AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Mit Köderfisch auf kapitale Hechte
Mit Koederfisch auf kapitale Hechte Video
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Fließgewässer

Fließgewässer Alles was mit Angeln in Fließgewässern und den Gewässer zu tun hat.

Benutzerdefinierte Suche


Umfrageergebnis anzeigen: Ist angeln ein teures Hobby? OHNE ZEITINVESTITION ein zu rechnen da HOBBY
JA! Wenn ich die Fische im Verhältnis zum Fisch rechne schon 96 81,36%
NEIN! Es kostet zwar Zeit, macht aber Spass. Und ich würde im Laden mehr Geld für die Fische die ich angele bezahlen als für meine Ausrüstung/Verluste 22 18,64%
Teilnehmer: 118. Sie dürfen bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.05.2004, 21:58   #1
noroc
Benutzer
 
Dabei seit: 03.2004
Ort: Lohrer Gegend
Beiträge: 111
Standard Wie "analysiert" man einen "eingesessenen Angelplatz"

Hallo,

zuerst mal eine Frage :
Ist Angeln für über 80% der Angler wirtschaftlich? Oder ein eher teures "Hobby".
Ich verliere im Moment verdammt viel Geld beim Angeln, Wobbler,Gufi's,Haken,Tiroler H's, Schnur, und sogar schon ein Spitzenbruch...
Bin zwar Anfänger und "hab's noch nicht so drauf", kaufe auch Sau günstig ein aber ein paar Hundert euronen sind schon locker (8Wochen) drauf gegangen....

Die 1. Antwort ist ein wenig falsch, soll beudeten: die Fische könnte ich billiger im Laden kaufen, denn Angeln ist ein Minus Geschäft, wird aber durch den Spass ausgeglichen....

So nun zum eigentlichen Thema:

Ich bin Anfänger und suche mir immer optisch nette plätzchen am Main.
Wenn man so am Ufer entlang läuft entdeckt man die Trampelpfade durch's Schilf und kommt so zu schönen Plätzen.
An einigen sind Feuerstellen an anderen nicht.
Dann liegt auch viel Müll rum (Haken,Köderdosen,Knicklichter)...

Ich versuche immer so ein wenig heraus zu bekommen auf was da geangelt wird.... Knicklichter,Feuerstelle denke ich = Aal .
Kirsch.Köderdosen am Mainufer kann ich mir keinen reim draus machen...
usw.

Wie analysiert man aber anhand des Ufer's, Boden, Schilf's usw. welche Fische da verdammt oft vorkommen?

Heute war ich an nem Platz an dem richtig viele Steine (Felsen) in einer Bucht im Main liegen. Hänger sind fast vorprogrammiert. Am Ufer Schilf, in der Bucht eine Schilfinsel. Ich schließe auf Aal, was denkt Ihr? denn die Aale können sich in den Felsen gut verstecken!?

Am entgegen gesetzten Ufer ist ein Radweg, und 100m am Ufer entlang Schilfgruppen die tief im Wasser stehen, da kommt man nicht richtig ran.
Denke an viele kleine Fische und deshalb Hecht. Allerdings ist die Fahrrinne nicht sehr weit entfernt, da die an diesem Ufer besonder's nah verläuft...

Und noch eins: Will mir ein kleines Boot kaufen, darf man so ohne weiteres vom Boot aus angeln? Oder gibt's da Unterschiede für den Main..

danke

noroc
__________________
Bin noch Anfänger.
Suche mitangelgelegenheiten bin 26 komme aus der Gegend Lohr am Main zwi. Würzburg und Aschaffenburg #:

Geändert von noroc (30.05.2004 um 22:25 Uhr)
noroc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 30.05.2004, 22:24   #2
anglermeister17
Angler par Excellence
 
Benutzerbild von anglermeister17
 
Dabei seit: 01.2004
Ort: Sindelfingen/ Saarburg
Beiträge: 2.833
Standard AW: Wie "analysiert" man einen "eingesessenen Angelplatz"

@ noroc. bootsangeln dürfte auf ALLEN deutschen Flüssen bzw. Kanälen verboten sein.
natürlich ist anglen, wenn man es ernsthaft betriebt, ein tueres Hobby. aber der spaß kommt mit der Zeit immer mehr auf und man wird traurig, das wasser verlassen zu müssen- meistens jedenfalls.
KOF!!!
anglermeister17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2004, 22:30   #3
noroc
Benutzer
 
Dabei seit: 03.2004
Ort: Lohrer Gegend
Beiträge: 111
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Wie "analysiert" man einen "eingesessenen Angelplatz"

@anglermeister

da hab ich wohl beim lernen das mit dem Boot übersehen....

Manchmal kommt bei mir ein rießen frust auf, wenn ich an nem schönen Tag einfach viel Material verliere...

ABER ES MACHT TROTZDEM SPASS. Nur manchmal zweifele ich an meinem Verstand und denke das ich was falsch mache....

Gruss

noroc
__________________
Bin noch Anfänger.
Suche mitangelgelegenheiten bin 26 komme aus der Gegend Lohr am Main zwi. Würzburg und Aschaffenburg #:

Geändert von noroc (30.05.2004 um 22:31 Uhr)
noroc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2004, 22:50   #4
marioschreiber
LACKAFFE !!! :)
 
Benutzerbild von marioschreiber
 
Dabei seit: 03.2002
Ort: Großenbrode
Alter: 44
Beiträge: 4.288
Standard AW: Wie "analysiert" man einen "eingesessenen Angelplatz"

Zitat:
Kirsch.Köderdosen am Mainufer kann ich mir keinen reim draus machen...
Döbel !
marioschreiber ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2004, 02:21   #5
Agalatze
Die AALGLATZE
 
Dabei seit: 04.2004
Ort: Hamburg
Alter: 37
Beiträge: 5.099
Standard AW: Wie "analysiert" man einen "eingesessenen Angelplatz"

ich finde es kommt immer irgendwie drauf an in welchem rahmen man das ganze praktiziert. wenn man ne fertigangel zum rotaugen fangen nimmt, dann hat man die 15 euro der angel bestimmt schnell wieder drinnen vorrausgesetzt man ißt sie auch.

ich persönlich habe nur eine angelart die bei mir effektiv ist, und zwar mit dem belly auf dorsche zu den richtigen zeiten. dann fängt man schonmal in 6 stunden 60 stück. muß dann aber laufen.

ansonsten wenn ich mir mal meine wettkämpfe beim brandungsangeln angucke ist es der wahnsinn. alleine ausrüstung kostet um die 4000 euro und dann jedesmal 250-300 würmer. dann sitzt man noch in presen und reißt 10 systeme mit samt blei ab und vielleicht noch 50 meter fireline. das steht eigentlich in keinem verhältnis - brin´gt aber einen wahnsinns spaß !!!

wenn ich ins kino gehe, oder in die disco oder sonst was mache um spaß zu haben kostet das ne menge geld -also was solls !

jeder so wie er es möchte und jeder angler hat seinen spaß !

gruß agalatze
Agalatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2004, 08:43   #6
Steffen23769
Griechisch Orthodoxer Hase ;)
 
Benutzerbild von Steffen23769
 
Dabei seit: 11.2003
Ort: Fehmarn
Alter: 43
Beiträge: 4.608
Standard AW: Wie "analysiert" man einen "eingesessenen Angelplatz"

Bootsangeln ist keineswegs auf allen Flüssen in Deutschland verboten... Am Rhein und Altrhein im Hessischen Bereich darf man vom VERANKERTEN Boot fischen unter Beachtung der Rheinschiffahrtsordung selbstverständlich!! In der Fahrrinne ankern ist somit (verständlicher Weise) verboten!!
__________________
"Es saugt und bläst der Heinzelmann wo Mutti sonst nur saugen kann" (Weihnachten mit Loriot )
Steffen23769 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2004, 09:53   #7
anglermeister17
Angler par Excellence
 
Benutzerbild von anglermeister17
 
Dabei seit: 01.2004
Ort: Sindelfingen/ Saarburg
Beiträge: 2.833
Standard AW: Wie "analysiert" man einen "eingesessenen Angelplatz"

@Steffen: ich habe nicht ausschließlich alle deutschen Flüsse gemeint, aber bei einem großteil der dt. flüsse wird es schon so sein.
anglermeister17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2004, 10:00   #8
Steffen23769
Griechisch Orthodoxer Hase ;)
 
Benutzerbild von Steffen23769
 
Dabei seit: 11.2003
Ort: Fehmarn
Alter: 43
Beiträge: 4.608
Standard AW: Wie "analysiert" man einen "eingesessenen Angelplatz"

Is schon klar, aber norocs Hausgewässer ist der Main, also schon was größeres, wobei es am Hessischen Main verboten ist, zumindest auf meiner Hausstrecke...

Wie es auf anderen Strömen Deutschlands (Mosel, Saar, Elbe, Donau usw.) aussieht weiß ich auch nicht...
__________________
"Es saugt und bläst der Heinzelmann wo Mutti sonst nur saugen kann" (Weihnachten mit Loriot )
Steffen23769 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2004, 15:37   #9
Agalatze
Die AALGLATZE
 
Dabei seit: 04.2004
Ort: Hamburg
Alter: 37
Beiträge: 5.099
Standard AW: Wie "analysiert" man einen "eingesessenen Angelplatz"

in der elbe braucht man ne extra genehmigung und dann natürlich auch nur eingeschränkt. hier gibt es aber sogar seit letzten jahr ein schiff was wie ein hochseekutter auf die elbe fährt zum aalangeln. der setzt sich in die tiefen kuhlen usw..
soll ganz erfolgriech sein.
Agalatze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.05.2004, 17:05   #10
Torsk_SH
Gone Fishing...
 
Benutzerbild von Torsk_SH
 
Dabei seit: 11.2003
Ort: Alveslohe
Beiträge: 13.542
Standard AW: Wie "analysiert" man einen "eingesessenen Angelplatz"

Natürlich ist Angeln teuer und steht in keiner Relation zur Fischausbeute. Ok vielleicht beim Makrelen oder Dorschpilken aber sonst?! Und bei den Angeboten heutzutage? Aber dafür können Wir behaupten das unser Fisch selbstgefangen und frisch ist!
__________________
"Der Angler fängt den Fisch! "
Torsk_SH ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Fließgewässer

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
"Thunder Tail" & "Fat Boy" vs. "Turbotail" & Co… Franky Raubfischangeln und Forellenangeln 6 26.08.2006 14:02
"Wathosen werden häufig überschätzt" oder "Exteme Flyfishing" vaddy Fliegenfischen 17 27.04.2006 09:23
das "auch wir können das" zum "egal, wir fangen alles" bootsangler-b Brandungsangeln 47 11.03.2005 22:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:03 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,16488 Sekunden mit 13 Queries