AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 22.02.2012, 08:14   #1
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.736
Blog-Einträge: 2
Standard Nachtangelverbot Baden-Württemberg: Noch gibt die SPD nicht auf..

Vorabveröffentlichung Magazin Ausgabe März


Nachtangelverbot Baden-Württemberg: Noch gibt die SPD nicht auf..

Vor der Landtagswahl in Baden-Württemberg hatten wir ja dem damaligen SPD-Landesvorsitzenden Nils Schmid - heute Finanzminister - und der SPD-Landtagsfraktion den Anglerboard-Ehrenpreis verliehen.

Siehe dazu:
Ehrenpreis für die SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg

Da sie sich nach der Wahl dafür einsetzen wollten, das unsinnige und restriktive Landesfischereigesetz in B-W zu reformieren - und das ausnahmsweise auch mal im Sinne der Angler.

Während die Fischereiverbände des VDSF in Baden-Württemberg immer noch nichts unternehmen, um ein vernünftiges Fischereigesetz ohne Restriktionen zu erreichen, ist da die Politik - zumindest teilweise - schon weiter.

Wobei es nicht leicht ist, in einer von den Grünen geführten Regierung einen vernünftigen Rahmen für verantwortungsbewusste Angler durchzusetzen.

Die Grünen müssen da eben Rücksicht nehmen auf ihre Klientel - und dazu gehören eben auch im Besonderen die Verbände der spendensammelnden Schützerindustrie.

Dennoch soll laut Hörensagen auch bei den Grünen inzwischen angekommen sein, dass speziell das Gesetz in Baden-Württemberg viel Unfug enthält.

Man kann eben etwas für Angler tun oder weiter die Angler außer Landes treiben wie heutzutage.

Wenn auf der baden-württembergischen Rheinseite das Nachtangeln gesetzlich verboten ist, fährt eben der Angler über die Brücke nach Frankreich und kauft sich dort seine Angelkarte um im gleichen Fluß - nur auf der anderen Seite - dann ganz legal nachts auch angeln zu können.

Die jetzige Minireform sollte aber ja nur dazu dienen, EU-Recht im Land umzusetzen.

Aber auch dazu hat man wieder von den VDSF-Verbänden im Land natürlich nichts zielführendes gehört.

Das wird wohl auch so bei er für nächstes Jahr geplanten großen Novelle so sein..

Wir werden es uns jedenfalls vorbehalten, den an die SPD-Fraktion verliehenen Ehrenpreis auch wieder zurückzuholen, wenn sich die SPD da nicht an da uns gegenüber gegebene Wahlversprechen an die Angler in Baden-Württemberg halten sollte.


Untenstehend die Antwort auf meine Nachfrage, was die SPD bisher getan hatte in dieser Sache:

Zitat:
Zitat von SPD-Baden-Württemberg
Sehr geehrter Herr Finkbeiner,

zu Ihrer Anfrage kann ich Ihnen heute konkretere Auskunft geben, aber leider keine positive Antwort.

Wie Sie vielleicht mitbekommen haben, wird das Fischereigesetz zur Zeit novelliert. Allerdings geht es dabei ausschließlich um eine Anpassung an EU-Recht. Unsere Vorschläge, bestimmte Dinge im Sinne der Angler zu lockern, wurden vom zuständigen Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz sowie von den Grünen zunächst abgelehnt. Kleinere Erleichterungen für die Angler, wie Sie sie fordern, sind im Moment daher nicht vorgesehen.

Wir haben uns jedoch darauf verständigt, dass wir die Anregungen (wie z.B. Nachtangeln, Tourismus-Angelschein, etc.) bei der größeren Novelle, die für nächstes Jahr geplant ist, wieder diskutieren und einbringen werden. Wir sind zuversichtlich, dass wir dann gemeinsam mit dem Koalitionspartner anglerfreundliche Regelungen umsetzen können.

Lieber Herr Finkbeiner, gerne hätte ich Ihnen mitgeteilt, dass wir hier schon größere Fortschritte erreicht haben. Seien Sie aber versichert, dass wir Ihre Anliegen nicht vergessen. Der Soziologe Max Weber hat vor bald 100 Jahren den oft zitierten Satz gesagt: Politik ist das beharrliche Bohren dicker Bretter. Wir bohren weiter.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Wechsler
(Büroleiter Wahlkreisbüro)
Thomas Finkbeiner
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 22.02.2012, 10:19   #2
kxxxkfxx
Gesperrter User
 
Dabei seit: 07.2011
Beiträge: 118
Standard AW: Nachtangelverbot Baden-Württemberg: Noch gibt die SPD nicht auf..

Hier eine Stellungsnahme der Grünen zu diesem Thema:
http://www.grillsportverein.de/forum...-a-138611.html

Zitat:
"Aus unserer Sicht (von Bündnis90/Die Grünen) sprechen gegen eine völlige Freigabe des Angelns zur Nachtzeit zahlreiche Gründe. Vor allem erachten wir eine Ruhezeit für die Lebewelt an den Gewässern als erforderlich und es ist zu befürchten, dass es bei durchgehendem nächtlichen Angelbetrieb zu größeren Schädigungen der Lebensstätten und Lebensgemeinschaften der ökologisch besonders sensiblen Uferzonen käme, es würden insbesondere Störungen der heimischen Tierwelt zunehmen. Tierarten am Gewässer (z.B. Schlaf- und Rastplätze von Vögeln, also ausdrücklich nicht nur zur Brutzeit) sollten nachts bei Wegfall des Nachtangelverbots nicht unvermeidlichen Störungen ausgesetzt sein.Die Aufhebung des Nachtangelverbots lehnen wir daher ab.Das Angeln ist nach der FischVO sowieso recht großzügig gerregelt: von einer Stunde vor Sonnenaufgang bis eine Stunde nach Sonnenuntergang ist es zulässig. Damit beträgt die generell zulässige Angelzeit selbst an den kürzesten Tagen im Jahr mehr als zehn und im Sommer bis zu 18 Stunden. Für das Angeln auf die nachtaktivenArten Aal und Wels besteht eine Sonderregelung, dieses ist je nach Tageslänge mindestens 17 und bis zu über 20 Stunden erlaubt.Auch der Landesfischereiverband, der Landesnaturschutzverband sowie der Landesfischereibeirat und der Landesbeirat für Tierschutz haben sich deshalb dafür ausgesprochen, die bestehende Regelung beizubehalten."

Meine persönliche Meinung:
Eher fällt der Mond vom Himmel, als dass eine Grünen-geführte Regierung Nachtangelverbote aufhebt.
kxxxkfxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2012, 10:23   #3
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.736
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Nachtangelverbot Baden-Württemberg: Noch gibt die SPD nicht auf..

Da hättest Du bei uns im Magazin auch was gefunden:
http://www.anglerpraxis.de/ausgaben-...antworten.html

Und wenn die SPD ihr Wahlversprechen bricht, werden wir den Ehrenpreis halt wieder abholen - auch wieder mit Kamera und dann aber auch mit weiteren Medien...

Man muss es halt als Angler selber machen, wenn einen die Sportfischerverbände im Stich lassen..
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2012, 12:03   #4
kxxxkfxx
Gesperrter User
 
Dabei seit: 07.2011
Beiträge: 118
Standard AW: Nachtangelverbot Baden-Württemberg: Noch gibt die SPD nicht auf..

Kann mir jemand das Ergebnis folgender Abstimmung erklären:

http://www.vfg-bw.org/seite711.htm

Zitat:
"Das Ergebnis lautet: 23 % der Vereinsvorsitzenden waren für eine Aufhebung des Nachtangelverbotes. 20 % stimmten für die Beibehaltung. 57 % der Vereinsvorsitzenden äußerten sich nicht dazu."

Was trieb fast die Hälfte der an der Abstimmung teilnehmenden Vereine dazu, gegen die Abschaffung zu stimmen?

In diversen Foren wird behauptet, bei Wegfall des Nachtangelverbots gingen in signifikantem Maße Angelgewässer verloren, weil Naturschützer diese dann für das Angeln sperren ließen. Ist da was dran?

Und warum reagierten 57% der Vereine nicht, wenn das Thema deren Mitgliedern wichtig ist? Wussten die Angler in BW überhaupt von der Abstimmung? Und wenn ja: Warum haben die keine Teilnahme ihrer Vereine eingefordert?

Ich habe den Verdacht, die Positionen sind schon auf Vereins-Ebene weniger homogen, als sie scheinen.
kxxxkfxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2012, 12:08   #5
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.736
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Nachtangelverbot Baden-Württemberg: Noch gibt die SPD nicht auf..

Es gilt halt, was die Mehrheit unter der Minderheit der organisierten Sportfischer will, auch wenn dann richtige Angler drunter leiden müssen.

Und warum die organisierten Sportfischer mehrheitlich für solchen Unfug sind, erschliesst sich mir persönlich nicht nur nicht in diesem Beispiel...
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2012, 12:20   #6
Honeyball
Boardferkelfahnder
 
Benutzerbild von Honeyball
 
Dabei seit: 12.2003
Ort: Dortmund
Alter: 55
Beiträge: 17.222
Standard AW: Nachtangelverbot Baden-Württemberg: Noch gibt die SPD nicht auf..

Was meinste wohl, welcher vereinsvorsitzende Rentner mit viel Zeit tagsüber dafür stimmt, dass die berufstätigen Vereinsmitglieder ihm nachts die mühsam gesetzten Karpfen aus seinem Vereinsweiher rausangeln, die er tagsüber einfach nicht fängt???

Und das ist nur ein Beispiel dafür, wie solche Beantwortungen zustande kommen.
__________________



Honeyball ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 22.02.2012, 12:22   #7
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.736
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Nachtangelverbot Baden-Württemberg: Noch gibt die SPD nicht auf..

Zitat:
In diversen Foren wird behauptet, bei Wegfall des Nachtangelverbots gingen in signifikantem Maße Angelgewässer verloren, weil Naturschützer diese dann für das Angeln sperren ließen. Ist da was dran?
Kompletter Unfug - die können das vielleicht versuchen - aber kein Naturschützer kann selber irgendwas sperren.

Siehe dazu das Interview mit Herrn Schmid:
Dann müssen diese Gewässer nicht nur für Angler gesperrt werden, dann darf auch kein Naturschützer, Vogelspanner, Spaziergänger oder sonst einer da ran, wenns aus Naturschutzgründen gesperrt werden würde..

Dumme Panikmache, welche da die Sportfischerverbände wieder mal gegen die Interessen der richtigen Angler betreiben..
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2012, 12:29   #8
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.736
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Nachtangelverbot Baden-Württemberg: Noch gibt die SPD nicht auf..

Hab die OT-Beiträge ums richtige Forum gelöscht..
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2015, 13:47   #9
Lucioperca17
Mitglied
 
Benutzerbild von Lucioperca17
 
Dabei seit: 01.2009
Ort: Württemberg
Beiträge: 5.443
Standard AW: Nachtangelverbot Baden-Württemberg: Noch gibt die SPD nicht auf..

hi,

ich hoffe das gehört hier rein und darf ich auch so zitieren!? (aktueller Zeitungsartikel einer regionalzeitung)

[edit by Admin]
__________________
ein leben ohne Hund(e) ist möglich-aber sinnlos!

Geändert von Thomas9904 (24.02.2015 um 15:25 Uhr) Grund: edit
Lucioperca17 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.02.2015, 13:59   #10
ulli1958m
Mitglied
 
Benutzerbild von ulli1958m
 
Dabei seit: 07.2011
Ort: Greven
Alter: 59
Beiträge: 4.121
Standard AW: Nachtangelverbot Baden-Württemberg: Noch gibt die SPD nicht auf..

Zitat:
Zitat von Lucioperca17 Beitrag anzeigen
In Südbaden etwa haben sich die Fischereivereine 2013 mehrheitlich für den Erhalt der Nachtruhe ausgesprochen.
....oh man....na super Angler gegen Angler
ich glaub der frühe Wurm fängt irgendwann den Vogel
__________________
ulli1958m ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Ehrenpreis für die SPD-Landtagsfraktion in Baden-Württemberg Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 134 23.07.2017 07:55
Das Nachtangelverbot in Baden-Württemberg abschaffen! Bentham PLZ 8 1 12.02.2013 09:42
Das Nachtangelverbot in Baden-Württemberg abschaffen! Bentham PLZ 6 2 14.09.2011 23:37
Das Nachtangelverbot in Baden-Württemberg abschaffen! Bentham PLZ 7 0 14.09.2011 22:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:04 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,12427 Sekunden mit 13 Queries