulski
Mitglied
 
Dabei seit: 11.2011
Beiträge: 61
Standard AW: Angeln in Baden-Württemberg: Ein Trauerkommentar

Hallo,

der LFVBW ist nicht die CDU und wir haben klare Positionen zu den entsrepchenden Themen die jeder auf unserer Hompeage nachlesen kann (http://www.lfvbw.de). Daran hat sich nichts geändert.

Es war absehbar das ein Gesetzentwurf der Opposition abgelehnt und das Thema an den Ausschuss verwiesen wird. Der LFVBW wird in dem Ausschuss gehört werden und wir werden dort klar Stellung im Interesse der Angler in Baden-Württemberg beziehen.

LG,

Olaf
tibulski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2016, 14:09   #9
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.544
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Angeln in Baden-Württemberg: Ein Trauerkommentar

Warum hat von Eyb als Präsi des LFV-BW nicht Stellung bezogen, nachdem er doch da war bei der Sitzung und warum hat er nicht Angler verteidigt gegen die Anglerfeinde?

Wer glaubt solchen Verbänden und Politikern noch?

Nicht an leeren Worthülsen, am Tun erkennt man sie.

Und hier hat der LFV-BW-Präsident schlicht und einfach komplett versagt und nichts getan...
SCHAUT EINFACH DAS VIDEO AN!!!!!

Und es kann viel behauptet werden, was der LFV im Ausschuss angeblich tun wird - davon gibts kein Video zum beweisen wie hier..

Wie beim Aalangelverbot, bei dem scheinbar der gesamte Fischereibeirat (dann also auch inkl. der Mitglieder aus dem LFV-BW) zugestimmt hat...

Der Verband ist sowenig glaubwürdig für Angler wie die CDU, die GRÜNEN oder andere Anglerfeinde!!

Die neueste Nachricht auf eurer Seite ist übrignes, dass Angler Teichrosen pflanzen!!

Von der aktuellen, für Angler viel wichtigeren Debatte im Landtag:
Kein Wort..

UNGLAUBWÜRDIG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Geändert von Thomas9904 (30.06.2016 um 14:14 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.06.2016, 14:12   #10
Sharpo
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2012
Beiträge: 4.638
Standard AW: Angeln in Baden-Württemberg: Ein Trauerkommentar

Zitat:
Zitat von tibulski Beitrag anzeigen
Hallo,

der LFVBW ist nicht die CDU und wir haben klare Positionen zu den entsrepchenden Themen die jeder auf unserer Hompeage nachlesen kann (http://www.lfvbw.de). Daran hat sich nichts geändert.

Es war absehbar das ein Gesetzentwurf der Opposition abgelehnt und das Thema an den Ausschuss verwiesen wird. Der LFVBW wird in dem Ausschuss gehört werden und wir werden dort klar Stellung im Interesse der Angler in Baden-Württemberg beziehen.

LG,

Olaf
Aus welchem Grund wird dann im Landtag gekniffen?
Sharpo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Antworten, Beurteilung und Kommentare zum Wahlprüfstein Nachtangeln Baden-Württemberg Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 37 30.03.2016 17:16
Nachtangeln in Baden-Württemberg CaRp-RuNNa PLZ 7 68 24.12.2010 10:31
Angelsee(n) in Baden-Württemberg BW Kiehnle6 Angeln Allgemein 1 18.09.2010 20:59
Seen in Baden-Württemberg USA Karpfenangeln 0 25.07.2006 20:32
ZK Baden-Württemberg fischkopf Junganglerfragen 11 06.06.2004 18:19


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:04 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,13259 Sekunden mit 13 Queries