Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.08.2017, 18:50   #61
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: EU will Aalfangverbot in der Ostsee für Angler und Fischer - wann auch im Süßwass

Bitte nicht - Kormoran NICHT essen, hoch schadstoffbelastet...
Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Sorry, Sten, wenn ich hier bewusst nochmal vor dem Verzehr ausdrücklich warne!!

Siehe dazu die Studie des Chemischen und Veterinäruntersuchungsamtes in Freiburg:
http://www.ua-bw.de/uploaddoc/cvuafr...and_120111.pdf


Sämtliche Kormoran-Proben würden den für Dioxine in Geflügel festgesetzten Höchstgehalt um den Faktor 35 - 100 überschreiten!

Und den für den Summenparameter aus Dioxinen und dioxinähnlichen PCB festgesetzten Höchstgehalt um den Faktor 112 - 375!!!!

Es mag ja sein, dass Unterfranken das abkönnen (wegen Deinem Link ;-)))), aber man sollte das wirklich niemand empfehlen.

Und so gerne ich ein provokantes Kormorankochvido gedreht hätte - kann man angesichts der Zahlen bei der Belastung einfach nicht guten Gewissens machen..

Zitat:
Zitat von Leech
Ich hatte meinen Post angefangen zu schreiben, bevor ich den Link von Ossipeter gesehen hatte.
Das scheint auch eher ein Licht in Richtung deiner Vermutung.
Ich häng mit den Bürokraten in Brüssel, Berlin und den Ländenr schon bald 15 Jahre beruflich zusammen - an Zufälle glaub ich da selten...
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642

Geändert von Thomas9904 (30.08.2017 um 18:52 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 30.08.2017, 19:00   #62
Leech
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2017
Beiträge: 547
Standard AW: EU will Aalfangverbot in der Ostsee für Angler und Fischer - wann auch im Süßwass

Zitat:
Zitat von Thomas9904 Beitrag anzeigen
Bitte nicht - Kormoran NICHT essen, hoch schadstoffbelastet...
Was gelernt. Hätte ja klappen können.
Leech ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2017, 19:02   #63
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: EU will Aalfangverbot in der Ostsee für Angler und Fischer - wann auch im Süßwass

Zitat:
Zitat von Leech Beitrag anzeigen
Was gelernt.
Dafür sind wir da....
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2017, 19:36   #64
Fisherbandit1000
Mitglied
 
Benutzerbild von Fisherbandit1000
 
Dabei seit: 08.2005
Ort: Schleswig Holstein
Alter: 47
Beiträge: 2.870
Standard AW: EU will Aalfangverbot in der Ostsee für Angler und Fischer - wann auch im Süßwass

Nur die Ostsee- das heißt bereits im Kattegat darf weiter munter Aal gefischt werden! Da die Aale ja nicht in der Ostsee laichen, sondern abwandern, macht dieser Vorschlag richtig Sinn! Denn dann dürfen die in der Nordsee bzw. bereits im Kattegat schön abgefischt werden.

Durch dieses Verbot werden sicherlich einige Nebenerwerbsfischer auf der Strecke bleiben, denn der Aal macht einen nicht unbeachtlichen Anteil der Einnahmen aus. Durch das geplante Entnahmeverbot für Meerforellen wird eine weitere Einnahmequlle wegbrechen.

Will man die Nebenerwerbsfischer kaputt machen, um die Fischer im Haupterwerb zu stärken? Dazu die Angler durch die gezielte Zerstörung des Angeltourismus dezimieren, so bleibt noch mehr Fsich für die Berufsfischer.

Man schafft sich quasi gezielt den Wettbewerb vom Hals! Mittlerweile empfiehlt die Politik ja den Fischern, dass die Kinder sich einen anderen Beruf suchen sollten. Also muss man die Fischerei noch ein paar Jahre retten. Mit jedem Fisch, der nicht durch Angler oder Nebenerwerbsfischern entnommen wird, haben die Berufsischer einen Fisch mehr.

Dann hängt das BUND und NABU mit drin- nur von den Anglerverbänden war nichts zu lesen.

Fisch des Jahres? Ich würde einen Tipp abgeben...
__________________
Das Baglimit für den Dorsch muss weg- sofort!
Fisherbandit1000 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2017, 19:53   #65
Bimmelrudi
Mitglied
 
Benutzerbild von Bimmelrudi
 
Dabei seit: 01.2016
Ort: Mitten in der Pampa
Beiträge: 1.802
Standard AW: EU will Aalfangverbot in der Ostsee für Angler und Fischer - wann auch im Süßwass

Wenn man jetzt einfach mal den Faden weiterspinnt und solch ein Verbot womöglich irgendwann auch im Süßwasser für den Aal kommt, frag ich mich doch ernsthaft, was hier noch so alles falsch läuft.

Jedes BL hat eigene Gesetze mit Mindestmaßen, teilweise sind die absurd gering...in etlichen BL gibt es nicht mal Limits für Entnahmemengen, wie sie zb bei Hecht, Zander oder Karpfen Usus sind.
Und das bei einer Fischart, die nur nachbesetzt werden kann, sich aber dort nicht selbst vermehrt.
Abgesehen davon ist Satzaal ja auch nicht wirklich zum Ramschpreis zu bekommen.

Ist bei uns in S-A zb auch so. Mindestmaß ja für Aal, kannst aber mitnehmen soviel du willst (wenn man sie denn noch fängt).
Nen popligen Karpfen, der jedes Jahr zu Tonnen reingeschippt wird, da werd ich limitiert...wer will den Dreck eigentlich in der Küche?
Da stimmt doch so einiges nicht. Nach der Logik dürfte es dem Aal ja blendend gehen, würde zu Millionen in unseren Gewässern schwimmen.
Das die Realität eher ne 180 Grad Kehrtwende is, weiß eigentlich jeder Angler und auch Fischer.

Frag ich mich ernsthaft, warum man zb nicht damit anfängt, Entnahmefenster einzurichten (für die großen Blankaale, damit sie überhaupt die Chance haben abzuwandern), höhere Mindestmaße zu erheben (an nem 40-45er Aal ist eh nüscht dran) oder auch gewisse Monate im Spätherbst/Frühwinter als Schonzeit einzurichten (damit die Aale auch einigermaßen abwandern können).

Zumindest ein Stück weit könnte man damit sicherlich dem Aal langfristig helfen, nur dann müßten auch alle Staaten, die daran direkt und indirekt beteiligt sind, mitziehen.
Und das ist leider ein Wunschtraum.
Bimmelrudi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2017, 20:12   #66
D1985
Mitglied
 
Benutzerbild von D1985
 
Dabei seit: 08.2011
Beiträge: 3.213
Standard AW: EU will Aalfangverbot in der Ostsee für Angler und Fischer - wann auch im Süßwass

Wenn ich schon EU lese...sind ( m.M.n.)doch nur Kneipenschwätzer, die scheinbar keine Ahnung haben und immer die "Kleinen" angehen anstatt mal Hand anzulegen, wo es wirklich nötig und sinnvoll wäre (Glasaal, Wasserkraft...) Es nervt mich...
D1985 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 30.08.2017, 20:22   #67
dieteraalland
Mitglied
 
Benutzerbild von dieteraalland
 
Dabei seit: 07.2007
Ort: Eitorf
Beiträge: 1.734
Standard AW: EU will Aalfangverbot in der Ostsee für Angler und Fischer - wann auch im Süßwass

Zitat:
Zitat von zander67 Beitrag anzeigen
Für mich als Laien, welches sind denn die natürlichen Feinde vom Kormoran die wieder angesiedelt werden sollen?

Waschbär ist klar, der richtet selber aber auch viel Schaden an, da kann ich den Aufschrei der Vogelschützer sogar verstehen.
Seeadler haben wir bei uns auch, vielleicht nicht genug aber "ansiedeln" lässt der sich auch nicht so einfach und die Kormorane lassen sich auch nicht wirklich beeindrucken.
Wolf haben wir auch, mit dem Klettern hat der es aber nicht so, keine Gefahr für Kormoran und Co.
Marder usw. sind auch alle da (waren nie weg), hat die Kormorane aber auch nicht weiter interessiert.

Nein, als erstes muss der Schutzstatus vom Kormoran aufgehoben werden, für mich nach dem Menschen einer der dem Aal am meisten zusetzt und der kennt keine Mindestmaße, Tagesfangmengen usw., der hört erst auf wenn er keinen Aal mehr findet, dann widmet er sich auch wieder anderen Fischen.

VG
und dann hilft da nur 3mm aus einem 12/70 lauf
__________________
file:///C:/Dokumente%20und%20Einstellungen/Dieter/Eigene%20Dateien/unterst%C3%BCtzung%20MV.jpg
dieteraalland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2017, 21:10   #68
gründler
****
 
Dabei seit: 08.2005
Beiträge: 6.849
Standard AW: EU will Aalfangverbot in der Ostsee für Angler und Fischer - wann auch im Süßwass

Meine persönliche Meinung....

Selbst wenn wir Eu weit ja sogar Weltweit verbieten Europäische Aale zu fangen,glaub ich nicht daran das sich der bestand hier im Inland drastisch erhohlen/erhöhen wird.

Viel zu viele Faktoren wie Klima Verbaut Strömungen Wassertemp. Umwelteinflüsse etc etc.


Bis mitte/ende der 80er konnte man Jahr für Jahr täglich die Reusen leeren und sie war'n voll mit Aal, tag für tag.Angler hatten noch bis zu 100 Aale pro Nacht wenn es richtig gut lief usw usw.

Nicht allein der Bf und Angler und Vögel und Häcksler sind schuld und auch nicht der Glasaalfang allein,natürlich spielen diese auch eine größere Rolle,aber die Fischerei gab es schon damals und es wurden damals genauso Tonnen über Tonnen gefischt und trotzdem gab es jedes Jahr gleich viele Aale.

Ok die Häcksler und die Vögel machen viel weg und die gab es damals auch nicht in so großer Stk.zahl die tragen schon dazu bei,spielen aber glaube ich auch nicht die größte rolle.

Es spielen beim Aalrückgang noch viele andere Faktoren mit, die wir noch nicht mal Ansatzweise kennen, noch weder abschätzen können.
Da nützt es auch nicht wenn man 50 Blankaalen nen Sender einpflanzt und sie bis zur Sargassosee beobachtet.

Und wenn wir mal Weltweit gucken, sehen wir das gerade mehr und mehr Arten sterben (manche sprechen vom größten Artensterben seit Aufzeichnungen) Fische Säuger Vögel und co. von ihren Routen abkommen usw usw.

Wir Menschen wissen über all diese Vorgänge die gerade passieren nen Sandkorn in der Wüste.

Ich will hier auch nicht behaupten das Bf's und co. gar kein Anteil an der Schuld haben oder was schön reden, aber das allein ist nicht der Grund des Rückganges.

Wie gesagt meine Sicht,muss nicht so stimmen... aber als jemand der täglich mit Fischerei und Angelei/Jagd zu tun hat und das seit Jahrzehnten,sagt mir das so nen Bauchgefühl und ich stehe da nicht ganz allein mit dieser Sicht.

gründler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2017, 22:00   #69
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.064
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: EU will Aalfangverbot in der Ostsee für Angler und Fischer - wann auch im Süßwass

Wer FREIWILLIG Aale zurücksetzen will, hat übrigens meinen vollsten Respekt!!

Dem sei zur Lektüre auch empfohlen:
Bayerische Berufsfischer: Schicksal der Aale mit tief geschlucktem Haken

Bayerische Berufsfischer: Schicksal der Aale mit tief geschlucktem Haken
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.08.2017, 22:04   #70
Naturliebhaber
Mitglied
 
Dabei seit: 11.2012
Ort: Fürth
Beiträge: 3.725
Standard AW: EU will Aalfangverbot in der Ostsee für Angler und Fischer - wann auch im Süßwass

Zitat:
Zitat von gründler Beitrag anzeigen
Meine persönliche Meinung....

Selbst wenn wir Eu weit ja sogar Weltweit verbieten Europäische Aale zu fangen,glaub ich nicht daran das sich der bestand hier im Inland drastisch erhohlen/erhöhen wird.

Viel zu viele Faktoren wie Klima Verbaut Strömungen Wassertemp. Umwelteinflüsse etc etc.


Bis mitte/ende der 80er konnte man Jahr für Jahr täglich die Reusen leeren und sie war'n voll mit Aal, tag für tag.Angler hatten noch bis zu 100 Aale pro Nacht wenn es richtig gut lief usw usw.

Nicht allein der Bf und Angler und Vögel und Häcksler sind schuld und auch nicht der Glasaalfang allein,natürlich spielen diese auch eine größere Rolle,aber die Fischerei gab es schon damals und es wurden damals genauso Tonnen über Tonnen gefischt und trotzdem gab es jedes Jahr gleich viele Aale.

Ok die Häcksler und die Vögel machen viel weg und die gab es damals auch nicht in so großer Stk.zahl die tragen schon dazu bei,spielen aber glaube ich auch nicht die größte rolle.

Es spielen beim Aalrückgang noch viele andere Faktoren mit, die wir noch nicht mal Ansatzweise kennen, noch weder abschätzen können.
Da nützt es auch nicht wenn man 50 Blankaalen nen Sender einpflanzt und sie bis zur Sargassosee beobachtet.

Und wenn wir mal Weltweit gucken, sehen wir das gerade mehr und mehr Arten sterben (manche sprechen vom größten Artensterben seit Aufzeichnungen) Fische Säuger Vögel und co. von ihren Routen abkommen usw usw.

Wir Menschen wissen über all diese Vorgänge die gerade passieren nen Sandkorn in der Wüste.

Ich will hier auch nicht behaupten das Bf's und co. gar kein Anteil an der Schuld haben oder was schön reden, aber das allein ist nicht der Grund des Rückganges.

Wie gesagt meine Sicht,muss nicht so stimmen... aber als jemand der täglich mit Fischerei und Angelei/Jagd zu tun hat und das seit Jahrzehnten,sagt mir das so nen Bauchgefühl und ich stehe da nicht ganz allein mit dieser Sicht.

Sehr guter Beitrag. Sehe ich genauso. Trotzdem sollten alle das Mögliche tun, die Bestände zu stabilisieren. Gilt nicht nur für Aal, sondern auch für Bienen, Schmetterlinge usw.
Naturliebhaber ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Wer ist der am schwierigsten, (oder auch der klügste) zu fangenden Fisch im Süßwasser Lajos1 Angeln Allgemein 58 16.02.2016 11:27
Pressemeldung: Seenotretter für Fischer auf Nord- und Ostsee im Einsatz Thomas9904 Branchen-News 0 30.04.2013 05:40
wie wo womit und wann plattfische in der ostsee Blinker2 Bootsangeln und Kutterangeln (Hochseeangeln) 1 03.02.2008 10:38
Die Sündenböcke für Fischer und Angler (NABU) gimli Angeln Allgemein 96 15.07.2007 09:35


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:36 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,10519 Sekunden mit 14 Queries