AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angelgeräte > Günstig kaufen! & Tipps!

Günstig kaufen! & Tipps! Das sollte man sich kaufen und das kann man sich sparen!
Shop`s | Händlerliste

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 18.08.2006, 15:00   #1
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 80.165
Blog-Einträge: 2
Ausrufezeichen Angelgeräteimport aus dem Ausland

Angelgeräteimport aus dem Ausland
Immer wieder liest man auch in unserem Forum von Leuten, die sich Angelgerät direkt aus dem Ausland, oft aus den USA oder Japan, schicken lassen. Da gibt es zum einen die gesetzestreuen, die dann diese Sachen regulär verzollen und versteuern. Und es gibt diejenigen die dann schnell feststellen, dass bei ordnungsgemäßer Versteuerung/Verzollung kein großer - wenn überhaupt einer – Preisvorteil übrig bleibt.

Abgesehen davon dass man sich schwer damit tun wird, Garantieansprüche durchzusetzen, schädigt man damit auch Importeure, Großhändler und Fachhändler.

Man kann dann im Netz immer wieder lesen welche „Tipps“ gegeben und welche Tricks angewandt werden, um Zoll und Steuer zu umgehen.

Nach einem Gespräch mit dem Hauptzollamt in Hamburg möchte ich zu diesem Thema gerne einige Infos weitergeben, die den Gerüchten, welche da teilweise im Netz unterwegs sind, doch deutlich widersprechen.

Um Kleinkram kümmert sich der Zoll nicht?
Das ist ganz klar falsch, selbst wenn es sich nur um den Betrag von einem Cent drehen würde, müsste ein Zollbeamter oder sonstige Strafverfolgungsbehörden tätig werden, sobald sie davon Kenntnis erhalten. Würden sie das nicht tun, würden sie sich sogar selber strafbar machen!

Alles als Geschenk deklarieren, dann passiert nix
Auch ganz klar falsch, da auch für Geschenke zum einen nur ein niedriger Wert Zoll/Steuerfrei ist (ich glaube knappe 30 Euro), zum anderen so was auch Steuerhinterziehung und somit eine Straftat ist. Davon kann man nur abraten!

Die kriegen das eh nicht raus im Internet....
Auch das ist klar falsch. Der Zoll hat wie andere Strafverfolgungsbehörden auch für Internetkriminalität extra Ermittlungsgruppen eingesetzt. Darunter auch solche, welche über bestimmte Suchwörter Suchmaschinen durchforsten und da dann vor allem auch in Foren fündig werden. Da sobald sie von einer (auch noch so kleinen) Straftat/Vergehen Kenntnis erlangen tätig werden müssen, werden da wohl in nächster Zeit einige Leute dumm aus der Wäsche gucken.

Mit gefälschten Emailadressen etc. erwischen die mich eh nicht...
Auch klar falsch. Es ist nicht die Frage ob sie einen erwischen, sondern letztlich welchen Aufwand es braucht und wie lange es deswegen dauert. Dass das Internet lange nicht so anonym ist, wie mancher denkt durften ja auch schon die Leute erfahren, die das Anglerboard mal gehackt hatten. Und wir haben beileibe nicht die Möglichkeiten welche Strafverfolgungsbehörden zur Verfügung stehen!!


Oder ganz andres gesagt:

Kauft auf legalem Wege ein (ob im In- oder Ausland). Wer versucht Steuer und Zoll zu hinterziehen bei Einkäufen aus dem Ausland, sollte sich nicht beschweren, wenn er dann Post vom Staatsanwalt oder dem Finanzamt kriegt. Und Steuervergehen werden in Deutschland mit am stärksten bestraft!!
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 18.08.2006, 15:19   #2
tidecutter
Hossa! Hossa!
 
Benutzerbild von tidecutter
 
Dabei seit: 06.2003
Ort: Bärlin
Alter: 46
Beiträge: 1.925
Standard AW: Angelgeräteimport aus dem Ausland

na wenn du meinst thomas.
tut mir leid aber bei einigen sachen kann ich dir nicht zustimmen! ist glaub es ist ein bißchen sehr einseitig, wie du das siehst.
__________________
tidecutter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2006, 15:30   #3
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 80.165
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Angelgeräteimport aus dem Ausland

Ist nach Gespräch mit dem Hauptzollamt in Hamburg die Rechtslage und sind auch die Vorgaben und Vorgehensweisen, nach denen da gearbeitet wird.

Das muss niemand so sehen, das werden im Einzelfall dann die Gerichte klären.

Ich möchte jedenfalls deswegen keinen Rechtstreit haben.
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2006, 15:42   #4
tidecutter
Hossa! Hossa!
 
Benutzerbild von tidecutter
 
Dabei seit: 06.2003
Ort: Bärlin
Alter: 46
Beiträge: 1.925
Standard AW: Angelgeräteimport aus dem Ausland

ist ja ok, wenn die rechtslage so ist. will ich nicht bestreiten.
darum gehts mir nicht.
im kern geht es mir um den preisvorteil. der ist produktbezogen je nach eurolage zum teil schlichtweg nicht von der hand zu weisen.
hier nur die möglichkeiten schwarz oder weiß anzunehmen, ist zu wenig. es gibt auch bunt - sprich von beidem etwas; und das bei regulärer einfuhr!
so wie außerhalb der eu nicht alles billiger ist, ist hier nicht alles zu teuer! man muß genau gucken zum zeitpunkt x und dann entscheiden!
__________________
tidecutter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2006, 15:48   #5
Seeteufelfreund
Mitglied
 
Benutzerbild von Seeteufelfreund
 
Dabei seit: 04.2004
Ort: Stavanger/Norwegen
Alter: 53
Beiträge: 2.436
Standard AW: Angelgeräteimport aus dem Ausland

So möcht ich das nicht unterschreiben,weil :

- legal oder illegal muß einjeder selbst entscheiden
- viele Länder exportieren garnicht Ihr Angelgerät nach
Deutschland,Produkte nur für Innland
- somit werden hiesige Händler nicht um ihren Gewinn gebracht
- Garantieansprüche im Ausland : bisher hatte ich z.B. keinerlei
Probleme,es dauert halt etwas länger,sonst nix


Sucht der deutsche Zoll ´ne neue Einnahmequelle ???

Mal im Ernst,wer am Zoll vorbei will,der macht es auch und weiß meist um die Konsiquenzen,sonst würde er sie ja nicht umgehen wollen.

Oder war dies ein Hinweis von jetzigen Finanzminister,kauft im
Inland = stärkt das Inlandsbrutto.....


Oder ein der Angelindustrie = "Kauft bei uns und nicht im Ausland,da bekommt ihr nur Mist " ;hab ich so schon mal auf einer Angelmesse zu hören bekommen.


Der STF
Seeteufelfreund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2006, 15:53   #6
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 80.165
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Angelgeräteimport aus dem Ausland

Richtig:
Legal oder illegal muss jeder selber entscheiden und dann auch die Konsequenzen tragen.

Ob jeder um die Konsequenzen weiss, wie du schreibst, das möchte ich mal bezweifeln.

Ebenso ob jeder darum weiss, dass es da Extra - Ermittlungsgruppen dafür gibt und diese auch bei "Kleinigkeiten" tätig werden müssen, sobald sie davon erfahren.

Bevor also jemand aus reiner Unkenntnis der Faktenlange sich auf manchen "Tipp" der im Netz zu finden ist einlässt und darum Schaden nimmt, deswegen die Infos.

Dass das nix dran ändert dass manche auch weiterhin illegal Waren (und da gehts ja nicht nur um Angelgerät) einführen werden und sich damit strafbar machen, das weiss ich auch.
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 18.08.2006, 15:58   #7
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 80.165
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Angelgeräteimport aus dem Ausland

Wer im Einzelfall Zweifel hat, was für ihn selber gilt, kann sich auch direkt beim Zoll informieren (danke ans Hamburger Hauptzollamt für die Zusendung der Links):

Zitat:
Die Forumsnutzer, die sich eingehender informieren möchten, können dazu die Internetseiten der Zollverwaltung www.zoll.de nutzen; zudem besteht die Möglichkeit der Anfrage(n) an das Infocenter der Zollverwaltung, dessen Erreichbarkeiten auf der Seite
http://www.zoll.de/infocenter/index.html
genannt sind.
Zitat Ende
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2006, 16:20   #8
Seeteufelfreund
Mitglied
 
Benutzerbild von Seeteufelfreund
 
Dabei seit: 04.2004
Ort: Stavanger/Norwegen
Alter: 53
Beiträge: 2.436
Standard AW: Angelgeräteimport aus dem Ausland

Ich hoffe die Ermittlungsgruppen waren in China zum Studium.
Denn die Wissen dort,wie man das I-Net auseinandernimmt.

Ich nehme mal an,das ca.98 % der im Board vertretenen
User,über 18 bzw.21 sind,und somit den Umgang mit Gesetzen
kennen.

Ich meine damit,das es eigentlich nichts gibt in unserem Land,was nicht mit einem Gesetz überwacht wird.

Außerdem sollten sich unsere Behörden an die Freunde in den USA wenden,dort werden doch fast alle I-Net Aktivitäten aufgezeichnet,spart die Ermittlungsgruppe hierzulande.

Der STF
Seeteufelfreund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2006, 16:21   #9
nobwe
Benutzer
 
Benutzerbild von nobwe
 
Dabei seit: 09.2004
Ort: Rheurdt
Alter: 56
Beiträge: 30
Standard AW: Angelgeräteimport aus dem Ausland

Also, Angelgerät habe ich noch nicht aus dem Ausland bezogen, wohl aber andere Artikel. Was aber grundsätzlich keinen Unterschied machen sollte, von unterschiedlichen Zollsätzen einmal abgesehen.
Wer im Ausland kauft, sollte die (noch) 16% Einfuhrumsatzsteuer sowie den eigentlichen Zoll einkalkulieren.
Zusätzlich natürlich Kosten für Rückporto bei Reklamationen und dergleichen. Wer dann immer noch meint, dass er einen bestimmten Artikel im Ausland günstiger erwerben kann, soll es tun. Wenn es gar um in Deutschland nicht erhältliche Produkte geht, ist es eh wurscht. Halt nur die Kosten fest einkalkulieren.
Meine Erfahrung ist, dass einige Sendungen automatisch beim Zoll landen. Da ist eh nix mit Beschiss. Sofern der Sendung keine Rechnung beiliegt, aus der der Wert ermittelt werden kann, muss man diese Rechnung selbst beibringen. Es reicht u.U. ein Screenshot, wenn es sich beispielsweise um eine eb... Auktion gehandelt hat. Einige Sendungen wurden direkt zugestellt, haben also das Zollamt nie gesehen. Darauf hat man keinen Einfluss.
Man muss allerdings, bisher nicht selbst erlebt, weiss es aber von Bekannten, damit rechnen, dass auch wenn eine Sendung direkt zugestellt wurde, der Zoll später auf der Matte stehen kann. Also nicht unbedingt zu früh freuen.
Ein weiterer Punkt, betrifft aber sicher nicht Angelgerät, also vielleicht in diesem Forum eher unwichtig: Wer Schmuck oder Uhren aus dem Ausland bezieht und diese nicht korrekt eingeführt hat, bekommt u.U. bei Überschreiten der Grenze in die Schweiz Probleme.
__________________


_____
Gruesse


Norbert


nobwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.08.2006, 17:09   #10
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 80.165
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Angelgeräteimport aus dem Ausland

Zitat:
Also, Angelgerät habe ich noch nicht aus dem Ausland bezogen, wohl aber andere Artikel. Was aber grundsätzlich keinen Unterschied machen sollte, von unterschiedlichen Zollsätzen einmal abgesehen.
Das ist der Punkt - aber eben AUCH Angelgerät.
Daher meine Infos.

Zitat:
Ich nehme mal an,das ca.98 % der im Board vertretenen
User,über 18 bzw.21 sind,und somit den Umgang mit Gesetzen
kennen.
Ob die Prozentzahl so stimmt, weiss ich nicht.

Dass aber im Netz viele "Gerüchte" kursieren wie man angeblich den Zoll "sparen" kann (nochmal:Ist eine Straftat) ist sicher.

Und da ist es (zumindest in meinen Augen) kein Fehler, auch die "über - A8 - Jährigen" auf die tatsächlichen Fakten hinzuweisen.

Dass es deswegen trotzdem weiterhin Leute geben wird, denen das wurscht ist und/oder die bewusst Steuern/Zoll hinterziehen ist dabei ja nicht die Frage.
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angelgeräte > Günstig kaufen! & Tipps!

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
welches futter würdet ihr im ausland benutzen argon08 Karpfenangeln 16 28.07.2004 12:08
Ebay-Verkauf ins Ausland ? Supporter Internet 9 09.04.2004 19:27
Bestellen im Ausland taildancer Günstig kaufen! & Tipps! 6 14.02.2004 19:11
Wie bekomme ich Internet im Ausland? Laksos Internet 8 20.02.2003 17:50
Angeln im Ausland DraVo Angeln Allgemein 6 23.05.2002 12:13


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:51 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,12598 Sekunden mit 15 Queries