AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 30.05.2017, 09:50   #1
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 80.168
Blog-Einträge: 2
Standard Baglimit und Fischereiquote Dorsch - Neue Zahlen für 2018 stehen an

Vorabveröffentlichung Mag Juni



Baglimit und Fischereiquote Dorsch - Neue Zahlen für 2018 stehen an

Morgen oder übermorgen (31.05., 01.06. 2017) sollen die neuesten ICES-Empfehlungen für den Dorsch kommen, nach denen dann die EU-Politik Quoten für EU-Fischerei und Baglimit für Angler festlegen wird..

Also auch gerade in Bezug auf die Gebiete ICES 22 - 24, wo Angler von Baglimit betroffen sind.

Wie ich aus gut informierten europapolitischen Kreisen höre, soll die Quote für die EU-Fischerei nach ICES - Ratschlag leicht erhöht werden fürs nächste Jahr (momentan munkelt man von um die 10%)..

Beim Baglimit für Angler hört man nur von viel Widerstand, wenn man danach fragt, ob das dann auch erhöht werden könne.

Eine Abschaffung des Baglimits für Angler grundsätzlich wird wohl seitens vieler in "Wissenschaft" und Politik abgelehnt, man wolle auch bei besten Dorschbeständen zukünftig am Baglimit festhalten, dies nur gegebenenfalls erhöhen.

Mehr Infos zum Dorsch/Baglimit etc.:
Baglimit Dorsch - Eu-Abgeordnete Rodust (SPD) verteidigt sich
Dorschbestand westliche Ostsee vor dem Aus? Neueste Zahlen vom Thünen Institut
Verbot der Freizeitfischerei in den Entwürfen zu FFH-Gebieten
Dorschquote Entscheidung EU: SCHUTZ BERUFSFISCHER! OPFER SIND DORSCH UND ANGLER!!!
Wird morgen das Dorschangeln auf der Ostsee beerdigt?
Jetzt sind die Dorschangler dran
Neuer Runder Tisch zum Dorsch
Angelkutter und Touristik ausgesperrt! Offener Brief zum "3. Runder Tisch Dorsch"
Fischern wird geholfen, Angler werden alleine gelassen!! SPD-Rodust anglerfeindlich
"Dorschschutz": Happach-Kasan, Habeck und Bohn - Und jetzt ne Resolution!
Dorschmanagement: Dilettantenverbände schlucken alles - Anglerboard fragt nach
KAV-NF fragt nach: Angelverbote FFH und Dorschschutz - Wir holen Stellungnahmen ein!
Kampf um den Dorsch und gegen Angelverbote - so lief es wirklich ab!
Darf man die Präsidentin des DAFV, Frau Dr. Happach-Kasan, eine Lügnerin nennen?
Dorschbestand westliche Ostsee vor dem Aus? Neueste Zahlen vom Thünen Institut
Der Baglimit-"Betrug": 85 Mio. für Wissenschaft - 0 Euro für Dorsche und Angler
Baglimit Dorsch bleibt auch in M-V, DMV schreibt "mißverständlich"


Sobald ich mehr bzw. Konkreteres erfahre, wie das dann für uns Angler ausgehen wird, werdet ihr informiert werden

Thomas Finkbeiner

Aktualisierung 31.05 2017

Hier die Empfehlung der ICES:
http://ices.dk/sites/pub/Publication...d.27.22-24.pdf

Baglimit bei Anglern soll bleiben wie bisher , nach erstem Überfliegen Berufsfischerei ca. 5 - 10% mehr Fang erlaubt.

Zum Vergleich letztjähriges Dokument
http://www.ices.dk/sites/pub/Publica...6/cod-2224.pdf

Muss ich noch durchackern.

Geändert von Thomas9904 (31.05.2017 um 21:39 Uhr) Grund: edit
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 30.05.2017, 10:12   #2
bastido
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.208
Standard AW: Baglimit und Fischereiquote Dorsch - Neue Zahlen für 2018 stehen an

Welche Überraschung. Ich bin schon gespannt, wie unser Bundesverband dies als Erfolg verkaufen möchte, Kritik ist ja nicht zu erwarten. Im letzten Jahr die Quoten zu wenig gesenkt und dieses Jahr wieder erhöht, die Folgen sind absehbar. In mir reift immer mehr die Überzeugung, dass dieser Irrsinn erst aufhört, wenn sich eine kommerzielle Nutzung der Bestände nicht mehr lohnt. Aus Sicht eines Anglers ist die Situation eh aussichtslos.
bastido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2017, 10:32   #3
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 80.168
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Baglimit und Fischereiquote Dorsch - Neue Zahlen für 2018 stehen an

Nochmal zum klar machen:
Morgen/übermorgen ist das der sogenannte ICES-Advice.

Also der Ratschlag der ICES-Leute (Wissenschafts(ähnliche) Institute) an die Politik, was dann die EU wiederum in Politik - sprich entsprechende Verordnung - umsetzen muss, was auch immer auf EU-Ebene analog dem Struckschen Gesetz geht (nix kommt so als Gesetz aus Beratungen raus, wie es reinging).

Nach dem, was ich bisher eben über meine politischen EU-Kreise mitbekommen habe, ist die Lust auf ein anheben des Baglimits seeehr begrenzt und man will es auch grundsätzlich (wollen auch die wissenschaftsähnlichen ICES-Leute) beibehalten und selbst bei besten Beständen an Dorsch bestenfalls erhöhen..

Was nachher rauskommt, wird sich zeigen, das ist die momentane Stimmung der Politik dazu..
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2017, 10:52   #4
bastido
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.208
Standard AW: Baglimit und Fischereiquote Dorsch - Neue Zahlen für 2018 stehen an

Kann mich nicht erinnern, dass eine endgültig beschlossenen Regelung in irgend einer Form besser für Bestände oder seit letztem Jahr auch Angler gewesen wäre. Dies wird auch diesmal nicht anders sein.
Meine Vorhersage: 1. die Quoten für die Kommerzielle Fischerei werden stärker erhöht als vorgeschlagen, 2. das Baglimit bleibt bis in alle Ewigkeit, rechne hier bei weiter schwindenden Beständen eher noch mit einer Senkung.
bastido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2017, 10:52   #5
allegoric
Mitglied
 
Benutzerbild von allegoric
 
Dabei seit: 06.2009
Ort: Markkleeberg / Leipzig
Alter: 32
Beiträge: 809
Standard AW: Baglimit und Fischereiquote Dorsch - Neue Zahlen für 2018 stehen an

Ich bin jedes Jahr an der Küste und ich muss mir jetzt auch eingestehen, dass es wirklich Vollpfosten von Anglern gibt, was sehr schade ist. Die Fahren klar zum Spaß aufs Dorscheln, sacken 20+ Fische ein und verschachern die im Bekanntenkreis. Klar, dass man mal nen Fisch verschenkt, aber wenns ständig ist, passt das einfach nicht. Berichte über solche Fälle kann ich mir im alljährlichen Dialog mit meinem Vermieter anhören. Aus der Sicht kann ich ein Baglimit begrüßen. ABER: Für die ganzen Kutterbetreiber lohnt es sich nicht und ich war überrascht, dass im Mai mein einziger Kutterbesuch sogar ausgebucht war. Interessanterweise fing ich mit meinem Kleinboot erstaunlich große Dorsch, die kleinen waren wie weggeblasen. Sonst war es so, dass von 20 Fischen gut die Hälfte gerade so Maß hatten. Dieses Jahr war es so, dass von 20 Fischen keiner unter 40 cm war. Das habe ich für Ostseeverhältnisse auch noch nicht erlebt und das darf auch gern so bleiben. Wenn hier ein bisschen Regulierung gut tut, dann wird das Angeln dadurch sogar interessanter. Wenn man mich fragt, sollten die Quoten so gesetzt werden, dass ein Mindestmaß von 45cm besteht, damit ist mehrfaches Ablaichen gewährleistet und die Größe der Fische geht auch tendenziell nach oben. Das Baglimit sollte im gleichen Zug auf 8 oder 10 Fischen erhöht werden. Damit hat jeder was davon und jeder Seite ist Genüge getan. Wer mehr als 10 Fische angelt, sollte sich fragen, ob er die auch wirklich verarbeiten kann oder die Hälfte "verschenkt".
allegoric ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2017, 11:12   #6
Thomas9904
Administrator
 
Benutzerbild von Thomas9904
 
Dabei seit: 12.2000
Alter: 55
Beiträge: 80.168
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Baglimit und Fischereiquote Dorsch - Neue Zahlen für 2018 stehen an

Auf was Angler rechnerisch verzichten, kriegt EU-Fischerei real mehrfach!! zugeschlagen..

Mindestmaß etc. ist nicht Sache der EU, sondern des Bundeslandes, genau wie Schonzeit..
"nette" Vorschläge, aber weit abseits jeder rechtlichen und politischen Realität....

Davon ab:
Wir hatten ja jetzt ein Baglimit Angler und Quotenkürzung Fischerei und es wurde immer viel vom quasi "ausgefallenen" Jahrgang 2015 fabuliert, der dafür der Grund sein sollte.

Dieser Jahrgang wurde aber dieses Jahr NICHT befischt, da diese Fische vom ausgefallenen Jahrgang ja untermaßig sind..

Befischt (Maß) wird 2017 ja wohl die Jahrgänge 2013/2014, für die das Baglimit und Quote gilt.......

Der angeblich ausgefallene Jahrgang 2015 kommt ja dann ab 2018 (Maß) in die Fischerei.....

Und da wird jetzt die Quote erhöht bzw. kann erhöht werden, wenn das so stimmt, wie mir berichtet??

Haben sie plötzlich doch welche aus 2015 - oder mehr als gedacht - gefunden, wenn man da jetzt Quote genau zur Befischung des "ausgefallenen" Jahrganges erhöhen kann oder woher kommt das??
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 30.05.2017, 15:53   #7
allegoric
Mitglied
 
Benutzerbild von allegoric
 
Dabei seit: 06.2009
Ort: Markkleeberg / Leipzig
Alter: 32
Beiträge: 809
Standard AW: Baglimit und Fischereiquote Dorsch - Neue Zahlen für 2018 stehen an

Dass die Fischerei gleichermaßen reguliert werden muss, steht für mich außer Frage. Ich bin sogar der Meinung, dass eine vom Steuerzahler durchgefütterte Fischereiflotte weniger schmerzt als die ganzen Angler, die zur Zeit vor den Kopf gestoßen werden, wenn nix gefangen wird, weil zu wenig Fisch da ist oder gefangen werden darf, weil es reguliert wird. Weil sind wir mal ehrlich, die paar Gehälter, die auf dem Spiel stehen im Vergleich zu der riesigen Touristenmaschinerie und Materialschlacht ist winzig. Wenn man die ganzen Guides usw. auch noch mit einbezieht, ist das ein Millionengeschäft. Da fallen die paar Fischer gar nicht auf, wenn die einfach mit durchgefüttert werden, natürlich zum gleichen Lohn. Dann machen die halt zum Spaß Tourifahrten oder "Spezialangelfahrten" usw.


Das Problem ist der ganze Ausschuss der bei der Fischerei entsteht und wenn noch mit Schleppnetzen geangelt wird, geht das auch auf Kosten der Natur am Meeresboden. Ich möchte nicht wissen, wie viele Fische von einer Tonne Fisch im Netz und wenn dann 50% zu klein sind, wie viele von den 50% zurückgesetzten Dorschen noch leben. Klar, wir können nicht ohne Fischerei leben, aber es gibt einfach ertragreichere Gründe und die Ostsee sollte erst einmal wieder auf ein verträgliches Niveau kommen. Dann kann auch über ein Aufblühen der hiesigen Fischerei geredet werden. Es stellt sich weitehrin die Frage ob sich nur einige EU Staaten an die Regeln halten oder wie das in den anderen Ländern aussieht. Klar, der Deutsche hält sich an alles, und die Nachbarn?
allegoric ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2017, 16:06   #8
Wegberger
aus dem Westen
 
Dabei seit: 04.2012
Ort: Wegberg
Beiträge: 1.477
Blog-Einträge: 1
Standard AW: Baglimit und Fischereiquote Dorsch - Neue Zahlen für 2018 stehen an

Hallo,

Zitat:
Eine Abschaffung des Baglimits für Angler grundsätzlich wird wohl seitens vieler in "Wissenschaft" und Politik abgelehnt, man wolle auch bei besten Dorschbeständen zukünftig am Baglimit festhalten, dies nur gegebenenfalls erhöhen.
Das sind doch mal jute Meldungen. Ich freue mich wie Bolle, das die Verbandsangler jetzt weiterhin ihren Landesverbandsoberen huldvoll und dankend für die Optimierung der Fangergebnisse der Ostseefischer über ihre Vereine die Zustimmung geben können.
__________________
VG aus Wegberg
2017:Aal - Barbe 76cm - Barsch - Bitterling - Brasse 40cm - Döbel - Gründling - Hasel - Hecht 60cm - Rotauge - Sonnenbarsch - Ukelei -.....und alles aus der Rur
Wegberger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2017, 20:20   #9
Andyman
Mitglied
 
Benutzerbild von Andyman
 
Dabei seit: 03.2012
Ort: Lübeck
Alter: 51
Beiträge: 8
Standard AW: Baglimit und Fischereiquote Dorsch - Neue Zahlen für 2018 stehen an

Die Fangquoten sind ja wohl nur so als "Richtlinie" zu verstehen, denn sonst wäre diese Meldung wohl heute so nicht entstanden.

http://www.finanznachrichten.de/nach...rwacht-016.htm

Und das waren jetzt nur 4 EU Länder. Wird wohl bei den anderen nicht besser sein.
Andyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.05.2017, 20:47   #10
bastido
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2016
Ort: Berlin
Beiträge: 1.208
Standard AW: Baglimit und Fischereiquote Dorsch - Neue Zahlen für 2018 stehen an

Na das ist ja noch mal ne ganz andere Baustelle. Einer der Hauptgründe warum Norwegen und Island nichts mit EU Fischereipolitik zu tun haben wollen. Die Lügen sich alle gegenseitig die Taschen voll und bescheixxen sich wo es irgendwie geht. Papier ist geduldig und Statistiken sind alle manipulierbar, wenn dann gar kein Wille da ist dies im Sinne der Sache (Bestandsschutz) zu regulieren, kommt so etwas dabei heraus. Hauptsache die Fischer in meinem Land überleben. Ist der klassische Geburtsfehler der EU und wenn jetzt nicht der nächste Schritt folgt, auch nicht zu heilen.
bastido ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > News und Aktuelles > Angeln in Politik und Verbänden

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Der Baglimit-"Betrug": 85 Mio. für Wissenschaft - 0 Euro für Dorsche und Angler Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 41 26.04.2017 11:07
Baglimit Dorsch: Haltet ihr euch dran Thomas9904 Bootsangeln und Kutterangeln (Hochseeangeln) 186 06.04.2017 13:14
Baglimit Dorsch bleibt auch in M-V, DMV schreibt "mißverständlich" Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 106 18.03.2017 21:17
Baglimit Dorsch - Eu-Abgeordnete Rodust (SPD) verteidigt sich Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 131 07.03.2017 16:07
Voraussichtliche DMV-Bootstermine bis 2018 stehen fest xbxmxnn Bootsangeln und Kutterangeln (Hochseeangeln) 0 24.07.2012 09:02


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:03 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,13769 Sekunden mit 14 Queries