AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Karpfenangeln

Karpfenangeln Was bringt Erfolg? Welche Köder zu welcher Zeit?

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen

KL Angelsport Lucx Angelsport  Gigafish Radical Carp

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 03.11.2003, 18:55   #1
Lupus
Mitglied
 
Dabei seit: 02.2003
Ort: Leverkusen
Alter: 40
Beiträge: 2.057
Frage Boilie und Dip

Endlich bin ich auch mal wieder onboard und hoffe das ihr mir helfen könnt!

Rezepte für Boilies habe ich jetzt schon viele gelesen aber wo finde ich wie man diese genau (für doofe quasi) herstellt?
Also wie manscht man das Zeug zusammen worauf muss ich achten? Ich weiß nichtmla ob die nun gekocht werden in den Ofen kommen oder in die Mikro (hab ich mal gelesen das geht wohl auch)
Kann man Dips auch selber herstellen ? Und wenn ja wie?

Wie fischt man den nun eigentlich richtig mit den Kugeln? Am Festblei oder würde das auch mit "normaler" Durchlaufmontage funktionieren, von wegen wenig wiederstand und so !

Hab mal mit Boielies in einem kl. Tümpel geangelt und, weil die Dinger nicht auf Weite mussten, an der Pikerrute (was für ne Kombi ) gleich ganz auf das Blei verzichtet!
Hat mit einen 5pfd. gebracht aber an der Talsperre geht das bestimmt nicht? Ne halbe Stunde später ist mir dann noch einer nach kurzem Drill ausgestiegen jetzt will ich das natürlich richtig machen!
Ich zähl auf euch!!
__________________
Lupus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 03.11.2003, 21:07   #2
Geraetefetischist
Der Pappenheimerkenner
 
Dabei seit: 01.2002
Ort: Altena, MK
Alter: 45
Beiträge: 5.329
Standard

Hi,
für die Boilieherstellung tut man sich erstmal am besten mit 2-3 Kollegen zusammen. Dann gibt man nicht so schnell auf.

Anschliessend misst man die zutaten ab. für 1 kg Trockenmix rechne mal ungefähr 10 eier grösse M (ca 8 grösse L). Dann mischt man die zutaten. Alles was irgendwie Pulverförmig ist in einem behältnis (per Hand), alles was irgendwie Flüssig ist (mit nem langsamem! Handmixer, sonst ist zuviel luft unter der Eimasse) in einem anderen, ansonsten ist der Teig hinterher nicht homogen. (es gibt wenige ausnahmen von dieser regel, das steht dann aber auf der Verpackung) Man sollte etwas mehr Trockenmix anfertigen! und in reserve halten, falls es zu flüssig wird.

Jetzt kommt der Flüssige unsinn langsam unter Rühren zum Trockenen. (Wir nutzen zum Rühren eine kräftige langsamlaufende Bohrmaschine und einen passenden Quirl zum Mörtelanrühren (ca 6-7€ im Baumarkt)
Irgendwann gehts nur noch per Hand, also gut Frühstücken.
Idealerweise ist der Teig hinterher fest und nicht mehr klebrig (ähnlich dem Mürbeteig für Spritzgebäck) ansonsten muss noch was Trockenmix (gut das wir mehr gemacht haben) oder Ei (gut das der Aldi nicht weit ist) dabei

Dann muss man irgendwie Würste im passenden Durchmesser hinbekommen. Handrollen geht nicht, da der Durchmesser nicht passt. Also nimmt man eine Silikonpresse für loses Silikon (Keine Kartuschenpresse) aus dem Malerbedarf oder einen für die Tüllen Passenden Fleischwolf. Stabile Tüllen gibts im versandhandel, die müssen so zugeschnitten werden, dass der Durchmesser der Würste passt. Dabei verhunzt man schonmal eine, also mit den kleinsten Durchmessern anfangen!

Die würste werden dann einzeln in den Roller gelegt und 2-3x hin und hergerollt. Werden die Boilies nicht voll, sind die würste zu dünn, also Tülle leicht erweitern, kann man die würste nicht rund rollen oder werden die murmeln eiförmig, ist der Durchmesser der Würste zu gross, also neue Tülle her.

Die fertigen Boilies werden dann mit etwas Trockenmix (damit sie nicht zusammenkleben) in eine Kiste getan. sie sollten nicht übereinander liegen! (Bei passender anordnung von Roller, kiste und Tisch geht das ohne anfassen)

Dann muss der unsinn nur noch gekocht werden, damit die eiweisse gerinnen. Althergebracht in einem grossen Topf mit viel wasser und nicht zuviele auf einmal. Dauer althergebracht: bis sie schwimmen.
Da gibts aber neuerdings die unterschiedlichsten Methoden (Backofen, Mikrowelle, Dämpfen, kochen im Kochbeutel, Friteuse mit wasser benutzen...) und ansichten (nur kurz, damit sie weich und gehaltvoll bleiben, oder länger, damit die Krebse und Brassen nicht alle fressen) drüber.
Im Backofen und Microwelle bastelt man aber auch gerne mal nen Satz Pop-Ups, also vorsicht. Für den Anfang sollte man sich ws. am besten an die Uraltmethode halten.

Dann aus dem Wasser fischen, und auf ein Handtuch o.ä. zum Trocknen geben. Anschliessend sollten sie ein paar tage bei guter belüftung Trocknen, bis sie die Passende Konsistenz haben. Dann sollte man sie konservieren. Die meisten frieren sie einfach ein, man kann sie aber auch Durchtrocknen, oder in reichlich Zucker packen Unten im Behältnis bildet sich ne Zucker Restfeuchtigkeit-suppe, die man entfernen sollte. Man kann aber auch konservierer in den Mix geben, oder die kugeln in Melasse einlegen und und und.

Dips kann man sich u.a. aus Zuckersirups (Barbedarf, Spirituosenläden oder gute Supermärkte) Melasse, Honig, Leberextrakten, Flavors (Vorsicht!) und ähnlichem basteln. Die glörke sollte wegen der Haltbarkeit aber Überzuckert o.ä. sein!

Welche Montage ist eigentlich relativ (Haar ist natürlich sowieso klar). Das Festblei (Selbsthakmontage) hat sich aber als ideal erwiesen, da dort der Fisch, wenn er was merkt gleich gehakt ist. Bei ner Durchlaufmontage muss man erstmal anschlagen, oft ist man dabei nicht schnell genug.
Wichtig ist nur die Hakengrösse und Drahtstärke, je kleiner, desto besser haken sie, und desto mehr Fisch bringen sie, aber desto weicher muss man drillen, damit der Fisch nicht ausschlitzt. Wenn grosse Haken einmal hängen, dann hängen sie.

Just Monsters
Holger
__________________

Das Leben ist ein Katzensprung. Egal wie tief man fällt, man landet immer auf dem Boden.
Geraetefetischist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2003, 10:41   #3
Pilkman
Mitglied
 
Dabei seit: 05.2003
Ort: Schwerin
Beiträge: 8.251
Standard

@ Gerätefetischist
Das war ja mal wieder eine ausführliche Abhandlung zum Thema von Dir - aber genau sowas hab ich auch immer noch gesucht. So ganz perfekt sind unsere Selbstroller nämlich immer noch nicht...



Pilkman
Pilkman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2003, 10:56   #4
Truttafriend
Mitglied
 
Benutzerbild von Truttafriend
 
Dabei seit: 10.2002
Ort: Ahrensburg
Alter: 46
Beiträge: 7.354
Standard

ich fische nicht mehr mit Boilies mache aber meinen Dip selber.

Ahornsirup und flüssigen Honig 1:1 als Basis
satt und reichlich flüssiges Backaroma Vanille
guter Schuß Amaretto
Spritzer Erdnussöl


ich habe sehr gute Erfahrung mi meinem Dip. Ich fische hauptsächlich Partikel (Erdnüsse und Mais).
__________________
Tschö Tim
Truttafriend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2003, 22:15   #5
Lupus
Mitglied
 
Dabei seit: 02.2003
Ort: Leverkusen
Alter: 40
Beiträge: 2.057
Themenstarter Themenstarter
Daumen hoch Boilies für jedermann

WOW,
das war mal ne echt schnelle und umfangreiche Antwort DANKE Geraetefetischist (natürlich auch an die anderen!)das ist echt hilfreich gewesen!! Ich bin echt immer wieder begeistert von dem Board einfach nicht zu vergleichen mit allen anderen Seiten die ich sonst kenne!!
Ich trotzdem nochmal nachhacken (wie passend ) Ich will keine Fehler machen und die Fische verscheuchen!!

Wie lang dauert die Trocknerei? 1 Tag 2 Tage ne Woche?
Was kostet den so ein Boilieroller?

Den Trockenmix kann ich auch fertig kaufen oder eben selber zusammenbauen?

Klingt eigentlich alles nicht so schwierig wenn ich mir meine Trockenmasse selber mache auf was muss ich besonders achten?

Danke Nochmal
Lupus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2003, 22:21   #6
Lupus
Mitglied
 
Dabei seit: 02.2003
Ort: Leverkusen
Alter: 40
Beiträge: 2.057
Themenstarter Themenstarter
Standard Karpfen sind trinken Alkohol?

@ Truttafriend wie jetzt Amareto da hast du Ernsthaft schon was drauf gefangen????? Wohl nen Alkoholiker Karpfen
__________________
Lupus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 04.11.2003, 22:29   #7
Truttafriend
Mitglied
 
Benutzerbild von Truttafriend
 
Dabei seit: 10.2002
Ort: Ahrensburg
Alter: 46
Beiträge: 7.354
Standard

es gibt Aromen die sind Fettlöslich, Wasserlöslich oder Alkohol-löslich. Der Amaretto und das Erdnussöl sorgen für einen Transfer der Aromen im Wasser.
Besoffen waren die Karpfen noch nicht

Man soll es ja auch nicht übertreiben
__________________
Tschö Tim
Truttafriend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2003, 22:51   #8
Geraetefetischist
Der Pappenheimerkenner
 
Dabei seit: 01.2002
Ort: Altena, MK
Alter: 45
Beiträge: 5.329
Standard

Wie lange das Trocknen Dauert hängt von der Umgebung ab, bei uns im Heizungskeller reicht ein Tag, in der Garage brauchts auch schon mal ne woche.

Boilieroller sollte man sich gleich nen Grossen (Mammutroller) zulegen, spart enorm zeit. Gibts neu ab 20€.

Den Mix kann man auch fertig kaufen, in I-Net kursieren aber auch zig gute und billige selbstmischrezepte. Nimm auf jeden fall ein bewährtes Rezept. Ansonsten lässt sich ein Teig auch schon mal nicht mehr verarbeiten, oder schwimmt.

Ans Rezeptekreieren sollte man sich nur mit Kenntnis der Eigenschaften der Zutaten ranwagen, oder den ein oder anderen Hunderter an Verhunzten zutaten einplanen. (Einfache Katzenfutter/Hundefutter/Forelli + Griess -Mixe mal ausgenommen)

@ Truttafriend
Vermischt sich in deinem Mix das Erdnussöl mit dem Rest ohne Emulgator? Ansonsten müsste es doch obendrauf schwimmen und wirkungslos sein.
Meine Glörke besteht normal aus einem Sirup, Honig und Kryston Ambio + Prise Salz. Alles wasserlöslich, von Alk und öl im Dip halte ich nichts. Alk ist zu flüchtig, öl nicht wasserlöslich ohne einen Emulgator wie z.b. Lecitin.

Just Monsters
Holger
__________________

Das Leben ist ein Katzensprung. Egal wie tief man fällt, man landet immer auf dem Boden.
Geraetefetischist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2003, 07:36   #9
Truttafriend
Mitglied
 
Benutzerbild von Truttafriend
 
Dabei seit: 10.2002
Ort: Ahrensburg
Alter: 46
Beiträge: 7.354
Standard

hast Recht Holger.
Ohne Emulgator geht da nichts. da ich in der Chemiebranche im Labor sitze aber nicht wirklich das Problem.
Ich wollte jetzt nicht einen Chemievortrag halten, aber ich habe Diglyceride mit Essigsäure verestert. Das is ein einfacher Kochvorgang ohne Aparatur. In der Lebensmittelbranche ein üblicher Emulgator (hat glaub sogar eine E-Nummer).
Du zwingst einen ja aus dem Nächkästchen zu plaudern

Das Erdnussöl ist vorallendingen als "Kleber" gedacht. Der Dip bleibt einfach länger am Köder hängen. Auch mit Fetttropfen.

Es gibt aber gute Dips im Handel. Ich weiss nicht ob Lupus sein Karpfenangeln so umfangreich aufziehen wollte.

Respekt vor deinem Knowhow
__________________
Tschö Tim
Truttafriend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2003, 17:44   #10
Lupus
Mitglied
 
Dabei seit: 02.2003
Ort: Leverkusen
Alter: 40
Beiträge: 2.057
Themenstarter Themenstarter
Idee

Äh wie Emulgator den bekomm ich auch im Laden? Und wer zum Teufel ist Kryston Ambio den
Licitin ist doch das Zeug was ich auch in jeder Apotheke bekomme ? Oder wie und das Licitin ist das das Mittel das alle Substanzen miteinander Verbindet? (Sorry bin nbischn langsam )

Können Karpfen eigentlich wirklich Farben erkennen? Oder nur schwarz weiß? Ich frag weil man ja auch überlegen sollt welche Farbe die Boilies bekommen sollten!

(Von Stieren sagt man ja auch die würden auf das rote Tuch losgehen dabei sehen die nur schwarz weiß)

Lupus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Karpfenangeln

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Get POP UP BOILIE Fattony Karpfenangeln 12 05.06.2006 16:06
boilie mix carp fighter 12 Karpfenangeln 4 16.03.2006 17:39
Boilie-dip anglerbraut Karpfenangeln 3 29.01.2005 09:42
Boilie Sbirolino Karpfenangeln 2 06.04.2003 21:53
Boilie-Mix Carpcatcher2001 Karpfenangeln 22 30.05.2001 16:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:18 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,11919 Sekunden mit 12 Queries