Angelfilme

____________

 Garmin Panoptix LiveScope
Garmin Panoptix LiveScope
____________

Angeln in Schweden
Angeln in Schweden
____________

Belly Boat Tour Rügen
Belly Boat Tour
____________

Angeln in Finnland
Hechte am Bodden
____________

Schlag den Superangler 2018
Schlag den Superangler


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln in Norwegen > Angeln und Angeltechniken in Norwegen

Angeln und Angeltechniken in Norwegen Tipps, Tricks und Fragen rund um das Angeln in Norwegen.
Reiseanbieter

Benutzerdefinierte Suche
Anzeigen
angelreisen kn Fin Nor

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 08.04.2003, 23:03   #1
alfnie
Benutzer
 
Dabei seit: 01.2002
Ort: Norwegen, Rødvenfjord
Alter: 66
Beiträge: 541
Standard Fishfinder = Köhler-Scheucher ?

Moin,

habe gerade mal wieder bei ein paar lokalen Netz-Fischern hier am Rødvenfjord/Langfjord/Romsdalfjord den Lauscher gemacht. Weil, das sind die Ersten, die wissen, wenn die Gross-Köhler in Reichweite gekommen sind. Bis jetzt läuft da anscheinend noch nix. Kann sich aber nur noch um Tage handeln.

Irgendwie kam ich dabei mit jemandem auf das Thema
"Fishfinder" zu sprechen. Und dachte an einen späten April-Scherz, wie ich hörte, das Köhler auf die Fishfinder-Signale
mit hastiger Flucht reagieren. Makrelen angeblich auch. Allen anderen Fischen dagegen sollen die Signale aber wurscht sein. Hm, der will mich gründlich auf die Schippe nehmen, dachte ich.

Mein Fischdampfer-Kaptain-Schwager bestätigte mir dann aber, das Köhler und Makrelen sofort abdrehen und durchstarten, wenn sie in den Signal-Bereich kommen und auch der nicht direkt getroffene Teil eines Schwarmes wird sichtlich unruhig. Das beobachte er alle Nase lang ganz deutlich auf der diversen Fischsuch-Elektronik des Dampfers. Tja, man lernt tatsächlich nie aus.

So im Rückblick erinnere ich mich dann auch an die eine oder andere Situation, wo ich eindeutig über einem Köhler-Schwarm dümpelte und gut fing ... bis andere Boote dazu kamen, auf denen Fishfinder dauer-piepten.

Sonst nicht viel Neues hier. Ein paar gute Schellis fanden den Weg in meine Kühltruhe und die Meerforellen werden langsam aktiver, sind mir aber noch zu mager. Wetter tagsüber herrlich, 50-60 km Sicht, nur nachts nähert sich die Temperatur noch dann und wann mal dem O-Punkt.

Grüsse aus Norwegen, alfnie
alfnie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 08.04.2003, 23:12   #2
Klausi
Hechtangler
 
Benutzerbild von Klausi
 
Dabei seit: 12.2000
Ort: Berlin
Alter: 53
Beiträge: 3.101
Standard

Ich kann mir das schon gut vorstellen,dass das Echolot eine scheuchwirkung hat. Der Krpfen reagiert ja auch sehr empfindlich auf das Echolot. Müssen wir mal im Auge behalten.
__________________
Klausi


Angler aus Leidenschaft






Klausi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2003, 06:14   #3
Kalle25
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Bei Makrelen habe ich das, zumindest im letzten Jahr, nicht festgestellt.

Bei Köhlern werden wir in gut 2 Wochen mal verstärkt darauf achten. Bis dahin werden wohl hoffentlich die Großen an Ort und Stelle sein.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2003, 07:05   #4
ollidi
Vaping-Angler
 
Benutzerbild von ollidi
 
Dabei seit: 08.2001
Ort: Ilsede
Alter: 56
Beiträge: 9.219
Standard

Das wäre ja nicht so schön, falls es denn stimmt. Gerade ein Fischfinder kann doch eine riesige Hilfe sein. Das sollte man wirklich mal beobachten.
Evtl. hat Andy ja recht, daß es mit Signalen von raubenden Walen zusammenhängt.
ollidi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2003, 14:18   #5
Norway-fishing
Mitglied
 
Benutzerbild von Norway-fishing
 
Dabei seit: 12.2002
Ort: Ludwigsburg / Baden-Württemberg
Alter: 38
Beiträge: 72
Standard

Ist eine interessante These, die ich auf jeden Fall dieses Jahr überprüfen werde. Meiner Erfahrung nach lässt sich Köhler und Co. jedoch nicht vom Echolot stören. Letztes Jahr befand ich mich in einem Jungköhlerschwarm mit laufendem Echolot und das Wasser im Umkreis von 500 Metern kochte bestimmt 5 Minuten lang vor Köhlern, die gierig schmatzend sich Saandaale einverleibten. Die armen Saandaale waren so verängstigt, dass sie sogar durch die Lenzanlage unseres Motorbootes in das sich dort befindliche Restwasser schwammen. -Wirklich kein Witz!

Kann natürlich sein, dass die Köhler in so einem Fressrausch waren dass ihnen ein komisch schallendes Echolot sonst wo vorbei gegangen ist.

Aber auch sonst hatte ich nicht den Eindruck, dass die Köhler wegen unserem Echolot beunruhigt waren. Wir haben jedenfalls gut gefangen.
__________________
Viele Grüße,
Haldor
Norway-fishing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2003, 14:40   #6
Kunze
vi lærer videre norsk
 
Benutzerbild von Kunze
 
Dabei seit: 02.2001
Ort: Annaberg-Buchholz/ Sachsen
Alter: 52
Beiträge: 11.912
Idee

Hallo!

Interessante Feststellung.

Habe ähnlliches zwar noch nicht feststellen können, aber ich denke wenn das die alten norwegischen Fisch-Kaptäne so beobachtet haben, wird wohl was dran sein.

Wir als Angler driften ja auch in der Regel über Schwärme von Köhlern oder Makrelen und können das nicht ganz so mitkriegen, wie sich die Fische mit oder ohne tickern des Echolotgebers verhalten.

Die Norge Kutters können technisch, trotz Drift, an ihrem gewählten Platz stehen bleiben und somit auch im Laufe der Jahre den Einfluß des Echolotes auf Fische im allgemeinen viel besser beurteilen und die Reaktionen der einzelnen Arten mitbekommen.

Also: einfach mal beobachten.
__________________
Grüße und Petri Heil vom - Junkie aus dem Erzgebirge




Geändert von Kunze (09.04.2003 um 14:43 Uhr)
Kunze ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 09.04.2003, 15:23   #7
wodibo
Großlenghoffer
 
Benutzerbild von wodibo
 
Dabei seit: 03.2001
Ort: Germersheim
Alter: 59
Beiträge: 8.413
Standard

Interessantes Thema.
Sollten wir dieses Jahr mal probieren per Echolot den Punkt anzufahren, das Gepiepe abstellen und bei einer anderen Drift es mal anzulassen.
Ich bin gespannt was da bei rauskommt!
__________________
Skat Champ Februar 07

Der Stress von heute ist die gute alte Zeit von morgen

Entwicklungshelfer für die bayrischen Enklaven - BBT T-Bootfahrer - Jahresboardferkel 2002
wodibo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2003, 16:13   #8
havkat
Mitglied
 
Dabei seit: 04.2001
Ort: Schleswig-Holstein
Alter: 60
Beiträge: 6.496
Standard

Moin!

Ich glaube, da ist was dran.
Der Köhler ist ein Freiwasserfisch, der den Sensorkegel voll abbekommt.
Vielleicht reagiert er auch einfach nur besonders sensibel auf die Schallwellen.
Ich schalte den Pieper sowieso immer ab, wenn ich vor Ort bin.
Wird nur zum Verholen wieder angeknipst.
Man ist sonst nur ständig dabei auf den Bildschirm zu starren. Datt nervt!
Storsei zeigen sich eh so gut wie nie auf dem Echolot. Sind viel zu fix.
Wenn ich Großfischanzeigen am Futterfisch hatte, waren´s zu 99% Dorsche.
Wenn ein Heringsschwarm ohne Begleitung angezeigt wurde, waren die Schwarzjacken da......aber eben für´s Sonar unsichtbar.
__________________
Tight lines!
havkat
Norwegen endet am Nordkap...leider!!

Geändert von havkat (09.04.2003 um 16:16 Uhr)
havkat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2003, 16:31   #9
Meeresangler_Schwerin
MS
 
Benutzerbild von Meeresangler_Schwerin
 
Dabei seit: 09.2000
Ort: Schwerin
Alter: 53
Beiträge: 15.654
Standard

Also gehört hatte ich da schon öffters von das die Echolotwellen die Fische verscheuchen. Auch hier im AB hatten wir das Thema schon mal. So ganz schwach kan ich mich da noch dran erinnern.
__________________
Petri Heil, Jörg
Meeresangler_Schwerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.04.2003, 18:03   #10
Bellyboatangler
Bellyboat Junkie
 
Benutzerbild von Bellyboatangler
 
Dabei seit: 01.2002
Ort: England/Bristol
Beiträge: 2.981
Standard

Konnte solche Beobachtungen noch nicht machen. Fing meine Köhler auch bei eingeschalteten Gerät. Allerdings hatte ich hin und wieder kleine Köhlerschwärme nicht auf dem Echolot. Das gleiche hatte ich auch mal mit Makrelen. Trotzdem waren sie da und wir fingen. Spätestens , wenn das Echolot nur 1m anzeigt und dort sind mindestens 100m, dann sind Makrelen satt da!!!
__________________

Bellyboatangler aus Leidenschaft!
Brandungsangler in englischen Gewaesser!
Christian
Bellyboatangler ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln in Norwegen > Angeln und Angeltechniken in Norwegen

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
bunter Köhler Franz_16 Fischrezepte 6 16.01.2005 17:53
Pilkerfarben für Köhler? sunny Angeln und Angeltechniken in Norwegen 16 20.08.2004 07:23
Kapitaler Köhler Magnus Angeln und Angeltechniken in Norwegen 21 15.08.2004 22:25
Geschmack Köhler? sunny Fischrezepte 24 16.05.2004 22:51
Große Köhler ? norge_klaus Angeln und Angeltechniken in Norwegen 5 12.05.2004 08:24


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:19 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,06471 Sekunden mit 13 Queries