AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video

Anzeige
Anzeige

 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Meeresangeln > Big-Game

Big-Game Fragen, Tipps und Berichte zum Thema Big-Game.

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.10.2017, 13:41   #21
Stachelritter86
gummi durch die luft schmeißer
 
Benutzerbild von Stachelritter86
 
Dabei seit: 08.2007
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 31
Beiträge: 897
Standard AW: Shimano SW Rolle

Zitat:
Zitat von Nordlichtangler Beitrag anzeigen
Ich weiß, du magst die "wurmigen" ja sogar
aber ich halte diese bezüglich Kurbelpower extrem schwachbrüstige Konstruktion für Murks kann ich jedenfalls in harten Fights und Kampf um jeden Meter gen Gefahrenhindernis nicht gebrauchen.
Darf ich Dir mal eine Frage stellen, Det, die sich mir seit einiger Zeit aufdrängt: wieviele "harte Fights" im "Kampf um jeden Meter gen Gefahrenhindernis" hast Du denn schon mit den von Dir gern kritisierten Rollen erlebt? Wie oft hat dabei die "Kurbelpower" der Rolle versagt?

Ich kann mir beim besten Willen einfach nicht vorstellen, dass irgendeine Rolle in der Lage ist, einen gegen die Bremse abziehenden Salzwasserfisch einfach einzuwinschen. Vielmehr als die "Kurbelpower" zählt doch beim Versuch, einen fliehenden Fisch zum stoppen zu bringen, die Bremskraft und die Tragkraft der Montage - gegen beides anzukurbeln ist doch am Ende blanker Unfug: entweder knallt die Schnur/Montage, oder Du kurbelst weiterhin gegen die laufende Bremse. Dementsprechend verstehe ich nicht, wieso Du Dich immer wieder über die (angeblich) mangelhafte Winching-Power dieser Rollen auslässt.

Ich will Dir keinesfalls zunahe treten, Det, jedoch sei mir diese kritische Rückfrage erlaubt, denn ich kann mir kaum vorstellen, dass die hier genannten Rollen (Stella und Co) bei Großfischanglern in tropischen Gefilden nur wegen ihrer Optik gekauft werden - sondern einfach, weil sie ziemlich gut geeignet sind, kampfstarke Fische (und damit meine ich nicht Talsperrenhechte aus dem Harz) mit der gebotenen Härte sicher ans Boot oder ans Ufer zu transportieren.

Also jetzt mal Butter bei die Fische: woher kommen deine Erfahrungswerte mit diesen Rollen, auf welche Fischarten hast Du sie bisher eingesetzt, und worin besteht nun genau das Problem, welches Du hier desöfteren skandalisierst?

Beste Grüße,

Markus

PS: Falls Du zudem immer noch der Meinung bist, dass man mit der Einhandfliegenrute keine großen Fische drillen kann, dann sei Dir eine reichhaltige Bandbreite an verschiedensten Youtube-Videos ans Herz gelegt, in der genau das immer und immer wieder gezeigt wird: angefangen von Weaslern der ü-1 Meter Klasse (Kanal Gratis) bis zum Marlin lässt sich interessanterweise alles mit der Fliegenrute auf die Schuppen legen - die winching power der 1:1 übersetzen Fliegenrollen lässt dabei übrigens massiv zu Wünschen übrig.
Stachelritter86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 08.10.2017, 15:07   #22
Wollebre
Mitglied
 
Benutzerbild von Wollebre
 
Dabei seit: 02.2007
Ort: 28844
Alter: 70
Beiträge: 1.234
Standard AW: Shimano SW Rolle

die Amerikaner haben einen ganz einfachen Spruch "Fight the Rod and not the Reel"

D.h. der Drill wird durch Pumpen mit der Rute geführt. Beim Absenken der Rute wird die gewonnene Schnur aufgekurbelt. Nur so wird die Mechanik einer Rolle entlastet.

Sehe oft genug Rollen die schon nach zwei Wochen in Norwegen kaum noch sabuer kurbeln.

Die Härte war mal eine Stella 6000SW-B. Umgerüstet mit einem verlängerten Kurbelarm mit T-Bar Handle. Da bekam man eine Vorstellung mit welch schwere Gewichte gewinscht wurde.... Nach knapp zwei Wochen war "Schicht Ende". Das komplette Getriebe war geschrottet.... nichts drehte mehr. Allein die Neuteile kosteten 180 €....
Solche "Spezialisten" bezeichnet mein Händler als "händlerfreundliche Kunden", wie Recht er damit hat.
Wollebre ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.10.2017, 16:53   #23
Stachelritter86
gummi durch die luft schmeißer
 
Benutzerbild von Stachelritter86
 
Dabei seit: 08.2007
Ort: Frankfurt am Main
Alter: 31
Beiträge: 897
Standard AW: Shimano SW Rolle

Ich sehe das genauso: dieses Winschen auf Teufel-komm-raus knackt früher oder später jede Rolle, egal wie sie konstruiert ist.

De facto ist eine Rolle nichts anderes als ein Schnurbehälter, der zwei Dinge erfüllen sollte: einmal die Schnur sauber aufspulen und zum anderen die Schnur möglichst schonend/gleichmässig wieder freigeben - sei es im Wurf oder über die Bremse im Drill.

Ich kann mir beim besten Willen keine Situation vorstellen, in der ich einen starken Fisch über Kurbeln drillen kann. Auch das Weghalten vom Hindernis erfolgt meiner Erfahrung nach primär über die Rute und die Bremskraft der Rolle, welche beide wiederum in ihrer Effektivtität abhängig sind von der Tragkraft der verwendeten Montage. Letztere ist der determinierende Faktor: ich kann eine Rolle mit 25kg Bremskraft und eine Rute mit 7kg Lifting Power einsetzen - das bringt aber alles nichts, wenn mein Knoten nur 4kg Zug aushält.

Vielleicht erleuchtet uns aber Det noch mit seinen ganz persönlichen Erfahrungen und bringt Licht ins Dunkel, unter welchen Umständen/fischereilichen Situationen es Sinn macht auf die Kurbelkraft einer Rolle beim Drill eines starken Fisches zu setzen. Selbst einen Weasler würd ich primär über die Rute versuchen, in Bewegung zu versetzen ;-)

Ich verbleibe mit freudiger Erwartung,

Markus
Stachelritter86 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 17:13   #24
Nordlichtangler
Mitglied
 
Benutzerbild von Nordlichtangler
 
Dabei seit: 11.2000
Ort: Heilbach
Beiträge: 14.955
Standard AW: Shimano SW Rolle

Zitat:
Zitat von Stachelritter86 Beitrag anzeigen
Darf ich Dir mal eine Frage stellen, Det, die sich mir seit einiger Zeit aufdrängt: wieviele "harte Fights" im "Kampf um jeden Meter gen Gefahrenhindernis" hast Du denn schon mit den von Dir gern kritisierten Rollen erlebt?
Mehr als eine Handvoll, praktisch ein Materialtest bis zum bersten.
Meine besten Fische kamen so raus.
im Golf von Mexiko konnte ich bei einer Art Dropshoten mit langem Mehrfach-Paternoster mit Natürköderhaken (erfolgreich nur mit Stahlvorfach!) auch nur die Fische rauskurbeln, während die Rutenspitze schon unterm Boot war.

Zitat:
Zitat von Stachelritter86 Beitrag anzeigen
Ich kann mir beim besten Willen einfach nicht vorstellen, dass irgendeine Rolle in der Lage ist, einen gegen die Bremse abziehenden Salzwasserfisch einfach einzuwinschen.
Doch, denn die Ruten machen fast immer vorher schlapp.
Gute große und GUT geschmierte Excenterstationärrollen erlauben einem in Bereiche einer Multirolle vorzudringen, Einkurbelkräfte von 10kg (oder mehr, je nach Rolle) sind durchaus zu erreichen und erlauben einem einen Fisch nochmal anders kräftig zuzusetzen.

Ich denke viele Leute wissen was z.B. ein Korallenriff ist, ich habe sowas schon unter Wasser inspiziert auf Nasendichte in der Hand gehabt, und es ist klar, dass da kein Fisch reinschwimmen sollte. Das ist problematischer als große Bäume im Süßwasser.

Prinzipiell ist die Sache sehr einfach:
Ich kann in der Rolle sehr viel leichter resp. preisgünstiger Power und Einkurbelpower verstecken (fast ohne Gewichtsaufschlag) als in der händisch getragenen Spinrute, die gerne möglichst leicht sein soll, wo jedes mehr an Blankgewicht als Kopflast und Schwerfälligkeit den Komfort mindert.
Mit einer battlefähigen Rolle - wenn ich das denn brauche und haben will - kann ich bei Durchbiegung bis zur Hand am Griff immer noch etwas tun, oder auch wenn ich sie komplett zur Schnurrichtung ausrichte, wenn jegliches Pumpen aussichtlos ist oder die Rute vor dem Bruch stand.

Ansonsten sagte ich schon: auslaufen lassen wo auslaufen sicher geht, ist ja eine Option und erlaubt auch grandioses Bremsenkreischen bei Bremskräften noch erheblich unterhalb des Maximums.
Have fun!
__________________
Alle wollen nur Dein bestes ...
Dein Geld!
Nordlichtangler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 17:16   #25
Nordlichtangler
Mitglied
 
Benutzerbild von Nordlichtangler
 
Dabei seit: 11.2000
Ort: Heilbach
Beiträge: 14.955
Standard AW: Shimano SW Rolle

Zitat:
Zitat von Wollebre Beitrag anzeigen
die Amerikaner haben einen ganz einfachen Spruch "Fight the Rod and not the Reel"

D.h. der Drill wird durch Pumpen mit der Rute geführt. Beim Absenken der Rute wird die gewonnene Schnur aufgekurbelt. Nur so wird die Mechanik einer Rolle entlastet.
Wolle schreibt es hier, was das Szenario und Faktor beim Herrausdrillen ist.

Ich habe mir mal mehr aus Spaß die superleichten Luxusruten zur Stella SW von Shimano gegönnt, weil die sich einfach genial anfühlen. Die längeren 9ft Ausführungen der Lesath Powergame BX. Hiermit ist beim Angeln doch sehr spannend zu erleben, wieviel Rückgrat diese Ruten entwickeln, wieviel Druck sie über ihren zähen Biegewiderstand aufbauen können.
Das passt dann wirklich gut zu einer Stella Twinpower Biomaster SW.
Dagegen ein Rütchen mit weniger Biegewiderstand ---> s.o. 22

Wenngleich ich da eben auch eine andere Rolle dran einsetzen kann.
__________________
Alle wollen nur Dein bestes ...
Dein Geld!
Nordlichtangler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2017, 18:47   #26
Harrie
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2010
Ort: kreis northeim
Beiträge: 726
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: Shimano SW Rolle

Hi
Nordlichtangler

Fischst du Twinpower oder Biomaster SW?
Stella ist mir zu teuer.
Harrie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 10.10.2017, 19:04   #27
Nordlichtangler
Mitglied
 
Benutzerbild von Nordlichtangler
 
Dabei seit: 11.2000
Ort: Heilbach
Beiträge: 14.955
Standard AW: Shimano SW Rolle

Nichts mehr an Rolle von Shimano, Twinpower u.a. wie Ultegra wurde seit 2015 ausrangiert.

Das soll jetzt aber nicht heißen, dass die grundsätzlich schlecht oder nicht angelbar sind, sondern dass eine eingebaute technische Begrenzung besteht und die mich gestört hat.

Ich durfte letztens versuchen eine aktuelle Twinpower SW zu zerstören, auf Anfrage und Ansage
Bei etwa mit 2kg angehobener Rute auf festgehängte Schnur blockiert die Rolle jedoch so stark, dass so ohne weitere Verstärker kein Kurbeln mehr möglich ist, komplett fest und steht.
Wenigstens ist das soweit in Ordnung, man kurbelt das Verlegegetriebe nicht mehr kaputt, wie das bei leichteren (Süßwasser) Rollenmodellen noch möglich war.
__________________
Alle wollen nur Dein bestes ...
Dein Geld!

Geändert von Nordlichtangler (10.10.2017 um 19:12 Uhr)
Nordlichtangler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 13:03   #28
Trickyfisher
Mitglied
 
Benutzerbild von Trickyfisher
 
Dabei seit: 04.2009
Ort: Wien
Beiträge: 435
Standard AW: Shimano SW Rolle

Hi, was sind das für Rollen, die die von dir beschriebenen "Vergewaltigungen" aushalten, was verwendest du da dafür?
Trickyfisher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 13:27   #29
Nordlichtangler
Mitglied
 
Benutzerbild von Nordlichtangler
 
Dabei seit: 11.2000
Ort: Heilbach
Beiträge: 14.955
Standard AW: Shimano SW Rolle

Meine ersten waren die aufkommenden Überwurfspulen-Stationärrollen, als sich die Technik ab 1975 grundlegend änderte.
Shakespeare Ambidex (ab 1975, -S ab 78), dann dazu die Sigma (ab 1980) , alle mit Klinkenrücklaufsperre.
Dann als ergänzende "Neubauten" die Ryobi Applause und entsprechende Spro Clone (bei mir ab 2005). In diesem Thread besonders interessant die Applause 6000/8000, BlueArc 7500/7550 und die entsprechende BlackArc. Wolle schrieb dazu schon was.
Keine von denen ging mir je kaputt, leben noch alle jugendlich frisch, selbst viele zugekaufte Oldtimer lassen sich wenigstens Getriebetechnisch mit etwas Putzen u. Aufwand wieder auffrischen.
Penn Slammer und Slammer LiveLiner (!) passen da auch hin (alte Form, die hab ich erst seit 3 Jahren).

Gibt aber noch einige mehr, am exaktesten testen das momentan die Welsangler für den dort fast immer notwendigen Nahkampf aus, und ein einziger Fischevent kann zum töten einer schwächlichen Stationärrolle reichen.

Ich bekomme sowas beim Bootschleppangeln besonders in Schweden auch hin, da rammen andauernd runde 300kg Boot+Inhalt mit 10km/h in den verhängten Köder rein und wegen dem oft starken Wind wird die Rolle öfter als Ankerwinde mißbraucht, um nicht jedes Mal abreißen zu müßen.
Hat einige schwache Rollengetriebe sofort geschrottet.
__________________
Alle wollen nur Dein bestes ...
Dein Geld!
Nordlichtangler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 23:36   #30
Wollebre
Mitglied
 
Benutzerbild von Wollebre
 
Dabei seit: 02.2007
Ort: 28844
Alter: 70
Beiträge: 1.234
Standard AW: Shimano SW Rolle

@Nordlichtangler,

in welcher Shimano Rolle hast du eine "technische Begrenzung" gesehen?

Schaue nun in diverse Rollen, die meisten sind Shimanos. Habe so etwas bisher noch nicht gesehen.
Was auffällig ist das in einige Rollen an Stellen wo besser ein Kugellager stecken sollte Buchsen aus Kunststoff verbaut sind. Die haben alle metrisches Maß und können gegen Kugellager ersetzt werden. Das vorher/nachher Kurbelverhalten, besonders unter Belastung, ist dann ein ganz anderes.
Schau mal in die Schematics der TwinPower, Biomaster oder Ultegra. Dann wirst du sehen welche Buchsen (Bushings)gemeint sind.

Dann noch die Filzbremsscheiben gegen Carbon tauschen was das Bremsverhalten weit verbessert. Auch brauchen Carbonscheiben höchstens einmal im Jahr gereinigt und neu gefettet werden. Filzscheiben sind weich und beim Zudrehen des Bremsknopfes wird das Fett heraus gequetscht. Wenn die Scheiben zwischen den Metal Washern trocken laufen, ruckeln die beim Schnurabzug und fangen an zu zerfleddern.
Wollebre ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Meeresangeln > Big-Game

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Shimano Kombo SET - Shimano DROSHOT RUTE + Rolle + Schnur + Futteral zum Hammerpreis am-angelsport Aktuelle Angebote 0 08.01.2010 18:00
Shimano Kombo SET - Shimano DROSHOT RUTE + Rolle + Schnur + Futteral zum Hammerpreis am-angelsport Aktuelle Angebote 0 29.12.2009 17:05
Shimano Kombo SET - Shimano DROSHOT RUTE + Rolle + Schnur + Futteral zum Hammerpreis am-angelsport Aktuelle Angebote 0 18.11.2009 18:21
Gummifische DAM Prince 1016 Rolle Shimano Rolle Pilkrute Norge75 Verkäufe 0 25.05.2009 15:00
Shimano Rolle Nexave NEX 6000 FA oder Shimano Alivo ALV 10000 FA BMG619 Angeln Allgemein 0 15.10.2007 16:45


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:12 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,12763 Sekunden mit 16 Queries