Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.05.2017, 08:33   #151
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Wie den DAFV besser machen?

falsch.

Aber die sind ja hier nicht das Thema, sondern wie den BV besser machen.
Wozu Du ja den Beweis geliefert hast, dass das nicht geht bzw. es kein Argument dafür gibt, den DAFV von innen reformieren zu können:
Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Zitat:
Zitat von Kolja Kreder Beitrag anzeigen
Kurz gesagt: Wenn man drinnen bleibt, kann man von innen heraus Veränderungen anstoßen.
Das ist keine Aufzählung von Argumenten FÜR einen DAFV, sondern das schlichte Eingeständnis, dass der Haufen in die Tonne gehört..

Gerade der Rheinische, bei dem Du Funktionär bist, hat ja bewiesen, dass man entweder nichts ändern kann oder nichts ändern will..

Ihr habt im Rheinischen zig hunderttausende Euros im DAFV (obwohl Sollbach gekündigt hatte/wollte - zurückgezogen - in meinen Augen Untreue) versenkt!

UND dazu euren neuen Vorsitzenden Gube als Präsidiumsmitglied in den DAFV geschickt (Ämtchen war wohl Belohnung fürs Umfallen und zurücknehmen der Kündigung??).

Was braucht man denn noch mehr, um endlich was zu ändern, wenn man schon direkten Zugriff aufs DAFV-Präsidium als Präsidiumsmitglied hat?

Entweder WOLLTE also der Rheinische über die letzten 3 Jahre keine Änderung erreichen oder er KONNTE nicht.
DENN ES GAB JA KEINE EINZIGE POSITIVE ÄNDERUNG IN DER ZEIT IM DAFV!


Beides zeigt auch, warum der DAFV eben weg muss:
Man kann von innen nix ändern und der DAFV will nix positiv ändern....

Und die Mehrheit der abnickenden Bodensatzlandesverbände im naturschützenden und anglerfeindlichen Rest-DAFV will es auch nicht, wie die Abstimmung bei der HV zeigte!

Mit der das alte Präsidium bis auf den gar nicht mehr haltbaren Castinreferenten wie vorgeschlagen wiedergewählt wurde.

DAS WAR DIE KLARE ABSAGE AN JEDEN ÄNDERUNGSWILLEN IM DAFV (sofern überhaupt mal bei den abnickenden und nixblickenden Delegierten welcher vorhanden war)!!

Zitat:
Zitat von Kolja Kreder Beitrag anzeigen
In deiner Vorstellung kommt mir die Unterstützung für die Angelvereine zu kurz.
Sache der Landesverbände, nicht einer Bundesorganisation (wenn die LV nicht mal ihre ureigenste Arbeit können (>>Dienstleister und Unterstützer der Vereine (ihrer Mitglieder)), so dass da ein BV einspringen muss, ist es kein Wunder, wenn ein BV, der sich aus so inkompetenten LV rekrutiert, absolut nix taugt).
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 21.05.2017, 09:58   #152
kati48268
nicht mehr heimatlos
 
Benutzerbild von kati48268
 
Dabei seit: 07.2008
Ort: Greven
Alter: 52
Beiträge: 12.364
Standard AW: Wie den DAFV besser machen?

Zitat:
Zitat von Kolja Kreder Beitrag anzeigen
Politisch muss ich als Bundesverband nicht zu allen BT-Abgeordneten Kontakt haben. Der BV sollte aber dafür sorgen, dass als erstes mal alle BT-Abgeordneten, die selber Angeln eine überparteiliche lose Gemeinschaft bilden.
Was nützt dir irgendein Hinterbänkler, der angelt?
Was nutzt dir der außenpolitische Sprecher der Fraktion, wenn er zwar angelt, aber thematisch ganz woanders unterwegs ist?
Und auch wenn sich die Fraktionsvorsitzenden Kauder & Hofreiter abends oft gemeinsam eine Nutte teilen würden, heisst das noch lange nicht, dass man sie dazu kriegt, in Sachfragen zusammen zu arbeiten.

Trotzdem wäre eine überfraktionelle Anglergruppe natürlich reizvoll.

Als ich "alle" Abgeordneten geschrieben habe, dachte ich an den Lobbyisten der Schnittblumenhändler, der -als einsamer Einzelkämpfer- genau diese Strategie verfolgt und einen Riesenerfolg eingefahren hat, Schnittblumen haben weiterhhin den ermäßigten MwSt.-Satz, was eigentlich anders geplant war.
Über den Vogel gab es mal eine tolle Doku.

Man geht in der Praxis eigentlich anders vor:
Als erste geht man die Abgeordneten an, die an den jeweiligen Schlüsselfunktionen sitzen; Sprecher für landwirtschaftliche Fragen, Sprecher für Umwelt, sportpolitischer Sprecher, die jeweiligen Mitglieder oder gar Vorsitzenden der interessanten Ausschüsse,...
auf Regierungsseite natürlich die entsprechenden Funktionsträger.
Zu Leitern & passenden Funktionsträgern in Behörden muss der Draht natürlich auch laufen.


In einem einzigen Fall hat Christel es ja auch getan, aber eben komplett falsch!
Sich in Sachen Baglimit/AWZ einzig und allein an das einseitig gepolte SPD-Damen-Triumvirat Rodust-Hendricks-Hagedorn zu klemmen (und dann noch gegen die Anglerinteressen zu agieren) war falsch und ist voll nach hinten los gegangen.
__________________

kati48268 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2017, 22:50   #153
Wegberger
aus dem Westen
 
Dabei seit: 04.2012
Ort: Wegberg
Beiträge: 1.960
Blog-Einträge: 1
Standard AW: Wie den DAFV besser machen?

Hallo Kolja, hallo an die Anderen

dann beleuchten wir die Sache doch mal von einer anderen Seite:

Du schreibst, dass die Bewirtschafter / Angelvereine durchaus vom naturwissenschaftlichen Know-How der LV`s prima profitieren und unterstützt werden. Was ja auch nicht zu verachten ist und ansonsten wahrscheinlich richtig ins Geld und gar nicht aufzubauendes Wissen gehen würde.

Gleichzeitig stimmst du auch zu, dass für den Angler und seine ureigensten Interessen zu wenig durch die Vereine nach oben an Meinungen und Mainstream der Basis per Votum durchdelegiert wird.

Letztendlich haben sich da ja zwei Richtungen an einer Stelle kanalisiert, die letztendlich zum Supergau ( siehe die letzten 20 Jahre ) führen.

Somit kann es ja nur zwei Szenarien geben:

Entweder siegt der Bewirtschafterzweig und irgendwann wird man sich fragen -> wieso bewirtschafte ich etwas, was niemand mehr nutzen darf -> und bemerkt das der Naturschutz als Bewirtschaftergrundsatz die Hintertür zum Naturauschluss war.

oder

man trennt zwingend diese beiden Aspekte. Wenn der Naturnutzer (also Angler) sich nicht zwingend in der Vereinshierachie seine Intersessen durch den Naturschützer (der aus seiner Thematik näher am Vorstand sitzt) aushöhlen oder unter den Tisch fallen lassen muss .... dann wäre doch ein großes Manko vom Tisch.

Natürlich ist das jetzt erst mal ganz grob geschnitzt, und andere Aspekte fehlen ..... aber letzendlich kann ich für mich mit dieser These - die unglaubliche Ignoranz gegenüber dem Anglern nachvollziehen.
__________________
VG aus Wegberg
2017:Aal - Barbe 76cm - Barsch - Bitterling - Brasse 40cm - Döbel - Gründling - Hasel - Hecht 60cm - Rotauge - Sonnenbarsch - Ukelei -.....und alles aus der Rur
Wegberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2017, 17:36   #154
Kolja Kreder
Mitglied
 
Dabei seit: 05.2017
Ort: Swisttal
Beiträge: 976
Standard AW: Wie den DAFV besser machen?

@Wegberger: Ich glaube deine grundsätzliche Fehlannahme ist, dass sich die Vereinsmitglieder, also die Angler für Verbandsarbeit interessieren. Ich kann dir aus meiner langjährigen Erfahrung als Vorsitzender eines Angelvereins sagen, dass dem nicht so ist. Dem Gros der Angler ist Angelpolitik, Verbandspolitik, der LV oder der BV völlig egal. Als Vorstand ist man ja schon froh, wenn man die Mitglieder motiviert bekommt, auf dem Gelände die nötigsten Instandhaltung- Arbeiten durchzuführen. Die LVs können ihrerseits froh sein, wenn sie Leute gewinnen, die sich freiwillig die ehrenamtliche Arbeit auf Bezirksebene antun. Das alles ist schon ein Problem bei den organisierten Anglern. Wie meinst du, dass nicht organisierte Angler dazu bewegen kannst, etwas für die "Solidargemeinschaft" der Angler zu tun. Sie wollen diese Organisation doch gerade nicht. Das ist in meinen Augen Utopie.

Du hast also schon mal in dem ganzen Gebilde, angefangen bei Angelverein, bis hoch in den BV das Problem, dass nicht unbedingt die geeignetsten Leute am Werk sind, sondern diejenigen, die überhaupt bereit sind ihre Freizeit für die Allgemeinheit zu opfern. Natürlich sind da auch gute Leute drunter. Aber eine Gewähr gibt es dafür nicht.

Wenn du nun beide Aspekte trennen willst. Was trennst du denn da? Und noch viel wichtiger: Wer soll denn dann deiner Meinung nach die Lobbyarbeit und die Dienstleistungen für den nicht organisierten Angler bewerkstelligen.

Ich verstehe den Einwand mit der Naturnutzung nicht. Ich halte schon die Trennung von Naturschützern und Naturnutzern für falsch. Wir alle nutzen die Natur auf die eine oder andere Weise. Das ist für mich Öko-Sprech Marke Bund, Nabu und Konsorten. Diesen Sprech mache ich mir nicht zueigen. Natürlich nutzen auch die Mitglieder dieser Organisationen die Natur und wenn es darum geht, sich an dieser zu erfreuen. - Philosophisch ausgedrückt ist jedwedes Handel des Menschen zielgerichtet. Lediglich viele der Naturschützern ignorieren ihren eigenen zielgerichteten Wunsch, um sich moralisch gegenüber den Anglern, Jägern, Landwirten usw. zu überhöhen. Da mache ich aber nicht mit.

Also für mich gibt es keine Trennung zwischen den Naturnutzern und den Naturschützern. Wenn du willst, kannst du Unterscheiden, zwischen den Anglern, die auch etwas für die Natur tun wollen und denen, die das nicht wollen, bzw. denen, denen es schlicht egal ist. Wo ist da aber ein Interessenkonflikt. Beide Gruppen wollen Angeln und haben damit insoweit schon einmal die gleichen Interessen. Die Angler sind in ihren Ansichten keine homogene Gruppe. Das einzige, was sie eint ist das Interesse am Angeln.

Ich versteh daher dein Problem nicht. vielleicht kannst du mir es noch einmal anders verständlich machen.
Kolja Kreder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2017, 17:38   #155
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Wie den DAFV besser machen?

Zitat:
Zitat von Kolja Kreder Beitrag anzeigen
Die Angler sind in ihren Ansichten keine homogene Gruppe. Das einzige, was sie eint ist das Interesse am Angeln..
Daher ist es GENAU das, was diese elenden Verbanditen der dumpf/tump abnickenden Bodensatzverbände im Rest-DAFV eigentlich vertreten sollten - nicht ihren geheuchelten Schützerkokoleres mit mangelndem Einsatz für ihre Zahler!

Ausser es handelt sich um Anglerschutz!!

Und da sie dazu keinerlei Lust verspüren (siehe eindeutiges Wahlergebnis bei HV und zurückrudern im Präsidium vom Rheinischen bez. Kündigung) muss dieser anglerfeindliche Dreckhaufen einfach weg
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642

Geändert von Thomas9904 (24.05.2017 um 17:40 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2017, 20:34   #156
Kolja Kreder
Mitglied
 
Dabei seit: 05.2017
Ort: Swisttal
Beiträge: 976
Standard AW: Wie den DAFV besser machen?

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Daher ist es GENAU das, was diese elenden Verbanditen der dumpf/tump abnickenden Bodensatzverbände im Rest-DAFV eigentlich vertreten sollten - nicht ihren geheuchelten Schützerkokoleres mit mangelndem Einsatz für ihre Zahler!

Ausser es handelt sich um Anglerschutz!!

Und da sie dazu keinerlei Lust verspüren (siehe eindeutiges Wahlergebnis bei HV und zurückrudern im Präsidium vom Rheinischen bez. Kündigung) muss dieser anglerfeindliche Dreckhaufen einfach weg
Also doch die LVs auflösen?

Zu mehr als 90% gehen Naturschutz und Angelerinteressen völlig konform. Bei den restlichen 10% muss "Angeln first" heißen. Übrigens ist es hierfür nicht einmal nötig, dass das Präsidium selber angelt. Mit dem deutschen Volleyballverband ging es aufwärts, als ein ehemaliger Zehnkämpfer Präsident wurde.
Kolja Kreder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 24.05.2017, 20:44   #157
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Wie den DAFV besser machen?

Die LV , die jetzt immer noch den anglerfeindlichen Rest-DAFV unterstützen, handeln auch als Anglerfeinde und gehören aufgelöst, ja.

Ansonsten kann man ja gleich unsere nichtangelnde Naturschutzikone Frau Dr. weitermachen lassen mit ihrem Dilettantenhaufen in Haupt- wie Ehrenamt für noch mehr Verbote und Einschränkungen ala AWZ, die sie zu verantworten hat wegen zuerst Zustimmung dazu..

Das ist der Weg, den es zu verfolgen gilt, denken die ja wohl, die sie mit ihrer
Mehrheit gewählt haben.

Da freut sich PETA, NABU, BUND jedenfalls.

Dass es unter organisierten Angelfischern welche gibt, die auch diesen Weg verfolgen wie NABU, BUND und PETA, wundert mich inzwischen auch immer weniger.

Der Unterschied zwischen PETA und dem jetzigen DAFV mit seinen Unterstützer-LV:
In Bezug auf Anglerfeindlichkeit/schädlichkeit keiner, ausser dass PETA nicht von organisierten Angelfischern bezahlt wird....
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2017, 20:45   #158
Jose
Gesperrter User
 
Dabei seit: 04.2005
Beiträge: 15.019
Standard AW: Wie den DAFV besser machen?

Zitat:
Zitat von Kolja Kreder Beitrag anzeigen
... Die Angler sind in ihren Ansichten keine homogene Gruppe. Das einzige, was sie eint ist das Interesse am Angeln...
das wäre doch schon mal ne grundlage ohne brimborium und ließe jedem angler doch die freiheit & Möglichkeit zu angeln, wie er es für richtig hält.

und sag mir nicht, das wäre dann der wildwuchs an sich. nööö, erlaubnisscheinherausgeber haben da reichlich stellschrauben zur verfügung.
nur das idiotisch anglerfeindliche kanzel-geseire des dafv wär endlich im müll (ist es ja jetzt schon, haben nur noch klebrige finger drauf)

frag mich wirklich, was du anstrebst?

Geändert von Jose (24.05.2017 um 20:49 Uhr)
Jose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2017, 20:46   #159
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Wie den DAFV besser machen?

Danke Herbert.............

Deswegen sind wir eben keine Funktionäre..

Anstand, Rückgrat und Interesse am Angeln........
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.05.2017, 20:57   #160
Kolja Kreder
Mitglied
 
Dabei seit: 05.2017
Ort: Swisttal
Beiträge: 976
Standard

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Der Unterschied zwischen PETA und dem jetzigen DAFV mit seinen Unterstützer-LV:
In Bezug auf Anglerfeindlichkeit/schädlichkeit keiner, ausser dass PETA nicht von organisierten Angelfischern bezahlt wird....
Das ist nachweislich falsch. Wann hat der DAFV einen Angler angezeigt?

Zitat:
Zitat von Jose Beitrag anzeigen
frag mich wirklich, was du anstrebst?
Eine bessere Vertretung der Angler durch den DAFV. Ist doch nicht so schwer erkennbar - oder?

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Danke Herbert.............

Deswegen sind wir eben keine Funktionäre..

Anstand, Rückgrat und Interesse am Angeln........
Nun Thomas, wir leben in einer Demokratie. Da hat jeder ein Anrecht auf seine eigene falsche Meinung. Und das ist gut so.

Geändert von Thomas9904 (24.05.2017 um 21:02 Uhr) Grund: zusammen geführt
Kolja Kreder ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Spinnfischen: Was kann ich besser machen? Dennis Knoll Raubfischangeln und Forellenangeln 28 12.06.2013 18:41
langeland - besser vorher schlau machen altenheimkoch Angeln in Dänemark, Schweden und Finnland 15 08.07.2012 06:34
was kann man besser machen?? Carphunter2401 Karpfenangeln 30 17.11.2010 18:38
Was machen wir in 2008 besser? Sickly Raubfischangeln und Forellenangeln 47 05.01.2008 19:28


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:17 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,07913 Sekunden mit 12 Queries