AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Hinweise

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 01.04.2015, 12:14   #1
kati48268
mit Glied
 
Benutzerbild von kati48268
 
Dabei seit: 07.2008
Ort: Greven
Alter: 51
Beiträge: 11.098
Standard Der NRW-VERBÄNDE-Thread

Um Infos auch zielgerichtet zu finden, mach ich mal einen eigenen Thread zu den Verbänden in NRW auf.

Es gibt
Westfalen und Lippe
Rheinischer
Westfälische Angelfischer
die drei sind unter dem gemeinsamen Dachverband
Fischereiverband NRW zusammengefasst.

Dazu kommt noch mindestens ein kleinerer Verband, der nicht zu dem zuletzt genannten Dachverband gehört:
Angler- & Gewässerschutzbund NRW
Gibt es noch weitere? Dann her mit den Infos.


Poste nachher noch meinen Bericht zur JHV Westfalen und Lippe vom vergangenen Sonntag.
Hier die offizielle Info:
http://www.lfv-westfalen.de/content/...tungen_mgv.php
__________________
Boardferkel 2016

kati48268 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 01.04.2015, 12:39   #2
kati48268
mit Glied
 
Benutzerbild von kati48268
 
Dabei seit: 07.2008
Ort: Greven
Alter: 51
Beiträge: 11.098
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Der NRW-VERBÄNDE-Thread

Bericht zur JHV LFV Westfalen und Lippe, 29.3.15

Am Sonntag fand die JHV des Landesverbandes Westfalen und Lippe in der Stadthalle Werl statt. Ich nahm zum ersten Mal an so einer Veranstaltung teil.

Ich kann nicht einschätzen wie viele Teilnehmer vor Ort waren, gefühlt waren es deutlich mehr als die 175 des letzten Jahres.
Das mag daran liegen, dass es diesmal auch ums Geld ging; Beitragserhöhung des Verbandes selbst und Beitragserhöhung Bundesverband DAFV. Dazu hatten 2 Vereine Anträge auf Austritt aus dem DAFV gestellt, ersatzweise wenn dieser Antrag abgelehnt wird, Antrag, dass der LFV auf der kommenden Hauptversammlung des Bundesverbandes gegen die Beitragserhöhung stimmt. Der ganze Tag zielte auf diese Themen.

Noch vorab: Ich war auf der Versammlung als Interessensvertreter meines Vereines, nicht in meiner Eigenschaft als Anglerboard-Team-Mitglied. Deswegen werde ich auch keine Interna wie Haushaltszahlen, Namen & Statements/Abstimmungen anderer Vorstände o.ä. veröffentlichen. Diese Rollen muss ich trennen, um der ersten Rolle gerecht zu werden. Fotos habe ich natürlich auch keine gemacht.

Geladene Gäste waren die DAFV-Präsidentin Happach-Kasan und der Präsident des Fischereiverbandes NRW Johannes Nüsse.

Erstere hielt nach Begrüßung durch LFV-Präsi Horst Kröber auch das erste Grußwort. Schon Kröber ging in seiner Einstiegsrede auf die Anträge ein und plädierte eindeutig dem DAFV die Stange zu halten. Natürlich nicht ohne „durchaus Kritik“ anzumelden, die aber nicht großartig näher benannt wurde.

Er war auch der Erste der das Thema „Trophäenangler“ anging, die ‚gar nicht zu tolerieren seien und alle Angler in Verruf bringen’. Dauer-Releasende Karpfenangler wurden in einem Atemzug mit genannt.
Allerdings sprach er sich dafür aus, dass der einzelne Angler selektieren und durchaus zurücksetzen kann und darf.
(Ich hab vergessen, ihm die Tel.Nr. von Spahn zu geben, werde ich nachholen).

Happach-Kasan ging dann in die Vorwärtsverteidigung …und ich muss sagen, von ihrem Standpunkt aus betrachtet, wo der DAFV heute steht (oder besser gesagt: heute arg kippelt) machte sie das sogar recht gut.
‚An den immensen Startschwierigkeiten sind großteils die Vorgänger(verbände) schuld (damit hat sie nicht mal unrecht), 2 völlig unterschiedliche Positionen müssen unter einen Hut gebracht werden, aber bereits viele Erfolge, etc.

Nüsse folgte vergleichsweise kurz, lobte die Arbeit des LFV und warb ebenfalls für die Unterstützung des DAFV.

Soweit fast alles wie erwartet.

Überraschung Nr. 1 – alle drei Redner erwähnten von Anfang an das Anglerboard.
Alle mit der Intention, Infos doch bei den Verbänden abzurufen.

Nr. 2 - Nüsse erwähnte zusätzlich noch, dass die Kündigungen der diversen Landesverbände doch an Bedingungen geknüpft seien und somit nur vorsorglich wären (siehe dazu: http://www.landesanglerverband-sachs...liedschaft.pdf ) und NRW loyal zum DAFV ohne Kündigung dastehe, da der Rheinische Verband seine Kündigung 'quasi widerrufen' habe (den exakten Wortlaut habe ich leider nicht mehr im Kopf, darum ').

Ich bin daraufhin in der ersten Aussprache (Tagesordnung) direkt ans Mikro und stellte dar, dass letzteres nicht stimme. Es liegen meiner Information nach zur JHV des Rheinischen am 25.4. verschiedene Anträge vor; a)Präsidiums-Vize Rohmanns neue Idee, die in 2014 von Präsi Sollbach abgegebene und immer noch gültige Kündigung um ein Jahr zu verschieben b)Anträge von Vereinen, die Kündigung genauso durchzuziehen, wie Sollbach es ursprünglich gewollt hat.
Nüsse bekräftigte nochmals seinen Informationsstand, beide Aussagen blieben so stehen.

Außerdem erwähnte ich, dass das Anglerboard ja die einzige Quelle für Infos sei, da alle Verbände, insbesondere der DAFV, keine wirklichen Informationen rausgeben und Transparenz ein totales Fremdwort sei.

Daraufhin antwortete Happach-Kasan, dass das Anglerboard Falschinformationen verbreite und die Verbände keine Möglichkeit hätten, diese zu berichtigen, da Klarstellungen der Verbände gelöscht würden.
DAS lasse ich jetzt einfach mal so stehen!

Zur Erklärung: auf dieser Sitzung besteht die Möglichkeit der Wortmeldung eines jeden Teilnehmers, auch mehrfach. Eine kontinuierlich wechselseitige Diskussion wie in einem Gespräch ist jedoch nicht möglich. Ich weiß nicht, ob das immer und überall so stattfindet, war ja zum ersten Mal auf einer LV-JHV.

Weiter in der Tagesordnung: Ehrungen, Haushalt, Wahlen,… Anträge, das große Tagesthema:

Der Antrag auf Beitragserhöhung des LFV ging mit sehr großer Mehrheit durch, es gab kaum Gegenstimmen.

2 Vereine, der ASV Vreden und der ASV Greven, hatten beantragt, dass der LFV Westfalen und Lippe, wie so viele andere Landesverbände, aus dem DAFV austreten soll.
Ich bin schon mit der Gewissheit zur Versammlung gefahren, dass das nie durchgehen wird.
Begründet wurden die Anträge durch Snofla für den ASV Vreden und durch mich für den ASV Greven.
Das Publikum hörte interessiert zu. Ich meinte aber zu spüren, dass solches Vorgehen, Kritik & Gegenreden zu den Verbandsoberen, nicht unbedingt üblich ist.
Ich leitete meinen Part übrigens mit dem Zitat des Sächsischen Staatssekretärs im Ministerium für Umwelt & Landwirtschaft Wolff ein,
"Hier kann nur ein schlagkräftiger Bundesverband der Angler Einfluss nehmen, von dem der DAFV aktuell meilenweit entfernt ist und keinen Anlass gibt, eine solche Entwicklung doch noch erwarten zu können."
Man hätte in dem Moment eine Stecknadel fallen hören können und rechts neben mir auf dem Podium fiel die Raumtemperatur sturzartig um 20° …

Anschließend rauschte Happach-Kasan ans Mikro und wir alle erlebten eine ganz andere Rednerin als in den Statements zu Anfang des Tages.
Sie reagierte zunächst stinksauer & empört, ‚der Vorwurf des finanziellen Missmanagements sei eine „Ungeheuerlichkeit“, die sich besonders auch gegen Finanz-Vize Pieper richte. Ebenso sei es eine „Ungeheuerlichkeit“, dass man ihr mangelnde Lobbyarbeit vorwerfe,…’
Im Verlauf der recht langen Antwort (die ich nicht mal mehr viertelwegs hinkriege) schlug die Stimmung von Empörung in …ich nenne es mal diplomatisch „Enttäuschung“ um.

Eines ist für mich klar: mit Kritik hat die Dame weder gerechnet noch viel weniger kann sie damit umgehen.

Sie haute in der langen Antwort als Beispiel für Lobbyarbeit doch tatsächlich raus, dass sie unter anderem einen Leserbrief an die Süddeutsche geschrieben habe, dieser aber nicht veröffentlicht wurde.
Auch DAS kommentiere ich gar nicht weiter, weil es gar nicht zu toppen ist!

Übrigens stellte sie sich zum Vorwurf, „der DAFV tut nichts gegen Angelgegner“ ganz in die Reihe der Ex-VDSF-Philosophen, „man ignoriert Peta am besten, keine der Anzeigen hatte Erfolg“.
Ich kann hier dazu nur kommentieren, dass diese Strategie grundfalsch ist und Frau Dr. Sinn & Zweck der Anzeigenflut gar nicht verstanden hat.

Ehrenpräsi Heddergott erwähnte die langen Jahre der Fusionsarbeit, die 12er-Kommission, die sich so viel Mühe gemacht hat…
Ich konnte anschließend noch einmal das Wort ergreifen, u.a. entgegnete ich Heddergott, dass ich die Arbeit der 12er-Kommission ausdrücklich befürwortete, aber der damalige VDSF-Präsi, unser aller Peter Mohnert, ja sämtliche Ergebnisse vom Tisch gewischt und seine eigene Art Fusion durchgezogen hat.
Darauf kam nix zurück.

Es folgten weitere Statements der Podiumsteilnehmer, diverser Kollegen aus den Vereinsreihen, die zu einem guten Teil den Inhalt hatten, ‚welche Alternative zum DAFV haben wir denn? Keine.’

Der Antrag wurde, wie von mir erwartet, mit großer Mehrheit abgelehnt; ca. 90:10.

Auch der zweite Antrag, „Votum des LFVs gegen eine Beitragserhöhung im DAFV“ wurde in logischer Konsequenz vom Forum abgelehnt; ca. 75:25.
(Angaben ohne jede Gewähr)

Damit ging die Tagung dem Ende entgegen.


Nein, noch mal kurz zurück:
das Anglerboard war durchgehend immer wieder Thema.
Seitens der Podiumsteilnehmer, seitens der Kollegen, die auch das Wort ergriffen.

Ein Kollege, durchaus den Senioren zugehörend, sagte deutlich, dass einseitige Information (sofern überhaupt vorhanden) heutzutage nicht mehr ausreichen und auch langweilig sind, „auf eine HP geht man ein, zwei mal, dann länger auch nicht mehr. Warum bieten die Verbände keine wechselseitige Kommunikation in Foren-Form?“

Sowohl Geschäftsführer Möhlenkamp, als auch Präsi Kröber boten beide an, sich persönlich mit Thomas auseinanderzusetzen, auch wenn sie den Ton, der im AB gegenüber den Verbänden angeschlagen wird, missbilligen und ablehnen.
Ich gebe dies nun hier so weiter.

Frau Dr. wiederum verweigert ausdrücklich jede Kommunikation mit einem Medium, welches so diffamierend, hetzerisch und lügnerisch sei.
dito


Meine persönlichen Résumés:
- Es ist >10Jahre her, dass ich mit Mikro vor (deutlich größeren) Menschenmengen rumgeturnt habe; das muss ich erst mal wieder rein kriegen ;-)
- Ich halte den DAFV und Happach-Kasan nun, nachdem ich Frau Dr. persönlich erlebt habe, für noch ungeeigneter Anglerinteressen zu vertreten als zuvor (wenn das überhaupt noch möglich war).
- Die Strategie des LFV Westfalen und Lippe, absolut loyal zum DAFV zu stehen, halte ich für grundfalsch und gefährlich.
- Aber: ich muss ehrlicherweise dem LFV-Präsidenten und auch dem Geschäftsführer zwei Dinge positiv anrechnen:
Sie haben Kritiker absolut fair behandelt und
sie glauben tatsächlich, dass ihr Vorgehen das Richtige ist und stehen konsequent dazu. Auch wenn ich persönlich dies inhaltlich völlig anders sehe, handeln sie damit anders als viele andere Verbändler, die A denken, B sagen und in Richtung C handeln.
- Einige der Kollegen zeigten deutlich, dass sie es gar nicht gut finden, wenn man dem Chef widerspricht; einige Wenige haben offensichtlich von Anfang bis Ende gar nicht gepeilt, worum es überhaupt geht (teilweise echt erschreckend!);
aber die große Masse des Forums war interessiert und selbst wenn anderer Meinung, dann fair.
- Die Bretter der Aufklärung, die es zu Bohren gilt, sind enorm dick und knorrig.
- Ja, die Abstimmungen sind demokratisch, wir haben eine Klatsche gekriegt mit unseren Anträgen und haben das zu akzeptieren. Trotzdem bleibt das Gefühl, Denn sie wissen nicht, was sie tun…“
__________________
Boardferkel 2016

kati48268 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2015, 12:45   #3
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.751
Blog-Einträge: 2
Standard

Zitat:
Zitat von kati48268
Sowohl Geschäftsführer Möhlenkamp, als auch Präsi Kröber boten beide an, sich persönlich mit Thomas auseinanderzusetzen, auch wenn sie den Ton, der im AB gegenüber den Verbänden angeschlagen wird, missbilligen und ablehnen.
Damit ist das ja auch beantwortet - es waren die Landesverbandler..

Mal sehen, ob und wann die sich jetzt melden... ;-))

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Frau Dr??

Die Landesverbandler?

Die haben ja gerade erst nen offenen Brief gekriegt, die brauchen sich nur melden oder den wenigstens mal beantworten (wie soll man die sonst denn nur ansatzweise ernst nehmen, wenn die sowas behaupten, aber nicht mal solche Mails beantworten können/wollen/dürfen - ist doch wohl nur Nebelkerzenwerferei verbandsseitig gewesen, damit die ihre Beitragserhöhungen durchkriegten)
;-)))):
Offener Brief an Frau Dr. Happach-Kasan und die Mitgliedsverbände des DAFV

An mir scheitert sowas nie..

Werd ich mal Akkus laden für Videokamera und warten, ob die sich melden..

PS:
Verglichen mit der "offiziellen" Fassung sieht man an diesem Bericht, wie wichtig das Anglerboard als Medium ist - gut, dass die uns so wichtig nehmen, dass sie da ausführlich drüber sprechen müssen..

PS:

Zitat:
Zitat von kati48268 Beitrag anzeigen
- Einige der Kollegen zeigten deutlich, dass sie es gar nicht gut finden, wenn man dem Chef widerspricht; einige Wenige haben offensichtlich von Anfang bis Ende gar nicht gepeilt, worum es überhaupt geht (teilweise echt erschreckend!);
Da kann ich mich nur nochmal wiederholen:
Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Ich schreib da besser nix zu über solche "Delegierte" und dass die LV ihre Leute nicht anständig informieren, sonst muss ich mich selber verwarnen..

Aber inzwischen denke ich, die organisierten Angelfischer kriegen und verdienen genau die Landes- und Bundesverbände, die sie wählen, wollen und finanzieren....

Wünsche Beitragserhöhung um mindestens 50 Euro/Zahler - lernen scheint da ja nur durch Schmerzen möglich..
PPS:
Zitat:
Zitat von kati48268 Beitrag anzeigen
Sie haute in der langen Antwort als Beispiel für Lobbyarbeit doch tatsächlich raus, dass sie unter anderem einen Leserbrief an die Süddeutsche geschrieben habe, dieser aber nicht veröffentlicht wurde.
Auch DAS kommentiere ich gar nicht weiter, weil es gar nicht zu toppen ist!


Siehe dazu aus einem ebenfalls offenen Brief (den auch Westfalen und Lippe gekriegt hatte natürlich):
Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
3.: Öffentlichkeitsarbeit
Viele Natur- und Tierschutzorganisationen sind in den großen, überregionalen Medien, wie auch in den lokalen und regionalen – Print, Radio, Fernsehen, Online – ständig präsent.
Sie versorgen Journalisten und Redaktionen mit umfangreichem Material über ihre Arbeit und Ziele und stellen sich und ihre Klientel positiv dar.
Diese Organisationen bekommen daher dank ihrer guten Arbeit und Kontakte überall Aufmerksamkeit und Platz für ihre Veröffentlichungen in allen Medien.

Selbst eine eher obskure Tierrechtsorganisation wie PETA hat jedes Jahr hunderte Veröffentlichungen.


Fragen dazu:
Bei welchen Redaktionen - Print, Radio, Fernsehen, Online - haben Sie sich und den DAFV mit seinen Zielen vorgestellt oder dies durch das Hauptamt des DAFV machen lassen?

Mit welchen Redaktionen pflegen Sie regelmäßigen Kontakt?

In welchen Medien wurde seit Rechtskraft im Mai 2013 konkret welche Veröffentlichung platziert, initiiert durch den DAFV, mit positiver Berichterstattung über Angeln und Angler?
Fazit:
Wer solche Verbände hat, braucht keine Petra mehr..............................

Geändert von Thomas9904 (01.04.2015 um 13:47 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2015, 13:27   #4
GandRalf
Mitglied
 
Benutzerbild von GandRalf
 
Dabei seit: 10.2010
Ort: Osnabrück
Alter: 50
Beiträge: 1.672
Standard AW: Der NRW-VERBÄNDE-Thread

Moin auch,

Zitat:
Daraufhin antwortete Happach-Kasan, dass das Anglerboard Falschinformationen verbreite...
Thomas, hast du eigentlich schon mal überlegt, ob deine Quellen dich nicht (von Seiten des DAFV gesteuert) bewusst mit Falschinformationen versehen, um eine solche Argumentation aufrecht halten zu können?
__________________
und der NWA.

Ich bin kein Wetterprophet! (Stefan Stoppok)
GandRalf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2015, 13:31   #5
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.751
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Der NRW-VERBÄNDE-Thread

Ich brings normal erst, wenns doppelt verifiziert ist - möööglich ist natürlich alles...

Und bisher hatte sich ja nix groß als falsch rausgestellt...............
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2015, 13:32   #6
RuhrfischerPG
Mitglied
 
Benutzerbild von RuhrfischerPG
 
Dabei seit: 08.2010
Ort: Bochum
Alter: 53
Beiträge: 5.369
Standard AW: Der NRW-VERBÄNDE-Thread

@kati
Sehr informativer Bericht,danke dafür.

Über Fr.Dr. Selbstverständniss zur Lobbyarbeit lache ich noch nächste Woche.Über den Rest ihrer Ansichten auch.

Nach der Logik wäre selbst mein Nachbar Lobbytechnisch qualifizierter als H-K.

Der geht zwar auch nicht angeln,kann aber immerhin 2 veröffentlichte Leserbriefe an den SPIEGEL vorweisen
__________________
Gruß,Peter


RuhrfischerPG ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 01.04.2015, 13:34   #7
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.751
Blog-Einträge: 2
Standard

Echt?
Veröffentlichte???
Und gleich 2?
Sollte Bundeskanzler werden......
..




Da ja auch die HV des Abnicker- und Umkipperverbandes Rheinischer Fischereiverband ansteht, hier im NRW - Thread auch nochmal:
Zitat:
Zitat von Daserge Beitrag anzeigen
beim RHFV wird man ja auch die Tage abstimmen. Hier wurde den Vereinen bereits vorab, auf den jeweiligen bezirkssitzungen mitgeteilt, dass der RHFV die Beitragserhöhung zumindest für 2016 aus seinen Reserven bestreitet.

So wird bestimmt der Verbleib reine Formsache sein, den wie thomas schon angemerkt hat bekommt man die Leute eh nur übers Geld zum nachdenken.

Also 50€ pro angler mehr find ich auch gut.
Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Drüber nachdenken:
Auch wenn die Vereine des Rheinischen nicht direkt zahlen müssen, wenn das aus Rücklage finanziert wird (wobei ja lange nicht klar ist, dass das nur 1 Euro ist - auf VA hiess es ja "mindestens" 1 Euro bei jetziger Mitgliederzahl, sind ja selbst bei dieser Mindestsumme alleine mindestens knapp 50.000 Euro ZUSÄTZLICH!!! für den Rheinischen alleine):

Die Vereine und deren organisierte Angelfischer zahlen das trotzdem am Ende, wenn nachher Beitragserhöhungen im Rheinischen kommen, um die Rücklagen wieder aufzufüllen.
Oder Projekte des Rheinischen dann mangels für den DAFV raus gehauener Rücklagen nicht umgesetzt werden können....

Dass gerade der Rheinische der Umfaller- und Abnicker-LV per se ist, kann man auch konstatieren:
Zuerst gegen die Konfusion gestimmt, dann dafür, dann gekündigt, wieder zurückgezogen, wieder gekündigt, nun wieder Rückzieher machen..

Wie man hört, soll es daran liegen, dass Präsi Sollbach (der raus will ausm DAFV, auch wenn er jetzt den Antrag auf 1 Jahr Verlängerung unterzeichnet hatte) schon seit Wochen krank ist und die Vizepräsidentin Rohmann, die sehr gut mit Frau Dr. könne, die Geschäfte führt und das Präsidium "umgebogen" habe.........

Auch da gilt weiter:
Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Ich schreib da besser nix zu über solche "Delegierte" und dass die LV ihre Leute nicht anständig informieren, sonst muss ich mich selber verwarnen..
Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen

Aber inzwischen denke ich, die organisierten Angelfischer kriegen und verdienen genau die Landes- und Bundesverbände, die sie wählen, wollen und finanzieren....

Geändert von Thomas9904 (01.04.2015 um 13:48 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2015, 13:54   #8
Kaffeebarsch
Mitglied
 
Benutzerbild von Kaffeebarsch
 
Dabei seit: 08.2012
Ort: Ruhrpott
Alter: 39
Beiträge: 1.417
Standard AW: Der NRW-VERBÄNDE-Thread

Vielen Dank für diesen Bericht, das war mit Sicherheit eine Menge Arbeit und Mühe!

Leider bestärkt er mich in vielen Punkten, was ich von unseren Interessensvertretern denke...
Kaffeebarsch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2015, 14:09   #9
Brotfisch
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 1.201
Standard AW: Der NRW-VERBÄNDE-Thread

Dank an Kati für diesen umfassenden Bericht, der die Stimmung und Stimmungen sicher sehr gut wiedergibt. Auch wenn ich selbst noch an keiner Versammlung in NRW teilgenommen habe, kann ich mir aus meiner Erfahrung die Situation sehr gut vorstellen.

Das mit den Leserbriefen..... tztztz. Aber vielleicht war das ja ein vorgezogener Aprilscherz von ihr.

Natürlich muss man nicht erwarten, dass in solch einer Versammlung Fürsprecher für das AB auftreten. Aber der Vorwurf der Falschinformation - einfach mal so pauschal rausgehauen und ohne ihn durch konkrete Beispiele zu untermauern - kann nur als hilfloses Rückzugsgefecht angesehen werden. Fakt ist, dass der DAFV und seine Präsidentin die Angler in diesem Land nicht erreicht und die Angelfunktionäre immer weniger.
Brotfisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.04.2015, 14:36   #10
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.751
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Der NRW-VERBÄNDE-Thread

Zitat:
Das mit den Leserbriefen
Singular!!!!!
Einer!!!!!
;-))))


Zitat:
Fakt ist, dass der DAFV und seine Präsidentin die Angler in diesem Land nicht erreicht und die Angelfunktionäre immer weniger.
Würd ich sowas behaupten, wärs gelogen ;-)))

Geändert von Thomas9904 (01.04.2015 um 14:37 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Catch & Carry - Bezeichnend für die miese Lobbyarbeit der Verbände Perca3.0 Gewässergütebestimmung und Bewirtschaftung 2 31.01.2014 12:13
Informationswüste Verbände... Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 4 08.12.2012 13:25
Dr. Christel Happach-Kasan, kompetente Präsidentin oder Marionette der Verbände? Ralle 24 Angeln in Politik und Verbänden 119 16.11.2012 22:25
Fusion: Kommentar zum Statement der Verbände Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 24 10.09.2012 09:06


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:39 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,11448 Sekunden mit 14 Queries