AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Stippfischen und Friedfischangeln

Stippfischen und Friedfischangeln Friedfischangeln und Stippfischen - Gewässer und Methoden....

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 09.10.2016, 01:09   #51
fischbär
Mitglied
 
Dabei seit: 07.2015
Ort: Magdeburg
Beiträge: 1.841
Standard AW: Feedern vom Bellyboat im Fluss - ein AnglerboardTV-Video

Naja, das wäre der Plan: Frau setzt mich in Schönebeck ein und ich lasse mich bis vor die Haustür treiben und geh heim.
fischbär ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 09.10.2016, 05:26   #52
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.067
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Feedern vom Bellyboat im Fluss - ein AnglerboardTV-Video

Es freut mich, wenn ich sehe, wie gut euch der Film gefällt.

Danke!!
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2016, 11:32   #53
12butcher3
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2011
Beiträge: 18
Standard AW: Feedern vom Bellyboat im Fluss - ein AnglerboardTV-Video

Super Idee oder schön gefilmt!
Wie schwer ist denn der Anker der da benutzt wurde?

mfG
12butcher3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2016, 12:19   #54
fischbär
Mitglied
 
Dabei seit: 07.2015
Ort: Magdeburg
Beiträge: 1.841
Standard AW: Feedern vom Bellyboat im Fluss - ein AnglerboardTV-Video

4kg Hammerkopf
fischbär ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2016, 18:04   #55
12butcher3
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2011
Beiträge: 18
Standard AW: Feedern vom Bellyboat im Fluss - ein AnglerboardTV-Video

ah okay DAnke
12butcher3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2016, 15:14   #56
Franz_16
Mitglied
 
Dabei seit: 02.2001
Beiträge: 17.114
Blog-Einträge: 3
Standard AW: Feedern vom Bellyboat im Fluss - ein AnglerboardTV-Video

Hier ist der "Anker" zu sehen.

Dass der 4kg hat, habe ich geschätzt. Können auch 5kg sein?

Vielleicht kann Trollwut noch was dazu sagen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg anker_hammer.jpg (161,0 KB, 102x aufgerufen)
__________________
Grüße Franz
Franz_16 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 17.10.2016, 12:47   #57
Bimmelrudi
Mitglied
 
Benutzerbild von Bimmelrudi
 
Dabei seit: 01.2016
Ort: Mitten in der Pampa
Beiträge: 1.593
Standard AW: Feedern vom Bellyboat im Fluss - ein AnglerboardTV-Video

Zitat:
Zitat von fischbär Beitrag anzeigen
Sagt mal, wenn ich in der Elbe bei Magdeburg mit nem Belly rumfahren will, bin ich dann völlig bekloppt, oder ist das mit Weste evtl. doch nicht völlig lebensmüde? So in den Buhnenfeldern, nicht im Hauptstrom, klar.
Spätestens wenns das erste Sportboot mit Karacho stromab kommt, wirste schon merken ob die Idee lebensmüde war oder nicht.
Mit viel Glück wirste in null komma nix ans Ufer gepresst, mit richtig viel Glück gehste unter wie ne Pose
Bimmelrudi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 15:18   #58
Trollwut
Angeln-mit-Stil
 
Benutzerbild von Trollwut
 
Dabei seit: 05.2013
Ort: Rottenburg
Alter: 24
Beiträge: 4.390
Standard AW: Feedern vom Bellyboat im Fluss - ein AnglerboardTV-Video

Zitat:
Zitat von icke2001 Beitrag anzeigen
Danke auch für das tolle video.

@Trollwut. könntest du mal irgendwann Fotos von deinem Rutenhalter einstellen das man auch die Befestigung auf der Unterseite sieht.

l.g. Ralf
Hat "ein wenig" gedauert, sorry.
Keine Ahnung ob andere Bellys auch D-Ringe auf der Unterseite haben, beim Drifter funktionierts jedenfalls so.

Was der Anker wiegt? Keine ahnung, bissl was halt.
Is n normaler Vorschlaghammerkopf, der könnte auch durchaus mehr haben. War halt das, was ich mal zur Verfügung hatte und gratis war er obendrein.
Normal rutscht der eh ein paar Meter, bis er sich irgendwo festsetzt. Hab auch noch nen kleineren, den nehm ich dann fürn See
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 21267535_1433125556735020_73977617_o.jpg (93,4 KB, 29x aufgerufen)
Dateityp: jpg 21284285_1433125553401687_665033949_o.jpg (125,0 KB, 29x aufgerufen)
__________________
Das wichtigste beim Angeln sind lange Arme um zu zeigen, wie groß der Fisch war!
Trollwut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2017, 15:26   #59
Thomas9904
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2000
Beiträge: 82.067
Themenstarter Themenstarter
Blog-Einträge: 2
Standard AW: Feedern vom Bellyboat im Fluss - ein AnglerboardTV-Video

Zitat:
Zitat von Trollwut Beitrag anzeigen
Was der Anker wiegt? Keine ahnung, bissl was halt.
a bissl was mehr - leicht war das Teil nicht ;-))

Funktioniert hats aber bestens (siehe Video), wurde ja vom verankerten Boot aus gefilmt und schau mal, wie ruhig das Belly da lag..
__________________
Wer mich privat erreichen will, kann das über Facebook:
https://www.facebook.com/profile.php?id=100006816947642
Thomas9904 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.09.2017, 15:00   #60
Trollwut
Angeln-mit-Stil
 
Benutzerbild von Trollwut
 
Dabei seit: 05.2013
Ort: Rottenburg
Alter: 24
Beiträge: 4.390
Standard AW: Feedern vom Bellyboat im Fluss - ein AnglerboardTV-Video

Besser spät als nie

Der Artikel dazu:

Ja, das geht. Und bringt viel Fisch.

Bei mir ist der Hauptfisch die Barbe. Häufige Beifänge sind Nasen, Döbel, große Rotaugen und die ein oder andere Brasse.
Mit dem Boot kann ich an Stellen fahren, die vom Ufer aus unerreichbar sind, oder an denen der Futterkorb nur mit absurd hohen Korbgewichten liegen bleiben würde.



Wie die Nase eines Mannes, so auch sein Fangerfolg

Womit der erste, großen Vorteil des Bootsfeederns zu nennen wäre:
Sehr leichte Korbgewichte. So kann man in der Hauptströmung eines Flusses oder in der Nähe des Auslaufs einer Staustufe mit teilweise lediglich 20g leichten Körben angeln.



Friedfische beim Feedern

Man bringt sein Boot in Stellung und setzt den Buganker. Das Boot zeigt jetzt mit der Spitze stromauf. Entweder belässt man es bei einem Anker, was den Nachteil hat, dass man jetzt aufgrund der Strömung immer von links nach rechts pendelt, oder man setzt auch noch einen Heckanker.
Der unterbindet zwar die Bootsbewegung, hat aber den Nachteil, dass er mitunter im Drill eines größeren Fisches hinderlich ist.
Ich bevorzuge die Ein-Anker-Methode, das ist aber Geschmackssache.

Nun da man längs mit der Strömung steht, kann man eigentlich schon mit dem Angeln beginnen. Geefedert wird, wie man es auch vom Ufer aus gewohnt ist. Aus Einfachheitsgründen sollte man aber sein Futter bereits am Ufer angemischt haben.
Wichtig ist, dass man „gerade“ nach hinten aus dem Boot feedert, Würfe zu weit nach links oder rechts also vermeidet. Dadurch vermeidet man ein Rollen des Korbes, was häufig zu Hängern führt.



Eine Barbe

Durch die Strömung sinkt der Futterkorb, egal welchen Gewichts an gestreckter Schnur nach unten, Schnurbögen sind also ausgeschlossen, es besteht direkter Kontakt zum Köder.

Das Einclippen der Schnur kann man sich sparen, da man in einer Linie mit der Strömung fischt. Es ist also egal, ob man mal 3m zu weit oder zu kurz wirft, man liegt immer in seiner Futterspur, solange man gerade stromab fischt. Man kann ganz dreist auch direkt unter dem Boot angeln, sogar das bringt Erfolg.

Wer jetzt noch an der Effektivität des Bootsfeedern zweifelt lässt sich sicher mit dem nächsten Vorteil davon überzeugen es selbst einmal auszuproberen:
Die feine Bissanzeige über die sensible Rutenspitze ist ein Punkt, weswegen man feedert.
Das verträgt sich überhaupt nicht mit dem Schaukeln eines Bootes in der Strömung – könnte man denken. Allerdings ist sowohl die Rute als auch Du als Angler fest auf dem Boot. Jede Bewegung, die das Boot macht, macht die Rute also gleichermaßen mit. Für dich als Angler bleibt die Rute also ruhig. Auch vorsichtige Bisse sind dementsprechend gut zu erkennen.

Aber die gibt es ohnehin eher selten. Denn die meisten Bisse kommen im Vergleich zum Uferangeln knallhart.
Da man nämlich in der starken Strömung angelt hat ein Fisch nicht lange Zeit einen Köder zu erforschen. Für ihn heißt es zuschnappen oder hungrig bleiben.
In den allermeisten Fällen ist nicht einmal ein Anschlag nötig, die Rute ist beim Biss in der Regel komplett krumm und der Fisch hängt.

Gefischt werden kann grundsätzlich mit jeder Feederkombo, ich empfehle allerdings eine Mediumfeederrute mit rund 60g Wurfgewicht und weicher Aktion. Je kürzer die Rute ist, desto handlicher ist sie auf dem Boot. Leider sind die meisten Feederruten länger als 3,60m, auch ich bin nach wie vor auf der Suche nach einem wesentlich kürzeren Modell. Bei der Rolle sollte man nicht unter eine 3000er gehen, die gerne einen Freilauf haben darf um heftige Bisse von großen Barben sicher abzupuffern. Die Schnur sollte einen Durchmesser von 22mm nicht unterschreiten und eine hohe Dehnung besitzen. Die weiche Rute in Verbindung mit hoher Schnurdehnung sorgt dafür, dass der Korb an Ort und Stelle bleibt und nicht über den Gewässergrund gezogen wird, wenn das Boot in der Strömung pendelt.
Ansonsten wird die selbe Technik wie auch vom Ufer aus angewendet.



Thomas mit dem schönsten Mann westlich von Moskau

Wer seinen Futterplatz konstant aufbaut und auch alle sonstigen Regeln des normalen Feederns beachtet muss seine Rute nach einiger Zeit mitunter nicht einmal aus der Hand legen – kaum ist der Futterkorb am Grund angekommen zappelt schon der nächste Fisch an der Rute. Die Bisse lassen sich dann auch mit ein wenig Gefühl wie beim Spinnfischen sehr gut über den Rutenblank erkennen.

Ein wenig speziell ist der Drill vom Boot aus allerdings. Die meisten Fische schwimmen nämlich im Drill gegen die Strömung, das heißt in 90% der Fälle kommt er euch entgegen. Das Schwierigste ist es, eine große Barbe unterm Boot vom Grund hochzubekommen und in der Strömung zu halten.

Aber der Fangerfolg und der Drillspaß sind fantastisch!
Anstatt Korb um Korb vom Ufer aus abzureißen, schnappt euch euer Boot, fahrt raus, und fangt dicke Friedfische. Ich verspreche euch, das macht süchtig!
__________________
Das wichtigste beim Angeln sind lange Arme um zu zeigen, wie groß der Fisch war!
Trollwut ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Stippfischen und Friedfischangeln

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Spinnangeln am Stausee: Ein AnglerboardTV - Video Thomas9904 Raubfischangeln und Forellenangeln 22 26.09.2016 21:21
AnglerboardTV-Video: Rapfen angeln an See und Fluss Thomas9904 Raubfischangeln und Forellenangeln 23 23.10.2015 18:54
Neues Video: Feedern im Fluss Endmin Bilder- und Videoforum 3 11.03.2012 18:38


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 08:48 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,12220 Sekunden mit 14 Queries