Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.06.2018, 12:30   #1
Georg Baumann
Administrator
 
Dabei seit: 02.2018
Ort: 14612
Beiträge: 316
Standard Managementplan für Boddenhecht in Auftrag gegeben

Pressemeldung des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt (Mecklenburg-Vorpommern):

Landwirtschaftsminister Dr. Till Backhaus hat heute (12.6.) in Schwerin an das Berliner Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB) einen Förderbescheid für die Erarbeitung eines Management*planes zur nachhaltigen Entwicklung des Hechtbestandes in den Rügener Boddengewässern übergeben. Eine Arbeitsgruppe unter Leitung von Prof. Dr. Robert Arlinghaus erhält für ihre Forschungen dazu bis 2022 insgesamt rund 1,5 Millionen Euro aus dem Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF), darunter 374.000 Euro Landesmittel.
Auslöser der Auftragsvergabe ist der Verdacht einer Überfischung auch dieser Fischart. In Anglerkreisen gelten die Bodden um und auf Rügen als hervorragende Hechtreviere. In den flachen Küstengewässern finden die Raubfische viel Nahrung und wachsen daher sehr schnell. Vor allem wegen der Großhechte kommen zahlreiche Angler auch aus dem Ausland. Insbesondere in der touristischen Nebensaison ist das Angeln auf Hecht wirtschaftlich bedeutsam geworden. Gleichzeitig stellt die Küstenfischerei offenbar vermehrt dem nicht quotierten Speisefisch nach oder hat ihn als Beifang in ihren Netzen. Laut IGB werfen Anglermedien den Küstenfischern vor, für die rückläufigen Hechtfänge verantwortlich zu sein.
Die Berliner Forscher haben jetzt den Auftrag, in den Rügener Boddengewässern belastbare Daten sowohl über Bestand, Reproduktion und biologische Wechselwir*kungen als auch über die sozioökonomische Bedeutung der fischereilichen und touristischen Nutzung der Hechtbestände zu erheben. Auf dieser Grundlage soll ein Vorschlag erarbeitet werden, wie diese Fischart bewirtschaftet werden müsste, um den Bestand nachhaltig zu sichern.
Damit die Lösung des Konflikts zwischen Anglern und Berufsfischern nicht bis 2022 verschoben wird, plant das Institut projektbegleitend einen Runden Tisch, an dem neben den Konfliktparteien auch Naturschutzverbände sowie das Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittel*sicherheit und Fischerei (LALLF) als obere Fischerei*behörde des Landes mitwirken sollen.
__________________
Georg Baumann
Rute & Rolle|Fisch & Fliege | Jig & Jerk | Fische & Fjorde
Georg Baumann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 12.06.2018, 12:32   #2
Georg Baumann
Administrator
 
Dabei seit: 02.2018
Ort: 14612
Beiträge: 316
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Managementplan für Boddenhecht in Auftrag gegeben

Das finde ich sehr gut. Die Fänge sind vielleicht nicht mehr ganz so gut wie noch vor ein paar Jahren, aber immer noch auf hohem Niveau. Aber es muss ja nicht erst das Kind in den Brunnen fallen, bevor was getan wird. Haben die tatsächlich erkannt, wie wichtig der Hecht für den Tourismus ist?
__________________
Georg Baumann
Rute & Rolle|Fisch & Fliege | Jig & Jerk | Fische & Fjorde
Georg Baumann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 12:37   #3
Leech
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2017
Beiträge: 547
Standard AW: Managementplan für Boddenhecht in Auftrag gegeben

Frage ist hier wie immer was sie aus der Erkenntnis machen, dass der Hecht wichtig für den Tourismus ist....
Im Zweifel läufts drauf hinaus, dass das Beangeln der Hechte gezielt illegal wird...naja. Wir kennen ja die Logik der Rasselbande der deutschen staatlichen Behörden und der Naturschutzverbände in dem Rahmen.


Mut macht, dass der Herr Arlinghausen dabei ist, der ja unter uns Anglern einen ordentlichen Ruf besitzt.
Leech ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 13:26   #4
Grünknochen
Natur schützender Angler
 
Benutzerbild von Grünknochen
 
Dabei seit: 04.2016
Ort: Mülheim
Beiträge: 357
Standard AW: Managementplan für Boddenhecht in Auftrag gegeben

Sehr cool!!
__________________
Sustainable Recreational Fishing
Grünknochen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 13:41   #5
50er-Jäger
Gesperrter User
 
Dabei seit: 10.2011
Ort: 30419, im Herzen 17207
Beiträge: 1.940
Standard AW: Managementplan für Boddenhecht in Auftrag gegeben

Zitat:
Zitat von Leech Beitrag anzeigen
Frage ist hier wie immer was sie aus der Erkenntnis machen, dass der Hecht wichtig für den Tourismus ist....
Im Zweifel läufts drauf hinaus, dass das Beangeln der Hechte gezielt illegal wird...naja. Wir kennen ja die Logik der Rasselbande der deutschen staatlichen Behörden und der Naturschutzverbände in dem Rahmen.


Mut macht, dass der Herr Arlinghausen dabei ist, der ja unter uns Anglern einen ordentlichen Ruf besitzt.
So kann man es ausdrücken, oder einfach sagen er forscht schon so das es für den Angler passt, wenn dieser denn der Geldgeber oder Auftragsgeber/Arbeitgeber ist ;-)
50er-Jäger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 13:41   #6
MarkusZ
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2007
Beiträge: 204
Standard AW: Managementplan für Boddenhecht in Auftrag gegeben

Zitat:
Gleichzeitig stellt die Küstenfischerei offenbar vermehrt dem nicht quotierten Speisefisch nach oder hat ihn als Beifang in ihren Netzen
Für Angler gilt dort schon seit Jahren ein Baglimit von drei Fischen.

Warum die gewerblichen Fischer Hechte in unbegrenzter Menge entnehmen dürfen wissen vielleicht die zuständigen Behörden.

Es gab sogar schonmal ne Petition gegen den kommerziellen Hechtfang zur Fischmehlverarbeitung, aber da kam nicht viel bei raus.
MarkusZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 12.06.2018, 13:45   #7
50er-Jäger
Gesperrter User
 
Dabei seit: 10.2011
Ort: 30419, im Herzen 17207
Beiträge: 1.940
Standard AW: Managementplan für Boddenhecht in Auftrag gegeben

Zitat:
Zitat von MarkusZ Beitrag anzeigen
Für Angler gilt dort schon seit Jahren ein Baglimit von drei Fischen.

Warum die gewerblichen Fischer Hechte in unbegrenzter Menge entnehmen dürfen wissen vielleicht die zuständigen Behörden.


Es gab sogar schonmal ne Petition gegen den kommerziellen Hechtfang zur Fischmehlverarbeitung, aber da kam nicht viel bei raus.

Weil ein Fischer ein Fischer ist und ein Angler ein Angler, wer täglich mehr als drei Hechte braucht ist kein Angler mehr sondern verkauft den Kram udn macht sich somit zum SCHWARZfischer.


Und warum nicht? Weil es völliger Blödsinn war...
Die entnommene Menge damals klar in den Augen der Angler riesig, für die Fläche und Produktivität der Bodden war es lachhaft, hat ein Fischer doch nachgerechnet, die Entnahme lag trotzdem bei weniger pro Hektar als in einem Standardangelteich eines Vereins. Das war damals auch so eine Aktion wie jetzt der Matze und der Gero- nur durch irgendeinen persönlichen Willen überzeugt man niemanden-Fakten müssen her.
50er-Jäger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 13:59   #8
MarkusZ
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2007
Beiträge: 204
Standard AW: Managementplan für Boddenhecht in Auftrag gegeben

Beim Dorsch war es aber umgekehrt, da wurden erst die Fischer quotiert, obwohl die Ostesee noch riesiger ist.

Dann kamen irgendwann die Angler dran, weil die Bestände zurückgingen..

Nach deiner Logik waren das dann vorher auch alles Schwarzfischer und jetzt immer noch, bei 5 Dorschen pro Tag.

Belastbare Fakten wären aber sicherlich nicht schlecht.

Auch z.B. welche Maßnahmen zur Fischhege und Gewässerpflege die Berufsfischer durchführen, wenn man sie schon mit Angelvereinen vergleichen will.
MarkusZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 14:02   #9
belgischerAngler
Mitglied
 
Benutzerbild von belgischerAngler
 
Dabei seit: 05.2005
Beiträge: 204
Standard AW: Managementplan für Boddenhecht in Auftrag gegeben

Das sind doch gute Neuigkeiten. In den Schären bei uns in Blekinge, Schweden, gehts dem Hecht auch nicht mehr so gut.

Die Untersuchung betrachtet ja zum Glück auch die ökologischen Einflüsse. In Blekinge scheinen geringerer Laicherfolg und zumindest in einigen Gebieten die Zunahme der Robben mitverantwortlich für den Rückgang zu sein. Angelfreunde von mir die dort schon länger fischen machen auch den erheblichen Angeldruck, auch durch viele Wettbewerbe, mitverantwortlich. C&R überleben ja auch nicht alle Fische. Der Durchschnittsertrag pro Fahrt ging in den letzten drei Jahren wohl auch gut zurück...

Ich bin gespannt auf die Ergebnisse von Arlinghaus und co.
__________________
belgischerAngler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2018, 14:18   #10
50er-Jäger
Gesperrter User
 
Dabei seit: 10.2011
Ort: 30419, im Herzen 17207
Beiträge: 1.940
Standard AW: Managementplan für Boddenhecht in Auftrag gegeben

Zitat:
Zitat von MarkusZ Beitrag anzeigen
Beim Dorsch war es aber umgekehrt, da wurden erst die Fischer quotiert, obwohl die Ostesee noch riesiger ist.

Dann kamen irgendwann die Angler dran, weil die Bestände zurückgingen..

Nach deiner Logik waren das dann vorher auch alles Schwarzfischer und jetzt immer noch, bei 5 Dorschen pro Tag.

Belastbare Fakten wären aber sicherlich nicht schlecht.

Auch z.B. welche Maßnahmen zur Fischhege und Gewässerpflege die Berufsfischer durchführen, wenn man sie schon mit Angelvereinen vergleichen will.
Naja der Normaldenkende macht halt nach einem guten Tag Schluss, bis er den Fisch selbst verbraucht hat-die genannten "Schwarzfischer" machen sich halt direkt wieder auf den Weg was zu fangen um dann etwaige Fische zu Geld zu machen...
Die Regelung von 3 Fische bei Hecht Zander usw finde ich schon ok, da es eben genug gibt die den Sack nicht voll bekommen...
50er-Jäger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Pressemeldung: Seenotretter geben Typschiff für neue 2,4-Meter-Klasse in Auftrag Thomas9904 Branchen-News 0 01.04.2015 07:04
Pressemeldung: Seenotretter geben Typschiff für neue 28-Meter-Klasse in Auftrag Thomas9904 Branchen-News 0 02.11.2013 08:52
Bis 25 cm lieferbar: Der SLAT-SHAD, ein Gummifisch für Boddenhecht und Heilbuttjäger! www.mbfishing.de Aktuelle Angebote 0 08.10.2011 17:52
Erfahrungen mit ULRABITE "Regierung in Auftrag gegeben" dimapaul Günstig kaufen! & Tipps! 14 13.05.2010 13:41
Pressemeldung: Toller Boddenhecht Thomas9904 Branchen-News 6 21.02.2009 15:48


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 06:16 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,10004 Sekunden mit 13 Queries