AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Angeln Allgemein

Angeln Allgemein Alles rein was keinem Angelbereich fest zuzuordnen ist.

Benutzerdefinierte Suche

Forenpate
Balzer

Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 12.08.2014, 10:01   #11
gründler
****
 
Dabei seit: 08.2005
Beiträge: 6.794
Standard AW: Angelgerät: Ende der Entwicklung erreicht?

Zitat:
Zitat von Franz_16 Beitrag anzeigen
Aalglöckchen
Auch beim Aalglöckchen bin ich der Ideal-Lösung bislang noch nicht begegnet. Die "Klemm-Glöckchen" fliegen beim Anhieb oder Wurf weg. Die klassischen "Schraub-Glöckchen" bring ich auch nie wirklich so fest, dass sie sich im Drill nicht verdrehen.

--> Ich will ein "perfektes" Aalglöckchen.

.

Moin

Kurz Ot.

Bau dir meine Wäscheklammerbimmel nach,trööt dazu gibt es hier auch.
gründler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 12.08.2014, 10:02   #12
Purist
Spinner alter Schule
 
Benutzerbild von Purist
 
Dabei seit: 07.2012
Ort: Frankfurt
Beiträge: 2.461
Standard AW: Angelgerät: Ende der Entwicklung erreicht?

Zitat:
Zitat von Franz_16 Beitrag anzeigen
Wie ist das bei euch? Gibts da auch Situationen im Angelalltag bei denen ihr auf noch nicht "perfekt gelöste" Probleme stoßt?

Irgedwas das euch regelmäßig nervt? Oder hat der Händler mit seiner Aussage recht, und das Angeln bzw. Angelgerät ist tatsächlich "perfektioniert" ?
Das Rad kann man in dem Bereich wohl kaum neu erfinden. Stellt sich nur die Frage, ob's Innovationen sein müssen, die gar keine sind oder einfach mehr Qualität, evtl. mit Detailverbesserungen, so wie du es angedeutet hast.

Sprengringe nerven mich nicht wirklich, ich tausche sie aber auch nichts am Wasser aus.

Monofile und Spinnangeln? Mich stört die Dehnung nicht, die gehört zum Konzept, wenn man sie benutzt. Allerdings neigt auch die zum Spontanabriß, wenn sie nur eine einzige Verwicklung hatte. Ganz klar ein Sektor, wo Angler sich höchste Qualität wünscht, leider derzeit durch den Hype um Nanofil und Geflochtene total ins Hintertreffen geraten (genauer gesagt: Darüber musste man sich vor 20 Jahren weniger sorgen machen).

Aalglöckchen macht man, bevor man die Rute in die Hand nimmt, ohnehin besser runter, dann gibt's überhaupt keine Probleme und man nervt andere Angler damit nicht !

Köfi-Jigkopf? Das nennt sich Spinnsystem (mit Bleikopf), gibt's, nicht zu billig, seit Jahrzehnten für Köfis, aber auch ein netter Sektor für Selbstbauer. Scheinbar in Vergessenheit geraten?

Bei Keschern hätte ich gerne bessere Verarbeitung und leichteres Gewicht. Früher war das kein Problem, da wussten die Hersteller noch, welche Vorteile 4-Kant Profile bieten und dass man das Klappgelenk auch mit Kunststoffüberschub bauen kann, ohne das der jemals abkrachen würde: Einfach eine stabile (rostfreie) Metallmanschette drum herum machen. Ist in China scheinbar nicht mehr möglich, sowas zu bauen.

Ansonsten würde ich immer auf Qualität pochen. Was da derzeit so alles am Markt zu finden ist, ist vor allem viel "Hui": Massenhaft perfektioniertes Marketing, aber wenig dahinter, zumindest nicht mehr die Zuverlässigkeit und Qualität von früher.
Purist ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2014, 10:04   #13
Fares
Mitglied
 
Dabei seit: 02.2014
Beiträge: 202
Standard AW: Angelgerät: Ende der Entwicklung erreicht?

Zitat:
Zitat von Spin+Fly Beitrag anzeigen
Ich wüsste allerdings auch nicht was ausgerechnet die geflochtene Angelschnur nun mit einer Invention zu tun hat, es sei denn du benutzt sie als zusätzliche Gitarrensaite.

Ich mach dich mal ein wenig schlauer:
http://de.wikipedia.org/wiki/Inventi...l%C3%A4rung%29
Fares ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2014, 10:08   #14
Roy Digerhund
Mitglied
 
Benutzerbild von Roy Digerhund
 
Dabei seit: 07.2010
Beiträge: 645
Standard AW: Angelgerät: Ende der Entwicklung erreicht?

Zitat:
Zitat von Purist Beitrag anzeigen
.

Aalglöckchen macht man, bevor man die Rute in die Hand nimmt, ohnehin besser runter, dann gibt's überhaupt keine Probleme und man nervt andere Angler damit nicht !
Das wäre eine Entwicklung, über die ich mich seeehr freuen würde.
Gruss ROY
Roy Digerhund ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2014, 10:18   #15
Dennis Knoll
Angeln-mit-Stil
 
Benutzerbild von Dennis Knoll
 
Dabei seit: 05.2013
Ort: Meppen
Beiträge: 2.150
Standard AW: Angelgerät: Ende der Entwicklung erreicht?

Schönes Thema, könnte spannend werden.

Wie schon oft hier erwähnt, Grenzen gibt es keine und es gibt immer mehr Methoden die Angelei verbessern um mehr Erfolg oder Komfort zu bringen.

Und wenn dann noch Gesetze kommen, die uns gewisse Möglichkeiten verbieten, dann ist doch gerade Technik und Finesse gefragt.
Erstes Beispiel, das mir da einfällt, wäre der lebende Köderfisch. Die Fängigkeit beim Ansitz-angeln gegenüber dem toten Köderfisch ist relativ eindeutig. Als dann irgendwann mal ein Thread + Video zum Robo Fisch aufgetaucht ist, da gab es doch die erste Idee um das Problem zu umgehen. Doch leider gibt es bisher (meines Wissens nach) noch keine Köder, die einen lebenden Köderfisch imitieren, ohne aktiv zu fischen. Da wäre das erste potential wo sicherlich noch etwas in den Jahren kommen wird. Momentan wäre es von der Preis/Leistung her noch nicht umsetzbar.

Eine andere Idee dazu wäre ein Gerät, das man vielleicht an oder im toten Köderfisch anbringen könnte, das diesen ständig bewegt bzw. zucken lassen könnte. Somit imitiert es einen verletzten Fisch. Ein Motor oder ähnliches wäre da ja machbar.

Gerade im Bereich von Aufnahmen und der Filmerei ist noch Luft nach oben. GoPro und c.o. liefern und gute Möglichkeiten. Wir können vom Kopf, Arm oder Rute aus filmen. Aber mit dem WaterWolf wäre es auch möglich das Geschehen direkt beim angeln zu filmen. Auch hier ist noch Luft nach oben was Ideen und Qualität angeht.


Das waren so die ersten Dinge, die mir spontan zum Zubehör einfallen.
__________________
PB: Hecht: 106cm | Barsch: 44,5cm | Zander: 82cm | Rapfen: 73cm | Mefo: 54cm | Hornh.: 81cm
Zähler 2018: Angeltage: 24 | Hecht: 8 | Zander: 7 | Barsch Ü40: 1 | Karpfen: 35
Zähler 2017: Angeltage: 111 | Hecht: 94/1 | Zander: 66 | Barsch Ü40: 16
Dennis Knoll ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2014, 10:28   #16
Wochenendangler
Mitglied
 
Dabei seit: 12.2009
Ort: Nordsachsen
Beiträge: 81
Standard AW: Angelgerät: Ende der Entwicklung erreicht?

Zitat:
Zitat von Bieberpelz Beitrag anzeigen
Eine andere Idee dazu wäre ein Gerät, das man vielleicht an oder im toten Köderfisch anbringen könnte, das diesen ständig bewegt bzw. zucken lassen könnte. Somit imitiert es einen verletzten Fisch. Ein Motor oder ähnliches wäre da ja machbar.
Moin, da gabs doch mal Motorposen, gibts so was eigentlich noch?
__________________
Gruss Ingo
__________________________________
Schützt unsere Fische, esst mehr Kormorane!
Wochenendangler ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 12.08.2014, 10:39   #17
Franky
Mitglied
 
Dabei seit: 10.2000
Beiträge: 17.123
Standard AW: Angelgerät: Ende der Entwicklung erreicht?

Zitat:
Zitat von Wochenendangler Beitrag anzeigen
Moin, da gabs doch mal Motorposen, gibts so was eigentlich noch?
Noch??????
Franky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2014, 10:43   #18
jkc
...und Jessy; nun in "NL" :-(
 
Benutzerbild von jkc
 
Dabei seit: 10.2007
Ort: NRW
Alter: 33
Beiträge: 6.103
Standard AW: Angelgerät: Ende der Entwicklung erreicht?

Hi, ich denke, dass es da niemals ein Ende der Entwicklung geben wird. Allein was den Einsatz von Elektrik angeht, inzwischen gibt es Futterdrohnen, Sonar-Apps, bezahlbare UW-Kameras, selbst hier im Board wurde/wird an elektrischen Kunstködern gebastelt.
Ob das alles notwendig ist und sich durchsetzt steht auf einen anderen Blatt, aber die Ideen sind da und wirkliche Entdeckungen sind nicht vorherzusehen sonst, wären es ja keine Entdeckungen...


Bei vielen Dingen aus dem Eingangspost dachte ich mir allerdings, ... gibt es doch schon?!

Grüße JK
__________________
back home...
jkc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2014, 10:58   #19
labralehn
Fisch Versteher
 
Benutzerbild von labralehn
 
Dabei seit: 11.2010
Ort: ES / MZG
Alter: 52
Beiträge: 936
Standard AW: Angelgerät: Ende der Entwicklung erreicht?

Was vielleicht mal kommt sind Ruten die im Blank ein Fluid oder Gel mit Metallpartikeln haben werden, daß die Steifigkeit der Rute entsprechend magnetisch steuert.

So ähnlich wie bei den Fahrwerken von manchen Autos.
Hier wird dann mittels magnetischen Metallpartikeln die Härte der Dämpfer entsprechend geregelt, und das im Millisekunden Bereich.

Mit solche einer Rute könnte man dann vielseitiger angeln.
Man könnte die Aktion des Blanks dann entsprechend steuern.
__________________
It's time to put TAPE down.

Frühjahrsferkel 2013

"Wenn ich mir etwas Gutes tun will, so besorge ich es mir selber. (Angelzeug kaufen)"
labralehn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.08.2014, 11:08   #20
vermesser
Mitglied
 
Benutzerbild von vermesser
 
Dabei seit: 04.2007
Ort: Heimatlos
Alter: 36
Beiträge: 6.925
Standard AW: Angelgerät: Ende der Entwicklung erreicht?

Es wird sicherlich noch manche Pseudo Innovation kommen. Und einiges weniges, das wirklich besser ist. Da bin ich mir sicher. Vielleicht kommt auch einiges altes zurück (Raketenpose, größere Auswahl an Blechködern etc.).

By the way: Ne Pose, die den Köderfisch bewegt, gab es definitiv. Aber nie getestet...damals war der lebige in Brandenburg noch erlaubt . Das war irgendwie mit so einer Sprudeltablette glaub ich.
__________________
Jegliche Äußerungen in diesem Forum stellen nur meine persönliche Meinung ohne Gewähr dar und dürfen nicht gegen mich verwendet werden.
vermesser ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Angeln > Angeln Allgemein

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
50 % aufs gesamte Sortiment. Das Ende der Fahnenstange ist erreicht!! Yetis_Angel Aktuelle Angebote 0 07.12.2013 15:21
50 % auf Alle Artikel. Das Ende der Fahnenstange ist erreicht!! Yetis_Angel Aktuelle Angebote 0 07.12.2013 09:18
50 % auf Alle Artikel. Das Ende der Fahnenstange ist erreicht!! Yetis_Angel Aktuelle Angebote 0 06.12.2013 15:23
Boilies - am Ende ihrer Entwicklung? kati48268 Karpfenangeln 107 28.01.2013 16:51


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:54 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,12673 Sekunden mit 14 Queries