Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Angeln Allgemein

Angeln Allgemein Alles rein was keinem Angelbereich fest zuzuordnen ist.

Benutzerdefinierte Suche

Forenpate
Balzer

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 20.09.2003, 12:35   #1
Wedaufischer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Powerline 0,07/0,11

Moin Moin ,

hier im Board fischen ja einige mit der Powerline. Ich habe mir Testmuster der Größen 0,07, 0,11 und 0,14mm bestellt und auch geliefert bekommen.

Mein erster Eindruck ist von der 0,07mm-Version ist, daß sie dünner wirkt als die 0,06er Version der Whiplash pro. Allerdings wirkt sie etwas "drahtig steif" auf mich. Bei einen Reißtest per Waage ist sie bei ca. 5kg gerissen. Das hat mich ein wenig erschreckt und veranlaßt mich nun zu der Frage ob jemand von euch diese Größe im Einsatz hat.

Vom Gefühl her tendiere ich jetzt mehr zur 0,11er. Der Größenvergleich entspricht auch mehr der Whiplash. Allerdings ist auch bei dieser Powerline diese Steifheit zu spüren.

Wie verhalten sich diese Durchmesser im Alltagsleben? Werden die Schnüre weicher, oder bleiben sie so "drahtig"? Wie ist es mit Schnursalat/Verhedderungen?

Schon mal danke für eure Infos.
  Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 20.09.2003, 17:23   #2
til
Spinnfischer C&R
 
Benutzerbild von til
 
Dabei seit: 10.2000
Ort: Oberwil-Lieli, Nähe Zürich
Alter: 54
Beiträge: 2.291
Standard

Whiplash als Durchmesser-Referenz
__________________
til ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2003, 20:01   #3
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Blog-Einträge: 2
Standard

In so dünnen Durchmessern habe ich die Powerline noch nicht gefischt, mit der 18er (20er??) war ich sehr zufrieden, die war auch nicht steif.
Die Powerline gehört zu den Schnüren, deren angebener Durchmesser noch dem tatsächlichen am ehesten nahe kommt (im GEgensatz zum Beislpiel zur Whiplash), aber auch hier kann man davon ausgehen, dass man da locker ca. 1/3 dazurechnen kann.
Verhedderungen hatte ich bei der Poewerline noch nicht, die Proflex der gleichen Firma ist (nicht nur) in dieser Hinsicht aber ne Katastrophe.
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2003, 10:23   #4
Franky
Mitglied
 
Dabei seit: 10.2000
Beiträge: 17.150
Standard

Moin Wedaufischer,

wii hast Du denn die Schnur wodran befestigt? Mitm Knoten? Dann ist doch alles in Butter - sozusagen...
Ich hatte die 11er (die Null lass ich mal absichtlich bei geflochtenen wech und BENENNE die so...) zum Pilken und Spinnfischen gehabt. Die wurde noch weicher als sie vorger war. Schlecht ist die wirklich nicht gewesen, nur sollte man auf jeden Fall Knotenlosverbinder nehmen! Salat gabs nie - anders wie mit Deiner "Referenzschnur"... Totale Katasrophe das Zeugs - zumindest auffer Stationärrolle!!
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2003, 19:00   #5
Wedaufischer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Moin Moin ,

@All: Daß ein Vergleich der Powerline mit der Whiplash Pro nicht der Weisheit lezter Schluß ist, ist mir schon klar. Nur habe ich die Berkley-Schnur seit ca. 1,5 Jahren im Einsatz und kann sagen, daß ich im Großen und Ganzen damit zufrieden bin/war (12 von 14 Spulen sind damit bestückt). Ein kleiner Wehrmutstropfen ist allerdings die extrem miserable Abriebsfestigkeit bzw. das Ausfasern der Schnur, wo immer sie in Bodenkontakt kommt. Hier ist die Proflex klar im Vorteil, obwohl sie auch stark zur Ausfaserung neigt.

Das dieses sich auch auf andere multifile Schnüre überträgt/übertragen läßt, ist mir ebenfalls klar. Ich denke allerdings, daß sich nicht jede geflochtene Schnur gleich extrem in einer (z.B. dieser) Bedingung verhält. Die PowerLine scheint mir irgendwie wachsüberzogen zu sein und eben rund, was man von der B-WP-Schnur nicht gerade behaupten kann. Das gleiche gilt für die Proflex, ebenfalls flach, sie aber bei weitem nicht die Tragkraftwerte der Whiplash Pro besitzt. Bei gleichem Durchmesser wohlgemerkt!
Die Proflex behält, im Gegensatz zur B-WP (Whiphlash), über lange Zeit ihre Geschmeidigkeit bzw. ihre Oberflächenbeschaffenheit.
Ich kann es nicht anders/besser audrücken.

@Til: Ich schreibe Deiner Antwort, hmm..., sagen wir mal, Oberflächlichkeit/Langeweile zu, was ich in Deinen sonstigen Beiträgen fast nie entdecke, die sonst immer sehr informativ und kompetent erscheinen.

@Thomas9904: Als Katastophe würde ich die Proflex nicht bezeichnen. Nicht das Nonplusltra mit dem wir alle (Spinn)fischen möchten. Ich denke hier kommt es auf den Einzel-/Anwendungsfall an. Als Vorfachmaterial für Karpfen/Zander ist sie sicherlich mehr als ausreichend. Zu den Verhedderungen/Schnurdalat: s.u..

@Franky: Auffer Stationärrolle verhält sich meine "Referenzschnur" ziemlich normal, d.h. ohne große Auffälligkeiten wie Schnursalat etc. an der Stationärrolle (Isch' abe keine andere...[z.Z.im Einsatz]).
Sicherlich habe ich die schon gehabt, der Verursacher war aber meist der, der die Rolle bediente (ich). Meist den Köder wie ein Irrer reingekubelt.

Ansonsten finde die Tragkraftwerte der 006er, gut bis super. Die hält was versprochen wird (abgesehen von der Dicke).

Zu meinem Test: Die Powerline ist _nicht_ am Knoten gerissen, sondern mittendrin! Dieser Umstand ist für mich etwas befremdend. Am Knoten hätte ich es verstanden und nicht gemeckert.

@All: Ich fische grundsätzlich mit selbstgemachten (aus 0,6er E-Draht) No Knots. Nur zum allgemeinen Verständnis sei es erwähnt.

Ein dickes Dankeschön für eure Antworten.
  Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2003, 19:18   #6
Wedaufischer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard ![COLOR=red]Hier muß ich korrigieren![/COLOR]

Moin Moin ,

Zitat:
Zu meinem Test: Die Powerline ist _nicht_ am Knoten gerissen, sondern mittendrin! Dieser Umstand ist für mich etwas befremdend. Am Knoten hätte ich es verstanden und nicht gemeckert.
Hier muß ich korrigieren! Die Powerline ist definitiv am Knoten gerissen. Das erste Testmuster habe ich sofort wiedergefunden, die beiden nächsten (unterschiedlich gekennzeichneten) erst heute. Sorry für meinen Schnellschuß!!

Der Knoten ist, bzw. unmittelbar nach dem Knoten ist die Schnur gerissen! Die übrigen Muster habe ich heute gefunden. An Stellen, an denen ich niemals gesucht hätte.

@Franky
Zitat:
Mitm Knoten? Dann ist doch alles in Butter - sozusagen...
Jau, sehe ich nun genau so!
  Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 24.09.2003, 19:23   #7
Franky
Mitglied
 
Dabei seit: 10.2000
Beiträge: 17.150
Standard

@ Wedau:
Dann is wirklich alles in Buddha
Die Schnur "sägt" sich praktisch am/im Knoten ab, so dass immer ein kleiner Futzel übrig bleibt... Ist manchmal schwer zu erkennen und höchstens an der Länge seines "Musters" zu erkennen.
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.09.2003, 20:21   #8
Wedaufischer
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Wedau in Buddha ,

jau, ich hab' die Schnurenden farblich gekennzeichnet. Eins gelb, eines rot. die Hauptschnur hatte den Knack am Knoten. Das gelbe und rote Ende folg durch die Luft, was eine familiäre Suchaktion auslöste...

Auf den Punkt gebracht:


Zitat:
Die Schnur "sägt" sich praktisch am/im Knoten ab, so dass immer ein kleiner Futzel übrig bleibt... Ist manchmal schwer zu erkennen und höchstens an der Länge seines "Musters" zu erkennen.
...
oder Farbe...

That's it!!
  Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Angeln Allgemein

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
perrückenbildung bei der powerline? norgepeitscher Angeln Allgemein 38 06.05.2006 09:38
Mit Powerline auf Forellen? Bodo1981 Raubfischangeln und Forellenangeln 8 24.04.2005 14:33
Bezugsquelle Powerline?!? langerLulatsch Bootsangeln und Kutterangeln (Hochseeangeln) 28 23.02.2005 10:27
Powerline- jozio Angeln und Angeltechniken in Norwegen 8 11.03.2004 22:26
Powerline - Haltbarkeit? GerdK Angeln Allgemein 9 05.11.2003 09:21


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:37 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,06099 Sekunden mit 14 Queries