AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 07.05.2014, 13:32   #51
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 80.260
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: vdsf/dafv 2014

Die Basis wählt aber weiterhin die Delegierten und Funktionäre in die Landesverbände, die das ja im Bundesverband dann so entscheiden - sonst würden sie die ja nicht wählen, oder??

Also wollen die das so......
Thomas9904 ist offline  
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 07.05.2014, 14:24   #52
Honeyball
Boardferkelfahnder
 
Benutzerbild von Honeyball
 
Dabei seit: 12.2003
Ort: Dortmund
Alter: 55
Beiträge: 17.280
Standard AW: vdsf/dafv 2014

Zitat:
Zitat von buttweisser Beitrag anzeigen
...
Es war doch nicht die Mehrheit der organisierten Angelfischer die diesen Verband wollten, sondern die Funktionäre der Angler wollten diesen Verband. Es muß doch mittlerweile bekannt sein, daß die Basis gar nicht zur Fusion gefragt wurde. Das ist Demokratie genau wie in der Politik, die Demokratie der "Führungslumpen".
Äääh ja, ganz genau!!!! Und ganz genau darum geht es ja auch, um diese "Führungslumpen". (netter Ausdruck übrigens)

Nur solange das hier offiziell anzunehmen ist:
Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Die Basis wählt aber weiterhin die Delegierten und Funktionäre in die Landesverbände, die das ja im Bundesverband dann so entscheiden - sonst würden sie die ja nicht wählen, oder??

Also wollen die das so......
und damit das überall weit verbreitete Abnickertum zu einem "Wählen" hochstilisiert wird, können diese "Führungslumpen" still schweigend genau das machen, was sie wollen und was in glasklar ihrem persönlichen Interesse steht, auch wenn die "wählende" Mehrheit das eigentlich gar nicht gewollt hat.

Oder zusammengefasst: Dieser Verbandsfisch stinkt eben nicht nur am Kopf sondern genauso sehr am Ar...

Schaun wir doch mal was passiert, wenn die angekündigte und überlebensnotwendige Beitragserhöhung zur Debatte steht und dann einer der Landesverbandsdelegierten die Fragen nach den noch immer nicht abschließend veröffentlichten Bilanzen aus 2013 und den immer noch nicht geklärten Konten und Kontenbewegungen und dem Sinn und Zweck der autarken Geschäftsstellen in Berlin und Offenbach mit den aus diesen Geldern bezahlten Geschäftsführern erneut stellt.
Ich möchte fast wetten, dass der dann wieder genauso niedergemacht und persönlich angegriffen wird wie bei den letzten Malen


...und ändern wird sich auch dann nichts sondern erst, wenn die Insolvenz unvermeidbar ist
__________________



Honeyball ist gerade online  
Alt 07.05.2014, 20:51   #53
dieteraalland
Mitglied
 
Benutzerbild von dieteraalland
 
Dabei seit: 07.2007
Ort: Eitorf
Beiträge: 1.702
Standard AW: vdsf/dafv 2014

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Die Basis wählt aber weiterhin die Delegierten und Funktionäre in die Landesverbände, die das ja im Bundesverband dann so entscheiden - sonst würden sie die ja nicht wählen, oder??

Also wollen die das so......
90% der Basis hat überhaupt keinen Einfluss auf die Wahl der Delegierten das wird unter den Vereinsvorständen auf Bezirksebene Ausgekungelt. Zudem ist die Interesse des gemeinen Anglers nicht all zu groß sich zu engagieren, siehe die Teilnehmerzahl der Jhvs. bei den Vereinen, 15-20% sind schon ein guter Schnitt. Dann werden in einer oder
anderthalb Std. 10-15 Tops. durchgepeitscht und alle sind glücklich und zufrieden wenn sie kein Amt aufgedrängt bekommen haben. So sieht es leider aus bei den Vereinen.
Da braucht sich niemand zu wundern wenn die Führungsmannschaft macht was sie will. Dann kommt so was raus, wie diese (Kon)fusion zweier Verbände.
__________________
file:///C:/Dokumente%20und%20Einstellungen/Dieter/Eigene%20Dateien/unterst%C3%BCtzung%20MV.jpg
dieteraalland ist offline  
Alt 07.05.2014, 21:07   #54
Sharpo
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2012
Beiträge: 4.645
Standard AW: vdsf/dafv 2014

Zitat:
Zitat von dieteraalland Beitrag anzeigen
90% der Basis hat überhaupt keinen Einfluss auf die Wahl der Delegierten das wird unter den Vereinsvorständen auf Bezirksebene Ausgekungelt. Zudem ist die Interesse des gemeinen Anglers nicht all zu groß sich zu engagieren, siehe die Teilnehmerzahl der Jhvs. bei den Vereinen, 15-20% sind schon ein guter Schnitt. Dann werden in einer oder
anderthalb Std. 10-15 Tops. durchgepeitscht und alle sind glücklich und zufrieden wenn sie kein Amt aufgedrängt bekommen haben. So sieht es leider aus bei den Vereinen.
Da braucht sich niemand zu wundern wenn die Führungsmannschaft macht was sie will. Dann kommt so was raus, wie diese (Kon)fusion zweier Verbände.

Liegt meines erachtens aber an der "herausragenden" Informationspolitik in den Vereinen bzw. deren Mitnahme der Mitglieder.
Um Mitglieder zu Versammlungen zu lotsen muss man als Vorstand auch Material liefern.
Desweiteren muss man Diskussionen zulassen und andere Meinungen akzeptieren und auch Kritik annehmen können.

Aber leider spielen sich viele Vorstände als Diktator auf ...

Geändert von Sharpo (07.05.2014 um 21:10 Uhr)
Sharpo ist offline  
Alt 07.05.2014, 22:08   #55
Jose
fake president
 
Benutzerbild von Jose
 
Dabei seit: 04.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 14.535
Standard AW: vdsf/dafv 2014

Zitat:
Zitat von Sharpo Beitrag anzeigen
Liegt meines erachtens aber an der "herausragenden" Informationspolitik in den Vereinen bzw. deren Mitnahme der Mitglieder.
Um Mitglieder zu Versammlungen zu lotsen ...
sicher, ein idealer verein informiert usw. usw., hat es aber überhaupt nicht nötig, "mitglieder zu lotsen", weil nämlich der ideale verein aus engagierten und interessierten mitgliedern besteht.

gerade heruntergebrochen liegt die ganze misere an der bräsigkeit der einzelnen mitglieder, dem stimmvieh, das nie die stimme erhebt.
__________________
schick mich PN...
Jose ist gerade online  
Alt 07.05.2014, 22:48   #56
Wegberger
aus dem Westen
 
Dabei seit: 04.2012
Ort: Wegberg
Beiträge: 1.477
Blog-Einträge: 1
Standard AW: vdsf/dafv 2014

Hallo,

ich verfolge jetzt das Thema seit 18 Monaten und es liegt für mich klar auf der Hand:

Solange nicht eine Interessengruppe das Ruder rumsponsern will, solange werden die Lemminge den Ruf der Ufers folgen.

Im Klartext ->

- die Lemminge (der Angler) wird nicht aktiv
- erst wenn der deutsche Markt der Equipmentanbieter ihre Pfründe schwinden sehen ... dann wird Bewegung in das Thema kommen.

Leider ....aber das wird dann vom Markt und seinen Interessenvertreter geregelt.

...oder der Markt ist zu unwichtig....gerade im globalen Umfeld

Naja..... einfach ermüdend

VG
Wegberger ist offline  
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 07.05.2014, 22:51   #57
smithie
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2007
Ort: Bayern
Beiträge: 582
Standard AW: vdsf/dafv 2014

Zitat:
Zitat von Sharpo Beitrag anzeigen
Liegt meines erachtens aber an der "herausragenden" Informationspolitik in den Vereinen bzw. deren Mitnahme der Mitglieder.
Um Mitglieder zu Versammlungen zu lotsen muss man als Vorstand auch Material liefern.
Was macht das für einen Unterschied, ob 20%, 50% oder 100% der Mitglieder dort sind?
Das hat 0,0 Einfluss auf die Delegierten, welche verantwortlich sind für den Bundesverband.
Ich sage dazu, dass ich hier für Bayern spreche.

Die "Nahrungskette" ist:
Vereinsmitglied
-> Vereinsvorstand
-> Landkreisvertreter (=Mitglied im Hauptausschuss des jew. Bezirksverbandes, hat Beratungsrecht gegenüber dem Bezirksverband, hat aber keine satzungsgem. Mitbestimmung inhaltlicher Art [abgesehen von großen Investitionen])
-> Präsidium (Bezirksverband)
-> die Delegierten für die Hauptversammlung des Landesverbandes werden mehr oder weniger willkürlich auf Nachfrage/Zuruf/Angebot bei der Hauptversammlung des Bezirksverbandes nominiert - keine Wahl.
-> Präsidium (Landesverband)


Für mich heißt das nur eines: die Meinung des Vereinsmitglieds, selbst eines Vereinsvorstands oder Hauptausschussmitglied ist für den Landesverband - und damit für den Bundesverband - völlig irrelevant.
Ich behaupte sogar weiterhin, dass kein Delegierter (Bezirk -> Land) Mehrheiten an der Basis, also der Vereine, hinter sich hat, geschweige denn deren Meinung vertritt.
smithie ist offline  
Alt 08.05.2014, 09:30   #58
Sharpo
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2012
Beiträge: 4.645
Standard AW: vdsf/dafv 2014

Zitat:
Zitat von Jose Beitrag anzeigen
sicher, ein idealer verein informiert usw. usw., hat es aber überhaupt nicht nötig, "mitglieder zu lotsen", weil nämlich der ideale verein aus engagierten und interessierten mitgliedern besteht.

gerade heruntergebrochen liegt die ganze misere an der bräsigkeit der einzelnen mitglieder, dem stimmvieh, das nie die stimme erhebt.

Naja, auch.
Da kommen wir dann wieder zu dem Punkt "Machs selbst".

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass es sehr wohl engagierte Mitglieder gibt. Diese aber oftmals vom alten Vorstand ausgebremst und oder auch gemobbt bzw. denen nahe gelegt wird den Verein zu verlassen werden.
Das geht schon los wenn man Einblick in die Mitgliederliste haben möchte um für sein Anliegen eine Mehrheit zu schaffen.

Und dieses Problem zieht sich von den Angelvereinen bis zu den dem DAFV hinauf.

Legt man sich mit denen an, kann es ungemütlich werden.

Edit:
Aber für was soll man sich Interessieren wenn vom Vorstand null Informationen kommen?
Manche wussten ja nicht mal, dass es eine Fusion VDSF u. DAV gab.
Soll man nach Luftschlössern fragen?
Nicht jeder ist gewillt das Internet zu benutzen. Nicht jeder gammelt in Foren ab um sich zu informieren und zu diskutieren.

Und schon gar nicht ist ein jeder auf Krawall mit dem Vorstand oder mit anderen Angelkollegen aus.

Hätte es das Internet schon in den 70iger/ 80igern gegeben, dann gebe es wahrscheinlich dieses Scheixxe nicht.

Geändert von Sharpo (08.05.2014 um 09:55 Uhr)
Sharpo ist offline  
Alt 08.05.2014, 09:42   #59
Sharpo
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2012
Beiträge: 4.645
Standard AW: vdsf/dafv 2014

Zitat:
Zitat von smithie Beitrag anzeigen
Was macht das für einen Unterschied, ob 20%, 50% oder 100% der Mitglieder dort sind?
Das hat 0,0 Einfluss auf die Delegierten, welche verantwortlich sind für den Bundesverband.
Ich sage dazu, dass ich hier für Bayern spreche.

Die "Nahrungskette" ist:
Vereinsmitglied
-> Vereinsvorstand
-> Landkreisvertreter (=Mitglied im Hauptausschuss des jew. Bezirksverbandes, hat Beratungsrecht gegenüber dem Bezirksverband, hat aber keine satzungsgem. Mitbestimmung inhaltlicher Art [abgesehen von großen Investitionen])
-> Präsidium (Bezirksverband)
-> die Delegierten für die Hauptversammlung des Landesverbandes werden mehr oder weniger willkürlich auf Nachfrage/Zuruf/Angebot bei der Hauptversammlung des Bezirksverbandes nominiert - keine Wahl.
-> Präsidium (Landesverband)


Für mich heißt das nur eines: die Meinung des Vereinsmitglieds, selbst eines Vereinsvorstands oder Hauptausschussmitglied ist für den Landesverband - und damit für den Bundesverband - völlig irrelevant.
Ich behaupte sogar weiterhin, dass kein Delegierter (Bezirk -> Land) Mehrheiten an der Basis, also der Vereine, hinter sich hat, geschweige denn deren Meinung vertritt.

Nein, irrelevant nicht. Nur eine Stimme von vielen.
Sicherlich muss der Vorsitzende des Angelvereins auch dort für seine Ideen Mitstreiter gewinnen.
Problematisch. Besonders dann wenn vom LV nicht ausreichend informiert wird und dieser wenig Diskussionen zu lässt.
Ich sagte es auch schon mal..
Welcher Angler evtl. noch rhetorisch weniger begabt legt sich bei einer Versammlung mit dem DR. XYZ (GF von Verband ABC) an?

In der Tat läuft die Einflussnahme von uns organisierten Anglern auf Grund der Strukturen im Anglerverband tendenziell gegen null.

Im Grunde muss man hier an zu vielen Fronten kämpfen um etwas zu ändern.
Nach oben hin (LV und DAFV) und auch in Richtnung der Angler.
Wer von den Anglern, die voll im Saft stehen können das?


Ich persönlich bin schon heiss wie Frittenfett auf den DSAV.
Wenn es stimmt was S.Q. im anderen Forum äusserte, jeder könne Mitglied werden...
Ein direkteres Mitspracherecht im DAFV kann man derzeit nicht bekommen.
Sharpo ist offline  
Alt 12.05.2014, 18:04   #60
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 80.260
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: vdsf/dafv 2014

Zitat:
Zitat von Sharpo Beitrag anzeigen
In vielen LV sieht es aber auch nicht grundlegend besser aus.
Sicherlich kann man da auf Grund des Landesrechts mehr erreichen, aber die internen Strukturen sind die selben.
Genauso undemokratisch und träge.

Zwei ganz banale Beispiele:

In meinem LV gibt es keine öffentliche Bilanz , mittlerweile höre ich bekommen nicht mal die Vereinsvorstände diese mitgeteilt.
Mein LV hat es nichtmal nötig gehabt die DAFV - Ausschreibungen zu veröffentlichen.
Umso mehr verwunderte mich die Zeilnahme eines NRW Teams.
Ganz banale Dinge die niemandem weh getan hätten.
Sag ich doch:
Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Nein, das ist ein komplett verrottetes System von unten nach oben....
Thomas9904 ist offline  
Thema geschlossen

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Sammelthread: kuriose Erlebnisse heidsch Karpfenangeln 9 13.10.2010 13:39
Sammelthread Angelurlaub in Bayern sash! PLZ 9 8 27.06.2010 09:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:53 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,11137 Sekunden mit 13 Queries