Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Raubfischangeln und Forellenangeln

Raubfischangeln und Forellenangeln Womit auf was? Wann und Wo?

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen

geoff anderson Quantum Strassenangler

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 21.07.2018, 22:41   #5971
Muckimors
Mitglied
 
Dabei seit: 09.2015
Beiträge: 570
Standard AW: High-End-Spinrollen-Diskussionsthread

Zitat:
Zitat von Nuesse Beitrag anzeigen

Wenn ich sie ohne Köder kurbel ist alles gut ,sobald gewicht ins Spiel kommt ,kratzen und schleifen .


genauso ist es bei mir auch. Ohne Belastung alles ok, sobald die geringste Belastung,wie z.B. ein 10gramm Dropshot-Blei dranhängt, knackt, gnuckt das usw. ...furchtbar..vergleichbar damit,wenn man sich ein teures Rad gekauft hat und eine Pedale schlägt ständig bei jeder Umdrehung gegen das Kettenschutzblech...Das macht einen wahnsinnig..

Darum taugen diese ganzen "Out of the Box"-Tests überhaupt nicht die Bohne...Ich frage mich, ob Daiwa überhaupt keine Langzeit - oder Belastungstests durchführt oder reicht es, wenn die Rolle im Geschäft super läuft ?

Hat jemand von Euch schonmal die Produktionsstätte gesehen von Daiwa ? Wo und wie das aussieht ?

Geändert von Muckimors (21.07.2018 um 22:50 Uhr)
Muckimors ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 22.07.2018, 06:48   #5972
Mr. Sprock
Ich mag Binden und Affen
 
Benutzerbild von Mr. Sprock
 
Dabei seit: 12.2003
Ort: NRW
Beiträge: 1.952
Standard AW: High-End-Spinrollen-Diskussionsthread

Zitat:
Zitat von Muckimors Beitrag anzeigen
Hat jemand von Euch schonmal die Produktionsstätte gesehen von Daiwa ? Wo und wie das aussieht ?
Meinst du, dass die so etwas noch betreiben?
Ich gehe davon aus, dass die ganz normal ne Ausschreibung machen und wer das günstigste Angebot abgibt, erhält den Zuschlag, die Rollen für den genannten Zeitraum zu fertigen.

Ich habe nicht viel gelesen. Handelt es sich denn um eine teure Rolle, die sich beim Kurbeln so sonderbar anfühlt "knackt, gnuckt..."?
Mr. Sprock ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2018, 07:22   #5973
schlotterschätt
Mitglied
 
Benutzerbild von schlotterschätt
 
Dabei seit: 06.2007
Ort: Löwenberger Land / Ex-Berliner
Beiträge: 1.041
Blinzeln AW: High-End-Spinrollen-Diskussionsthread

Zitat:
Zitat von Muckimors Beitrag anzeigen
genauso ist es bei mir auch. Ohne Belastung alles ok, sobald die geringste Belastung,wie z.B. ein 10gramm Dropshot-Blei dranhängt, knackt, gnuckt das usw. ...furchtbar.

Ick will mich ja hier nicht weiter einmischen aber kiek Dir doch mal das Kugellager vom Schnurlaufröllchen an. Das kann Geräusche verursachen, das glaubste nich.


Mach mal 'n einfachen Versuch : Lege ein Stück Schnur um das Röllchen und ziehe die Strippe unter Belastung hin und her. Wenn das Geräusch dann auch auftritt, weißt Du wo der Hund begraben liegt.

Geändert von schlotterschätt (22.07.2018 um 07:26 Uhr)
schlotterschätt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2018, 08:44   #5974
Bobster
Wiedergänger in Eigenzeit
 
Benutzerbild von Bobster
 
Dabei seit: 03.2008
Ort: Sauerland
Beiträge: 5.263
Standard AW: High-End-Spinrollen-Diskussionsthread

Zitat:
Zitat von schlotterschätt Beitrag anzeigen
Mach mal 'n einfachen Versuch : Lege ein Stück Schnur um das Röllchen und ziehe die Strippe unter Belastung hin und her. Wenn das Geräusch dann auch auftritt, weißt Du wo der Hund begraben liegt.
Genau so !!!!

...einfacher geht's noch mit einem Gummiring.
__________________
Bobster

Weniger ist mehr !
Bobster ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2018, 09:32   #5975
T-Heim
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2012
Ort: Thüngersheim
Beiträge: 92
Standard AW: High-End-Spinrollen-Diskussionsthread

Hatte ich bei meiner Certate auch erst das die lager nicht mehr wollten im röllchen beide getauscht, und alles wieder im lot
T-Heim ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.07.2018, 12:46   #5976
Muckimors
Mitglied
 
Dabei seit: 09.2015
Beiträge: 570
Standard AW: High-End-Spinrollen-Diskussionsthread

Danke, daß ist ein guter Tipp..das werde ich mal ausprobieren...
aber ich meine eigentlich, daß das aus der Rolle direkt kommt. Kann mich aber ja täuschen...werde das ausprobieren...Wieso hat der Service das dann nicht erkannt und geregelt ? Ich habe das Problem schließlich detailliert und genau beschrieben....mangels jedweden Berichts weiss ich überhaupt nicht was gemacht wurde. Egal was gemacht wurde, es hat nichts geholfen..

Gruß Muckimors
Muckimors ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 23.07.2018, 11:22   #5977
crisis
ewiger Lehrling
 
Benutzerbild von crisis
 
Dabei seit: 09.2013
Ort: Bad Homburg
Alter: 52
Beiträge: 428
Standard AW: High-End-Spinrollen-Diskussionsthread

Habe bei meiner Certate genau das gleiche Problem, wie von Muckimors beschrieben. Da der leichte Schlag ziemlich genau einmal pro Kurbelumdrehung kommt glaube ich nicht, dass es das Schnurlaufröllchen ist. Meine war zur Reparatur in Japan, ebenfalls ohne Bericht. Mir wurde auf Anfrage mitgeteilt, dass das ganze Getriebe gewechselt worden wäre. Da der Schlag noch da ist, hat man entweder das Problem immer noch nicht behoben, oder mir einfach BS erzählt.
__________________
Angler sterben nicht, die riechen nur so.
crisis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2018, 14:36   #5978
Muckimors
Mitglied
 
Dabei seit: 09.2015
Beiträge: 570
Standard AW: High-End-Spinrollen-Diskussionsthread

So, ich habe das jetzt mit allen möglichen bändern ausprobiert, das Schnurlaufröllchenist tadellos in Ordnung...
Daran liegt es also definitiv nicht. Es kommt aus dem Inneren des Getriebes....

Hier nochmal der Werbe-Text-Auszug von Daiwa Deutschland für die Certate 2016 ...

Zum Abschluss muss der einteilige Monocoque-Rollenkörper genannt werden. Diese neuartige Konstruktion ist in unseren HD-Modellen (Heavy Duty) integriert und bietet höchste Stabilität. In Extremsituationen können Sie damit ans Limit gehen. Die einteilige Konstruktion macht die Einheit aus Getriebe und Gehäuse verwindungsfester als herkömmlich aufgebaute Rollen. Damit ist der Rollenkörper zusätzlich versiegelt und besser vor eindringendem Wasser geschützt. Durch den einteiligen Aufbau konnte, mit einem überdimensionierten Getriebe-Antriebsrad, die Kraftübertragung und damit die Weichheit der Rotation unter Belastung im Vergleich zur Certate 04 um 72% gesteigert werden.

https://youtu.be/k86dxMc6jHY

Kommt mir in Bezug auf die neue Daiwa Exist LT irgendwie bekannt vor, alles....

Und in Bezug auf die Weichheit der Rotation, dessen Grad ja lediglich zu 72 Prozent der Daiwa Certate aus 2004 gesteigert wurde, ist ja hinlänglich ersichtlich, daß dies ein glasklares Argument gegen jedwede Reklamation ist...zumindest juristisch...

Mal wieder teures Lehrgeld ..wie so oft schon ...

Gruß Muckimors

Geändert von Muckimors (23.07.2018 um 16:05 Uhr)
Muckimors ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2018, 15:49   #5979
Nordlichtangler
Mitglied
 
Benutzerbild von Nordlichtangler
 
Dabei seit: 11.2000
Ort: Heilbach
Beiträge: 15.677
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: High-End-Spinrollen-Diskussionsthread

Dieser einteilige Monocoque-Rollenkörper ist doch "BS" (wie oben )
und wahrscheinlich (vermutlich) die Ursache für Laufmängel bei dieser neuartigen Konstruktion, die stark verändert wurde ggü. den Vormodellen.

Wieso soll ein schnuckelig minimierter, also kleiner runder Getriebekasten besser+stabiler funktionieren als ein längerer und mehr rechteckiger, wo der Spulenhub hin und her geht und Hub+Führungslänge braucht.
Man vergleiche mit Rollenkonstruktion (FinNor,Penn u.a.), wo die Achse hinten sogar heraussticht. Vorher waren die Gleitbahnen und Führungsstäbchen bei Daiwa relativ lang und kräftig.

Zudem ist da zwar ein toller Schraubverschluss für den Kurbelansatz, sieht richtig großartig aus auf den Messepräsentationen!
https://www.youtube.com/watch?v=WVC8iI2he7w
gesehen bei 02:11 von 03:16 ?
Aber trotzdem noch alles nach hinten und Seite offen , wenn man genau hinschaut. Außerdem: Spezialwerkzeuge zum Öffnen?
Sowas ist Verarschung bezüglich geschlossen und dicht gekapselt

Und eine Rolle, die unter Köderlast schon schief zieht im Getriebe, ist voll daneben.
M.A.n. ziemlich viel Verarschung, wie schon bei den Auslauf+Trocknungsöffnungrn, die aber gleichzeitig auch Einlauföffnungen am unteren Rand waren.
__________________
Alle wollen nur Dein bestes ...
Dein Geld!

Geändert von Nordlichtangler (23.07.2018 um 16:00 Uhr)
Nordlichtangler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.07.2018, 16:42   #5980
Nordlichtangler
Mitglied
 
Benutzerbild von Nordlichtangler
 
Dabei seit: 11.2000
Ort: Heilbach
Beiträge: 15.677
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: High-End-Spinrollen-Diskussionsthread

Achso, haben die Monocoque-Rollenkörper grundsätzlich überhaupt noch ein dem bisherigen Aufbau äquivalentes Excenterrad und die bisherige Schnurverlegungsmechanik ?
Auf den Certate'16-Video sieht man ein Excenterrad, bei der New Exist ist aber keines dabei und überdies noch weniger Platz zu sehen.

Für die Version einer altertümliche Direktkopplung (Stand 1975/79) von Kurbeldrehung und Stationärachse (per Kuppelstange ala Dampflok an zwei Drehpunkten) ist ein gewissen Stampfen im synchronen Rhytmus des Kurbelns jedenfalls typisch.
Weswegen ich die nachfolgenden verbesserten Excentergetriebe immer als wesentlich lauf-angenehmer empfunden habe.
__________________
Alle wollen nur Dein bestes ...
Dein Geld!
Nordlichtangler ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Raubfischangeln und Forellenangeln

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Erfahrungsberichte: "Anaconda High Tower" carphunter08 Karpfenangeln 11 16.10.2015 11:37
günstiges high pod...nur woher?? fischfan112 Karpfenangeln 5 24.07.2006 19:04
High Speed pics gerstmichel Bilder- und Videoforum 10 21.06.2005 12:41
HIGH POD contra Rod Pod !!! anglerbraut Angeln Allgemein 1 27.01.2005 18:42
newcastle high carbon feeder Jirko Stippfischen und Friedfischangeln 3 04.06.2003 19:10


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:36 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,13003 Sekunden mit 16 Queries