Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Raubfischangeln und Forellenangeln

Raubfischangeln und Forellenangeln Womit auf was? Wann und Wo?

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen

geoff anderson Quantum Strassenangler

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 27.08.2003, 08:01   #1
XChris
Benutzer
 
Dabei seit: 04.2003
Beiträge: 17
Standard Der Tote Fisch

Also mit totem Köderfisch an der Pose auf Hecht ... ich kannes mir kaum vorstellen.

Hab zu DDR Zeiten früher geangelt und dieses Jahr wieder begonnen ... damals hätte da nie einer so ne Idee gehabt.

Wie sind Eure Erfahrungen?

Chris
XChris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 27.08.2003, 08:39   #2
wodibo
Großlenghoffer
 
Benutzerbild von wodibo
 
Dabei seit: 03.2001
Ort: Germersheim
Alter: 59
Beiträge: 8.413
Standard

Ich gehe sehr selten auf Hecht, ist halt nicht mein Zielfisch.
Wenn es windig ist und auf dem Gewässer kleine Wellen sind, empfehle ich Dir ne Segelpose. Die spürt ein großes Gebiet ab und durch die Wellen bewegt sich sogar das Fischli ein bissel
__________________
Skat Champ Februar 07

Der Stress von heute ist die gute alte Zeit von morgen

Entwicklungshelfer für die bayrischen Enklaven - BBT T-Bootfahrer - Jahresboardferkel 2002
wodibo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2003, 09:07   #3
Jirko
kveite jeger
 
Benutzerbild von Jirko
 
Dabei seit: 03.2003
Ort: Berlin
Alter: 48
Beiträge: 20.238
Standard

hallo xchris,

die posenmontage mit hecht ist eine sehr vielversprechende methode, dem hecht nachzustellen. daran sind halt nur einige bedingungen geknüpft, um auch erfolgreich zu sein. wie wodibo schon sagte, sollte der wind bewegung in die montage bringen, damit du nicht still an einem platz verharrst. sollte mal eine windflaute eintreten, kannst du auch selber mit, in kurzen abständen folgender, dezenter ködereinholung bewegung simulieren. 2. bedingung ist, daß du den einstand des hechtes kennen solltest, ansonsten fischst du im leeren. klassische einstände wie schilfgürtel, versunkene bäume etc. sind leicht auszumachen - da solltest du unbedingt mal einen versuch unternehmen und deinen köder präsentieren. denke aber bitte daran, die luftblase deines köfis zu durchstechen, da ansonsten dein köfi auftreibt und das hat mitunter vertüddelungen zur folge.

auch das fischen mit totem köderfisch an einer unterwasserposenmontage solltest du unbedingt mal probieren. hier bleibt die luftblase versehrt und du kannst zusätzlich noch mit einer luftinjektion oder styroporkugel dem köfi auftrieb verleihen. an einer variabel einstellbaren unterwasserpose kannst du somiet auch verschiedene wassertiefen abfischen. auch hier solltest du nach platzierung deines köders alle 10minuten deine montage mit 6-7 kurbelumdrehungen einholen um einen größeren einzugsbereich befischen zu können
__________________

»Ich werde immer sagen, was ich denke. Wer die Wahrheit nicht verträgt, soll mir nicht meine Zeit stehlen.«
Jirko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2003, 10:59   #4
Franky
Mitglied
 
Dabei seit: 10.2000
Beiträge: 17.147
Standard

Jepp... Tote Köfis und Posen passen hervorragend zusammen.
Wie beschrieben, lassen sich so relativ große Flächen u. Hotspots gut "absuchen" und den Köfi halbwegs natürlich im Wasser baumeln.
Bei mir haben sich die Posen von Drennan als äussert tauglich herausgestellt: unter Wasser kaum sichtbar, über Wasser dafür um so besser. Dazu sehr haltbar und bei vernünftiger Behandlung kaum kaputtbar.
Was das montieren des Köfis angeht, habe ich 2 Methoden:
Im Stillwasser überwiegend die Anköderung hinter der Rückenflosse (evtl. mit einem System aus einem Einzelhaken u. einem weiteren Drilling o. Einzelhaken) oder aber auch die "Fliesswassermethode":
Hierbei ziehe ich den Köfi vom Maul zum Schwanz hin auf (Haken im Maul) und fixiere ihn kurz hinter der Austrittstelle (kleines Sück vor der SChwanzwurzel) mit einem halben Schlag.
Bisher weder mit der "Stillwassermontage", noch mit der "Fliesswassermontage" gabs Probleme.
Franky ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2003, 11:20   #5
XChris
Benutzer
 
Dabei seit: 04.2003
Beiträge: 17
Themenstarter Themenstarter
Standard

Ich hab das jetzt so verstanden:

Pose + Fisch + Wind = Hecht.

Fehlt Wind ist Essig mit dem Räuber. Richtig?

Chris

PS: Seit wann ist das so. Ich finds net sonderlich sinnvoll, jeden KöFi tot zu machen - ich mein ich machs, aber gut find ichs nicht.
XChris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2003, 11:31   #6
Jirko
kveite jeger
 
Benutzerbild von Jirko
 
Dabei seit: 03.2003
Ort: Berlin
Alter: 48
Beiträge: 20.238
Standard

Zitat:
Original geschrieben von XChris
Ich hab das jetzt so verstanden:
Pose + Fisch + Wind = Hecht.
Fehlt Wind ist Essig mit dem Räuber. Richtig?
Chris

PS: Seit wann ist das so. Ich finds net sonderlich sinnvoll, jeden KöFi tot zu machen - ich mein ich machs, aber gut find ichs nicht.
hallo chris,

die formel hat was . aber ein garant zum erfolg ist sie auf alle fälle nicht, da spielen halt die schon angesprochenen faktoren eine nicht unerhebliche rolle. aber der wind ist schon ein entscheidener faktor, gerade wenn man auf hechtpirsch geht. wind bedeutet: pflanzliches plankton ist in bewegung, davon ernährt sich das tierische plankton, davon ernährt sich der futterfisch und das lockt den hecht. windbewegung bedeutet auch anreicherung der gewässerschichten mit sauerstoff, da durch den wind die wasserschichten vermischt werden. und das macht mobil!

aber dennoch mußt du schon wissen, wo du den hecht suchen mußt... (wie schon beschrieben). je größer der hecht, desto größer ist auch sein revier!

und denke bitte daran chris, mit lebenden köderfisch zu angeln, ist in deutschland laut fischereigesetzt strikt untersagt!
__________________

»Ich werde immer sagen, was ich denke. Wer die Wahrheit nicht verträgt, soll mir nicht meine Zeit stehlen.«
Jirko ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 27.08.2003, 11:45   #7
XChris
Benutzer
 
Dabei seit: 04.2003
Beiträge: 17
Themenstarter Themenstarter
Standard

Keine Angst. Ich habe vor meinem ersten Angelgang mich umfangreich im Netz belesen.

Hab ja dieses Jahr schon 1 hecht und so viele Karpfen wie noch nie gefangen.

Coll war das Anangeln - in dem ich seit über 9 jahrne net mehr vorbegeschaut hatte ... ich war der einzigste mit nem Fisch *ggg*
Das gab dummes Geschwätz ....

So oft wie man hier Kontrolliert wird, lege ich es nicht an. Auch wenn mir der KöFi leid tut, der via Lippköderung locker nach einem Leeren Angeltag hätte weiterschwimmen können.

Sinnlos.

Chris
XChris ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2003, 11:48   #8
Case
Mitglied
 
Dabei seit: 02.2001
Ort: schwäbische Alb
Alter: 59
Beiträge: 4.300
Standard

Also meiner Meinung nach sollte man nicht jedem Modetrend beim Angeln nachrennen. Manchmal sind doch altbewährte Methoden immer noch am besten... also kürzlich hab ich mit 'ner 40er Haupschnur, 50Gramm Sargblei , 35er Vorfach und 'nem Tauwurm ganz gut gefangen.

In diesem Sinne
Case
Case ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2003, 12:19   #9
Franky
Mitglied
 
Dabei seit: 10.2000
Beiträge: 17.147
Standard

@ Case: ich bin mal ketzerisch: mit 0,28 mm Schnur, 0,25 mm Vorfach und einem 50 g Birnenblei hättste mehr gefangen...

@ xchris:
Ich weiss nicht, wann genau das ANgeln mit lebendem Köfi verboten wurde - ich hab allerdings nichts anderes kennengelernt und angel seit 1985...
Franky ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.08.2003, 14:51   #10
sebastian
Hechtfänger :)
 
Dabei seit: 07.2003
Ort: Wolfsgraben
Alter: 29
Beiträge: 3.343
Standard

ich fisch oft damit und auch gut :O)
__________________
MFG Sebastian
sebastian ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Raubfischangeln und Forellenangeln

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Tote Elbstinte Queequeg PLZ 2 6 12.08.2004 08:29
Tote Brassen chinook Gewässergütebestimmung und Bewirtschaftung 4 30.03.2004 18:39
Tote Hose Gert Tucholski PLZ 7 2 12.06.2003 15:53


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:27 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,09312 Sekunden mit 13 Queries