AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen
Alt 01.04.2014, 21:21   #21
Blauzahn
Muldenfischer
 
Dabei seit: 06.2007
Alter: 52
Beiträge: 705
Standard AW: Gemeinnützigkeit im Bundesverband

Zitat:
Zitat von Honeyball Beitrag anzeigen
Ich finde es mehr als interessant, dass auch Du Dich offenbar auf die Suche nach dem anonymen Geheimnisausplauderer begibst. Wer hat denn jemals behauptet, dass hier Informationen von irgendwelchen "Funktionären" an Thomas weitergegeben und veröffentlicht werden? Fehlt Dir oder all den Skeptikern wirklich soviel Fantasie, Schlüsse zu ziehen, dass es ganz viele Informationsquellen geben kann, die zum einen zuverlässig sind zum anderen aber aus ganz vielen Gründen einfach nicht genannt werden können?
Ich bitte doch darum, einfach mal nicht nur zu differenzieren, ob Informationen hier mit oder ohne Quellenangabe veröffentlicht sind, sondern vor allem ob es bisher Informationen gegeben hat, die hier veröffentlicht wurden und sich dann als nachweislich falsch herausgestellt haben. Aus der Antwort auf diese Frage lässt sich weitaus besser auf die Zuverlässigkeit gewisser "Quellen" schließen, als man durch undifferenziertes und unbegründetes Infragestellen von der eigentlichen Information abzulenken in der Lage ist.
Ich schätze die Mehrheit der hier Mitlesenden und Mitschreibenden intelligent genug ein, sich selbst ein Bild über Glaubwürdigkeit oder begründete Zweifel an den Aussagen machen zu können.

Ganz interessant finde ich das Thema "Instrumentalisierung" insbesondere im Zusammenhang mit der auf den ersten Blick durchaus berechtigten Kritik, dass jemand aus den Verbänden, der sich dieses Mittels bedienen würde, um Missstände durch das AB aufzeigen zu lassen, doch eigentlich auch in der Lage sein müsste, dies direkt vorzubringen. Dazu stelle ich nur eine einfache Gegenfrage (und bin damit auch direkt wieder onTopic):
Wenn dem Präsidium des DAFV aus den eigenen Reihen(sprich: Verbandsausschuss) Bedenken vorgetragen werden, dass aufgrund von ungeklärter Kontoführung im Zusammenhang mit Wettangelveranstaltungen die Gefahr der Aberkennung der Gemeinnützigkeit drohen könnte, müsste dieses Präsidium dann nicht schleunigst handeln, um die Ursachen dieser Gefahr zu beseitigen, oder ist es aus Sicht der Mehrheit der informierten AB-Leserschaft dann das richtige Verhalten, diese Gefahrenquellen weiter zu behalten und mit aller Kraft zu versuchen, dieses Thema nicht weiter öffentlich diskutieren zu lassen???
Dass da niemand vom DAFV öffentlich und schon gar nicht im einzigen verbandskritischen Medium überhaupt zu Stellung beziehen möchte, kann sicher jeder nachvollziehen, aber dieser Versuch, erstmal heimlich im Hintergrund weiter zu machen und zu hoffen, dass das keiner merkt, ist auch aus Sicht von so manchem Delegierten verständlicherweise nicht mehr nachvollziehbar. Das Tragische an der Situation ist doch wohl eher, dass jeder, der da aufzuräumen versucht, gleich als Nestbeschmutzer beschimpft und an den Pranger gestellt wird (vgl. Herr Klasing angesichts seiner kritischen Fragen).
Soll man so ein mehrheitliches Verhalten im Kreise eines demokratisch zustande gekommenen Gremiums etwa unkommentiert dulden?
Ist nicht jeder Sympathisant der Kritiker aus diesem Gremium geradezu genötigt, nach irgendwelchen anderen Wegen zu suchen, wenn er erkennen muss, dass eine breite selbstherrliche und selbstverliebte Masse sich gegen ihn stellt, wenn er es nur wagen sollte, mal einen Sachverhalt kritisch zu hinterfragen?

Fragt doch spaßeshalber mal Herrn Michael Kuhr, Pressesprecher vom LSFV-SH, was diese breite Masse der Delegierten davon gehalten hat, dass er für seinen Landesverband(!!!) und dessen Forum live aus der Sitzung heraus Ergebnisse und Informationen gepostet hat!!!

Und dann, wenn man diese Fakten gesichtet und bewertet hat, dann kann man ja nochmal ganz vorsichtig darüber nachdenken, wer insgesamt gesehen wohl mehr Glaubwürdigkeit verdient hat, das AB oder dieser Verbandsklüngel!!!
Bei allen von dir vorgebrachten Einwänden, gegen die "Sekptiker" der hier stattfindenden Berichterstattung und der "Ehrung" und Lobpreisungen der Informationen hier im AB, sollte man ab und an doch die Motivation, welche hinter diesen Threads/Themen/Berichtersattungen steht - auf Seiten der der Berichterstatter - wie auch der Informationsgeber - hinterfragen dürfen.
Denn erst wenn die Motivation dafür klar definiert ist, kann ein jeder was damit anfangen und nicht nur diejenigen, die andern gern nach dem Mund reden!

Bisher geht es aber hier m.M.n. nur darum, dem Anderen zu beweisen wie dumm/dämlich/deppert/unwissend oder sonstwas er/sie/es sind/ist.

Das bringt überhaupt nicht voran.

Die hier so schlau schreibenden und alles erklärenden Köpfe, sollten, so ihnen denn an einer Änderung etwas liegt, ihr Engagement nicht nur auf selbstverliebte Enthüllungen beschränken und claqueurend ihren Senf beitragen, sondern akzeptieren, dass man sich selbst einbringen muss und dies nicht in einem anonymiserenden Forum ausleben kann, wenn einem an der Sache etwas liegt.
Es kostet (Frei)Zeit, Nerven und oft ist man der ausgelachte Depp....

Gute Nacht

PS: Zudem zweifle ich sehr stark daran, dass es diese Informationen schaffen, das Ziel -> Angeln und Angler als oberste Priorität - zu erreichen. Zu viel geht dadurch verloren. Und sollten es wirklich diejenigen sein, welche jetzt mit "Informationen" aufwarten, die eine Empfehlung des VDSF an das BMF zur Rechtswidrigkeit von Wettkämpfen, unterstützt und ABGENICKT haben, frage ich mich, was die Jungs damals geraucht haben---

Geändert von Blauzahn (01.04.2014 um 21:39 Uhr)
Blauzahn ist offline  
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 01.04.2014, 21:51   #22
Honeyball
Boardferkelfahnder
 
Benutzerbild von Honeyball
 
Dabei seit: 12.2003
Ort: Dortmund
Alter: 55
Beiträge: 17.221
Standard AW: Gemeinnützigkeit im Bundesverband

Die "Motivation", wie Du es so schön nennst, haben wir des öfteren schon erklärt: Informieren, öffentlich machen, verhindern, dass vertuscht und gemauschelt wird auf Kosten der Allgemeinheit.
Nur was hat das jetzt mit dem Thema zu tun???
(Oder gehörst Du jetzt auch zu denen, die sich auf's Ablenken beschränken, weil ihnen die Fakten zur Widerlegung der Aussagen hier fehlen???)

Zitat:
Zitat von Blauzahn Beitrag anzeigen
...
Und sollten es wirklich diejenigen sein, welche jetzt mit "Informationen" aufwarten, die eine Empfehlung des VDSF an das BMF zur Rechtswidrigkeit von Wettkämpfen, unterstützt und ABGENICKT haben, frage ich mich, was die Jungs damals geraucht haben---
Da sind wir locker einer Meinung!!!
Aber wie schon gesagt, es gibt auch andere Quellen für diese "Informationen" als die, die ständig vermutet und dem AB zugeschrieben werden.

Langsam habe ich fast das Gefühl, als gäbe es auf jeder Delegiertentagung lauter kleine Sherlocks, Miss Marples, Hercules Poirots und James Bonds, die genauestens aufpassen, wer eventuell ein Smartphone bedient und damit das AB mit "Informationen" füttert
__________________



Honeyball ist offline  
Alt 11.04.2014, 11:15   #23
mathei
Mitglied
 
Benutzerbild von mathei
 
Dabei seit: 01.2011
Ort: banzkow
Alter: 50
Beiträge: 5.649
Standard AW: DAFV: Ultimatum von LV

Zitat:
Zitat von Knispel Beitrag anzeigen
sorry - wusste ich nicht. Bei der LV - Kleinstaaterei blickt ja auch keiner mehr durch. Man hätte m.E. auch gleich eine LV - Reform mitmachen sollen, aber das wäre bestimmt noch unmöglicher als einen BV für Angler zuschaffen.
richtig geht mir auch so. erst fusion der lv und dann bv. kein wunder das alle so zerstritten sind.
__________________
Es gibt Tage da verliert man... und Tage, da gewinnen die Anderen
mathei ist offline  
Alt 16.04.2014, 17:31   #24
Elbangler_70
Angler
 
Dabei seit: 07.2013
Ort: an der Elbe
Beiträge: 167
Standard AW: DAFV: Ultimatum von LV

Ihr entäuscht mich ein bisschen. Ich dachte ihr wolltet das BMF anschreiben...
Elbangler_70 ist offline  
Alt 26.04.2014, 16:27   #25
Koalabaer
Mitglied
 
Dabei seit: 07.2003
Ort: Südbrandenburg
Alter: 50
Beiträge: 970
Standard AW: Fischvielfaltvergleich besetzte Baggerseen zu Naturseen

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Dass in dieser Nichtanglerpresse Angler über diese Meldung nicht negativ dargestellt werden, damit haben die vom Institut mit dieser kleinen Meldung mehr für Angler erreicht, als alle Verbände der organisierten Angelfischerei zusammen in den letzten 30 Jahren...
na ne tolle Backpfeife für viele Kollegen welche viel Zeit und Arbeit eingebracht haben.

Schade ist es dann um den Wegfall des DAV ja aber nicht.

Sollte eigentlich in den Off Topic Thread... aber der ist ja dicht.


Gruß Jörg
Koalabaer ist offline  
Alt 26.04.2014, 16:38   #26
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.538
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Fischvielfaltvergleich besetzte Baggerseen zu Naturseen

Ich schubs es rüber - und ich habe ja keinem Verband verwehrt, besser für Angler zu arbeiten, ich habe meines Wissens auch nicht verlangt, dass der DAV in den VDSF übertritt und seine Angler verrät.

So breit und nicht negativ wurden Angler aber eben nie wg. einer Meldung des VDSF oder DAV oder gar DAFV in der Presse jemals erwähnt.

Sollte auch Dir zu denken geben........
Thomas9904 ist offline  
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 30.04.2014, 22:27   #27
Koalabaer
Mitglied
 
Dabei seit: 07.2003
Ort: Südbrandenburg
Alter: 50
Beiträge: 970
Standard AW: Wettangeln: Nachfrage bei Frau Dr. Happach-Kasan

Zitat:
Zitat von Knispel Beitrag anzeigen
Ich finde es klasse, dass es wieder offizielle Wettangeln in der BRD gibt ! Jetzt müssen nur noch die LV und Vereine das auch wieder ausrichten , denn ist es wieder wie früher zu Kremkus Zeiten ....
Wie sehen es die organisierten Angler eigentlich?
Sollte der Bundesverband diese Veranstaltungen aus Gründen der Problematik ,,Gemeinnützigkeit der Vereine/Wahrnehmung in der Öffentlichkeit''... unterstützen oder eher nicht?


Gruß Jörg
Koalabaer ist offline  
Alt 01.05.2014, 09:08   #28
Sharpo
Mitglied
 
Dabei seit: 06.2012
Beiträge: 4.625
Standard AW: Wettangeln: Nachfrage bei Frau Dr. Happach-Kasan

Zitat:
Zitat von Koalabaer Beitrag anzeigen
Wie sehen es die organisierten Angler eigentlich?
Sollte der Bundesverband diese Veranstaltungen aus Gründen der Problematik ,,Gemeinnützigkeit der Vereine/Wahrnehmung in der Öffentlichkeit''... unterstützen oder eher nicht?


Gruß Jörg
In "jedem" Verein gibt es Gemeinschaftsangeln (Königsangeln, Anangeln etc.) mit Platzabstecken, Preise etc..
Wenn die Angelvereine, die Mitglieder ehrlich sind, und sich nicht ein X für ein U vormachen kann es nur eine fast 100%ige Zustimmung für "Wettfischen" geben.
Es geht nämlich "nur" um Platzierungen, um Pokale um Sachpreise.
Ohne die, gebe es so gut wie Königsangeln etc.
Sharpo ist offline  
Alt 01.05.2014, 09:13   #29
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.538
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Wettangeln: Nachfrage bei Frau Dr. Happach-Kasan

Zitat:
Zitat von Koalabaer Beitrag anzeigen
Wie sehen es die organisierten Angler eigentlich?
Sollte der Bundesverband diese Veranstaltungen aus Gründen der Problematik ,,Gemeinnützigkeit der Vereine/Wahrnehmung in der Öffentlichkeit''... unterstützen oder eher nicht?


Gruß Jörg

Mit dem einstimmigen Übertritt in den VDSF ohne vorher festzuschreiben, dass man sich mit den Behörden/Ministerien in Verbindung setzt, um das auch finanzrechtlich wieder in Ordnung zu bringen, ohne weiter damit die Gemeinnützigkeit zu gefährden, hat der Ex-DAV aber willentlich und wissentlich die bisherige VDSF-Linie (nichts zu tun) mit übernommen.

Damit ist das der Ausdruck des Willens der Mehrheit der Delegierten und Funktionäre ALLER organisierten Angelfischer, das genau so zu wollen - den Regeln der Demokratie folgend, hiess das ja.
Und damit auch der Wille der Mehrheit der organisierten Angelfischer .....

Um damit, mit den weiterhin trotzdem stattfindenden Veranstaltungen auf Bundes-, Landes- und Vereinsebene, die Gemeinnützigkeit des Bundesverbandes, der Landes- und Spezialverbände, sowie der Vereine der organisierten Angelfischer, zu gefährden.

Wir werden sehen, wohin das führt..............

Aber:
Weder hätte die Ignoranz der VDSF-LV/BV, noch das mauscheln der DAV-LV/BV wie vor der (Kon)Fusion ein für Angler oder organisierte Angelfischer positive(re)s Ergebnis gebracht.

Dazu hätten die sich vor der (Kon)Fusion einigen und einen zielführenden Plan beschliessen müssen...

So müssen die organisierten Angelfischer nun ausbaden, dass die LV unfähig waren, eine vernünftige Fusion mit vernünftigen Richtlinien und Zielen, gesicherten Finanzen (ohne dubiose Konten) und vernünftigem Personal hinzukriegen.



Nicht organisierten Anglern ist das eh wurscht, die fahren schon lange nur noch ins Ausland zu Veranstaltungen bzw. sind national nicht bedroht, den Status der Gemeinnützigkeit zu verlieren, da eh nicht gemeinnützig organisiert...



Das einzige, was sinnvoll wäre, wäre eine Absage aller nicht von den Finanzbehörden vorher genehmigten Veranstaltungen!

Und zwar bis der BV (die das ja auch verbockt haben) der Zeit angepasstere, anglerfreundlichere Regularien mit Ministerien und Behörden ausgehandelt und bestätigt bekommen hat.


So wie jetzt fahren sie mit diesen Veranstaltungen aber offenen Auges die gesamte organisierte Angelfischerei an die Wand, nur um vermeintlich noch mehr internen Streit vermeiden zu können - was augenscheinlich aber ja eh nicht klappt..........

Geändert von Thomas9904 (01.05.2014 um 09:45 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline  
Alt 01.05.2014, 10:34   #30
Koalabaer
Mitglied
 
Dabei seit: 07.2003
Ort: Südbrandenburg
Alter: 50
Beiträge: 970
Standard AW: Wettangeln: Nachfrage bei Frau Dr. Happach-Kasan

Zitat:
Zitat von Sharpo Beitrag anzeigen
Wenn die Angelvereine, die Mitglieder ehrlich sind, und sich nicht ein X für ein U vormachen kann es nur eine fast 100%ige Zustimmung für "Wettfischen" geben.
da stimme ich dir zu.
wenn ich jedoch in einigen Foren die Diskussion über C&R, Setzkescherbenutzung etc. verfolge... bin ich mir nicht mehr so sicher.

@Thomas
hast ja Recht.

aber... der überwiegende Teil in unserem Verein hatte je Interesse an Fragen der Folgen der ,,Übernahme'' und wird dies auch weiterhin nicht haben. Traurig aber war!
Daher sehe ich deine Argumentation ein wenig anders.


Gruß Jörg
Koalabaer ist offline  
Thema geschlossen

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Sammelthread: kuriose Erlebnisse heidsch Karpfenangeln 9 13.10.2010 13:39
Sammelthread Angelurlaub in Bayern sash! PLZ 9 8 27.06.2010 09:10


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:33 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,11136 Sekunden mit 13 Queries