AnglerboardTV
Angelfilme

____________

 Rapfen angeln an See und Fluss
Rapfen angeln an See und Fluss
____________

Karpfenangeln mit der Pose
Karpfenangeln mit der Pose Video
____________

Grundeln fangen und
 sauer einlegen

Grundeln fangen und sauer einlegen Video
____________

Karpfenangeln
am Bach

Karpfenangeln am Bach Video
____________

Fische räuchern
Fische räuchern Video


 
Willkommen im Anglerboard.de-Forum.

Sie betrachten unser Forum derzeit als Gast und haben damit nur eingeschränkten Zugriff zu Diskussionen und den weiteren Funktionen.
Wenn Sie sich kostenlos registrieren, können Sie neue Themen verfassen, mit anderen Mitgliedern privat kommunizieren (per PN),
an Umfragen teilnehmen, Dateien hochladen und weitere spezielle Funktionen genießen.
Die Registrierung ist einfach, schnell und vor allem kostenlos, also melden Sie sich an!


Zurück   Anglerboard.de > Fachwissen > Gewässergütebestimmung und Bewirtschaftung

Gewässergütebestimmung und Bewirtschaftung Wie, wann und womit bestimmen? Welche Art der Bewirtschaftung
ist sinnvoll? Was tun wenn Gewässer krank sind?

Benutzerdefinierte Suche
Antwort
 
Themen-Optionen
Alt 16.05.2018, 16:05   #51
rhinefisher
Teilthomasianer
 
Dabei seit: 11.2008
Ort: Krefeld
Beiträge: 1.189
Standard AW: BUND sieht 90% der Gewässer in schlechtem Zustand-Gewässerreport des BUND

Zitat:
Zitat von gründler Beitrag anzeigen
Wie der Fisch ist nicht genießbar???

Erst in 250km???

Wenn der Fisch so schwer belastet ist,dann sollten Ämter doch einen Verzehrsstopp einführen oder wie ist das möglich???
Die Fische schmecken hier so, wie die Luft riecht... .
Und seit wann kümmern sich die Ämter um die Gesundheit der Bevölkerung?
Wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich 7(!) Großkraftwerke.
Diese Dinger allein töten, je nach Berechnung, 4-12000 Menschen im Jahr - da machen die Behörden schlicht nichts.. .
Fische aus dem Rhein werden hier ausschließlich von Osteuropäern gegessen. Vermutlich auch nur weil sie es nicht besser wissen.. . Das meine ich jetzt nicht diskriminierend, aber die scheinen da eine sehr lockere Haltung zu ihrer Gesundheit zu haben.
Die Fische aus dem Rhein schmecken schon übel, aber ich kenne Baggerseen, da riechen die Fische schon beim Ausnehmen nach der daneben liegenden Müllverbrennung.. .
Oder haben den Geruch von Gülle.. .
Kann man natürlich alles verharmlosen oder ins Lächerliche ziehen... .
Petri
__________________
Ich jage nicht um zu töten - ich töte um gejagt zu haben..
rhinefisher ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 16.05.2018, 16:08   #52
Laichzeit
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2011
Alter: 21
Beiträge: 1.671
Standard AW: BUND sieht 90% der Gewässer in schlechtem Zustand-Gewässerreport des BUND

@FF
Du bewegst dich argumentativ auf dünnem Eis, da die WRRL und selbst Natura2000 an sich keine Angelverbote fordern und deshalb keine richtige Angriffsfläche bieten. Die allgemeine Forderung nach Angelverboten ist eine deutsche und im Besonderen niedersächsische Extrawurst, die über den gesetzlichen Rahmen von Natura2000 hinausreicht.
Laichzeit ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 16:16   #53
Fantastic Fishing
16er-Haken
 
Benutzerbild von Fantastic Fishing
 
Dabei seit: 07.2008
Alter: 30
Beiträge: 4.113
Themenstarter Themenstarter
Standard AW: BUND sieht 90% der Gewässer in schlechtem Zustand-Gewässerreport des BUND

Das mag ja sein, aber es werden doch Angler/Bevölkerung indirekt ausgeschlossen. Ich darf jetzt nicht mehr auf der anderen Seite der Elbe meinen Futterkorb versenken. Kein Angelverbot? Nö, ein generelles. Warum darf ich dann nicht dort Fischen? In Sachsen-Anhalt, nicht Niedersachsen.

Die Trennung beider Dinge habe ich schon verstanden, aber mein Vertrauen besteht halt nicht mehr, das wurde endgültig verbraucht.

Und dann nochmals zur Nachfrage:

Haben Nabu und CO. kein Interesse an Schutzgebieten die aus renaturierten Gebieten hervorgegangen sind/ hervorgehen werden und werden diese Bereiche nicht in Zukunft für Erweiterungen von Natura2000 oder einem neuen Kindchen genutzt?

Ich nehme niemandem ab, das solche Gedankenspiele seitens der Initiatoren und anderen Nutznießern nicht stattfinden.
__________________
Ein Schiff kann ohne Kapitän segeln, wenn die Mannschaft stimmt.
Fantastic Fishing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 16:17   #54
Toni_1962
freidenkend
 
Dabei seit: 04.2004
Ort: Bayern
Beiträge: 6.188
Standard AW: BUND sieht 90% der Gewässer in schlechtem Zustand-Gewässerreport des BUND

AMEN.
__________________

Toni_1962 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 16:37   #55
Kotzi
Mit-Glied
 
Dabei seit: 06.2009
Ort: Greifswald
Alter: 27
Beiträge: 1.563
Standard AW: BUND sieht 90% der Gewässer in schlechtem Zustand

Zitat:
Zitat von Kotzi Beitrag anzeigen
Irgendwie kommts bei dir nicht an, diese Diskussion ist somit keine wenn alles der persönlichen Doktrin untergeordnet wird und "passend" interpretiert wird inkl. Negierung und Weigerung simple Fakten anzuerkennen. Ich bin somit raus.

Anti-Intellektualismus und Scharfmacherei par Excellence.

@Leech

Die Hauptbemängelung der WRRL ist nicht der chemisch schlechte Zustand der Gewässer, dieser Verbessert sich sogar kontinuierlich. Die Bemängelung ist Größtenteils die Unnatürlichkeit des Gewässers und oftmals Eutrophierungen (Landwirtschaft, wer wohnt in Niedersachsen und freut sich über feinstes Nitratgrundwasser?)

Ganz simpel ökologisch ausgedrückt am Beispiel eines kleineren Flusses. Wo vermutest du mehr Fische, im Kanal oder im natürlich mäandrierenden Fluss? (Sprichtwort Diversität, Lebensräume). Kommt zwar nicht bei allen Gewässertypen hin, aber bei den meisten.

Auf Seite 2 schon erkannt. Deswegen diskutiere ich eigentlich nicht mehr im Internet.
__________________
Ich habe keine „Meinung“. Ich spreche Fakt.
Kotzi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 16:44   #56
Testudo
Schützer und Nutzer
 
Dabei seit: 06.2012
Alter: 50
Beiträge: 1.284
Standard AW: BUND sieht 90% der Gewässer in schlechtem Zustand-Gewässerreport des BUND

Schade, das ein interessantes Thema so ad absurdum geführt wird.

Über Tatsachen kann man diskutieren, über die Gefühle, die diese bei jemandem auslösen auch, aber es führt zu nichts. Daher fände ich es gut, wenn man Themen sachlich betrachtet.
__________________
Gruß Frank

„Noch nicht komplett im Arsch“
Testudo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt   Heute, 6:30  
Gast
 
 
n/a
Ort: Internet
Beiträge: n/a
Default Werbung




Sie möchten diese Werbung nicht sehen?
Dann melden Sie sich kostenfrei als Mitglied an!
Werbung ist gerade online  
Alt 16.05.2018, 17:08   #57
KaroFisch
Mitglied
 
Dabei seit: 11.2014
Ort: Hamburg
Alter: 45
Beiträge: 247
Standard AW: BUND sieht 90% der Gewässer in schlechtem Zustand-Gewässerreport des BUND

Ich habe zwar den gesamten Thread gelesen, aber mich nicht in die Links vertieft. Zu den umstrittenen Differenzierungen will ich mich also nich äussern.
Ich sehe aber wiederholt den Unterschied zwischen einem Teil der Menschheit, die meint Politik müsste für ihre persönlichen Interessen agieren, und einen anderen Teil der das Allgemeinwohl als wichtiger ansieht als die Eingeninteressen. Ich oute mich mal als linksversiffte Zecke und gebe zu es wäre mir lieber in 40 Jahren an gesunden Gewässern spazieren zu gehen als in überlasteten, kanalisierten Gewässern zu angeln.
Ohne Einschränkungen wird sich nichts ändern. Und wenn sich nichts ändert schafft sich die Menschheit ab.
__________________
Mir schietegal wer dein Vadder is, solange ich hier angel läuft keiner übers Wasser.
KaroFisch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.05.2018, 17:22   #58
Laichzeit
Mitglied
 
Dabei seit: 01.2011
Alter: 21
Beiträge: 1.671
Standard AW: BUND sieht 90% der Gewässer in schlechtem Zustand-Gewässerreport des BUND

Für mich ist es der Unterschied, ob wir in 40 Jahren an renaturierten Gewässern angeln oder nur spazieren gehen.
Die Verbote sind das verhandelbare Teil am Gesamtkonzept und der Naturschutz darüber raus kommt, egal wie sehr sich manche dagegen in den Wind stellen. Die Möglichkeit anstelle von renaturierten Gewässern mit Einschränkung den Jetzt-zustand ohne Renaturierungen und Einschränkungen zu belassen, gibt es nicht.
Laichzeit ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 07:12   #59
Deep Down
Mitglied
 
Dabei seit: 08.2010
Beiträge: 3.061
Standard AW: BUND sieht 90% der Gewässer in schlechtem Zustand-Gewässerreport des BUND

Welches Ziel möchte man denn erreichen?

Vor- oder nacheiszeitlich?
Ohne jeglichen menschlichen Einfluß?
Wenn mit Einfluß, dann Zustand bevor die Kirche Fisch als Nichtfleisch deklariert hat oder doch irgendwann danach?

Stellt sich somit bereits die zeitlich einzuordnende Frage, was ist der Status natürlich und eventuell im Anschluß was denn dann naturnah? Erst dann kann man einen "beklagenswerten Zustand" überhaupt " definieren!

Ist der Mensch nicht selbst bereits Natur?

Da die Gattung Mensch seit ihrem Erscheinen in Europa als Teil des Systemes galt, kann man sie eigentlich nur aus dem System entfernen, wenn man keinen Einfluß wünscht und wohl "natürlich" oder "nicht beklagenswert" meint!

Geändert von Deep Down (18.05.2018 um 07:18 Uhr)
Deep Down ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.05.2018, 21:32   #60
KaroFisch
Mitglied
 
Dabei seit: 11.2014
Ort: Hamburg
Alter: 45
Beiträge: 247
Standard AW: BUND sieht 90% der Gewässer in schlechtem Zustand-Gewässerreport des BUND

Was ist deine Idealvorstellung?
Es geht eben darum den Menschen langfristig nicht aus dem System zu entfernen. Und mit Langfristig meine ich 100+ Jahre...was eigentlich kurzfristig ist wenn man kein Egoist ist.
__________________
Mir schietegal wer dein Vadder is, solange ich hier angel läuft keiner übers Wasser.
KaroFisch ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Zurück   Anglerboard.de > Fachwissen > Gewässergütebestimmung und Bewirtschaftung

Lesezeichen

Themen-Optionen

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Themenstarter Forum Antworten Letzter Beitrag
Pressemeldung: Europäischer Tag der Meere: Bund muss Meeresschutz aktiv voranbringen Thomas9904 Branchen-News 0 23.05.2011 07:52
VDSF-Bund-Präsident Mohnert kämpft weiter gegen Einheit der Angler Thomas9904 Angeln in Politik und Verbänden 151 28.03.2011 18:18


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:09 Uhr.


Datenschutzerklärung | Impressum | Kontakt



© 2000 Anglerboard.de
Technical support by MLIT

Seite wurde generiert in 0,10595 Sekunden mit 15 Queries