Angelfilme

____________

 Zanderangeln in Thüringen
Zanderangeln in Thüringen
____________

Fliegenfischen in Alaska
Fliegenfischen in Alaska
____________

Unterwegs mit der Angel AG
Unterwegs mit der Angel AG
____________

Hechte am Bodden
Hechte am Bodden
____________

Streetfishing in Kiel
Streetfishing in Kiel


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Angeln Allgemein

Angeln Allgemein Alles rein was keinem Angelbereich fest zuzuordnen ist.

Benutzerdefinierte Suche

Forenpate
Balzer

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 06.11.2008, 13:36   #11
luecke3.0
Rebell in grün
 
Benutzerbild von luecke3.0
 
Dabei seit: 11.2007
Ort: Georgsmarienhütte
Alter: 37
Beiträge: 711
Standard AW: Die Zukunft des Angelns

Hallo,
für mich sind nur 3 der oben genannten Gründe dafür verantwortlich:

Zu einem geringen Teil der Kormoran, der richtet wirklich mehr Schaden an als manche denken!

Zum größten Teil der Angler und zwar einmal durch mass- und hirnloses beangeln der Gewässer und Entnahme von zu viel Fisch. Und die daraus resultierende Besatzpolitik, die oft total falsch angegangen wird!

Ein Punkt füge ich noch hinzu:
-Die Gesetzgebung, die es einem Angler verbietet selbst über seinen Fang zu entscheiden -> Verantwortlich hierfür sind in meinen Augen die Dachverbände wie z.B. der VDSF!

Es dauert nicht mehr lange und wir haben holländische oder englische Verhältnisse -> Dann darf bald gar nichts mehr mitgenommen werden!

Gruß
Lücke
luecke3.0 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 10.11.2008, 06:21   #12
Buds Ben Cêre
ehemals Singvogel
 
Benutzerbild von Buds Ben Cêre
 
Dabei seit: 08.2008
Ort: Am See
Alter: 45
Beiträge: 4.101
Standard AW: Die Zukunft des Angelns

Die "Zukunft des Angelns" kann man auch noch unter einem anderen Aspekt als der "Produktivität" eines Wassers sehen:
Ich frage mich nämlich, wie der Angler der Zukunft so aussehen wird und mir schwahnt dabei nichts gutes....

Gestern habe ich wieder mal so einen Prototypen getroffen. Ich wollte einfach nur Angeln gehen, die Gedanken schweifen lassen, und dann kam ER.

Erste Frage war: Was für eine Gefochtene benutzt du?
Zweites Statement: Rundköpfe sind Sch..., ich nehme nur Erieköpfe.

Und so gings dann munter weiter, volle 2 Stunden lang. ich dachte, wenn ich etwas wortkarger werden würde, müsste der Mensch das doch merken....
Nix wars, so zugeblubbert wurde ich schon lang nicht mehr. Als Höhepunkt riss ER mir dann auch noch die Angel aus der Hand: ER müsse sie unbedingt testen....

Es scheinen in letzter Zeit immer mehr ans Wasser zu gehen, die ich nur unter der Rubrik "Hyperaktivitätssyndrom" verhaften kann. Spaß scheinen sie nicht am Angeln zu haben, es sieht eher nach "Fisch fangen müssen" aus.
Da wird getwicht und gedropshottet was das Zeug hält, Gelaber, Gelaber und nochmal Gelaber.

Und der arme, kleine Fisch, um den es ja eigentlich gehen sollte, verkommt immer mehr zum Objekt, das, hat man ihn dann per Echolot, GPS oder ähnlichem ausgemacht, schlicht und ergreifend abgehoben wird wie ein x-beliebiger Geldbetrag vom Girokonto.

Das scheint mit der Trend zu sein, der die Zukunft des Angelns bestimmen wird, nicht eine fiktive Schrumpfung der Bestände.
Eure Meinung?
Buds Ben Cêre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2008, 06:56   #13
Veit
I ♥ Zander
 
Benutzerbild von Veit
 
Dabei seit: 01.2002
Ort: HH / MD
Alter: 32
Beiträge: 9.786
Standard AW: Die Zukunft des Angelns

Ich persönlich kann nicht bestätigen, dass die Fischbestände immer schlechter werden.
Das ist meiner Meinung nach nur der persönliche Eindruck mancher Angler, die immer noch so angeln wie schon vor ein paar Jahren und sich veränderten Bedingungen nicht anpassen.
An meinem Hausgewässer habe ich dieses Jahr zum Beispiel unheimlich gut Hechte gefangen, bis zu 8 Stück an einem Abend und auch insgesamt viel mehr als letztes Jahr. Aber wenn man die Stellen und Beißzeiten nicht kennt, fängt man eben garkeinen.
Bezüglich der Zander wird auch viel rumgemeckert. Die anderen Angler erzählen mir von guten alten Zeiten als sie 100 Zander oder mehr im Jahr fingen und das am besten bei Sonnenschein hinter den hier vorhanden Wehren im Fluss. Jetzt klappt diese Methode garnicht mehr. Tja, das ist auch kein Wunder, wenn man sieht wieviele Rapfen und Welse jetzt im Sommer an genau diesen Standplätzen rauben. Darauf, dass die Zander einfach nur ihre Aufenthaltsorte und Fresszeiten verändert haben, kommen die erfolglosen offensichtlich nicht. Viele sind nicht mal bereit nachts Spinnangeln zu gehen, aber ich fange den Großteil der Zander erst nach Einbruch der Dämmerung.
Ich kann mich alles in allem wirklich nicht beschweren, habe dieses Jahr schon weit über 200 Zander und auch deutlich mehr als 100 Hechte gefangen, vor den schönen Welsen und Rapfen, die eigentlich garnicht meine Zielfische sind, mal ganz zu schweigen. Diese Fische habe ich wohlgemerkt alle in Gewässern gefangen, die sich im Umkreis von ca. 100 km von meinem Wohnort befinden. Und die Region Halle-Leipzig ist ja eigentlich nicht als Eldorado für Raubfischangler bekannt.
__________________
Petri Heil wünscht Veit!
Veit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2008, 07:46   #14
Schwxdxnfxschxr
Gast
 
Dabei seit: 03.2007
Beiträge: 0
Standard AW: Die Zukunft des Angelns

Hi Veit
Respekt, das wäre ja im Durchschnitt (diesen Jahres) jeden Tag ein Fisch. Und weil niemand wirklich jeden Tag eines Jahres angeln gehen kann, müssen das an ausgewählten Tagen mehr als ein Fisch sein. Einer richtigen Arbeit kann man da aber nicht nachgehen, denn eigentlich schläft man nachts ja irgendwann einmal. Ich melde erstmal Zweifel über diese Mengen an; aber gönnen tuhe ich Dir diesen Erfolg schon.
beste Grüße
Schwefi
Schwxdxnfxschxr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2008, 07:58   #15
Tommi-Engel
Tommi mit "i" ..nicht mit "y"
 
Benutzerbild von Tommi-Engel
 
Dabei seit: 12.2005
Ort: Dortmund Wickede
Alter: 49
Beiträge: 4.612
Standard AW: Die Zukunft des Angelns

Zitat:
Zitat von Schwedenfischer Beitrag anzeigen
Ich melde erstmal Zweifel über diese Mengen an
Dann solltest Du mal hier öfters in`s Board gucken.
Ausserdem sind die Zahlen durchaus realistisch....
__________________
Gruss Tommi

Ausserdem private Homepage mit vielen Tipps, Berichten und Fotos.
Tommi-Engel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2008, 08:01   #16
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.067
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Die Zukunft des Angelns

Zitat:
Habe leider nur persönliche Erfahrungen, Fangstatistik im Verein, Hörensagen, Gelesenes und Beobachtungen.
Genau das ist eines der größten Probleme bei solchen Diskussionen.
Angler sind da schlicht nicht unbedingt diejenigen, die man auf Grund ihrer Fangergebnisse als Datengeber heranziehen sollte.

Da spielen so viele Faktoren eine Rolle (vom wärmerwerden über Gewässerverbauung, saubereres Waser bis hin zu falschem Besatz), dass eine "Bestandserhebnung" über Angler schlicht sinnlos ist.

Zudem dabei zum einen das anglerische Können des Einzelnen genauso eine Rolle spielt, wie dass dabei auch nur anglerisch interessante Fische "gewertet" werden können, was über den Gesamtbestand bzw. Zustand des Gewässers keinerlei Aussagen zulässt.

Ich fische bei uns am Neckar schon über 30 Jahre - und der Bestand an angelbaren Fischen hat sich ständig verändert. Angeln liess sich aber immer.

Anfangs gabs auf Grund der Verschmutzung nur Brassen, Döbel, Aale und Karpfen. Ab und zu mal nen Hecht oder ganz selten Zander. Dann wurden die Kläranlagen gebaut, massiv besetzt (gerade Hecht, war damals der "Traumraubfisch"; nicht der Zander) und der Neckar wurde zu einem Spitzenhechtwasser. Dann hatte man Jahre, an denen man Zander wie bekloppt fing. Zunehmende Verbauung und Besatz mit Zander drängte dann die Hechte genauso zurück wie der aufkommende Wallerbestand und der massive Rapfenbesatz. Bei den Weissfischen verschob es sich auch von Brassen hin zu Rotaugen.
Wie sich das weiterentwickeln wird, lässt sich in meinen Augen nicht sagen. Dass auf Grund der Struktur (nährstoffreiches, relativ warmes Wasser) der Neckar immer ein großes Potential zur Entwicklung Fisch pro Hektar hat, wird aber weiterhin so sein und damit wird es wohl auch weiterhin gute Angelmöglichkeiten geben - auf welche Arten auch immer...
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 10.11.2008, 08:07   #17
Denni_Lo
na
 
Benutzerbild von Denni_Lo
 
Dabei seit: 03.2007
Ort: zuhause
Beiträge: 6.253
Standard AW: Die Zukunft des Angelns

Zitat:
Zitat von Schwedenfischer Beitrag anzeigen
Hi Veit
Respekt, das wäre ja im Durchschnitt (diesen Jahres) jeden Tag ein Fisch. Und weil niemand wirklich jeden Tag eines Jahres angeln gehen kann, müssen das an ausgewählten Tagen mehr als ein Fisch sein. Einer richtigen Arbeit kann man da aber nicht nachgehen, denn eigentlich schläft man nachts ja irgendwann einmal. Ich melde erstmal Zweifel über diese Mengen an; aber gönnen tuhe ich Dir diesen Erfolg schon.
beste Grüße
Schwefi
Veit hat absolut recht mit seiner Aussage. Die Zahlen sind absolut realistisch.
__________________
@AB Staff: keep your hands off my profile
Denni_Lo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2008, 08:37   #18
Veit
I ♥ Zander
 
Benutzerbild von Veit
 
Dabei seit: 01.2002
Ort: HH / MD
Alter: 32
Beiträge: 9.786
Standard AW: Die Zukunft des Angelns

@ Schwedenfischer: Es gibt doch mehr als genug Fangfotos von mir im Board und einige Boardis waren auch schon mit mir persönlich angeln und wissen, dass die von mir angegeben Fangmengen, völlig korrekt sind. Selbstverständlich habe ich auch einen großen Zeit- und Materialaufwand, aber den ganzen Tag oder die ganze Nacht am Wasser bin auch ich nicht nur selten. In der Regel beschränkt sich die Angellei bei mir auch bloß auf max. 3 Stunden pro Tag. Sicher hat nicht jeder die Möglichkeit sich soviel Zeit zu nehmen, aber andere gehen halt nach Feierabend in die Kneipe, ich lieber an die hiesigen Gewässer. Auch ich habe Schneidertage, aber sie sind sehr selten geworden. Die Regel sind eher mehrere Raubfische pro Angeltörn.
__________________
Petri Heil wünscht Veit!

Geändert von Veit (10.11.2008 um 08:42 Uhr)
Veit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2008, 09:31   #19
schadstoff
Fugu Wettesser !
 
Dabei seit: 06.2008
Ort: Leipzig
Alter: 35
Beiträge: 860
Standard AW: Die Zukunft des Angelns

OT on// Veit ich glaube ich muss auch mal zu dir nach Halle kommen denn hier fängt man am Elster Saale Kanal bei weitem nicht so Gut ......oder ich stell mich einfach nur blöd an :D (was ich wohl eher vermute).
Ich denke auch das man deiner Statistik vertrauen kann, denn wie ja schon erwähnt wurde brauch man allein nur mal die ganzen Fangmeldungen von dir zusammenziehen... da kommt einiges zusammen.

OT off/

Zur eigentlichen Thematik kann ich nicht viel beitragen ausser das wenn noch mehr Leute so denken wie ich sie gestern beim Angeln Antraf, sich der Fischbestand nicht verbessern wird ...
Die 2 standen gleich neben mir und sind eigentlich auch ganz nett ich kenn die halt schon.
Aber als ich dann meinte so ich fahr jetzt nach Hause ein Hecht reicht mir....meinten sie doch .....na ne du kannst doch noch .... ich nehme immer das max. maß mit denn schliesslich bezahle ich dafür.

Klar ist es legitim so zu denken, aber allein schon die weitere aussage ...und wenn ich mal ne Hechtoma ü100 fange schlag ich die auch ab ich will den Kopf ..finde ich nicht gerade Selektiv und mit verantwortung der Natur gegenüber.
stellt euch mal vor Alleine Veit würde jeden Tag 2 Zander mitnehmen.... dann würde das den Bestand der Saale in einem Jahr nicht unerheblich dezimieren :D:D
__________________
Tight Lines....

Geändert von schadstoff (10.11.2008 um 09:34 Uhr)
schadstoff ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2008, 12:49   #20
Mecki
Mitglied
 
Dabei seit: 03.2007
Ort: Stralsund
Beiträge: 221
Standard AW: Die Zukunft des Angelns

Hallo Zusammen!

Ich glaube nicht das der Rückgang der Fischbestände an den Anglern und auch nicht am Kormoran liegt. Schaut doch bloß mal die Berichte im TV an wie die Hochseefischer mit dem Fisch umgehen. Zu kleine Maschenweite der Netze damit auch ja noch der letzte Fisch gefangen wird. Der Beifang wird wieder ins Meer zurück geworfen. Aber wie. Meist tot . Oder wird Fischmehl draus gemacht.
Was passiert mit den Bächen und Flüssen? Sie werden begradigt , kleine Bäche und Flüsse werden von Pflanzen befreit. Dadurch wird die Brut vernichtet und die Jungfische haben keinen natürlichen Lebensraum mehr.
Ich habe selbst gesehen wie die Pflanzen aus einem Flüsschen geholt wurden.
Was meint Ihr wie viel Kleinfisch da mit raus geholt wurde. Sprichst Du aber mit den Leuten bekommst Du zur Antwort das alles so in Ordnung. Das muss so sein.
Das nächste ist das Wasser. Warum muss es denn fast Steril sein. Gut Chemikalien gehören nicht in unsere Gewässer aber alles was biologisch ist hat der Natur noch nie geschadet. Im Gegenteil. Wie viele Lebewesen leben vom biologischem Abfall. Ob Verdaut oder Unverdaut.
Nein nein nicht der einzelne Angler, die Fisch fressenden Tiere ( Kormi usw. ) oder die Fische unter sich sorgen für den geringen Fischbestand. Das ist der Umgang der Wirtschaft mit der Natur. Da muss was geendert werden.
So denke ich darüber

Gruß Mecki

Die Natur kann ohne Menschen aber der Mensch kann nicht ohne Natur.
Mecki ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Angeln Allgemein

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Studie zur Bedeutung des Angelns Jan J. Angeln Allgemein 4 02.08.2012 20:58
Zukunft des Wendtorfer Hafens ist ungewiss Monsterqualle Bootsangeln und Kutterangeln (Hochseeangeln) 1 17.04.2007 13:51
Zukunft MS "Sirius 1" u. a. Waldima Bootsangeln und Kutterangeln (Hochseeangeln) 9 08.06.2006 17:51
1 mal 1 des Angelns Fishkopping Bücherecke 5 30.06.2003 14:07
Die unendliche Geschichte des Angelns! Schleie! Angeln Allgemein 117 09.03.2003 17:04


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:45 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,12436 Sekunden mit 12 Queries