AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Karpfenangeln

Karpfenangeln Was bringt Erfolg? Welche Köder zu welcher Zeit?

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen

KL Angelsport Lucx Angelsport  Radical Carp

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.03.2010, 21:54   #1
Petri
Mitglied
 
Benutzerbild von Petri
 
Dabei seit: 02.2005
Ort: bremen
Alter: 37
Beiträge: 679
Standard Lockwirkung vom Boilie? Zusammenhang Jahreszeit und Geschmack?

Hallo zusammen!

Es wird ja sehr viel diskutiert, wie ein boilie zusammengesetzt sein muß, damit er eine gute lockwirkung hat.

Bringt eine erhöhte ausschwemmung wirklich etwas? was heißt denn überhaupt erhöhte ausschwemmung?

Wieviel "lockstoff" schwemmt ein boilie denn pro stunde aus?
welche konzentration pro m³ ist nötig, damit ein karpfen sie wahrnehmen kann?

Folgt ein Karpfen tatsächlich einer duftspur?

Welche lockstoffe sind für den Karpfen denn tatsächlich wahrnehmbar?
(meine nicht den geschmack beim knacken des boilies, sondern nur die, die sich im wasser verteilen sollen)

Ich glaube, daß man sich da viel zu viele gedanken macht und geld für unnötige dinge ausgibt.

wie ist euere meinung, bzw. was sind belegte tatsachen (bitte mit quellenangabe)?

stimmt es wirklich, daß karpfen im sommer fruchtige sachen bevorzugen? gibt es dazu belege, oder ist das nur so ein gefühl, weil daß beim menschen so ist?


lg
Petri ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 08.03.2010, 22:13   #2
allrounder11
Mitglied
 
Dabei seit: 07.2009
Beiträge: 704
Standard AW: Lockwirkung vom Boilie? Zusammenhang Jahreszeit und Geschmack?

hi


Ich bin mir sicher das der Karpfen Geruchsstoffe aufnehmen kann und diesen folgt, allerdings nicht meilenweit, sonst wäre ja die Platzwahl irrelevant.


Außerdem sind süße Sorten speziell im Sommer nur von Vorteil, wenn süße Sachen in den See fallen , z.B. Kirschen.

Alle andere Fragen zu beantworten wäre falsch da ich dazu nur Thesen aufstellen könnte,und keine Quellen nennen kann.



Ich denke aber allgemein, das hier nur Vermutungen reinprasseln werden
allrounder11 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2010, 23:37   #3
Jonny.Blue
Mitglied
 
Benutzerbild von Jonny.Blue
 
Dabei seit: 12.2007
Ort: Elmshausen
Alter: 34
Beiträge: 82
Standard AW: Lockwirkung vom Boilie? Zusammenhang Jahreszeit und Geschmack?

NAja, generell ist es ja bei uns Menschen so, das schon ein guter Duft den Appetit anregt! War ist, das Karpfen Geschmack wahrnehmen, wie hoch der dosiert ist/sein sollte weiß ich nicht! Aber da gibts ja auch schon verschiedene Flavoar auf Öl- oder Alkohol-Basis, da sich bei zu geringer Wassertemperatur, der Duft nicht entfaltet!

Karpfen wurden aber auch schon mit Holzkugeln gefangen (meist zu vor eingedipt).

Aber generell macht man mit Duft Fische auf das Futter aufmerksam, selbst wenn der Karpfen es nicht gleich riecht, bekommt er es schon mit, wenn sich Weißfische und Brassen um das Futter kloppen, der Carp räumt dann auf
Jonny.Blue ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2010, 02:13   #4
Carpmen
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2010
Ort: 92533
Beiträge: 221
Standard AW: Lockwirkung vom Boilie? Zusammenhang Jahreszeit und Geschmack?

Aso ich muss auch sagen ich habe Karpfen auch schon mit allen möglichen Geschmacksrichtungen gefangen zb.Erdbeer,Vanille,Fischfuttermix/Pellets, Lebkuchengewürz

mein persönlicher Favorit ist Lebkuchengewürz egal zu welcher Jahreszeit

einige behaubten auch das Karpfen bevor sie ablaichen und die schonzeit beginnt bevorzugt auf Salz reagieren weil sie das in der Zeit brauchen ,
habs auch schon ausprobiert das einzige was ich damit gefangen habe war eine grosse Brasse die den Boile eingesaugt hat

meine Meinung ist Karpfen kann man mit so ziemlich allen Fangen wenn sie das Futter gewöhnt sind
Carpmen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2010, 03:03   #5
Bassey
Mitglied
 
Benutzerbild von Bassey
 
Dabei seit: 07.2009
Ort: Legden-Asbeck
Alter: 34
Beiträge: 3.108
Standard AW: Lockwirkung vom Boilie? Zusammenhang Jahreszeit und Geschmack?

Zitat:
Zitat von allrounder11 Beitrag anzeigen
hi


Außerdem sind süße Sorten speziell im Sommer nur von Vorteil, wenn süße Sachen in den See fallen , z.B. Kirschen.
Wäre es dann nicht eine fängige Sache in der Kirschsaison auch saure und leicht alkoholische Kirschboilies herzustellen... Quasi das "Mon Cherri" unter den Boilies?
Bassey ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2010, 07:51   #6
Carras
Mitglied
 
Benutzerbild von Carras
 
Dabei seit: 05.2007
Ort: Schwabenland
Alter: 44
Beiträge: 1.891
Standard AW: Lockwirkung vom Boilie? Zusammenhang Jahreszeit und Geschmack?

HI,

Wenn Du Quellen dazu willst, solltest Du mal die Artikel von Prof. Dr. Rober Arlinghaus auf carp.de nachlesen. Dort steht so manches über das Verhalten und über das Fressverhalten von Karpfen drin. Gut erklärt.

Ich antworte mal mit einer Gegendfrage :

Wie kann ein Karpfen seine Nahrung, bis zu 20 cm tief, im Schlamm auffinden?
Wenn er nun bild drauf los suchen würde, ohne zu wissen, wo es etwas gibt, würde er sehr viel Energie verbrauchen ohne dabei sicher zu sein, daß er zum Ausgleich seines Ernegiehaushaltes, auch wieder was zum Fressen vor dem Rüssel hat.
So gesehen,..muss er seine naürliche Nahrung, durchaus irgendwie wahrnehmen und orten können.

Arlinghaus geht den Umkehrschluss und schaut danach ,...aus was seine natürliche Nahrung besteht und kommt dann zu dem Schluss, daß es ganz bestimmte Proteine bzw. die wasserlöslichen Aminosäuren der Proteine sein müssen, die eine Lockwirkung darstellen. So die Theorie dieser Wissensachaftler.

Es gibt aber auch einen gewissen Stoff den z.b. viele Flavour in sich haben, (wenn sie original gemacht sind). Pineapple, Scopex, Pfirsich, Erdbeer,.. Dieser Stoff entsteht z.B. auch beim Ansetzen von Mais und Tigernüssen.
Es geht um Buttersäure im originalen oder abgewandelten Zustand.
Nun gibt es bei der natürlichen Nahrung wohl auch gewisse Absonderungen. Und diese Absonderung ist, Molekular gesehen, dem Buttersäurenzeugs sehr, sehr ähnlich.

Wenn Du das genauer wissen willst. Lies mal auf Carp.de die "Wieso, Weshalb, Warum" Berichte durch. Dort sind auch andere Wissenschaftler erwähnt, deren Bücher man auch kaufen oder ausleihen kann.

Grüßle
Carras ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 09.03.2010, 08:44   #7
Lenzibald
Mitglied
 
Dabei seit: 11.2002
Ort: Linz
Alter: 57
Beiträge: 1.619
Standard AW: Lockwirkung vom Boilie? Zusammenhang Jahreszeit und Geschmack?

Servus. Ich denke das dem Ganzen viel zu viel Bedeutung zugewiesen wird. Wie findet der Karpfen seine Nahrung, indem er Systematisch den Boden durchsucht. Schaut euch Wildschweine an die Suchen auch nicht gezielt sondern wühlen hunderte Quadratmeter auf nach was Fressbaren. Schaut euch mal die Korda underwater carpfishing Videos an. Da liegt Futter und Boilis und die Karpfen saugen daneben Steine und alles andere ein bevor sie den Boilie oder die Maiskette einschlürfen. An dem See wo ich Fische sind einige Karpfenspezies die alles und jedes Versuchen wenn die Auspacken vergeht einem alles was die mitschleppen an Futter und Flavours und was soll ich sagen die Fangen keinen Deut mehr oder weniger als ich obwohl ich keinen solchen Aufwand betreibe ich besitze ein Scopex Fläschchen das ich mal geschenkt bekommen habe und festgestellt habe das ich auch nicht mehr mit dem Zeugs fange nur alles danach stinkt seitdem hab ichs nicht mehr benutzt. Viel wichtiger ist die Fressruten der Fische zu kennen und beobachten wo sie sich rumtreiben.
MfG
Lenzi
Lenzibald ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2010, 09:02   #8
xpudel666x
Mitglied
 
Benutzerbild von xpudel666x
 
Dabei seit: 10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 203
Standard AW: Lockwirkung vom Boilie? Zusammenhang Jahreszeit und Geschmack?

dickes word zum letzten beitrag..!
xpudel666x ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2010, 09:33   #9
Carras
Mitglied
 
Benutzerbild von Carras
 
Dabei seit: 05.2007
Ort: Schwabenland
Alter: 44
Beiträge: 1.891
Standard AW: Lockwirkung vom Boilie? Zusammenhang Jahreszeit und Geschmack?

Zitat:
Zitat von Lenzibald Beitrag anzeigen
Servus. Ich denke das dem Ganzen viel zu viel Bedeutung zugewiesen wird. Wie findet der Karpfen seine Nahrung, indem er Systematisch den Boden durchsucht. Schaut euch Wildschweine an die Suchen auch nicht gezielt sondern wühlen hunderte Quadratmeter auf nach was Fressbaren. Schaut euch mal die Korda underwater carpfishing Videos an. Da liegt Futter und Boilis und die Karpfen saugen daneben Steine und alles andere ein bevor sie den Boilie oder die Maiskette einschlürfen. An dem See wo ich Fische sind einige Karpfenspezies die alles und jedes Versuchen wenn die Auspacken vergeht einem alles was die mitschleppen an Futter und Flavours und was soll ich sagen die Fangen keinen Deut mehr oder weniger als ich obwohl ich keinen solchen Aufwand betreibe ich besitze ein Scopex Fläschchen das ich mal geschenkt bekommen habe und festgestellt habe das ich auch nicht mehr mit dem Zeugs fange nur alles danach stinkt seitdem hab ichs nicht mehr benutzt. Viel wichtiger ist die Fressruten der Fische zu kennen und beobachten wo sie sich rumtreiben.
MfG
Lenzi
Hi,

so sieht es jeder etwas anders.

Bei Wildschweinen,....fällt mir aber auch sofort ein, daß die sehr sehr gute Riechorgane haben, mit dem Sie Ihre Nahrung suchen. Nicht umsonst fahren die Viecher so sehr auf Trüffel ab oder?

Dann erwähnst Du die Fressruten.
Das ist absolut richtig.

Aber, da stellt sich die Frage: Warum haben Sie denn ganz bestimmte Fressruten, wenn sie Deiner Meinung nach, eh alles am Gewässergrund durchwühlen?
Würden Sie einfach so drauf los suchen, bräuchten Sie auch keine festen Fressruten oder? Da könnten Sie ja gleich jeden Quadratzentimeter des Gewässers, auf gut Glück, durchsuchen

Grüßle
Carras ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2010, 10:06   #10
Lenzibald
Mitglied
 
Dabei seit: 11.2002
Ort: Linz
Alter: 57
Beiträge: 1.619
Standard AW: Lockwirkung vom Boilie? Zusammenhang Jahreszeit und Geschmack?

Servus. @Carras
Wenn Wildschweine so gute Nasen haben frage ich mich warum sie hunderte Quadratmeter dürchwühlen das wäre es ja angebracht nur auf dem Meter zu wühlen wo Futter ist und die restlichem Meter unberührt zu lassen. Karpfen suchen Systematisch den Grund nach Futter ab wie die Wildschweine. Wenns mal an einen Platz kommen wo gefüttert wurde bleibens da natürlich länger bis ein großteil weggefressen ist. Darüm Füttert man ja an oder nach wenns da sind. Fische bleiben ja nicht immer am selben Platz das heißt sie schwimmen einen Teil des Sees oder Teichs ab auf der Suche nach Futter und da Karpfen ja nicht ganz blöd sind suchen sie Stellen wo sie Futter finden immer wieder auf. Kann man an Teichen beobachten wo immer an der gleichen Stelle zur gleichen Zeit gefüttert wird. Es ging ja auch darum ob die Lockmittel das bringen das sie versprechen. Ich habe ja schon davon gesprochen das ich nicht unbedingt ein Freund des übermäßigen Anfütterns bin, meine Meinung war und ist weniger ist oft mehr. Regelmäßig kleine Mengen bringen viel mehr als ab und zu große Mengen.
MfG
Lenzi
Lenzibald ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Karpfenangeln

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:17 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,11862 Sekunden mit 13 Queries