AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln in Norwegen > Anreise und Unterkunft in Norwegen

Hinweise

Anreise und Unterkunft in Norwegen Alles was es zu Reisen in Norwegen zu wissen gibt.
Reiseanbieter

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.07.2001, 09:45   #1
fjordfisher
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2001
Ort: Telgte
Alter: 58
Beiträge: 355
Standard Verpflegung für Norwegentrip

Hallo zusammen,nachdem hier schon viele Informationen über Reisekosten und Flüssignahrung ausgetauscht wurden, würde mich mal interessieren, wie Ihr die Nahrungsvorräte für Norwegen organisiert.Mein Team - wir sind meistens 4 - 5 Personen - kauft fast komplett zu Hause ein, so daß wir vor Ort ziemlich unabhängig sind. Zum einen sparen wir Kosten und zum anderen Zeit. Nicht selten ist der nächste Kaufmann einige Kilometer weit entfernt. Wir kommen für eine Woche vor Ort mit ca. 130 DM pro Person aus (einschl. Bier). Bei uns gibt es nicht nur Dosenfutter; wir haben alle Spaß an etwas Leckerem und bruzteln daher auch gerne (besonders Fisch). Oft sind wir im Mai gefahren. Traditionell gibt es dann am ersten Abend frischen westfälischen Spargel mit Krabben - göttlich. Ansonsten versorgen wir uns zum Frühstück mit Aufbackbrötchen vom Aldi und abgepacktem Brot und was sonst noch so dazu gehört. Für die warmen Mahlzeiten sind Kartoffeln, Nudeln u. Reis an Board. Vorab kochen wir 2 - 3 Gerichte vor. Zum Beispiel Gulasch oder Nudelsauce. Dieses wird dann eingefroren mitgenommen. Ein Stück Trockeneis in die Kühlbox und das Zeug kommt knochenhart oben an. Gegen Skorbut haben wir dann natürlich auch Salat (Gurken, Paprika u. Tomaten) dabei. Wie steht es bei Euch mit der Verpflegung ? fjrodfisher
fjordfisher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 16.07.2001, 09:54   #2
Hauslaigner
Mitglied
 
Benutzerbild von Hauslaigner
 
Dabei seit: 04.2001
Ort: Bayern
Alter: 49
Beiträge: 1.283
Standard Verpflegung für Norwegentrip

Servus Fjordfischer,bei uns war es genauso wie bei Dir. Wir haben sämtliche Lebensmittel mitgenommen.jBei uns beliefen sich die Kosten dort oben auf nahezu 0,--DM.
Bei den Preisen Cola 1,5l Dm5,--, 0,2l Bier DM 8 , Zigaretten Dm 15 usw. ist das auch ratsam.

------------------
Durst ist grausam!!
Mitglied der Bayrischen
Angelnationalmanschaft
__________________
It´s nice to be a Preiss, but it´s higher to be a Bayer
Hauslaigner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2001, 10:36   #3
hawk
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2001
Ort: SN
Alter: 49
Beiträge: 120
Standard Verpflegung für Norwegentrip

Moin fjordfisher,unsere Gruppe ist meistens etwas größer, so 7-9 Personen. Wir kaufen auch alle wichtigen Sachen hier ein und nutzen dazu wegen der Gruppengröße oft auch die Großmärkte (C+C oder Metro). Brot, Milch,Eier, Joghurt, Kartoffeln und andere frische Sachen kaufen wir aber in der Regel vor Ort. Das geht sowohl preislich als auch organisatorisch in Ordnung, da die Sachen in Norwegen an jeder Tankstelle zu haben sind und in der Summe auch preislich nicht so durchschlagen. Wir kochen nicht vor, halten es aber mit dem Kochen ähnlich wie ihr. Gern und gut kochen gehört bei uns in Norge mit dazu... Mit 130,-- DM kommen wir aber nicht aus - denke ich. So genau kann ich das nicht sagen, weil wir immer eine Gesamtabrechnung machen, wo dann alle anfallenden Kosten (alle Lebensmittel, Sprit für Autos und Boote, Maut etc.) außer Haus und Boot am Ende durch die Anzahl der Gruppenmitglieder teilen. Die Methode hat sich bewährt und ist bei uns auch unumstritten. In der Summe liegen wir dann für eine Woche bei Gesamtkosten zwischen 800-1.000 DM pro Person.
Gruß hawk[1 Mal bearbeitet. Als letztes von hawk am 16-07-2001 um 09:38.]
hawk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2001, 11:18   #4
Istvan
Mitglied
 
Benutzerbild von Istvan
 
Dabei seit: 04.2001
Ort: Oderland
Beiträge: 1.479
Standard Verpflegung für Norwegentrip

Moin, Moin!Wir waren im April oben und machten den Anfängerfehler, das jeder sein Lebensmittel-Paket schon zusammen gestellt hatte, bevor man sich überhaupt zu letzten Absprachen traf.
Somit war das Erstaunen beim Auspacken und Bunkern in Norwegen groß, ein beträchtlicher Teil trat wieder die Heimreise an.
Für September halten wir es so das entweder vorher ein großer Einkaufszettel gemacht wird, wo jeder seine Wünsche äußern kann, oder alle gehen zusammen einkaufen.
Fertiggerichte gab es auch mal zum Mittag, ebenso brutzelten wir uns oft was Leckeres, Fisch gibt´s ja da oben genug.
Obst und Gemüse hatten wir mitgenommen. Allgemein kann man sagen, das wir die eine Woche ziemlich autark waren.
Einmal waren wir beim Chinesen essen, dem einen Mitfahrer tränten zwar die Augen, aber man gönnt sich ja sonst nix.Generell gesehen hatten wir meist auch nur 2 Mahlzeiten pro Tag:
Ein kräftiges und ausgedehntes Frühstück, wobei ein Lunchpaket stets mit auf´s Boot genommen wurde.
Und nach vielen Stunden auf See + mehrstündigen Filetieren gab´s etwas Deftiges und Warmes ... manchmal war man so fertig, das man am Tisch hätte einschlafen können. Der Bier- und Spirituosenverbrauch hielt sich deshalb auch in Grenzen.Mein Fazit:
Mitnehmen was mitzunehmen geht, Kartoffeln, Eier, Brot und Milch kann man bei mehrwöchigen Aufenthalt nachkaufen.

------------------
Sind wir nicht alle ein bißchen ?
Mfg Istvan
__________________
Richtung Norden und dann immer geradeaus
Istvan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2001, 19:01   #5
wodibo
Großlenghoffer
 
Benutzerbild von wodibo
 
Dabei seit: 03.2001
Ort: Germersheim
Alter: 58
Beiträge: 8.413
Standard Verpflegung für Norwegentrip

Hi Fjordfisher weil unsere Truppe (6 Mann) ziemlich verstreut wohnt, haben wir eine Liste angefertigt und die bekommt jeder per Mail. Da werden die restlichen Wünsche eingetragen.
Die Organisation bleibt bei mir, den Einkauf erledigt ein anderer. In Norge werden auch bei uns alle Rechnungen zusammengezählt und aufgeteilt. Obst, Kartoffeln und Brot kaufen wir aber lieber da oben. Frisch ist frisch und arm werden wir auch nicht dabei.
Die Gesamtkosten für eine Woche kommen so auf ca 700,- Märker/ Person.
Unser warmes Essen ist immer eine Delikatesse, wir haben zwei Hobbyköche dabei.Beste Grüße aus der Pfalz wodibo
__________________
Skat Champ Februar 07

Der Stress von heute ist die gute alte Zeit von morgen

Entwicklungshelfer für die bayrischen Enklaven - BBT T-Bootfahrer - Jahresboardferkel 2002
wodibo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2001, 23:42   #6
Kuddl62
De Dithmarscher
 
Benutzerbild von Kuddl62
 
Dabei seit: 06.2001
Ort: BÜSUM
Alter: 55
Beiträge: 665
Standard Verpflegung für Norwegentrip

Moin Fjordfischer.
Unsere Gruppe besteht meistens so aus 8 bis 9 Männern. Die Utensilien für Frühstück und Abendbrot kaufen wir in Deutschland ein. Außer Weißbrot, Milch, Kartoffeln und Eier. Das Mittagessen lassen wir uns zuhause von einem Schlachter, der auch Mittagsgerichte hat in Konservendosen einmachen. Das geht einwandfrei. So gibt es Rouladen, Frikadellen, Gulasch, Erbsensuppe usw. usw.. Wir sind mit dieser Lösung echt gut gefahren bisher. Zum Mittag schnelle leckere Hausmannskost. Für 12 Mahlzeiten bezahlen wir 105,- DM pro Person. Der Einkauf wird von 3 Mann organisiert. Bezahlt wird alles aus einer Gemeinschaftskasse in die jeder vorher einbezahlt hat. Von dieser Kasse wird auch der restliche Teil der Unkosten wie Sprit, Einkauf vor Ort und Maut bezahlt.Gruß Kuddl
Kuddl62 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 17.07.2001, 00:23   #7
Stuffel
zum Löschen vorgemerkt
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 7.913
Standard Verpflegung für Norwegentrip

Hi, bei uns, 5-6 Mann, ist es wie bei Euch auch. Den großteil der Verpflegung, meistens zuviel, nehmen wir von zu Hause mit. Zumindest im Frühjahr, eine Woche nur Männer.
Es kann da schon mal sein das wir auf Norwegisches Bier zurückgreifen müssen. aber was solls, man lebt nur einmal.
Im Sommer, mit Familie und für zwei Wochen, haben wir natürlich nicht alles immer frisch dabei, sodas wir solche Sachen wie Brot, Butter, Milch, und was man sonst noch zum täglichen Bedarf braucht in Norwegen kaufen. Und eins muß ich schon mal sagen, daß man bei denen da oben die besste Blaubeermarmelade auf der Welt bekommt. ------------------
Petri Heil Stuffel

Mitglied IG-Angeln[1 Mal bearbeitet. Als letztes von Stuffel am 17-07-2001 um 21:15.]
Stuffel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2001, 09:30   #8
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 75.751
Blog-Einträge: 2
Standard Verpflegung für Norwegentrip

Wir haben ne Anlage mit Verpflegung.
Entfällt sowohl das besorgen von Lebensmitteln, wie auch kochen und vor allem abspülen nach einem langen Angeltag.
MfG
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.07.2001, 19:32   #9
Troll
Benutzer
 
Dabei seit: 05.2001
Beiträge: 31
Standard Verpflegung für Norwegentrip

Hallo !
Ich kann auch nur betonen, dass man jeden freien Platz im Auto für Lebensmittel verwenden sollte.Das hat nicht nur damit zu tuen das es dort unverschämt teuer ist, sondern auch das viele sachen einfach
schlecht sind.Ganz besonders Fleisch !!!!
Es lohnt sich auch in grösseren Städten einen Wocheneinkauf zu machen--man spart einen menge Geld,gerade dann wenn mann in der nähe vom Ferienhaus nur einen kleinen Laden (z. B. Tankstelle) zur Verfügung hat.Man kann ja nicht nur Fisch essen !!!!
Troll
Troll ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln in Norwegen > Anreise und Unterkunft in Norwegen

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
die chance zu einem ultimativen norwegentrip Pete Anreise und Unterkunft in Norwegen 4 16.05.2006 17:34
Wie haltet ihr es eigentlich mit der Verpflegung Pickerfan Angeln Allgemein 24 22.08.2004 19:16


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:15 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,13734 Sekunden mit 13 Queries